Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

457.872 Shows5.669 Titel1.721 Ligen30.568 Biografien10.563 Teams und Stables4.959 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #844

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 27. Juli 2009
VeranstaltungsortVerizon Center in Washington, District of Columbia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl15.148
Theme Song Papa Roach - ...To Be Loved
KommentatorenJerry Lawler und Michael Cole
Rating3.95 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4759
Notendetails
1
   
4%
2
   
14%
3
   
36%
4
   
39%
5
   
7%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (53)
Kämpfe bewerten
















Vor dem Beginn von RAW wurde neben einem Dark Match auch noch ein Match für Superstars ausgetragen. Wer sich nicht spoilern lassen möchte, liest bitte erst beim nächsten Absatz weiter. Im Dark Match besiegte Jamie Noble seinen Widersacher Alex Riley, beim Superstars-Taping war John Morrison in einem sehr guten Match gegen Tyson Kidd erfolgreich.

Lilián García durfte die Show mit der Vorstellung von Jerry Lawler eröffnen, der bereits im Ring wartete um gleich darauf den dominantesten Spieler der NBA, Shaquille O'Neal zu begrüßen. Shaq stieg in den Ring und richtete einen Gruß von seinem neuen Mitspieler LeBron James, was den Fans missfiel und von ihm dann auch als Scherz klargestellt wurde. Er klärte die Zuseher auf, dass in der Show der Herausforderer von Randy Orton für den Summerslam gefunden werden sollte, Fünf Mann würden eine Beat-the-Clock-Challenge bestreiten müssen, deren Sieger gegen Orton um den WWE Title antreten darf. Dabei handelte es sich um Triple H, John Cena, Mark Henry, Jack Swagger und Montel Vontavious Porter.

Chris Jericho unterbrach nun Shaq und meinte, er habe geglaubt Kobe Bryant sei hier, als der dominanteste Spieler der NBA angekündigt wurde. Dann fuhr er fort dass nicht Shaq und LeBron das beste Duo wären, sondern er und … da unterbrach ihn O’Neal. Der Basketballer fragte „Christina“ was sie hier tun würde und küsste Y2J auf die Stirn. Jericho beschwerte sich dass der Gastmanager so respektlos sei und forderte ein ordentliches Benehmen ein, sonst würde Shaq Probleme bekommen. Der NBA-Star stieß Jericho weg und fragte um welche Probleme es sich handeln sollte. Die großen Probleme stellten sich als Big Show heraus, der auf Augenhöhe mit Shaq war. Show erklärte dass O’Neal eher zwei Freiwürfe treffen würde als ihn einzuschüchtern, deshalb solle er besser aus dem Ring verschwinden. Shaquille bezeichnete Show als Fat Boy und lud ihn ein gegeneinander anzutreten. Der Riese von WWE wollte aus Angst vor einer Klage der NBA-Rechtsanwälte nicht kämpfen und auch Chris Jericho verweigerte. Also bookte Shaq ein Match der beiden gegen Cryme Tyme, bei dem er als Special Enforcer außerhalb des Rings agieren würde.

Beat the Clock Challenge – Match 1
Mark Henry vs. Carlito

Carlito wollte sich gleich drücken, dann ging er doch gegen Henry ran und wurde gleich in die Ecke geworfen. Ein Shoulderblock beförderte ihn über die Seile nach draußen und er begann zu gehen, wurde aber von Mark Henry verfolgt. Der hatte wohl die Regeln nicht ganz verstanden, oder er hatte andere Ziele als Randy Orton beim Summerslam zu vermöbeln. Im Ring vermöbelte er jedenfalls Carlito nach Strich und Faden, nur der Three Count wollte nicht gleich gelingen. Nach Dropkick und Springboard Dropkick setzte es sogar Near Falls für Carlito. Der wollte den Riesen mit einem Sleeperhold zum Einschlafen bringen, das misslang aber gründlich. Auf konventionelle Weise per Backstabber konnte er auch nicht zum Ziel kommen, Henry drehte den Spieß um und der World’s Strongest Slam führte zum Three Count und der ersten Richtmarke mit 6:49 Minuten.
Sieger: Mark Henry

Mickie James, Kelly Kelly und Gail Kim vs. Alicia Fox, Beth Phoenix und Rosa Mendes
Jerry Lawler durfte das Damenmatch alleine kommentieren da Michael Cole für ein Interview Richtung Shaq abgerauscht war. Viel verpasste Cole nicht, alle Damen durften kurzzeitig einmal in den Ring, Mickie war die aktivste Diva, überließ den Three Count aber ihrer Kollegin Gail Kim.
Sieger: Mickie James, Kelly Kelly und Gail Kim

Das angekündigte Gespräch von Cole mit Shaquille O’Neal stand auf dem Programm, aber Hornswoggle mischte sich ein und Shaq ging auf die Knie um den Gnom zu umarmen. Offenbar waren sie auf der gleichen High School, Shaq wollte dann dass Horny einen Basketball dunken solle, was nicht gelang und von Cole als Shaqalicious bezeichnet wurde.

Beat the Clock Challenge – Match 2
Montel Vontavious Porter vs. Chris Masters

MVP versuchte es auf die schnelle Tour mit Einrollern gleich am Start, aber er war nicht erfolgreich und musste dann eher Attacken von Masters abwehren. Er steckte einen Vertical Suplex ein, dann war er wieder am Drücker, aber der Pinfall wollte noch nicht gelingen. Masters wollte ständig den Masterlock anbringen, was ihm nach einer Weile auch gelang, allerdings außerhalb des Rings. Dort wurden die beiden Kontrahenten dann auch vom Referee ausgezählt.
Sieger: kein Sieger - Double Countout

The Brian Kendrick vs. Kofi Kingston
Kendrick hatte eigentlich noch ein Hühnchen mit Lawler zu rupfen, aber er bekam ein Problem, genauer gesagt ein Problem im Paradies und war nach 9 Sekunden schon wieder Geschichte.
Sieger: Kofi Kingston

Beat the Clock Challenge – Match 3
Triple H vs. Cody Rhodes

Auf dem Weg zum Ring wurde Hunter von Ted DiBiase Jr. mit einem Rohr auf das Knie geschlagen, aber das schüttelte er offenbar ab, denn davon war das ganze Match wenig zu merken. So dominierte HHH auch die Anfangsphase ehe Cody dann in der Ringecke das Bein um den Pfosten wickeln konnte und so doch ein wenig Schmerz bei Trips erzeugte. Die ganze Arbeit mit dem Bein brachte Cody vor allem Zeit, nach einem abgewehrte Pedigree hatte er den Gegner in einem Figure Four. Daraus befreite sich Hunter, setzte ein paar Aktionen und landete kurz vor dem Ende der Zeit einen Spinebuster. DiBiase Jr. stieg auf den Ringrand und forderte HHH heraus, der wollte keine Disqualifikation riskieren und stieß nur Cody gegen Ted. Danach setzte es den Pedigree, aber der Pinfall ging sich nicht mehr rechtzeitig aus.
Sieger: kein Sieger – Time Limit Draw

Shaq spielte Scrabble mit Santino Marella. Der fragte sich wie Shaq soviele Q haben konnte als der das Wort Shaqzilla buchstabierte. Nach einer Beschwichtigung durch den NBA-Spieler wurde er neuerlich stutzig über das Wort Shaqtus. Cryme Tyme stießen hinzu und freuten sich über ihren neuen Kumpel. Santino wollte wieder Aufmerksamkeit und begann nicht besonders gut zu rappen und wurde daher von Shaq und Cryme Tyme verjagt. Die verabschiedeten sich dann auch und Shaq meinte noch über das Scrabble-Spiel, dass nicht einmal Vince McMahon ihn dabei schlagen könne.

Hornswoggle vs. Chavo Guerrero Jr.
Die Strafe für Chavo bestand diese Woche darin, nach Entscheidung von O’Neal, mit verbundenen Augen kämpfen zu müssen. Horny hatte den besseren Start, aber als er Chavo pinnen wollte, ergriff dieser ihn. Lange hielt er den kleinen Mann aber nicht fest, stattdessen beförderte er versehentlich den Referee auf die Matte. Nach einem Einroller gab es für den Gnom einen Two Count, ebenso nach einem Bulldog. Chavo guckte hinter dem Rücken des Referees und konnte so einen Dropkick landen. Dann kletterte er aufs Seil, Horny verschwand währenddessen und der Frog Splash ging ins Nirvana. Tadpole Splash von Hornswoggle und das Match war beendet.
Sieger: Hornswoggle

Jack Swagger besuchte Randy Orton in dessen Umkleide und meinte dass die gute Nachricht sei, dass HHH die Uhr nicht schlagen hätte können. Die schlechte Nachricht für den Champ wäre aber, dass er selbst das tun werde. Er sei größer und jünger als Orton und bald auch besser. Mark Henry kam ebenfalls vorbei und guckte böse zu Randy.

Beat the Clock Challenge – Match 4
Jack Swagger vs. Evan Bourne

Abwechslungsreicher Start ehe sich Swagger mit einem Modified German Suplex den ersten Two Count holte. Armbar, Knee Lift und Bridge Suplex zum nächsten Near Fall, ebenso wie ein weiterer German Suplex nur den Two Count brachte. Kleiner Konter von Bourne, der es ihm erlaubte aufs Top Rope zu steigen, doch Air Bourne wurde abgefangen und stattdessen setzte es eine Vader Bomb. Swagger wollte mit der Gutwrench Powerbomb das Ende besiegeln, aber Bourne rollte ihn überraschend ein und verdarb Jack die Chance auf ein Match gegen Orton beim Summerslam.
Sieger: Evan Bourne

Triple H wurde von Josh Mathews interviewt und war über sich selbst erbost. Stets hätte er sich nur direkt um Orton gekümmert und dabei den Schwanz des Hundes übersehen. Ohne Rhodes und DiBiase Jr. sei Randy nur der alte Punk aus der Vergangenheit. Deshalb werde er nun zuerst den Schwanz abschneiden und Hunter forderte Priceless zu einem 2-on-1 Handicap Match in der nächsten Woche heraus. Manchmal treffe man auf jemanden, mit dem man sich besser nicht anlegen sollte. Er sei dieser Jemand.

Beat the Clock Challenge – Match 5
John Cena vs. The Miz

Miz hielt noch eine Promo vor dem Match, er veräppelte die Fans in Washington wegen ihres Basketballteams und meinte dass er nur die Uhr auslaufen lassen müsse. Er brauche Cena gar nicht zu besiegen, nur 6:49 Minuten zu überstehen. Um jemanden zu zitieren der nach seiner Wahl ins Amt miserabel gescheitert sei – „yes he can“. Randy Orton sah sich das Match mit den Kommentatoren an, allerdings ohne zu kommentieren. Miz rollte sich kurz nach Beginn aus dem Ring, aber Cena war klar dass er zurückkehren musste, um nicht ausgezählt zu werden, also empfing er ihn gleich mit heftigen Attacken. Die bereiteten den STF vor, aber Miz kickte den Gegner weg und in den Ringpfosten, dann setzte er nach einem Back Suplex für zwei einen Chickenwing an. Slapjack, ab mit John nach draußen und Miz war völlig überlegen. Gerade noch rechtzeitig schaffte es Cena zurück in den Ring, wo er sich unter eine Clothesline wegduckte und einen Drop Toehold in den STF fabrizierte. The Miz gab auf und damit stand für den Summerslam das Match Randy Orton gegen John Cena fest.
Sieger: John Cena

Chris Jericho und Big Show vs. JTG und Shad
Jericho und JTG starteten das Match und die eine Hälfte der Kriminellen legte mit Rocker Dropper und Facebuster für zwei gleich furios los. Jericho rappelte sich wieder auf und schickte Big Show ins Rennen, der sich zwar um JTG kümmerte, aber auch stets Shaq im Auge hatte. Jericho machte sich wieder ans Werk, hatte auch einen Near Fall auf dem Konto, ehe JTG das Hot Tag zu Shad schaffte. Shad mit Press Slam, Elbow Drop, aber sein Thugnificent wurde geblockt. Er nahm Y2J auf die Schultern und wechselte JTG ein, der Jericho von dort einen Neckbreaker verpasste. Show mit dem Save, aber er verließ den Ring nicht und wurde dafür disqualifiziert. Der Riese räumte im Ring auf, rief dann Shaq zu sich und die beiden begannen sich zu schubsen und dann zu würgen. Cryme Tyme mischte sich ein und der NBA-Star shoulderblockte Big Show nach draußen. Die Kommentatoren feierten den Gast-GM ab und der feierte mit Cryme Tyme im Ring das Ende der Show.
Sieger: JTG und Shad

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2017
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz