Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

407.499 Shows5.124 Titel1.569 Ligen29.570 Biografien9.602 Teams und Stables4.342 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #880

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 5. April 2010
VeranstaltungsortiWireless Center in Moline, Illinois (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song Nickelback - Burn it to the Ground
KommentatorenJerry Lawler und Michael Cole
Rating3.15 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2669
Notendetails
1
   
0%
2
   
57%
3
   
27%
4
   
13%
5
   
3%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (27)
Kämpfe bewerten














Der Beginn von RAW stand im Zeichen eines Champions, doch es war nicht jener von RAW, der sich auf den Weg zum Ring machte, sondern jener von Smackdown, Jack Swagger. Während die Kommentatoren seinen Erfolg Revue passieren ließen, begab er sich im Anzug zum Seilgeviert. Er zeigte auf die Videowall und ließ seinen Titelgewinn abspielen, dann ergriff Swagger das Wort. Eigentlich habe er ja seinen MITB-Koffer gegen John Cena einlösen wollen, doch um als großer Champion anerkannt zu werden, wäre es unumgänglich gewesen gegen jemanden anzutreten, der besser sei als Cena. Gegen John hätte er nicht einmal die 9 Sekunden benötigt. Swagger denke daran, seine Fähigkeiten exklusiv bei Smackdown zu zeigen, denn bei RAW hätte niemand eine Chance gegen ihn.


Das rief John Cena nun auf den Plan, der Swagger dazu gratulierte, der glücklichste Mann auf Erden zu sein. Die Einlösung des Title Shots sei der leichte Part gewesen, doch was würde Jack jetzt tun? John sei richtig traurig darüber, dass Swagger zu Smackdown gehen wolle. Allerdings habe er ein Problem mit der Logik des Heavyweight Champions, denn ein Mann der auch gerade im Ring stehen würde, wäre durchaus in der Lage ihn zu bezwingen. Swagger habe sich seinen Titel noch nicht verdient, Swagger sei ein Wiesel und er könne ihn so sicher zum tappen bringen wie Batista, weshalb er den WWE Title aufs Spiel setze. Damit war Jack allerdings nicht einverstanden.

Plötzlich wurde die Musik von Randy Orton gespielt und die Viper gesellte sich zu den Champions. Er meinte, dass Swagger lieber gegen jenen Mann antreten würde, der ihn bereits letzte Woche im Tag Team Match bezwungen habe. Bevor Jack reagieren konnte, hatten nun auch noch The Miz und Big Show einen Auftritt. Die Unified Tag Team Champions beschuldigten die Männer im Ring wie üblich das Rampenlicht zu Beginn der Show zu stehlen. Die Show drehe sich aber nicht um die drei, sondern um die Tag Team Champs. Nun durfte auch noch der Gastmanager ein paar Worte verlieren, denn David Otunga kam mit einem RAW-Logo in den Kopf rasiert auf die Bühne. Er legte fest, dass Swagger gegen Orton antreten müsse und setzte auch noch ein Titelmatch um die Unified WWE Tag Team Titles zwischen ShoMiz und John Cena und dessen Partner Batista an. Cena war entsetzt und Orton wollte das für einen RKO nutzen, doch John konnte ihn wegstoßen. Also bekam Swagger den RKO ab und ein grinsender John Cena verließ den Ring.

Sheamus vs. Kofi Kingston
Während der Einzüge sprachen die Kommentatoren über die Ereignisse der Vorwoche, als Triple H gerade Shawn Michaels verabschieden wollte und dabei von Sheamus niedergeschlagen wurde. Sheamus dominierte den Beginn des Matches, ehe Kofi ein kurzes Comeback gelang. Er zwang seinen Gegner in die Ecke, musste aber den Pump Kick einstecken, auch noch einen zweiten und dann den Irish Cross und das war das Ende. Nach dem Sieg holte sich Sheamus wieder sein Eisenrohr unter dem Ring hervor und schlug Kofi damit auf den Hinterkopf. Auf der Videowall wurde danach gezeigt, wie sich Triple H auf den Weg zum Ring machte.
Sieger: Sheamus

Ein Einspieler zeigte noch einmal die Attacke der Vorwoche, dann durfte Sheamus im Ring ein paar Worte verlieren. Er meinte, bei Shawn Michaels hätte es Jahre gedauert, ehe er den World Title gewonnen habe, er hätte nur 6 Monate gebraucht. Er hätte auch bei Wrestlemania gewinnen sollen, aber Triple H habe ihm den Sieg gestohlen. Also habe er sich letzte Woche revanchiert. Sheamus meinte, er habe Hunter letzte Woche weinen gesehen, wie pathetisch. Es seien Tränen für einen Mann gewesen, der WWE verlassen hätte, um nicht gegen Sheamus verlieren zu müssen. Bei Wrestlemania hätten HBK und HHH jeweils ein letztes starkes Match gehabt, der eine sei gegangen bevor er von Sheamus bezwungen wurde, doch der andere sei zu stur. Triple H solle sich entscheiden ob er freiwillig ginge, oder in einem Rollstuhl die Liga verlassen werde. Nun kam Hunter endlich zum Ring und bewaffnete sich gleich mit seinem Vorschlaghammer. Sheamus wollte mit dem Rohr zuschlagen, aber Trips blockte den Schlag und bereitete seinen Gegner für einen Treffer vor. Als er zu Demonstrationszwecken einen Monitor kaputt schlug, ging Sheamus stiften. Im Ring erklärte Triple H dann, dass nur ein verrückter Ire mit einem Eisenrohr zu einem Hammerduell kommen würde. Dann warf er das Rohr weg und ließ sich zu seiner Musik feiern.

#1 Contender Match (WWE Divas Title) – Dress to Impress Battle Royal
Kelly Kelly vs. Rosa Mendes vs. Katie Lea vs. Eve Torres vs. Alicia Fox vs. Gail Kim vs. Brie Bella vs. Nikki Bella vs. Jillian Hall

Maryse machte den Gastkommentar, ging es doch um einen Title Shot auf ihren Titel in der nächsten Woche. Im Abendkleid durften die Damen hier gute Figur machen, wobei die meisten schon zu Beginn wieder rausflogen. Am Ende waren noch Alicia, Jillian und Eve übrig und die Heel-Diven wollten sich zu zweit gegen Eve durchsetzen. Doch die trickste Alicia aus und rettete sich gegen Jillian in letzter Sekunde als diese schon feiern wollte. Dann nützte sie die Unachtsamkeit der Sängerin und holte sich den Title Shot.
Siegerin: Eve Torres

Gastmanager David Otunga war mit ein paar Leuten backstage und erzählte ihnen davon exakt 427 grüne M&Ms zu wollen. Plötzlich tauchte Santino Marella auf und suchte nach dem A-Team. Otunga meinte rund um ihn sei A-Lister. Santino suchte weiter nach Mr. T und machte ihn nach, als plötzlich Hornswoggle erschien und sich ein grünes M&Ms krallte. Die Typen jagten nun Hornswoggle und Santino lachte am Ende des Segments Otunga aus. Schräg.

Unified WWE Tag Team Titles Match
ShoMiz (Big Show und The Miz) vs. John Cena und Batista

Die Champs waren zuerst im Ring, dann kam Cena an die Reihe und Batista, der nur widerwillig in die Ecke seines Teams ging. John nahm es zu Beginn alleine mit den Champions auf und musste einen Headbutt von Show einstecken. Batista lachte dazu und sah wie Cena weiter vermöbelt wurde. Scheinbar wurde ihm langweilig, denn er verließ langsam die Halle. John lief ihm hinterher und wollte ihn zum umkehren bewegen, aber Batista stieß ihn weg. Als Cena zurück zum Ring wollte, war der Ten Count schon vorüber.
Sieger und weiterhin Unified WWE Tag Team Champions: ShoMiz

David Otunga war mit dem Ende nicht einverstanden und meinte, The Miz und Big Show kämen nicht so leicht davon. Später würden sie ihre Titel ein weiteres Mal verteidigen. Nachdem Batista offenbar keinen Bock habe, würde er eben selbst als Partner von Cena fungieren.

Ted DiBiase Jr. vs. Christian
Ted trat mit dem Million Dollar Belt auf und sprach vor dem Match darüber, dass sein Vater letzte Woche zum ersten Mal wie ein Vater agiert hätte. Sonst sei er nie dagewesen für ihn. Er bedankte sich allerdings bei Ted DiBiase für das Geld und den Gürtel und dafür der glückliche Sohn sein zu dürfen. Während Christian im Match seine erste Offensive landete, erzählten die Kommentatoren die Geschichte des Million Dollar Titles. Mit einem Neckbreaker übernahm Ted im Ring das Kommando, eine Clothesline brachte ihm einen Near Fall ein. Christian konterte und holte nach einem Flying Crossbody ebenfalls einen Two Count. Es folgten mehrere schnelle Aktionen auf beiden Seiten, am Ende landete Christian im Ringpfosten. Daraufhin tat ihm die Schulter weh und Ted konnte mit der Dream Street das Match beenden.
Sieger: Ted DiBiase Jr.

Es gab einen kurzen Hype für das dreistündige RAW zum Draft am 26. April, dann ein Video zum Abschied von Shawn Michaels aus der Vorwoche. Die Kommentatoren sprachen noch ein wenig über Sheamus und Hunter, ehe Randy Orton auf seinem Weg zum Ring gezeigt wurde und die Vorgeschichte zum Match zwischen ihm und Jack Swagger aufgearbeitet wurde.

Randy Orton vs. Jack Swagger
Die Anfangsphase gehörte ganz Jack Swagger, der die Viper klar im Griff hatte. Er warf Orton nach draußen und es ging in eine Werbepause. Auch nach den Produktinformationen war Swagger am Drücker, er bearbeitete den Unterleib von Orton um ihn für seine Gutwrench Powerbomb vorzubereiten. Randy konnte kurz dagegenhalten und nach dem Spike DDT sogar beinahe den Sieg einfahren, Swagger bekam aber sein Bein auf das unterste Seil. Clotheslines und ein Snap Powerslam folgten, doch der RKO gelang nicht und Swagger übernahm wieder mit einem Tritt gegen den Kopf. Eine Running Vader Bomb brachte ihm nur einen Near Fall, also ließ er eine zweite folgen. Dann wollte er den Sieg mit der Gutwrench Powerbomb holen, doch Orton konnte ihm einen RKO verpassen und den Three Count einfahren.
Sieger: Randy Orton

Unified WWE Tag Team Titles Match
ShoMiz (Big Show und The Miz) vs. John Cena und David Otunga

Vor dem Match gab es noch die Info zum Gastmanager in der nächsten Woche, David Hasselhoff. Im Ring begann John Cena mit dem Kampf um Grünschnabel Otunga zu schonen. Doch die Champions hatten kein Mitleid mit John und versuchten sich immer wieder in Heeltaktiken zu zweit. Cena musste viel einstecken, entkam aber dann aus einem Hold von The Miz. Mit einer Double Clothesline schickten sich die beiden gegenseitig auf die Matte und Otunga forderte vom Ringrand einen Wechsel. Cena krabbelte zu ihm, doch als er wechseln wollte, verabschiedete sich Otunga und posierte neben dem Ring. Der eingewechselte Big Show beendete mit einem KO Punch den Main Event.
Sieger und weiterhin Unified WWE Tag Team Champions: ShoMiz

Batista kam zum Ring, wo John Cena immer noch ausgeknockt herumlag. Er verpasste ihm auch noch eine Batista Bomb und stand dann über dem leblosen Gegner. David Otunga meinte, Batista hätte noch eine Ankündigung zu machen. Das Tier meinte, er werde seine Rematchklausel einlösen bei Extreme Rules. Aber der einzige Weg um zu gewinnen werde es sein … als Letzter zu stehen. Mit dieser Ankündigung eines Last Man Standing Matches und einer Wiederholung der Batista Bomb endete dann diese Ausgabe von RAW.

 
 
 
Interessantes bei GB
Nichr nur in Mexiko sind Masken bei Wrestlern verbreitet, aber vor allem dort hat die Matchart des Mask vs. Mask Matches einen hohen Stellenwert. Viele maskierte Athleten lassen es sich mit Bonuszahlungen vergolden, wenn sie ihre Masken ablegen und sich mit ihren bürgerlichen Namen zu erkennen geben. Genickbruch hat hunderte dieser Matches in der Datenbank aufbereitet, so bleibt ihr stets auf dem Laufenden über alle Maskenverluste weltweit. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die vier apokalyptischen Reiter - Pestilenz, Krieg, Hunger und Tod - sind die großen Schrecken der Menschheit. Als sich in der Wrestlingwelt der 80er-Jahre ein Stable bildete, das alle anderen Bündnisse in den Schatten stellte und die Szene dominierte, war es daher naheliegend, dass sie sich selbst mit jenen Reitern verglichen. Die Four Horsemen waren geboren und Genickbruch erzählt in 12 ausführlichen Teilen ihre Geschichte! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Vince McMahon - DIE Person bei World Wrestling Entertainment und natürlich auch früher bei World Wrestling Federation. Wer sich also einen Namen machen will, der muss nicht nur bei den Fans gutankommen, sondern auch bei dem Besitzer der Promotion selber. Ob das bei jedem auch so ankommt, da kann man sich nicht sicher sein. Das es auch manchmal daneben gehen kann, kann Nailz bestätigen, der mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden war und dementsprechend ein "ruhiges" Gespräch mit Vince McMahon suchen wollte. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz