Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

482.195 Shows5.868 Titel1.790 Ligen31.203 Biografien10.980 Teams und Stables5.289 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #882

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 19. April 2010
VeranstaltungsortIZOD Center in East Rutherford, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl15.411
Theme Song Nickelback - Burn it to the Ground
KommentatorenJerry Lawler und Michael Cole
Rating3.06 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 5911
Notendetails
1
   
5%
2
   
12%
3
   
21%
4
   
19%
5
   
33%
6
   
12%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (51)
Kämpfe bewerten












Das RAW mit den abwesenden Superstars begann mit dem Comeback einer Ex-Mitarbeiterin von WWE, wenngleich auch nur für einen Abend. Lilián García vertrat ihren verhinderten Kollegen Justin Roberts als Ringsprecherin. Sie kündigte Triple H an, der offiziell verkündete, dass ein Vulkanausbruch in Island schuld daran sei, dass die RAW-Stars in Europa fest säßen. An Gaseruptionen seien sie zwar bereits gewöhnt, dies hätte aber meist mit Big Show und mexikanischem Essen zu tun. Dann fuhr er fort dass die Fans nun meinen könnten, er würde ein zweistündiges Ironman Match gegen den Tontechniker abhalten, aber das wäre Blödsinn. Auch ohne die anwesenden Wrestler werde RAW eine Show von höchstem Standard abliefern. Hunter ging auf Sheamus und deren Match bei Extreme Rules ein, wollte den Iren windelweich prügeln, solle dieser bei der Großveranstaltung auftauchen.

Plötzlich tauchten CM Punk und die Straight Edge Society auf und Punk erklärte, dass die SmackDown-Jungs es geschafft hätten über den großen Teich, leider wären sie in New Jersey gelandet und das stinke. Weiters erinnerte er daran, dass er möglicherweise schon in einer Woche Teil des RAW-Rosters sein könne, in dem Fall werde er die SES mitnehmen. Trips fragte scherzenderweise nach ob er damit beide meine und wollte weiters wissen, warum die sich die Haare abrasieren mussten und Punk nicht. CM erklärte, dass keine fremdartigen Chemikalien seinen Kopf berühren dürften, was HHH als den Verzicht auf Shampoo und Seife identifizierte. Er erwähnte das Match gegen Rey Mysterio, das bereits das Ende der Haare von Punk bedeuten könne. Der Straight Edge Superstar konterte mit einem Vortrag über die Vorzüge des Straight Edge Lebensstiles, also musste Hunter den freien Willen in einem freien Land verteidigen und tat dies mit einigen Beispielen was die Fans alles tun und lassen könnten. Am Ende sagte er, dass es auch sein freier Willen sei nun vor Punk zu treten und ihm den Hintern zu versohlen. Punk war nach wie vor sauer in New Jersey zu sein, freute sich dann aber Triple H als neuestes Mitglied in der SES zu begrüßen und ihm den Kopf zu rasieren. Luke Gallows und er konnten Hunter niederschlagen und Serena stand mit einer Schere bereit. Rey machte den Save und verjagte Serena, fertigte gemeinsam mit HHH dann Luke ab und sie wollten nun Punk die Haare abschneiden, doch der wurde in letzter Sekunde von Gallows gerettet.

Drew McIntyre vs. Matt Hardy
Den besseren Beginn hatte Hardy, nach einem Swinging Neckbreaker und einer Clothesline ging es aus dem Ring. Dort konterte Drew eine Attacke und schickte Matt gegen die Ringtreppe. Das erlaubte ihm ein Comeback, das aber nur von kurzer Dauer war. Hardy mit dem Side Effect und einem weiteren Neckbreaker, jeweils zum Two Count. McIntyre wollte überraschend den Future Shock ansetzen, das misslang noch, doch kurz darauf konnte er ein schnelles Cover zum Three Count durchziehen.
Sieger: Drew McIntyre

Über Satellit war nun John Cena zugeschaltet, der traurig war es nicht zur Show geschafft zu haben, aber den RAW-Stars ginge es dennoch ganz gut. Seine Vorbereitung auf Extreme Rules ginge wie gewünscht voran und selbst wenn er nach Baltimore schwimmen müsse, werde er Batista besiegen und nach dem Ten Count der Champion bleiben.

Vladimir Kozlov befand sich nun im Ring und beschwerte sich darüber von den Gastmanagern schlecht behandelt zu werden. Dann ließ er Jerry Lawler ein Statement vorlesen, darin zog er über die Amerikaner her und fühlte sich von ihnen allen benachteiligt. Weiters ging es darin darum, dass Russland den USA überlegen sei. Am Ende drückte Kozlov noch seine Freude darüber aus, dass ein russischer Geschäftsmann das Basketballteam der New Jersey Nets gekauft habe und es hoffentlich bald aus diesem Bundesstaat entführen werde. Kozlov verlangte nun einen ordentlichen Kampf, das rief die Gastmanager auf den Plan. Will Forte und Kristen Wiig aus MacGruber kamen in ihren Filmrollen heraus und schwenkten eine US-Flagge. Wiig kündigte den Main Event an, Punk, Gallows und Chris Jericho gegen HHH, Mysterio und Edge. Dann lobten MacGruber noch den Staat New Jersey, der Größen wie Bon Jovi hervorgebracht habe und machten sich über Kozlov lustig. Er bekam R-Truth als Gegner vorgesetzt und MacGruber erzählten, sie hätten die ganze Arena mit Sprengstoff gefüllt, also könne Vladimir nicht davonlaufen. Plötzlich ging eine Explosion los und hinterließ nur die Schuhe von R-Truth. Das war nicht vorgesehen meinten MacGruber und wollten sich bei Kozlov entschuldigen, der wiederum hatte nur mehr vor die Gäste zu eliminieren.

Nach einer Werbepause wollte sich MacGruber durch die Hintertür verziehen, wurde dabei aber von Triple H aufgespürt. Der Detektiv erkannte sogleich auch noch einen nassen Fleck auf der Hose des Gastmanagers. Das sei nur Wasser meinte dieser, doch der Geruch verriet dass es sich wohl um Urin handelte. MacGruber gab es zu, doch er habe nur seine Hosen mit einem Freund getauscht dem es peinlich sei, dass er sich öfter annässen würde. Kane gesellte sich hinzu und MacGruber sagte, das sei der Freund. Hunter erklärte nun Kane die Lage und der war sehr erstaunt. Während MacGruber flink davonlief, rochen die beiden Wrestler nun mehr als nur Pisse. Der Geruch deutete eher auf das hin, was die Segmente mit dem Gastmanager bisher waren, ein großer Haufen Kacke!

Der zugeschaltete Randy Orton sprach kurz sein Match bei Extreme Rules an und garantierte, dass unabhängig davon wo er nächste Woche hingedraftet werde, dort auch der WWE World Heavyweight Title sein würde. Weiter ging es mit einem Blick zu seinem Gegner Jack Swagger, der sich backstage vorbereitete und dann auf den Weg zum Ring machte. Dort sprach er darüber, dass es billig sei zu reden, wenn Orton 3000 Meilen entfernt wäre. Aber er wolle Randy etwas beweisen und sprach deshalb eine offene Herausforderung aus. Doch scheinbar wollte sich niemand melden und so begann Swagger mit dem Abmarsch als plötzlich der Gong von The Undertaker ertönte und der Deadman den Weg zum Ring antrat.

Jack Swagger vs. The Undertaker
Die Anfangsphase gehörte eindeutig dem Taker, der von den Fans dabei stark gefeiert wurde und seinen Gegner dominierte. Außerhalb des Rings erfolgte ein erster Konter von Swagger und er schickte den Deadman gegen die Ringtreppe. Kurzfristig errang er so mit Attacken gegen das Knie die Oberhand, doch rasch konnte sich Undertaker erfangen und wieder in den Kampf zurückfinden. Es ging in eine Werbepause aus der wieder der Champion überlegen zurück kam und mit Holds den älteren Wrestler unter Druck setzte. Die beiden Kontrahenten starteten einen Schlagabtausch, Taker hatte das bessere Ende für sich und verpasste Swagger auch noch einen DDT für zwei. Snake Eyes, Big Boot und Legdrop folgten, Hulk Taker gelang aber auch danach kein Three Count. Der Chokeslam misslang noch und führte wenig später zu einem Near Fall für Swagger, doch statt dessen Running Vader Bomb folgte nun doch ein Griff an die Kehle und der dazugehörige Move. Der Deadman kündigte das Ende an, zog den Tombstone Piledriver mitten im Ring durch und coverte erfolgreich den Champion.
Sieger: The Undertaker

Nach einem Promovideo zum MacGruber-Film war Jericho backstage bei Punk und der Straight Edge Society für eine Taktikbesprechung. Er bat auf ihn zu hören und ging dann weiter zu den Gastmanagern. MacGruber wollte eine Strategie für sein Match gegen Kozlov und bekam von Jericho den Tipp einen Handschlag anzubieten. Währenddessen flirtete Chris mit MacGrubers Assistentin Vickie.

MacGruber vs. Vladimir Kozlov
MacGruber wurde von Vickie St. Elmo (Wiig) begleitet und machte sich vor Angst beinahe neuerlich in die Hosen. Er bot den Handschlag an, aber Kozlov blickte nur böse drein. Die darauf folgende Ohrfeige machte ihn auch nicht glücklicher und er schlug mit Kopfnüssen zurück. Der Iron Curtain sollte folgen, aber der dritte Gastmanager, Ryan Philippe, kündigte nun ein Handicap Match an. MacGrubers Halbbruder Khaluber würde ihm zur Seite stehen.

2-on-1 Handicap Match
The Great Khali und MacGruber vs. Vladimir Kozlov

Khali war in MacGruber-Montur und legte kräftig los, nach einer kurzen Gegenwehr von Kozlov wurde der Russe nach einem Brain Chop aus dem Ring verfrachtet. Er beschloss stiften zu gehen und wurde von Khali verfolgt, das führte zum Countout und dem Sieg für MacGruber, nachdem der noch im Ring war. MacGruber meinte nach dem Match noch dass Amerika das tollste Land der Erde sei, mit den tollsten Sportarten, dem besten Essen und dem besten Film … natürlich seinem.
Sieger: The Great Khali und MacGruber

Neben einem letzten Hype zum Extreme Rules PPV am folgenden Wochenende gab es den Hinweis auf das dreistündige RAW anlässlich des Drafts in der kommenden Woche. Anschließend durfte Sheamus in einem Einspieler noch beweisen, dass er es mit seinen Drohungen in Richtung Triple H ernst meinte und er schlug einen Bühnenarbeiter nieder.

Triple H, Rey Mysterio und Edge vs. CM Punk, Luke Gallows und Chris Jericho
Die Faces hatten den besseren Start und schickten die Heels aus dem Ring, Mysterio wurde von Hunter im Lucha-Style auf sie drauf geworfen. Nach einer Pause für die neuesten Produktinformationen war dann die SES gegen Rey am Drücker und auch Jericho durfte den kleinen Mexikaner ein wenig bearbeiten. Rey schaffte ein Hot Tag zu Edge, doch der war nach einer Ablenkung des Referees durch Serena wieder das Opfer. Sein Knöchel, der von Y2J schon bei SmackDown verletzt worden war, wurde weiter bearbeitet, ehe Punk das Momentum verlor und so HHH in den Ring konnte. Der räumte auf, es wurde chaotisch und am Ende musste CM Punk den Pedigree einstecken und wurde zum Three Count gepinnt. HHH posierte nach dem Sieg noch im Ring und die Kommentatoren hypten zum Ende der Show noch einmal den kommenden PPV.
Sieger: Triple H, Rey Mysterio und Edge

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2013
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-20)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-20)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz