Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

459.274 Shows5.678 Titel1.724 Ligen30.626 Biografien10.590 Teams und Stables4.975 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
TNAW iMPACT! #255 - Nightmare at the Asylum

Allgemeine Informationen
DatumDonnerstag, der 14. Mai 2009
KommentatorenDon West und Mike Tenay
Rating1.23 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: IW
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3023
Notendetails
1
   
0%
2
   
50%
3
   
33%
4
   
17%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (17)
Kämpfe bewerten
Impact wird vom TNAW World Heavyweight Champion himself, Mick Foley, eröffnet. Er spricht kurz Sacrifice an, wo er seinen Titel verteidigen wird, und nennt auch noch mal die Opfer, die alle Teilnehmer des Matches befürchten müssen. Heute gehe es ihm jedoch um etwas anderes. Denn Jeff Jarrett wird erstmals in der Geschichte von TNAW nicht an der Show teilnehmen, weder im Ring noch hinter den Kulissen. Den Grund deutete Mike Tenay bereits beim Einmarsch Foleys an. So gab es wohl einen Zwischenfall mit Jarrett. Foley meint, dass er sich für Jarretts Fehlen auch ein wenig verantwortlich fühlt und zeigt eine DVD, auf der man sehen könne, was mit Jarrett passiert ist. Dieser Vorfall sei allerdings sehr krass und wahrscheinlich nicht für Kinder oder Jugendliche geeignet. Daher grübelte er auch, ob er den Fans das Video zeigen solle. Foley kommt zum Entschluss, dass die Fans ein Recht hätten dieses Material zu sehen und er diese schwere Entscheidung jetzt treffe, denn dafür wurde er zu TNAW geholt. Daraufhin geht er Backstage, um wohl die DVD nach hinten zu bringen.

Als nächstes geht es gleich zur Main Event Mafia, wo heute ebenfalls jemand fehlt, nämlich Kurt Angle. Scott Steiner erläutert Jeremy Borash sogleich, dass Kurt in Hollywood ist, um einen Film zu drehen. Daher ist Steiner auch die Vertretung für heute. Er meint außerdem, dass Kevin Nash und Booker T heute ihren Job erledigen würden. Daraufhin redet Kevin Nash von seiner letzten Nacht mit Jenna. So bleibt es zunächst auch sehr heiter in der Gruppe. Doch das ändert sich als er erwähnt, dass Jenna Sharmells Rausschmiss aus der Mafia fordert. Dies vor dem Hintergrund, weil Jenna die Mafia finanziell unterstützen könnte. Dadurch bekommen sich Nash und Booker natürlich in die Haare, was von Steiner geschlichtet werden muss. Der Ersatz-Godfather kündigt an sich um dieses Problem zu kümmern, die anderen beiden sollen sich einfach auf ihren job im Ring konzentrieren. Voller Vertrauen in die Aushilfskraft vertragen sich die beiden Streithähne dann auch.

JB sprintet scheinbar von Raum zu Raum, denn schon ist er bei Foley, um rauszukriegen was auf der DVD ist. Dafür will Foley allerdings das Geheimnis der verrückten Augen JBs kennenlernen. Also versucht Borash ihm den Trick beizubringen. Die beiden werden jedoch von Eric Young gestört. Der will mal wieder eine Chance, um sich zu beweisen. Foley ist etwas sauer gestört zu werden, wenn er gerade einen verrückten Augentrick übt, gibt Young allerdings ein Match gegen Samoa Joes Nation of Violence.

Chris Sabin (mit Alex Shelley) vs. Daniels
Vor Beginn des Matches werden noch die Szenen aus der letzten Woche gezeigt,als zunächst die Motor City Machine Guns und dann auch Lethal Consequences Daniels bezichtigten Suicide zu sein. Das Match an sich beginnt dann mit einem Lock Up und schneller X-Division Action, bei der Daniels sich als erstes mit einem Tilt-a-Whirl Backbreaker einen Vorteile erarbeiten kann. Es soll nach einigen Schlägen ein Move von der Ringecke aus folgen, doch Sabin kämpft dagegen an und Daniels fällt und hängt am Turnbuckle. Dies nutzt Sabin zu einem Dropkick gegen den Kopf seines derweil hilflosen Gegners. Das anschließende Cover reicht jedoch nicht, was ihn womöglich dazu bringt unfair zu werden und Daniels an den Seilen zu würgen. Als der Referee ihn hiernach ermahnt, greift auch noch Shelley unbemerkt gegen Daniels ein. Währenddessen marschieren Lethal Consequences am Eingang auf und beobachten das Geschehen. Nach weiteren Chokeholds und ähnlichen Manövern kann Daniels die Dominanz Sabins nun relativ schnell wieder brechen und kämpft sich mit Kicks und Schlägen frei, wonach er den STO schafft, was aber nicht zum Sieg reicht. Er will sogleich nachsetzen und setzt seine Angel’s Wings an. Alex Shelley reagiert allerdings und greift zu Gunsten seines Tag Team Partners ein, der danach mit einem Tiefschlag in eine gute Position für das Match kommt. Sabin kann eine Springboard Clothesline zeigen und das anschließende Cover verfehlt nur knapp ihr Ziel. Danach kämpft Daniels aber wieder gegen Sabin an, der das zunächst mit einem Dropkick gegen das Knie Daniels verhindern kann, doch nur um danach beim Versuch eines Tornado DDT in einen Reverse Atomic Drop gekontert zu werden. Danach ist Daniels wie man so schön sagt „on fire“ und blockt zunächst einen Angriff Shelley ab und kann danach zunächst einen Uranage und anschließend einen Moonsault vom top Rope zeigen. Dieser langt dann auch zum Sieg.
Sieger: Daniels

JB ist nun wieder bei Mick Foley, der den Referee für das Match von Samoa Joe auswählen will. Seine Wahl fällt auf Earl Hebner, dem er die Instruktion mit auf den Weg gibt, Samoa Joe auf keinen Wahl zu disqualifizieren.

Scott Steiner ist mittlerweile dabei die Probleme zwischen Sharmell und Jenna zu klären. Daher redet er Backstage mit letzterer das der Streit der beiden Damen aufhören müsse. Jenna beteuert, dass alles Sharmells Schuld sei, worauf Steiner entgegnet, Sharmell hätte ihm gesagt es täte ihr leid. Des Weiteren bietet Scott an, bei einer Versöhnung so etwas wie den Moderator spielen zu wollen. Steiner sichert Jenna erneut zu, dass Sharmell sich entschuldigen wird, weshalb Jenna dann letztendlich auch zu der Angelegenheit zustimmt.

Lauren darf auch mal wen interviewen und bleibt gleich bei ihrem Geschlecht, denn Angelina Love ist bei ihr. Natürlich will sie wissen wer der „mysteriöse“ Anrufer von letzter Woche war, den sie um Hilfe bat. Schnell stellt sich heraus das es sich um Cute Kip handelt, der auch sogleich am Mikro erscheint. Er sagt, dass er etwas gegen Awesome Kongs Aktionen gegen seine Mädels unternehmen werde. Daher wird es heute ein Stretcher Match geben, genau wie die zwei Wochen zuvor, nur diesmal wird er ihr Gegner sein.

Es gibt nun ein kleines Home Video von Jeff Jarrett (hat nichts mit der DVD zu tun) wie er Zeit mit seiner Tochter verbringt.

Eric Young vs. Samoa Joe
Dieses Match, das nach Mick Foleys Anweisungen de facto ein No DQ Match ist, beginnt mit einer wilden Offensive von Samoa Joe. Eric Young kämpft zwar tapfer gegen ihn an und gibt alles doch Joe bleibt übermächtig. Erst draußen im Ring kann Young so was wie eine Aktion zeigen. Als Joe einen Stuhl aufstellt, kann Young dessen Kopf dort drauf schlagen. Allerdings macht das Joe nicht viel, denn kurz darauf wirft er Young mit dem Stuhl ab. Danach geht’s wieder in den Ring, wo Young noch mal einen Einroller schafft, dummerweise wird der aber von Samoa Joe zum Coquina Clutch umgewandelt. Nach einigem Verharren in der Position lässt Referee Earl Hebner Youngs Arm dreimal fallen, was den Sieg für Joe bedeutet.
Sieger: Samoa Joe

Die Prozedur für Eric Young ist damit aber noch nicht beendet, Joe schleppte ihn nämlich nach dem Match aus der Impact Zone. Er platzierte Young im Kofferraum eines Wagens, der danach davon rauscht. Die Kommentatoren vermuten, dass der Fahrer die Person ist, von der Joe seine ganzen Ratschläge für seine Nation of Violence erhält.

Ein aufgezeichnetes Interview fehlt uns heute noch, folgerichtig gibt es ein solches nun zwischen Mike Tenay und Sting. Sting meint sein mögliches Opfer für Sacrifice legte er fest, weil er nicht einfach ein weiterer Name im TNAW Roster sein wolle. Sein Titelverlust bei Lockdown war zwar bitter für ihn, aber der ganze Schmerz und das drum herum waren es trotz allem wert. Daher kam auch sein Beschluss bei Sacrifice seine Karriere aufs Spiel zu setzen, denn er spiele lieber Alles oder Nichts wenn er die Möglichkeit hat erneut Champion zu sein.

Als nächstes wird in ein Segment aus einem Restaurant gezeigt, wo sich eine erneut völlig überschminkte Taylor Wilde mit Lauren auf ihr Blind Date vorbereitet. Dieses stellt sich überraschenderweise als Daffney heraus. Die etwas durchgeknallte Dame beschwert sich warum Taylor ihr nicht half, als man ihr die Haare abschnitt, gefolgt von einer Attacke gegen die ehemalige TNAW Championesse. Lauren kann Daffney dann abwimmeln und sie lässt von Wilde ab.

Ein weiteres Heimsegment von Jeff Jarrett folgt, dieses Mal ist er mit seinen zwei Töchtern im Auto unterwegs.

Stretcher Match
Cute Kip (mit Angelina Love) vs. Awesome Kong (mit Raisha Saeed)

Vor diesem Intergender Match werden zunächst noch einmal die Szenen aus den letzten beiden Wochen gezeigt, als Kong zunächst Madison Rayne und dann Velvet Sky zerstörte. Zu Beginn des Matches sieht es dann so aus, als ob Awesome Kong wirklich Probleme mit Kip bekommen wird. Doch ein erster Eingriff Saeed bringt ihr Vorteile. Aus dieser Bedrängnis in der Ecke kann sich Kip aber mit einem Chokehold befreien, aus dem er einen Chokeslam machen will. Angelina Love will sich wohl derweil beim Ref beschweren, aufgrund des Eingriffes. Allerdings kein schlauer Schachzug, denn dadurch ermöglicht sie Saeed einen weiteren Eingriff. Sie verpasst nämlich Kip einen Low Blow. Daraufhin holt Kong einen Stuhl und das Unheil nimmt seinen Lauf. Zunächst bekommt Kip 2 Stuhlschläge ab und danach wird sein Kopf mit dem Stuhl eingeklemmt und es gibt 2 Splashes auf den Tag Team Spezialist. Das Rollen und Auszählen auf der Trage ist dann nur noch Formsache und Cute Kip muss sich wirklich gegen Kong geschlagen geben. Damit ist der Weg für ein Aufeinandertreffen von Kong und Love wohl geebnet.
Sieger: Awesome Kong

Scott Steiner spielt nun das selbe Spiel wie mit Jenna auch mit Sharmell. Er erzählt auch ihr also, dass Jenna sich entschuldigen wird. Auch sie setzt das als Vorraussetzung einer Versöhnung.

Team 3D werden nun zu ihrer Meinung zu ihrem eigenen Tag Team Turnier befragt. Sie sind der Meinung das Turnier sei großartig, es zeigt das es hungrige Tag Teams gibt und die Tag Division von TNAW voll am Laufen ist. Dies sei auch der Grund gewesen warum man die andere Liga verließ, da man dort immer wieder dieselben Teams gewrestlet hat. Ein Team ist anscheinend ganz besonders hungrig, denn Team 3D wird von der British Invasion attackiert und niedergeschlagen.

Wieder sind wir privat bei Jeff Jarrett, der uns das Nachtleben von Nashville zeigt. Dabei wird auch zufällig Jeremy Borash vor einer Nackt Karaoke Bar getroffen.
Seite: 1 2

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2015
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz