Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

416.172 Shows5.208 Titel1.592 Ligen29.737 Biografien9.837 Teams und Stables4.426 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #855

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 12. Oktober 2009
VeranstaltungsortConseco Fieldhouse in Indianapolis, Indiana (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song Papa Roach - ...To Be Loved
KommentatorenJerry Lawler und Michael Cole
Rating3.30 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3402
Notendetails
1
   
9%
2
   
30%
3
   
39%
4
   
12%
5
   
6%
6
   
3%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (37)
Kämpfe bewerten
Die Show wird von Chris Jericho eröffnet, der hinter den Kulissen über „Bragging Rights“ sinniert und von der epischen Schlacht zwischen RAW und SmackDown redet. Und auch wenn Jericho bei beiden Shows antreten kann, so ist er doch in erster Linie SmackDown-Superstar und als solcher zum Kapitän des blauen Teams ernannt worden. Die Guest Hostesse von RAW, Nancy O'Dell, unterbricht ihn dann jedoch, um zu sagen, dass RAW nicht mit Jericho beginne, sondern mit der DX.


Diese erscheint aber nur in Gestalt von Triple H, Shawn Michaels ist weit und breit nicht zu sehen. Um zu ergründen, wieso dem so ist, ruft Hunter seinen Kompagnon nun an und hält das Handy dabei ans Mikrofon. Nachdem Shawns Anrufbeantworter eine modifizierte Version des Sexy-Boy-Themes zum Besten gegeben hat, geht das Heartbreak Kid selber an den Hörer. Er erklärt, dass er es nicht zur Show geschafft hat, da seine Tochter krank ist, weshalb er ihr auch etwas vorgelesen hat, die brandneue „Unauthorized History Of DX“. Daraufhin verabschiedet sich HBK bei Indianapolis, Hunter legt auf, bekommt dann aber Besuch von Asterix & Obelix, nein, Terrence Hill & Bud Spencer, nein, Chris Jericho & Big Show.
Auch hier spricht Y2J wieder davon, dass er der Kapitän des SmackDown-Teams bei Bragging Rights sein wird, und dass die Freitagssendung besser als RAW ist, nur weil er dort ist. Hunter leidet offenbar an Geschmacksverirrung oder einem Anflug von Ironie, denn er erklärt, SmackDown wäre nicht besser als RAW. Jericho erklärt außerdem, dass er Big Show, obwohl dieser bei RAW ist, gerne in seinem blauen Team haben möchte. Triple H nimmt dies zum Anlass, um zu sagen, dass Show doch sowieso alles macht, was Jericho sagt. Der Hüne widerspricht, denn er und Jericho sind gleichberechtigt, außerdem würde er das Team mehr oder weniger tragen. Nach einem Schlagabtausch der Partner, bei dem es darum geht, wer in den letzten Wochen für die Misserfolge verantwortlich war, will Big Show doch lieber ins Team von RAW. Triple H erörtert ihm aber, dass Show nur einen Platz im Team haben könnte, wenn er heute Abend einen Kampf gewinnt...gegen Chris Jericho.

Chris Jericho vs. Big Show
Der Riese demonstriert zwar von Anfang an seine Kraft, versucht Jericho aber dazu zu bringen, ruhig zu agieren, denn sonst müsste er ihm weh tun. Trotzdem will Y2J einen Codebreaker zeigen, was nicht gelingt, und als sich Jericho weiter nicht beruhigen lässt, wird er von Show aus dem Ring befördert. Chris täuscht eine Knieverletzung vor, sodass Show nach ihm sieht, doch Y2J will ihn nur auszählen lassen. Dieser Schuss geht aber nach hinten los, sodass Jericho am Ende derjenige ist, der ausgezählt wird.
Sieger via Countout: Big Show

Die andere Guest Hostesse des heutigen Abends, Maria Menounos, steht im Backstagebereich bei Cody Rhodes und Ted DiBiase Jr., welche beide bei Bragging Rights ebenfalls im Team von RAW sein wollen. Menounos erklärt aber, dass dies nicht möglich ist, da eine 3-Way Match mit den beiden angesetzt ist, und nur der Sieger wird ins Team einziehen können. Und der dritte Teilnehmer am Kampf wird John Cena sein!

WWE Divas Title Match:
Mickie James © vs. Jillian Hall

Mickie erwischt den besseren Start, es gibt viele Konter und den Versuch eines frühen Covers. Nach weiteren Kontern geht es in die Ringecke, wo Jillian allerdings einer Attacke ausweicht und dann mit einer Powerbomb austeilt. Mit den Füßen auf den Seilen kann die Herausforderin dann auch tatsächlich den Sieg erringen und somit auch den Titel gewinnen.
Siegerin und neue Championesse: Jillian

Nach ihrem Titelgewinn macht sich Jillian daran, den Song „Paparazzi“ von Lady Gaga zu verunstalten, weshalb sie auch die Fotografen aufruft, sie zu umringen. Nancy O'Dell beendet den Vorgang aber schnell, um anzukündigen, dass sie mit den anderen General Managern der WWE einen Draft arrangiert hat. Und Jillian muss ihren Titel nun gegen die neue Wrestlerin verteidigen: Melina!

WWE Divas Title Match:
Jillian Hall © vs. Melina

Der Kampf bleibt ein kurzes Vergnügen, denn Melina kann nach dem Last Call schon den 3-Count einfahren und somit die Titelregentschaft von Jillian beenden.
Siegerin und neue Championesse: Melina

In der nächsten Woche wird Snoop Dogg das Titanland als Guest Host von RAW beehren.

Hinter den Kulissen wird dann wieder Triple H gezeigt, der mit einem Pappaufsteller von Shawn Michaels redet, aber Shawn ist mit ihm auch übers Telefon verbunden. Sie reden über das Konzept von Bragging Rights, als plötzlich das Theme von HBK ertönt und ein als Shawn verkleideter Hornswoggle erscheint. Michaels findet das gar nicht lustig, und Hornswoggle verprügelt den Pappaufsteller von HBK, woraufhin er den Crotch Chop zeigt und dann davon rennt.

An anderer Stelle spricht Santino Marella mit den Guest Hostessen. Er will auch Bestandteil ihrer Sendung werden, doch dann erscheint Beth Phoenix, die davon spricht, dass sie zu SmackDown gewechselt wurde, was sie aber nicht will. Maria Menounos verweist aber darauf, dass die Fans dies sehr wohl wollen, weshalb Beth ihr an die Gurgel geht. Santino spricht an, dass Maria schon immer im WWE Ring stehen wollte und dies heute der Fall sein wird. Außerdem sagt er zu Beth, dass er jeden Organismus (!) bei ihr nur vorgetäuscht hatte.

3-Way Match:
Cody Rhodes vs. Ted DiBiase vs. John Cena

Cena startet zwar besser, wird aber bald von den vereinten Kräften der Legacy zurückgeschlagen. Cena setzt sich jedoch zur Wehr, etwa mit einer Double Clothesline gegen beide Kontrahenten, trotzdem steckt er auch ordentlich ein, so auch einen Double Suplex. Als Cena ein Comeback starten will, indem er Rhodes aus dem Ring befördert, wird er aber mit einer Clothesline von Ted niedergestreckt, und nach einer Werbepause hat Cena die Initiative auch nur kurzzeitig übernommen. Als DiBiase dann aber ein Cover zeigen will, geht Rhodes dazwischen, wofür er sich aber hinterher entschuldigt. Cena wird so voerst nicht gepinnt, auch nicht nach einem Neckbreaker von Cody. Doch auch Cena selber kann kein erfolgreiches Cover anbringen, obwohl er etwa einen Fisherman Suplex zeigt. John kommt nun immer mehr in Fahrt, er kann auch den STF gegen DiBiase ansetzen, aber als Randy Orton erscheint, ist Cena so abgelenkt, dass Cody Rhodes ihn einrollen kann.
Sieger: Cody Rhodes

Nach dem Kampf ist Ted gar nicht glücklich über die Tat von Cody, sodass Randy dazwischen gehen muss, damit sie sich nicht an die Gurgel gehen. Nancy O'Dell erscheint daraufhin, und sie setzt ein Tag Team Match mit Cody und Ted an, da sich diese anscheinend nicht vertragen können. Dies ist auch bei ihren Gegnern der Fall: John Cena und...Randy Orton!
Seite: 1 2

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die New World Order of Wrestling - verantwortlich für Aufstieg und Fall einer ganzen Liga. Wir blicken zurück auf den Start mit einem zur damaligen Zeit völlig unerwarteten Turn über die Zeit der absoluten Dominanz bei wCw, bis hin zum Ende mit einer Splittergruppe und jeder Menge Verletzungen. Kevin Nash, Hollywood Hogan und Scott Hall laden euch ein auf eine Reise durch die Geschichte der nWo. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Der WWE Title, früher auch als WWF World Heavyweight Title (und noch ein paar anderen Namen) bekannt, ist heute vermutlich der prestigeträchtigste Titel der Wrestlingwelt. Er wurde von Größen wie Hulk Hogan, Bruno Sammartino, Bob Backlund, Bret Hart und vielen mehr getragen und hat eine lange Geschichte aufzuweisen. Genickbruch hat sich dem Teil der Geschichte bis zur Übernahme der WCW angenommen und blickt zurück auf fast 40 Jahre voller Blut, Schweiß und Tränen! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz