Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

408.906 Shows5.149 Titel1.577 Ligen29.628 Biografien9.674 Teams und Stables4.360 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Wrestlingskandale

In dieser Rubrik findet ihr eine Zusammenstellung von 31 Skandalen, die die Wrestlingwelt in mehr oder weniger großem Umfang erschüttern ließen. Geordnet sind sie absteigend nach dem Zeitpunkt ihrer Eintragung in unsere Datenbank.
Skandalwahl

Psicosis in Deutschland
Der ein oder andere Leser von Genickbruchs Diskussionsforum wird die folgende Geschichte schon mitbekommen haben, als sie einst von statten ging, für alle anderen wollen wir sie an dieser Stelle nochmal aufrollen. Zugetragen hat sie sich in der Zeit rund um Halloween 2008. Für viele Fans dieses aus dem Keltischen stammenden Festes ist die Tatsache das Tolle, dass man sich an jenem Abend verkleiden und völlig frei bewegen kann, ohne dass die anderen genau wissen, wer unter der Maske steckt. Diese lustige Tradition schien man auch bei German Stampede Wrestling zu mögen. Schaut man hingegen genauer hin, dann hat sich die deutsche Liga bei ihrer "Fright Night" im hessischen Michelstadt entweder blamiert oder aber ihre Fans hinters Licht geführt - je nachdem, wie man die Hintergründe des Skandals, der sich in der Odenwaldhalle abspielte, deuten möchte.

Denn neben den Regulars der Liga hatte man für die damalige Show neben Daizee Haze noch einen zweiten Gaststar angekündigt - laut GSW-Aussage niemand geringeren als den aus allen vier großen US-amerikanischen Ligen bekannten Psicosis. Doch schon im Vorfeld zur Show kamen Bedenken auf, nachdem wir hier bei Genickbruch berichtet hatten, dass die mexikanische Promotion AAA nicht etwa das mittlerweile ohne Maske als Nicho el Millonario auftretende Original nach Deutschland schicken würde, sondern den seit 1997 in der AAA das Gimmick verkörpernden Psicosis. Nach dieser Meldung verbreitete sich die Nachricht auch auf anderen deutsche Seiten, und so sah man sich seitens German Stampede Wrestling gezwungen, noch einmal klarzustellen, dass es das Original sein würde, das am 1. November 2008 gegen Steve Douglas in den Ring steigen sollte.

Laut den anwesenden Fans konnte nach der Show eindeutig gesagt werden, dass German Stampede Wrestling definitiv den zweiten Psicosis verpflichtet hatte und nicht etwa Nicho, wie man es mehrfach ankündigt hatte. Womit sich natürlich eine Frage stellte: hatten die GSW-Offiziellen nicht gewusst, wen sie da buchen, oder wurden die Fans bewusst betrogen? Beides warf kein gutes Licht auf die Liga und ihre Verantwortlichen, doch entscheidet selbst - indem wir den Ablauf des Geschehens nochmal durchgehen.

Am 27. September 2008 verkündete man bei der GSW-Veranstatung "Unstoppable 2008", dass der ehemalige WWE-, WCW-, ECW- und TNAW-Wrestler Psicosis am 1. November der Stargast bei der "Fright Night" werden würde. Dies wurde später auch auf der ligeneigenen Homepage noch einmal bestätigt. Am 7. Oktober 2008 wurde dann hier bei Genickbruch berichtet, dass die AAA ihrerseits eben nicht den inzwischen ebenfalls dort antretenden Nicho angekündigt hatte, sondern den Wrestler der Vipers, der seit 1997 dieses Gimmick in Mexiko verkörpert. Daraufhin fragte unser Mitarbeiter Daniel Prophet direkt bei German Stampede Wrestling nach und bekam als Antwort, dass definitiv das Original nach Michelstadt kommen würde. Da intensive Spekulationen einsetzten, sah sich das GSW-Office dazu genötigt, selbst noch einmal etwas zu dem Thema zu sagen - nämlich folgendes: "Es ist natürlich so, wie angekündigt. Zudem wird er aus verschiedenen Gründen eine Maske tragen. Nach Rücksprache mit AAA können wir leider nicht weiter ins Detail gehen." In den folgenden Wochen vermeldete die AAA auf ihrer Homepage regelmäßig Updates zum Deutschlandaufenthalt von Psicosis, verblieb allerdings weiter dabei, dass es sich um die aktuelle Version handeln solle.

Führt man sich nun noch einmal die Fakten vor Augen, dann bleibt eigentlich nicht mehr viel Platz zum Spekulieren. Denn selbst wenn man davon ausgeht, dass man bei German Stampede Wrestling anfangs nicht wusste, wen man da buchte (wäre bereits peinlich genug wäre), hätte man spätestens nach Genickbruchs Veröffentlichung des Umstandes und der angeblichen Rücksprache mit der AAA definitiv wissen müssen, dass es nicht Nicho sein würde, der da kommt. Und nicht zuletzt werden Flugtickets auf den bürgerlichen Namen gebucht. Spätestens von diesem Zeitpunkt an muss es sich also um Bauernfängerei und um Täuschung der Fans gehandelt haben.

Doch damit nicht genug - ein Boardoffizieller schrieb auf dem GSW-Board alsbald eine "Klarstellung", laut der der zweite Psicosis auch WCW-Auftritte absolviert haben soll, wenn das Original nicht in der Lage war, anzutreten. Diese Aussage entspricht jedoch nicht den Tatsachen, denn die AAA hatte schon kurze Zeit nach "When Worlds Collide" im Jahre 1994 aus Angst vor personellem Aderlass jegliche Zusammenarbeit mit World Championship Wrestling aufgekündigt, was überhaupt erst der Grund war, aus dem sich die erfolgreichen Mexikaner dieser Zeit von der AAA lossagten und sich Arbeitgeber in den USA suchten. Weiterhin lag die AAA bis ins neue Jahrtausend hinein mit dem originalen Psicosis im Clinch, verhinderte Auftritte von ihm in ganz Mexiko außerhalb der Laguna-Region, und verwendete bei der Neubesetzung ihrer Gimmicks gezielt Wrestler, mit denen vorher vereinbart wurde, dass sie nicht in den USA auftreten würden, um keine weiteren Abgänge verkraften zu müssen.

Während die separaten Foren zu den einzelnen Veranstaltungen auf dem GSW-Board normalerweise in einer Unterrubrik namens "Past Events" gespeichert werden, verschwand das Forum zur "Fright Night" übrigens vollkommen vom Erdboden.
Seite: 1 2 3 ... 17 ... 25 26 27 28 29 30 31
 
 
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist eine Sportart, die ihren Tribut am Körper einfordert und leider passiert es allzu oft, dass Wrestler viel zu früh von uns scheiden. Ob durch natürliche Tode oder Unfälle, ob in jungen Jahren oder im hohen Alter, unsere Datenbank hat die Todestage und -ursachen von weit über 2000 Recken erfasst um euch auch über dieses traurige Kapitel unseres Lieblingssports zu informieren. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wer sich ständig im Ring aggressiv bekämpft, der ist auch in seiner Freizeit nicht immer friedlich. Anders ist ein Großteil der unzähligen Verhaftungen von Wrestlern kaum zu erklären. Neben Gewaltverbrechen ist auch der Missbrauch von Substanzen ein häufiger Grund für einen Aufenthalt hinter Gittern. Genickbruch hat die Delikte in einer Datenbank zusammengefasst, damit ihr auf dem Laufenden seid, wenn ein Wrestler wieder einmal hinter Schwedischen Gardinen sitzt anstatt im Ring aufzutreten. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz