Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

411.007 Shows5.173 Titel1.580 Ligen29.694 Biografien9.716 Teams und Stables4.389 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE Judgment Day 2006

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 21. Mai 2006
VeranstaltungsortTalking Stick Resort Arena in Phoenix, Arizona (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl15.421
Theme Song Killswitch Engage - This Fire Burns
KommentatorenMichael Cole und Tazz
Buyrate240.000 Bestellungen
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4912
Notendetails
1
   
8%
2
   
8%
3
   
38%
4
   
15%
5
   
15%
6
   
15%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (3)
Kämpfe bewerten
Judgement Day beginnt mit einem netten Video, dass noch einmal die wichtigstens Matches und deren Entstehung zusammenfasst.

Und als erstes wird die Musik von MNM eingespielt und die Zuschauer sind nicht so glücklich über das frühe Tag Team Title Match. Danach stürmen Brain Kendrick und Paul London zum Ring.

WWE Tag Team Titles - Tag Team Match:
MNM(c) vs. Brian Kendrick & Paul London

Paul London und Nitro starten das Match. Es beginnt mit einem Lock Up, den Nitro für sich entscheiden kann. Er drängt London in die Ecke, aber dieser schubst ihn von sich und es gibt einen weiteren Lock Up. Nitro mit einem Headlock, er rennt in die Seile und kommt mit einem Shoulder Block zurück. Mercury fotografiert Nitro kurz und danach setzt dieser mit einem Kneehit nach, wird aber in die Seile gewhippt und verpasst London einen weiteren Shoulder Block. Dieser kontert aber und zeigt einen Arm Bar, der wechselt mit Kendrick und die beiden springen einmal mit einem Handle Blow auf die Schulter von Nitro. Eine Double Team Aktion folgt und dann ist London wieder drin, aber dieser wird in die Ringecke von MNM gedrängt und Nitro wechselt Mercury ein. Dieser whippt London durch den Ring, aber dieser weicht aus und zeigt einen Takedown zum Two Count. Wieder ein Whip in, aber Kendrick kontert mit einem Deep Arm Drag und wechselt dann London in den Ring. Die beiden bearbeiten Mercury gemeinsam und schicken ihn aus dem Ring.

Kendrick mit einem Dive aus dem Ring und danach schickt er Mercury wieder in diesen, London kommt mit einem High Cross Body angeflogen, aber Mercury kann ausweichen. Nitro ist nun wieder im Ring und bearbeitet Paul London, es folgt das tagg zu Mercury und die beiden zeigen einen Double Team Gutbuster. Es folgt ein Choking gegen London von Melina, während Mercury den Ringrichter ablenkt. Ein Two Count und es folgt ein weiterer Headlock. London kann sich wieder auf die Beine kämpfen und befreit sich mit Elbows, es folgt ein whip in und die beiden schicken sich mit Shoulder Blocks auf die Matte. Kendrick und Nitro kommen in den Ring und Kendrick räumt mit athletischen Aktionen auf. Es folgt ein Jumping Forearm gegen Nitro in einer Ringecke, aber Mercury schlägt auf ihn ein. Der Snap Shot folgt, aber London bricht das Cover ab. Dafür muss er aus dem Ring und Kendrick kickt erneut aus einem Cover, wird dann aber ebenfalls aus dem Ring geworfen. Mercury bearbeitet ihn ausserhalb und dann holt ihn Nitro wieder in den Ring, dort reicht es aber nur für einen Two Count. Es folgt ein Headlock gegen Brian Kendrick. Allerdings kommt er wieder auf die Beine und befreit sich mit Elbows, rennt in die Seile und stösst Mercury vom Turnbuckle. Nitro fängt ihn ab, wird aber eingerollt und der Referee wird von Mercury abgelenkt. Nitro wechselt seinen Partner in den Ring und dieser zeigt einen schönen langgezogenen Vertical Suplex zu einem weiteren Two Count. Er versucht es noch zwei mal, aber Kendrick kickt immer wieder aus und wird dann aus dem Ring geworfen. Dort bearbeiten Melina und Nitro ihn und rollen ihn wieder in den Ring, wo Mercury einen Rear Naked Choke ansetzt. Es folgt ein Elbow Drop in den Rücken und wieder der Choke, aber dann wird Nitro eingewechselt.

Er bearbeitet Kendrick mit Schlägen und versucht ein Cover, aber es reicht nur zum Two Count. Mercury wird eingewechselt und jetzt bearbeiten sie Brian Kendrick gemeinsam. Joey Mercury mit einem Sleeperhold gegen Brian Kendrick, aber die Fans feuern ihn an und Kendrick kommt auf die Beine, versucht sich zu befreien, aber Mercury kontert. Nitro kommt in den Ring, aber Kendrick kann beide abschütteln und Paul London wird eingewechselt. Er bearbeitet beide MNM'ler und schickt Nitro dann in eine Ringecke, wo dieser einen Forearm einstecken muss. In der anderen Ecke ist Mercury der den Fuss ausfährt und damit London stoppt, aber dieser kontert dann eine Double Team Aktion mit einer Double Clotheline. Nach einem Dropsault/Moonsault gegen Mercury gibt es ein Cover, aber Melina lenkt den Referee ab. London mit einem Vertical Suplex, aber Nitro hält das Bein fest und es gibt ein Cover, aber das reicht nur zum Two Count. Nitro ist aus dem Ring, Kendrick fliegt heran, aber Melina zieht ihn weg und Kendrick fliegt daneben. London wirft Nitro vom Turnbuckle und rollt dann Mercury zum Sieg ein.
Sieger und neue WWE Tag Team Champions: Brian Kendrick & Paul London

Im Ring ist Melina darüber entrüstet das Nitro und Mercury verloren haben. Sie schreit Mercury an und schubst ihn ein wenig, aber dieser ist damit gar nicht zufireden und lässt sich das nicht gefallen. Nitro versucht das ganze etwas zu beruhigen, es gibt aber eine Ohrfeige von Melina gegen Mercury und dann geht Mercury auf Melina los, aber Johnny Nitro schlägt auf Mercury ein. Nun bearbeiten Nitro und Melina ihren Ex-Partner Johnny Mercury gemeinsam und es gibt noch einen Low Blow von Melina gegen den Referee. Sie gehen aus dem Ring, aber Mercury kommt wieder angerannt und er prügelt sich mit Nitro auf der Ramoe, bis Referees und Teddy Long angerannt kommen. Melina schubst Teddy Long und einige Referees um, während Mercury sich die Rampe hinauf aus dem weg aus der Halle macht. Zurück bleiben Melina und Nitro die beide nicht so glücklich wirken.

Es werden Szenen des ersten King of the Ring Finales im Jahre 93 zwischen Bam Bam Bigelow und Bret Hart eingespielt.

Singles Match:
Chris Benoit vs. Finlay

Finlay legt erst einmal seinen Stab in eine Ringecke und dann umkreisen sich die beiden. Es folgt ein Lock up und Finlay drängt Benoit in eine Ringecke. Die beiden umrunden sich wieder und nach einem erneuten Lock Up drängen sie sich durch den Ring. Finlay hat immer wieder die Oberhand und dann Benoit in unterschiedliche Ringecken drängen. Die beiden drängen sich aus dem Ring und Finlay stösst Benoit gegen die Absperrung und löst dann den Lock Up. Die beiden sind wieder im Ring und starren sich an, Benoit mit einem leichten Kopfstüber und dann wirft er Finlay auf den Boden und will den Sharpshooter ansetzten, aber Finlay kontert mit einem Leg Grab. Benoit kontert wieder mit einem Headlock, aber Finlay kommt langsam wieder auf die Beine, wird aber mit einem Side Headlock Takedown auf die Matte gebracht. Finlay rollt Benoit zu einem One Count ein, aber dieser hat ihn immer noch im Headlock. Wieder rollt er ihn ein und diesmal löst Benoit den Headlock und Finlay macht den Referee darauf aufmerksam, dass Benoit ihm in die Augen gefasst hat. Die nutzt Finlay zu einigen Uppercuts, aber dieser kontert mit einem Chop, wird aber mit einem Drop toe Hold auf die Matte gebracht. Finlay mit einem Headlock, aber Benoit kann sich langsam herauswinden und auf die Beine kommen. Ein Kneehit in den Rücken von Benoit, gefolgt von einem Snapmare zum Two Count. Finlay verpasst Benoit einige Ohrfeigen, aber dieser kontert mit einem harten Strike und einigen Kicks gegen Finlay. Nun drängt er ihn in eine Ringecke und verpasst ihm dort Kneehits und einen Chop. Finlay muss einen Backbreaker einstecken und dieser führt zu einem Two Count. Benoit setzt einen Sleeperhold an und Finlay versucht sich herauszuwinden.

Dies gelingt ihm aber nicht und Benoit mit einem Cruzifix Pin, aber Finlay bekommt die Beine in die Seile. In einer Ringecke setzt es einen harten Chop, aber Finlay ist mit einem Eye Poke und einer harten Clotheline zum Two Count wieder da. Er bearbeitet Benoit mit einem Double Arm Stretch, bei dem er mit dem rechten Fuss auf den Kopf von Benoit drückt. Allerdings kann sich Benoit herausdrehen, wird dann aber mit einem Crossarm Choke bearbeitet. Die Fans feuern Benoit an, sind aber generell ziemlich ruhig während dieses Matches. Dann kann sich Benoit herauswinden und Finlay über sich werfen, versucht einen Running Elbow Drop, aber Finlay weicht aus und versucht einen Pinfall, der nur zum Two Count reicht. Er hebt Benoit auf die Beine, aber dieser dreht sich um zeigt seine German Suplex Serie. Es soll der Swandive Headbutt folgen und Benoit steigt auf das Top Rope, aber Finlay weicht aus. Nun werden beide angezählt, aber sie kommen rechtzeitig auf die Beine. Benoit rennt auf Finlay zu und weicht einem Kick aus, kontert mit dem Sharpshooter, aber Finlay kann sich befreien und klettert aus dem Ring. Er schnappt sich einen Stuhl, aber Benoit mit einem Baseball Slide und dann geht es zurück in den Ring, wo Benoit den Swandive zum Two Count zeigen kann.

Er hebt Finlay auf die Beine und verpasst ihm einen harten Chop, will ihn in eine Ringecke whippen, aber Finlay kontert und verpasst Benoit dann eine Clotheline in den Rücken. Er versucht es mit einem Half Nelson Cover, aber Benoit kann in die Seile greifen. Finlay slidet aus dem Ring und bearbeitet den liegenden Benoit auf dem Apron. Wieder im Ring hebt er Benoit auf die Beine und zeigt einen Uppercut, gefolgt von einem Running Sitdown Splash. Es gibt einen Two Count, gefolgt von zwei Elbow Drops. Finlay mit einem weiteren Rear Naked Chokehold, bei dem er das Knie in den Rücken von Chris Benoit drückt. Er setzt eine Modifikation des Dragon Sleepers an, aber Benoit powert sich langsam wieder auf und wird ganz leise von den Zuschauern angefeuert. Auf den Beinen gibt es aber harte Strikes in den Nackenbereich von Benoit und Finlay tritt dann auf ihn ein. Auf den Beinen kämpft sich Benoit mit Strikes zurück, aber Finlay verpasst ihm einen harten Punch auf die Schulter und bringt ihn damit zu Boden. Es folgen harte Knee Drops gegen Benoit und dieser muss dann Face First gegen das Top Turnbuckle und ein Shoulder Tackle in der Ringecke einstecken. Der Ire wird ausgebuht und Finlay zieht Benoit wieder auf die Beine, aber verpasst ihm eine Clotheline zum Two Count. Ein Nervengriff von Finlay, Benoit mit einigen Elbows und es folgen zwei German Suplessen. Finlay kontert mit Headbutts, wird aber mit einem Enzugiri aus dem Ring getreten. Finlay will seinen Stab einsetzten, aber Benoit weicht aus und zeigt einen German Suplex.

Benoit kommt bei sieben wieder in den Ring und auch Finlay kommt wieder auf das Apron und Benoit dann mit den Three Amigos gegen Finlay. "Eddie" Chants und Benoit macht die Frogsplash Pose und will auf das Top Turnbuckle steigen, aber Finlay wirft ihn vom Apron. Es folgt ein hartes Shoulder Tackle, dass Benoit gegen die Absperrung drängt. Finlay wirft Chris Benoit wieder in den Ring und schickt ihn dann mit der linken Schulter gegen den Ringposten. Benoit kontert dann aber mit dem Crossface und Finlay versucht sich herauszuwinden, muss dann aber aufgeben.
Sieger: Chris Benoit

Backstage sehen wir Jillian Hall, die sich auf ihr Match vorbereitet. Dann folgt ein kurzer Überblick über die Entwicklung zu ihrem Match. Danach kommt Jillian Hall in die Halle und "Superstar" Billy Graham ist in den Zuschauerreihen. Melina kommt dann mit ihrem Johnny Nitro in die Halle.

Diva's Match:
Melina vs. Jillian Hall

Nitro wird aus der Halle geschickt und Jillian zeigt eine Thesz Press gegen Melina, gefolgt von Kicks in den Rücken. Es folgt ein Neck Clap und Melina flüchtet vorsichtshalber aus dem Ring. Jillian Hall kommt aber herangeflogen und schickt Melina Face First in die Absperrung. Diese kann Jillian dann aber gegen die Ringtreppe werfen und sie wieder in den Ring rollen. Dort gibt es Kicks und einiges an Foot Choking. Melina danach mit einem Kokina Clutch gegen Jillian, es folgt ein Dragon Sleeper und dann eine Bodyscissor. Jillian kann sich herauswinden und auf Melina einschlägen, sie in die Seile whippen, aber Melina ist mit einem Bulldog zum Two Count wieder da. Es folgen harte Kicks gegen Jillian und dann wird diese in die Ringseile geworfen und dort gechockt. Melina hängt Jillian in die Ringecke und verpasst ihr einen Double Knee Stomp, es soll ein Splash folgen, aber Jillian kann die Knie anziehen. Danach folgt ein Flying Forearm gegen Melina und Jillian wirft sie Face First in die Ringecke. Jillian rollt sie dann ein und siegt damit, allerdings hatte Melina ihren Arm an den Ringseilen.
Siegerin: Jillian Hall

Kristal kommt heraus und hat ein Mikrofon dabei. Sie möchte Melina, die natürlich sehr wütend ist, eine Frage stellen. Eine, die jeden hier beschäftigt. Diese Nacht hier war schliesslich schwierig und Melina soll dies bestätigen, aber sie nennt Kristal eine Hündin und schlägt auf sie ein. Diese kann sie aber abwehren und Melina flüchtet die Rampe hinauf.

Backstage sehen wir JBL und dieser begrüsst seine Homies. Heute ist Judgment Day für Rey Mysterio und er hat schliesslich alle Herausforderungen angenommen, die JBL ihm gestellt hat. Aber heute ist es vorbei, denn JBL ist der größte und dies alles ist sein Land. Heute Abend sieht Rey einen wahren Amerikanischen Helden und dann ist Chavo Guerrero anwesend. JBL ist sauer und Chavo wird gefragt was er hier macht, aber dieser will nur Rey siegen sehen. JBL sagt aber, dass er heute Abend sehen wird, wie JBL den Hintern von Rey versohlt, so wie er es bei Eddie gemacht hat. Chavo sieht es aber anders und schliesst mit "Viva La Raza" ab. Es folgen Szenen des King of the Ring 96, wo Austin Jake "The Snake" Austin besiegen konnte.

WWE Cruiserweight Title - Singles Match:
Gregory Helms(c) vs. Super Crazy

Irgendein Football Spieler aus Arizona ist anwesend und dann beginnt das Match zwischen den beiden. Crazy will das die Fans ihn anfeuern, aber diese bleiben still. Es folgt ein Lock Up, aber Super Crazy rollt Helms zu mehreren Two Counts ein. Danach wird er aber aus dem Ring geworfen, dann sich festhalten und Helms mit einem Mahistrol Cradle einrollen. Wieder soll Crazy aus dem Ring, aber er kontert und wirft Helms aus dem Ring. Es soll einen Dive geben, aber Nick Patrick hält Super Crazy auf. Dieser rennt dann aber erneut an und springt über Patrick mit einem Dive. Es folgt ein Two Count und "ECW" Chants der Fans. Crazy mit den 10 Punches auf dem Turnbuckle, aber Helms kontert und wirft Crazy auf das Top Rope. Es folgt ein Swinging Neckbreaker zum Two Count. Helms mit einem weiteren Neckbreaker zum Two Count und dann setzt er eine Art Crossface an, aber Crazy kann sich langsam herauskämpfen mit Elbows in den Magen. Es folgen Strikes und dann rennt Crazy in die Seile, aber Helms ist mit einem Back Elbow da. Er zieht Crazy auf das Apron und verpasst ihm eine Schläge, dann rollt er ihn wieder in den Ring und covert ihn zum Two Count. Ein Headlock und leise "Super Crazy" Chants lassen diesen wieder aus dem Move heraus kommen. Helms versucht einen Suplex zu zeigen, aber Crazy kontert mit einem Snap Suplex. Helms mit Kneehits in das Gesicht von Crazy und dann versucht er das Cover, aber Super Crazy kann auskicken. Helms setzt einen Headlock an.

Nach einiger Zeit kann sich Crazy aber herauspowern und er rennt in die Seile, wird aber mit einem Sleeper Hold empfangen. Er kontert mit einem Einroller zum Two Count, aber Helms ist mit einem Kneehit da. Er steigt aufs Turnbuckle, springt ab, aber Crazy hat den Fuss ausgefahren. Dies hat Helms erwartet und er blockt und zeigt dann einen Elbow. Crazy ist dann wieder da und zeigt einige Kicks und Strikes, gefolgt von einem Standing Moonsault zum Two Count. Danach folgt ein Missile Dropkick, aber auch aus diesem kann Gregory Helms auskicken. Der Mexikaner steigt aufs Turnbuckle und springt einen Moonsault, aber Helms weicht aus und will den Shining Wizard zeigen, allerdings weicht diesmal Crazy aus und zeigt einen Heel Kick zum Two Count. Es soll ein Suplex folgen, aber Helms kontert mit einem Neckbreaker. Er zieht Crazy wieder auf die Beine und schickt ihn in eine Ecke, allerdings weicht Crazy aus. Helms aber ebenfalls und er rollt Crazy zu einem four Count ein, allerdings war es nur ein Two Count. Helms mit einem Top Rope Neckbreaker zum Two Count, aber Crazy kämpft sich dann mit Strikes und Chops zurück. Er muss in eine Ringecke, weicht aber aus. Er versucht eine Hurrancanrana, aber Helms kontert mit einer Powerbomb und covert dann mit den Füßen auf den Seilen zur Titelverteidigung.
Sieger: Gregory Helms

Backstage sehen wir Nitro und Melina, die zu Teddy Long gehen. Sie beschweren sich darüber, dass Nitro und Melina beide verloren haben und wollen eine gerechte Entscheidung. Long kann aber nichts dagegen machen und muss eine harte Ohrfeige einstecken, was Long dann aber mit einer einfachen Entscheidung beantwortet: Your'e Fired. Das findet Nitro nicht lustig und er beschimpft Long, aber dieser feuert Nitro ebenfalls.

Es folgt wieder eine King of the Ring Szene und wir sehen den 2000er Sieg von King Kurt Angle über Rikishi. In den Zuschauereihen steht ein einbeiniger Amateur Wrestler, der schon zweimal Arizona State Champion wurde.

Singles Match:
Mark Henry vs. Kurt Angle

Bei seinem Entrance räumt Mark Henry das Kommentatorenpult von Tazz und Michael Cole ab und deutet einen Splash gegen Angle an. Er hat ein Mikrofon und spricht davon, dass Angle realisieren soll, dass Henry Menschen verletzt. Batista wurde verletzt und die Fans sind mit "What" Chants dabei. Batista ist weg und Angle ist nicht bei 100% und wird vor all diesen.... Menschen, verletzt. Das ruft natürlich Angle auf den Plan, der irgendwie wieder ziemlich fokussiert ausschaut.

Angle geht sofort mit Punches auf Henry los und bearbeitet diesen dann auch mit Kneehits. Er tritt ihm in die Kniekehle und will ihn einwhippen, aber Henry kontert und wirft Angle in eine Ecke. Allerdings fährt dieser das Bein aus und kommt dann mit einer Clotheline zum Two Count angefolgen. Es folgt ein Front Face Headlock, den Henry mit einem Backdrop kontern will. Angle hält sich aber fest und Henry versucht einen Sitdown Splash, aber Angle kickt ihn aus dem Ring. Dort soll es einen German Suplex gegen Henry durch das Pult geben, aber Henry kontert und wirft Angle wieder in den Ring. Dort gibt es aber einen Dragon Screw und Angle setzt einen Leg Lock an.

Er dreht diesen in den Ankle Lock, aber Henry kickt ihn weg und hämmert Angle dann mit einer Clohteline zu Boden. Es folgt ein harter Headbutt und dann gibt es Kicks und einen Double Axe Handle Blow gegen Angle. Danach stellt sich Henry auf Kurt Angle und nutzt die Seile um noch mehr Druck aufzubauen. Angle wird auf die Beine geholt, aber mit einem Kick wieder auf die Matte geschickt. Henry nun mit einem Rear Naked Choke und Angle hat einen neuen Mundschutz mit der Aufschrift "Revenge". Der Hold scheint nicht genug zu sein, denn Angle mit einem Sitdown Splash und dann setzt er den Hold doch wieder an. Angle kann sich aber langsam herauswinden und kommt auf die Beine, wo er mit Elbows in den Magen kontert. Es folgen Punches und Angle will einen Crossbody zeigen, aber Henry fängt ihn ab. Allerdings kontert der Olympic Hero mit einem DDT und die beiden werden angezählt. Wieder auf den Beinen zeigt Henry einen Headbutt, aber Angle weicht dann einer Clotheline aus und zeigt einen German Suplex. Der Angle Slam folgt und Henry kickt bei zwei aus. Wieder auf den Beinen ist Henry mit einer Lariat da und Angle wird dann in eine Abart des World Strongest Slam genommen, kann aber bei zwei auskicken. Henry ist nicht so glücklich darüber und verpasst Angle nun einige Punches, setzt den World Strongest Slam an, aber Angle kontert mit dem Angle Lock. Aus diesem kann sich Henry herauswinden und er stösst Angle aus dem Ring. Ausserhalb von diesem wird Angle auf das Kommentatorenpult gelegt und Henry klettert auf das Spanische, aber Angle kann sich herunterrollen und Henry ist mit einigen Schlägen in den Rücken wieder da. Angle steht vor dem Ringpfosten und wird dann dagegen gesplasht, Charles Robinson zählt Angle dann aus und Henry gewinnt.
Sieger durch Countout: Mark Henry

Mark Henry scheint aber nicht fertig zu sein, denn er will Angle auf das Kommentatorenpult legen. Angle kontert aber mit Strikes und einigen Chair Shots gegen Henry und dieser ist ausgeknockt. Angle setzt den Angle Lock ausserhalb des Ringes an und Henry gibt auf, aber Angle löst den Move nicht. Es kommen Road Manager und Referees zum Ring und diese halten Angle davon ab weiter auf Henry los zu gehen. Allerdings weicht Angle dann aus und geht wieder auf Henry los und verpasst ihm einen Angle Slam auf das Pult, dass nicht durchbricht. Also folgt ein Chairshot und Henry plumpst dann doch durch das Kommentatorenpult.

Es folgt eine Vorschau auf den nächsten One Night Stand mit Rob Van Dam, Chris Benoit und Terry Funk. Paul Heyman hat die Promo gesprochen und dann sehen wir die Queen Sharmell mit ihrem Mann. Heute Nacht ist die Nacht des fünffachen WCW Champion und dieser wird heute Abend King of the Ring werden. Booker wird besser als King Kong, Don King und Martin Luther King. Booker T wird der größte König von allen und Booker freut sich darüber und wiederholt noch einmal das er König Booker sein wird. Es folgt ein Leidenschaftlicher Kuss der beiden und Booker wiederholt dann noch einmal, dass er King Booker sein wird. Um das ganze dann noch einmal richtig einzuheizen gibt es eine Übersicht der King of the Ring Sieger, die noch unter WWE Vertrag stehen. Ein kleiner Rückblick über die Vorrunden folgt und dann steht das Finale an.

King of the Ring 2006 Finale - Singles Match:
Bobby Lashley vs. Booker T

Lashberg Bobby Lashley erhält einige Reaktionen bei seinem Entrance und Booker T wirkt entspannt.

Lashley schubst Booker T um und dieser ist etwas verwirrt darüber, allerdings feiert er sich selbst. EIn Lock Up folgt und Lashley drängt Booker in eine Ringecke. Der Referee trennt die beiden und dann gibt es einen weiteren Lock Up, aber diesmal hat Booker die Oberhand. Er versucht es mit Schlägen, aber Lashley kontert und wirft ihn in eine Ringecke, wo es gleich eine Running Clotheline gibt. Es folgt ein Suplex zum Two Count und dann gibt es eine Clotheline, die ebenfalls zum Two Count führt. Lashley bearbeitet dann die linke Schulter von Booker T und zeigt einen Armbar, aber Booker befreit sich mit einem Kneehit und einem Chop. Er will einen German Suplex zeigen, aber Lashley dreht sich heraus und zeigt einen Takedown zum Two Count. Booker dann aber mit einem Eye Poke und einigen Tritten, die Lashley in eine Ringecke drängen. Es folgen Chops und T whippt Lashley in die andere Ecke, aber dieser ist mit einer Clotheline da und hebt T dann in eine andere Ecke. Dort weicht Booker T aber einem Running Shoulder Block aus und Lashley kracht gegen den Ringpfosten und wird ausserhalb des Ringes auf die Ringtreppe geworfen. Booker T ist wieder im Ring und fordert den Referee auf, Lashley auszuzählen. Dieser kommt aber wieder in den Ring, wird aber mit Kicks am Boden bearbeitet und dann auf dem obersten Seil gechocked. Booker T mit einem Kick gegen die Brust und den Hinterkopf und das führt zu einem Two Count. Der fünffache WCW Champion dann mit einem Armbar gegen Bobby Lashley.

Wir sehen Michael Cole und Tazz vor ihrem zerstörten Pult und Lashley kontert sich aus dem Hold, aber Booker mit einem Kneehit und er will den Scissors Kick zeigen, aber Lashley mit einem Shoulder Tackle das T durch die Luft wirbelt. Kurze Verschnaufspause und dann folgt ein Schlagabtausch, den Lashley aber für sich entscheiden kann. Clothelines und der Manhattan Drop und dann soll der Dominator folgen, aber Booker T kontert mit einem Kick und will das Book End zeigen. Lashley kontert aber mit einem Belly 2 Belly Suplex. Lashberg will den Spear folgen lassen, aber Sharmell hält ihn fest und Booker T zeigt das Book End zum Two Count. Natürlich setzt er danach mit Chops nach und schickt Lashley in eine Ecke, aber dieser kontert und zeigt dann einen Running Powerslam zum Two Count. Es folgt wieder ein Whip in und Lashley verpasst Booker T eine Clotheline in der Ringecke und whipt ihn in die andere Ecke, aber Lashley ist mit einem Heel Kick da. Danach folgt der Scissors Kick zum Near Fall und Booker T ist verwirrt und whippt Lashley in die Seile, aber dieser weicht aus und zeigt den Spear. Er will den Dominator zeigen, aber der Sharmell lenkt den Referee ab und Finlay kommt in den Ring und schlägt Lashley mit seinem Stab. Das nutzt Booker T zu einem weiteren Scissors Kick und damit ist er King of the Ring 2006.
Sieger und neuer King of the Ring: Booker T

Booker T zieht sich auf der Rampe die Robe an und Sharmell setzt ihm die Krone auf. Damit wurde der King gekrönt und Lashley kommt angerannt und Speart Booker T durch den Thron. Sharmell ist besorgt, Booker T ausgeknockt und Lashley wird bejubelt. Wenigstens passt die Krone noch und der König heisst Booker T. Nach einigem Verschnaufen will Booker seine Robe haben und Sharmell kleidet ihn damit ein. Die Fans lieben ihren King schon einmal gar nicht, denn sie buhen ihn aus.

Backstage sehen wir Daivari und The Great Khali und dann folgt das Video das alles geschehende noch einmal durchleuchtet.

Singles Match:
The Undertaker vs. The Great Khali

Die Rückkehr des Undertakers findet ohne großes Getöse statt, allerdings hat er eine art Kane Feuerwerk bei seinem Entrance.

Das Match beginnt dann mit einem Staredown der beiden und die Fans feuern den Taker an. Khali versucht es mit Schlägen, der Undertaker zeigt seinerseits welche. Allerdings wird er aus dem Ring geworfen und klettert dann wieder in den Ring. Khali holt zum Schlag aus, aber der Taker ist mit Kicks und einigen Strikes da, wird aber wieder aus dem Ring geworfen. Auf dem Apron versucht Khali einen Strike, aber der Undertaker kontert mit einem Slingshot und weicht dann einigen Schlägen aus, um wieder mit Strikes und Headbutts zu kontern. Ein Armwrench gegen Khali und der Undertaker steigt zu einem Tanz auf das Seil, aber The Great Khali wirft ihn zurück in den Ring. In einer Ringecke gibt es Elbow Strikes und Punches gegen den Taker, gefolgt von einigem Foot Choking. Danach wird der Taker mit Strikes bearbeitet und in eine andere Ringecke geworfen, es folgt eine harte Clotheline die den Taker aus dem Ring rollen lässt. Khali folgt ihm und verpasst ihm Schläge gegen den Rücken und wirft ihn dann auf das Spron. Der Taker kontert mit Elbow Strikes und Kicks, wird dann aber gegen die Ringtreppe geworfen.

Daivari diskutiert mit dem Ringrichter und Khali verpasst dem Undertaker einen Scoop Slam und bereitet seinen Handkanten Schlag vor, aber der Taker richtet sich auf. Das beeindruckt Khali aber nicht und er zeigt einen Schlag. Es folgt das Cover mit dem Fuss auf dem Taker, aber dieser richtet sich wieder auf. Ein Schlagabtausch der beiden folgt und der Undertaker hat den Vorteil und zeigt dann wieder Kicks und Elbow Strikes. Ein Jumping Headbutt und der Taker zeigt den Rope Walk. Khali ist immer noch auf den Beinen, muss dann aber Strikes einstecken. Der Undertaker rennt in die Seile und zeigt Running Clothelines. Er weicht dann einer Clotheline aus und zeigt seinen Flying Forearm, dies lässt Khali in den Seilen festhängen. Das Taker bearbeitet Khali, aber Daivari ist da und soll den Chokeslam einstecken. Dies verhindert Charles Robinson und der Taker will den Chokeslam gegen den befreiten Khali zeigen, aber dieser kontert mit Elbows und einem Big Boot. Der Taker richtet sich auf, aber rennt wieder in den Handkanten Schlag. Khali jubelt, aber der Taker kommt langsam wieder auf die Beine, wird aber mit einem harten Kick auf die Matte befördert und Khali stellt den Fuss auf den Taker und siegt damit.
Sieger: The Great Khali

Während The Great Khali aus der Halle geht sind die Fans total verstummt und die WWE zeigt schnell die Wiederholungen der wichtigsten Szenen. Der Undertaker ist immer noch ausgeknockt und Khali feiert auf der Rampe.

Es folgt ein weiterer Einblick in den Film der WWE und der Lions Gate Production, See No Evil. Kane spielt bekanntlich die Hauptrolle. In der Halle sind ebenfalls einige der Phoenix Suns.

Es folgt ein Video zu dem heutigen Main Event, dass die ganze Siegesgeschichte von Rey Mysterio beleuchtet. Dann sehen wir noch die Aktionen von JBL und die Niederlagen von Rey Mysterio dadurch.

World Heavyweight Title - Singles Match:
Rey Mysterio(c) vs. John "Bradshaw" Layfield (US Champion)

Während des Entrances von JBL gab es noch einmal eine Einblendung für ECW "One Night Stand", welcher im Manhattan Center, New York stattfinden wird. Im Publikum befindet sich übrigens Rey Mysterio's Frau. Die Fans jubeln dem Champion zu, der seine Kappe einem kleinen Kind schenkt.

Das Match beginnt mit "Eddie" Chants der Fans und einem Schubser von JBL gegen Rey Mysterio. Dieser ist allerdings mit Kicks gegen die Beine von JBL wieder da, wird aber wieder umgeschubst. "619" Chants leiten das Match dann noch einmal ein und es gibt einen Lock Up, den JBL mit einem Schubser für sich entscheidet. Rey kommt aber mit Kicks und einem Headlock wieder, allerdings setzt JBL den Champion auf das Top Turnbuckle, muss dafür aber eine Ohrfeige einstecken. Wieder "Eddie" Chants der Fans und JBL zeigt einige Kicks gegen Rey Mysterio. Danach wirft er ihn Face First in eine Ringecke und bearbeitet ihn mit harten Schlägen. In der Ringmitte tritt der dann auf die rechte Hand von Rey Mysterio und wirft ihn in die Seile, aber Rey kontert mit einem Drop toe Hold, der JBL in die 619 Position bringt. JBL weicht aus und Rey zeigt einen Baseball Slide gegen JBL, gefolgt von einem Apron Plancha. Wieder im Ring zeigt Rey dann einen High Cross Body gegen JBL, der zu einem Two Count führt. Nach einem Dropkick folgt ein weiterer Two Count und Rey zeigt dann einen Leg Drop, der wieder zum Two Count führt. In einer Ringecke gibt es dann die 10 Punches gegen JBL und dieser wird dann mit dem Fuß gechocked und befindet sich in der perfekten Position für einen Slide in die Familienplanung.

JBL ist wieder auf den Beinen, wird aber mit einem Dropkick aus dem Ring geworfen. Rey will einen Baseball Slide zeigen, aber JBL weicht aus und wirft Rey dann gegen die Ringtreppe. JBL wirft Rey wieder in den Ring und bearbeitet ihn dort mit Punches. Diese befördern Rey aus dem Ring und JBL wirft ihn dann Face First auf die Ringtreppe. Wieder zurück im Ring gibt es einen Two Count für JBL und dieser zeigt dann die etwas ungelenkigen Three Amigos. Rey Mysterio blutet leicht und wird dann auf das Top Rope geworfen, wo er mit einem Big Boot aus dem Ring gekickt wird. JBL macht zum Unmut der Fans die Eddie Guerrero Pose und JBL konfrontiert Rey's Frau mit ihrem blutenden Mann. Danach lässt er einen Fall Away Slam auf den Hallenboden folgen und im Ring kickt Rey dann ganz knapp aus. JBL spielt mit Rey und verpasst ihm leichte Kicks und einige Ohrfeigen. Es folgen drei Shot Arm Clothelines und JBL fühlt sich siegessicher und Jubelt schon einmal. Nick Patrick zählt Rey Mysterio an und dieser bewegt sich bei sechs langsam wieder. Bei neun ist er wieder auf den Beinen, muss aber einen Big Boot zu einem weiteren Near Fall einstecken. JBL kann es kaum glauben, aber hebt Rey wieder auf die Beine. Dieser ist mit einigem Punches dann urplötzlich wieder da, muss allerdings einen Eye Poke einstecken und befindet sich in einem Sleeper Hold.

JBL prügelt dann weiter auf Rey ein und öffnet die Wunde ein Stück weiter, erreicht damit aber nur einen Two Count und setzt Rey dann auf das Top Turnbuckle. Dort will er einen Back Suplex zeigen, aber Rey wirft ihn herunter und zeigt einen Moonsault zum Two Count. Nun werden die beiden angezählt, aber JBL will dann einen Kick zeigen, aus dem sich Rey herausdreht. Es folgt ein Springboard Cross Body, gefolgt von einem harten Kick gegen den Kopf zum Two Count. Rey will dann den Bronco Buster zeigen, aber JBL kontert mit einem Low Blow. Die Powerbomb wird angesetzt, aber Rey kontert mit einer Rana in die Seile, so dass Rey den 619 zeigen kann. JBL zieht aber den Ref in den Weg und dieser muss einen Bump nehmen. Es folgt die Powerbomb und JBL ruft einen weiteren Referee zum Ring. Dieser zählt aber nur einen Two Count und JBL knockt ihn dann aus und schnappt sich einen Stuhl. Mit diesem will er auf Rey einschlagen, aber der kontert mit einem Kick und zeigt dann den 619, gefolgt von einem Frog Splash zu Titelverteidigung.
Sieger: Rey Mysterio

Chavo Guerrero kommt zum Feiern heraus und bejubelt seinen Freund. Rey kann sich kaum auf den Beinen halten, aber Chavo hilft ihm dann langsam auf die Beine und die Beiden feiern den Sieg. Nach den Wiederholungen sehen wir Rey's Frau die jubelt und Chavo der mit Rey feiert. Dieser küsst seinen Fürtel und gemeinsam widmen die beiden das ganze Eddie Guerrero, was die Fans mit "Eddie" Chants ebenfalls machen. Damit endet Judgment Day dann auch.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA gibt es große Wrestlingfamilien, sondern auch in Kanada, oder wie in diesem Fall in Mexiko. Über drei Generationen erstreckt sich die Geschichte der Guerreros, die sich auch außerhalb ihrer Heimat einen großartigen Ruf aufbauen konnten. Excuse me, aber Vickie ist nicht einmal annähernd das bedeutendste Mitglied und davon können sich unsere Leser in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition selbst überzeugen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ein Shoot beim Wrestling hat zwar nicht direkt etwas mit Schusswaffen zu tun, ist aber gelegentlich ein Schuss in den Ofen. Wenn sich zwei Wrestler tatsächlich nicht mehr riechen können und im Ring nicht kooperieren, oder ein Worker aus diversen Gründen seinen Arbeitgeber anschwärzt, dann ist das eben ein Shoot. Genickbruch hat für die Leser über 60 solcher Vorfälle in einer Rubrik zusammengetragen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz