Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

418.957 Shows5.224 Titel1.596 Ligen29.772 Biografien9.866 Teams und Stables4.510 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
NWS Summer Madness 2006

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 4. Juni 2006
VeranstaltungsortSan Sebastían (Puerto Rico)
Navigation
zum Showarchiv: NWS
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Kämpfe bewerten
- Two Faces (Spinal und Steve Zero) besiegten Los HP (Stefano und Bolo The Red Bulldog) in ihrem Debütmatch. Steve Zero und Stefano schlugen sich außerhalb des Ringes, weswegen der Ringrichter versuchte, die beiden zu trennen. In dem Augenblick kam Ash zum Ring und wollte Spinal niederschlagen, der wich jedoch der Attacke aus, so dass Bolo getroffen wurde. Spinal warf Ash anschließend aus dem Ring und pinnte Bolo.

Nach dem Ende des Kampfes schien es zu einer offenen Auseinandersetzung von Los HP zu kommen, als Bolo und Stefano ihren Teamkollegen Ash zur Rede stellten. Erst als Livewire hinzugerannt kam und schlichtete, konnte die Situation wieder bereinigt werden.

- Turnier um den NWS Television Title: Halbfinale
Livewire
besiegte Bone Crusher und zog damit ins Finale ein. Bone Crusher dominierte praktisch den gesamten Kampf über. Am Ende des Matches überprüfte der Ringrichter gerade den Gesundheitszustand von Livewire, als sich Ash anschlich und Bone Crusher mit einem F-5 niederstreckte. Livewire erholte sich wenig später und konnte zum entscheidenden Pinfall ansetzen.

- Turnier um den NWS Television Title: Halbfinale
Ash
besiegte Brent Dail dank der Unterstützung von Livewire. Dail hatte zu einem Small Package angesetzt, doch Ash konnte die Aktion seinerseits zu einem Einroller umdrehen. Gleichzeitig griff Livewire ihn an den Händen, um zusätzlich Druck auf Dail ausüben zu konnen, und so wurde auf diese Weise der Sieg erzielt. Damit hieß das Finale um den neuen Television Title somit Ash gegen Livewire, Partner gegen Partner.

- NWS Jr. Heavyweight Title Match
William de la Vega
besiegte Reyko (c) und wurde somit zum zweiten Mal in seiner Karriere NWS Junior Champion. Zunächst erschallte die Musik der Adorables und es erschien Love Adonis, der darum bat, ebenfalls an dem Match teilnehmen zu können. Während der Ringrichter mit Love Adonis beschäftigt war, kam Stefano zum Ring und wollte William mit einem Schlagring niederstrecken. Der jedoch wich aus, so dass Reyko getroffen wurde. Mit einem Flying Kick beförderte William Stefano daraufhin aus dem Ring, coverte Reyko und holte sich den Gürtel zurück.

- Fire Blaze besiegte Gigante Rain Stain via Disqualifikation. Fire Blaze versuchte mit Highflying-Aktionen zum Erfolg zu kommen, konnte sich jedoch auf diese Weise nicht großartig durchsetzen. Trotzdem hatte Rain Stain größere Probleme als bei seinen bisherigen Squash-Matches. Nach einer Weile tauchte dann plötzlich Bone Crusher auf. Er attackierte Fire Blaze und sorgte auf diese Weise für einen Kampfabbruch.

Da Rain Stain und Bone Crusher nach dem Match weiter auf Fire Blaze einschlugen, kam eine Reihe von Babyface-Wrestlern zu seiner Unterstützung zum Ring. Rain Stain konnte jedoch weiterhin gegen Fire Blaze dominieren, bis der bisherige IWA-Wrestler Noriega überraschend auftauchte und für die endgültige Rettung sorgte. Rain Stains Manager El Profe nahm sich daraufhin ein Mikrofon und empfahl den Zuschauern, dass sie besser ihre Geldbörsen und Brieftaschen verstecken sollten (die IWA hatte Noriega gefeuert, da er im Backstagebereich beim Stehlen erwischt worden war). Außerdem ergänzte Profe, Eltern sollten ihre Töchter verstecken, denn Noriega hätte mehr als fünfhundert uneheliche Söhne. Anschließend forderte Profe die anwesenden Sicherheitskräfte auf, Noriega entfernen zu lassen. In dem Augenblick erschien Dr. César Vargas und hob den Befehl an die Securitry-Crew wieder auf. Vargas erläuterte, Noriega hätte am Morgen einen NWS-Vertrag unterschrieben, deshalb hätte er das Recht, vor Ort zu sein. César ergänzte, dass Noriega in der kommenden Woche auf Bone Crusher treffen würde, Rain Stain wiederum würde erneut gegen Fire Blaze antreten müssen.

Es folgte die "Zona Rosa", das Interviewsegment der Adorables. Zu Gast war diesmal Dr. Vargas, da er eh schon am Ring war. Vargas erklärte, er sei heute hier, um das Segment diesmal der vierzigjährigen Karriere von Carlos Colón zu widmen. Carlos kam zum Ring und wollte mit Vargas reden, doch ehe er etwas sagen konnte, erschallte die Musik von José Chaparro. Chaparro erschien und hatte Victor Jovica und Dutch Mantel im Schlepptau. Jovica gestand Colón zu, dass er der Mann sei, der Wrestling nach Puerto Rico gebracht hätte - inzwischen aber sei er nicht mehr als sein Angestellter. Vargas unterbrach Jovica und fragte ihn, was zum Teufel er in der NWS zu suchen hätte. Carlos Colón pflichtete Vargas bei und wies darauf hin, dass die Probleme des Councils auch beim Council selbst zu lösen seien, und nicht in den Shows einer anderen Liga. Dutch Mantel mischte sich ein und erklärte, es sei völlig egal, bei welcher Liga man gerade sei, es sei nun endlich an der Zeit, dass Colón den Übernahmevertrag des Councils unterzeichnet. Ehe Colón antworten konnte, unterbrach Vargas die Streithähne und fragte in Richtung Jovica und Mantel, wer zur Hölle sie zu sein glaubten, dass sie ihre miesen Geschäfte in der NWS abwickeln wollen. Vargas erinnerte Jovica daran, dass er selbst "zwei Millionen" für das Council geboten hatte, was Jovica jedoch abgelehnt hätte. Und nun würde er die Liga plötzlich an unbekannte Mafiatypen verscherbeln wollen. Jovica lachte Vargas nur aus, woraufhin Vargas Jovica dazu herausforderte, beim Bruiser Brody Memorial fünf Wrestler des Councils in einem Elimination Match gegen fünf Wrestler der NWS zu stellen. Jovica lachte weiter und stimmte dem Match zu. Da man gerade in einer munteren Herausforderungslaune angelangt war, forderte Carlos Colón von Jovica und Mantel, dass sie bei der gleichen Show gegen ihn und Vargas antreten sollen, doch die Rudos ließen ihn mit seiner Forderung einfach stehen und marschierten ab.

- Extreme Rules Match
Jason X
besiegte El Bronco #1 durch einen Headbutt mit seiner Hockeymaske.

Als nächstes hätten die Bad Guys ihre Tag Team Titles gegen America's Most Wanted verteidigen sollen. Die angekündigten Herausforderer hatten Puerto Rico jedoch bereits am Morgen verlassen. Stattdessen tauchte José Chaparro auf und erklärte, die Bad Guys würden gegen einen der beiden WWC Tag Team Champions, nämlich Rico Suave, und einen WWE-Wrestler antreten müssen. El Profe glaubte letzteres nicht, da Chaparro ohnehin nicht "den Mut" hätte, um Leute wie John Cena oder Shawn Michaels zu engagieren. Chaparro erwiderte, dass er dies gar nicht bräuchte, denn er habe jemanden gefunden, der größer als Kane und The Big Show sei: Matt Morgan.

- Tag Team Titles Match
Bandido und Crazy Rudy (c)
besiegten Matt Morgan und Rico Suave, nachdem ein Stapel Wrestler der Academia (die von Profe gemanagten Leute) zum Ring kamen und die Herausforderer attackierten. Anschließend wurde Rico von den Bad Guys gecovert, und der Ringrichter wurde dazu gezwungen, den Pinfall durchzuzählen.

- Battle Royal
Livewire
besiegte vierzehn andere Wrestler der NWS, des World Wrestling Councils und der regionalen Indyligen. Die letzten vier Männer im Ring waren Livewire, Ash und die Bad Guys. Nachdem Los HP die Tag-Team-Champions eliminiert hatten, stieg Livewire aufs oberste Seil und sprang eine Top Rope Bodypress gegen seinen Partner. Ash fing Livewire auf, ging dabei jedoch zu Boden und Livewire blieb auf ihm liegen. Daraufhin zählte Livewire selbst einen Three Count und erklärte sich zum Sieger. Anschließend feierten Ash und Livewire gemeinsam diesen "Sieg".

- NWS Television Title Match
Ash
besiegte Livewire und wurde damit zum ersten Träger des neuen Gürtels. Nachdem der Kampf technisch hochwertig begonnen hatte, versuchte sich Ash von Minute zu Minute mit immmer schmutzigeren Aktionen. Das rief mit Stefano und Bolo die beiden anderen Mitglieder von Los HP auf den Plan, zum Ring zu kommen. Stefano diskutierte mit Ash, während Bolo dem dadurch abgelenkten Livewire urplötzlich einen Spear verpasste. Es folgte ein Pedigree von Stefano gegen Livewire und der F-5 von Ash. Der Pinfall war danach nur noch Formsache.

Nachdem der Titel überreicht war, kamen Stefano und Bolo zurück, um Livewire zu attackieren. Ash fragte die beiden, was in sie gefahren sei. Livewire rappelte sich indessen wieder auf und stellte sich an Ashs Seite, nachdem er mitbekommen hatte, dass Ash das Verhalten von Stefano und Bolo offensichtlich in Frage gestellt hatte. Ash aber streckte Livewire mit einem erneuten F-5 nieder. Danach prügelte man zu dritt auf Livewire ein. Stefano nahm sich ein Mikrofon und erklärte, er sei es leid, wegen Livewire ein Clown sein zu müssen anstatt eines Wrestlers. Fortan gäbe es eine neue Version von Los HP, ohne Livewire. Gleichzeitig stellte Stefano José Chaparro als den neuen Manager des Stables vor. Danach wurde weiter auf Livewire eingeprügelt, bis dieser von Glamour Boy Shane gerettet wurde.

- #1 Contender Match auf den Heavyweight Title - Three Way Dance
Glamour Boy Shane
besiegte José Rivera Jr. und Black Pain. Damit gewann er nicht nur einen Titleshot, sondern er behielt auch das Recht, weiter für die NWS antreten zu dürfen. Hätte er verloren, wäre er aus der Liga gefeuert worden. Eigentlich hatte man angekündigt, dass Abbad anstatt von José Rivera anzutreten hätte, doch der legte einmal mehr eine No Show hin. Glamour Boy Shane wurde schon kurz nach dem Matchbeginn aus dem Ring geworfen. Immer, wenn er wieder hineinklettern wollte, trat ihn Black Pain zurück aus dem Ring. Am Ende schaffte es Shane trotzdem. Er verpasste dem Universal Champion einen Low Blow. Es folgte ein Neckbreaker von Rivera gegen Black Pain sowie der Elbow From Heaven durch Shane. Anschließend gestattete José es Shane, Black Pain zu covern. Auf diese Weise hatte der Glamour Boy gewonnen und war somit neuer Top-Herausforderer auf den NWS Title.

- NWS Heavyweight Title Match
Tim Arson (c)
besiegte Glamour Boy Shane via Disqualifikation per Reverse Decision und behielt somit seinen Titel. Da Shane durch das vorangegangene Match noch schwer erschöpft war, dominierte Arson den Kampf. Trotzdem schaffte Shane es, Arson gegen Ende niederzustrecken und aufs oberste Seil zu klettern, von wo aus er den Elbow From Heaven springen wollte. In dem Augenblick kam El Profe zum Ring und lenkte den Ringrichter ab. Auch Bandido tauchte auf, um Arson einen Schlagring zuzustecken. Ehe Arson diesen jedoch einsetzen konnte, war José Rivera Jr. zur Stelle und streckte den Heavyweight Champion mit einem Stunner nieder. Shane schnappte sich daraufhin seinerseits den Schlagring, schlug damit auf Arson ein und coverte ihn. Da der Ringrichter aber den Schlagring auf Shanes Hand erspähte, sprach er nachträglich eine Disqualifikation aus und erklärte Arson zum Sieger.

Aufgrund der Stipulationen, die vor dem Kampf angesetzt worden waren, hatte Shane nicht nur verloren, vielmehr musste er auch die NWS verlassen. José Chaparro marschierte zum Ende der Show zum Ring, und gemeinsam mit Profe, Arson, Bandido und der Academia-Sekretärin Yaritza feierte er Shanes Abgang. Bandido ließ es sich nicht nehmen, in den Umkleidekabinen zu verschwinden und mit Shanes Sporttasche zurückzukehren, um sie ihm zu übergeben, damit der Glamour Boy so schnell wie möglich das Weite suchen konnte.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ihren Status als Berühmtheiten, sei es landesweit oder sogar über die Grenzen der USA hinaus, konnten Wrestler in der Vergangenheit immer wieder nutzen, um auch in Hollywood oder anderen Filmschmieden unterzukommen. Gerne werden sie als Fieslinge und Bösewichte eingesetzt, aber auch so manche überraschende Hauptrolle wurde bereits ergattert. Genickbruch bietet einen umfangreichen Überblick über die schauspielerischen Aktivitäten der Wrestlingwelt. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA gibt es große Wrestlingfamilien, sondern auch in Kanada, oder wie in diesem Fall in Mexiko. Über drei Generationen erstreckt sich die Geschichte der Guerreros, die sich auch außerhalb ihrer Heimat einen großartigen Ruf aufbauen konnten. Excuse me, aber Vickie ist nicht einmal annähernd das bedeutendste Mitglied und davon können sich unsere Leser in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition selbst überzeugen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz