Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

470.793 Shows5.820 Titel1.765 Ligen31.003 Biografien10.885 Teams und Stables5.094 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #1391

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 20. Januar 2020
VeranstaltungsortIntrust Bank Arena in Wichita, Kansas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl5.000
Theme Song Skillet - Legendary
KommentatorenJerry Lawler und Vic Joseph
Rating2.380.000 Haushalte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4381
Notendetails
1
   
8%
2
   
42%
3
   
17%
4
   
8%
5
   
21%
6
   
4%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (23)
Kämpfe bewerten
Seth Rollins, in Begleitung von Buddy Murphy und der AoP eröffnete RAW. Rollins erklärte den Fans, dass sie großen Anteil am Monday Night Messiah hätten. Ihr Glaube und ihre Unterstützung für seine Person, hätten RAW zum besten Programm im WWE Universum gemacht. Dafür stehe er immer in der Schuld der Fans. Aber es gäbe noch eine weitere Person, in dessen Schuld er stünde. Letzte Woche hätten Kevin Owens und Samoa Joe erneut versucht den Wandel aufzuhalten und sich dazu extra Big Show an ihre Seite geholt. Doch eine Person hätte endlich die Augen geöffnet und wäre ihm und den AoP zur Hilfe geeilt. Dies war Buddy Murphy, der jetzt offiziell einer seiner Gefolgsleute ist. Anschließend wandte sich Rollins an Owens und Samoa Joe. Man wäre jetzt an einem kritischen Punkt angelangt. Die beiden sollten sich endlich für eine Seite entscheiden. Owens und Joe erschienen daraufhin auf der Rampe und erklärten Rollins, dass er einfach zu viel quatsche. Big Show wären sie zwar vorübergehend los, doch sie beide wären immer noch da. Sie wollten nicht so viel labern wie Rollins, sondern sich auf das wesentliche konzentrieren. Rollins wollte dies erst ablehnen, doch nach ein paar Beleidigungen von Joe überlegte er sich anders. Owens und Joe könnten sich gerne mit ihm und seinen 3 Mannen anlegen. Hier hatte Joe noch eine Überraschung parat: sie hätten noch ein paar Freunde, die ihnen helfen würden. In diesem Moment erschienen die The Viking Raiders und gemeinsam stürmten die Vier den Ring. Dort schalteten sich die AoP sowie Buddy Murphy aus, während Rollins sich in Sicherheit brachte.

Nach einer Werbepause wurden Rollins und Co. Backstage von Charly Caruso zu dem Brawl befragt. Rollins erklärte, dass er über das Auftauchen der Viking Raiders nicht überrascht war. Anschließend forderte er die Raiders zu einem Match um die Tag Team Titles gegen ihn und Buddy Murphy heraus.

WWE United States Title Match - Ladder Match
Andrade besiegte Rey Mysterio nachdem er ihm einen DDT auf die Leiter verpasste und anschließend seinen Titel abhing.


Nach dem Match sollte es für Rey noch einen DDT auf den Hallenboden geben, als sich Andrade jedoch ein maskierter Mann in den Weg stellte. Unter der Maske steckte Humberto Carrillo, der auf Andrade losging und ihn vertreiben konnte.

Aleister Black besiegte Ryan Gingell in 5 Sekunden mit dem Black Mass

Nach einer kurzen Pause kamen Brock Lesnar und Paul Heyman in den Ring. Heyman packte seine imaginäre Glaskugel aus und erzählte den Fans, was sie beim Royal Rumble und auf der Road to WrestleMania erwarten werde. Brock werde als Nummer 1 in den Rumble gehen und alle 29 Gegner über das oberste Seil werfen. Danach werde er entscheiden, gegen wen er bei WrestleMania antreten werde, doch bisher sie ihm noch niemand über den Weg gelaufen, den er für würdig genug halten würde, um gegen ihn bei WrestleMania anzutreten. Das rief natürlich den Unmut der Fans hervor. Es gab jedoch jemanden, der sich für würdig hielt und daher zum Ring kam. Dies war Ricochet, der Lesnar erklärte, dass in seinem Wortschatz das Wort "Angst" nicht vorkomme und er es mit Lesnar aufnehmen würde. Lesnar und Heyman hatten nur ein müdes Lächeln übrig und verließen den Ring. Daraufhin fragte Ricochet, ob Lesnar etwa Angst vor ihm habe. Lesnar kehrte zurück, trat Ricochet in die Familienjuwelen und verließ mit dem Einzeiler "Not scared" den Ring.

Backstage wollte Charly Caruso von Randy Orton wissen, ob er ebenfalls die Meinung vertrete, dass Drew McIntyre und er die gleiche Chance auf den Sieg im Royal Rumble hätten. Orton entgegnete, dass er McIntyre 3 Buchstaben voraus sei: R-K-O.

Randy Orton besiegte Drew McIntyre via Disqualifikation, nachdem The O.C. McIntyre attackierte.

Orton schnappte sich einen Stuhl und half McIntyre gegen The O.C. Nachdem man gemeinsam die 3 Gegner vertrieben hatte, lieferten sich Orton und McIntyre einen kurzen Stare Down. Orton ließ den Stuhl fallen und marschierte an McIntyre vorbei, überlegte es sich im nächsten Moment anders und zeigte den RKO. Nachdem McIntyre wieder auf die Beine gekommen war, erklärte er, dass dies das letzte Mal gewesen sei, dass ihn Orton überrascht hätte. Nächstes Mal werde er ihm den Kopf von den Schultern treten und endlich als Headliner zu WrestleMania fahren.

Backstage sprach Charlotte Flair über den Royal Rumble. Sie wäre auf alles vorbereitet. Becky Lynch kam hinzu, blieb kurz stehen und marschierte dann weiter, während Charlotte noch ergänzte, dass sie letztes Jahr von jemanden eliminiert worden wäre, der gar nicht Teil des Matches hätte sein sollen. Doch dieses Jahr würde sie den Rumble gewinnen.

Becky Lynch besiegte Kairi Sane mit dem Dis-Arm-Her

Nach dem Match attackierte Asuka Becky mit einem Shining Wizard und nahm sie anschließend in den Asuka Lock. Backstage erklärte Asuka noch, dass Becky nicht bereit für eine Gegnerin wie sie sei.

Es folgte ein Tribute-Video über Rocky Johnson.

WWE RAW Tag Team Titles Match
Seth Rollins und Buddy Murphy besiegten Erik und Ivar nach einem Stomp auf dem Apron von Rollins gegen Erik. - TITELWECHSEL


Backstage erklärte Rollins, dass der Titelgewinn erst der Anfang wäre. Am Sonntag werde er den Royal Rumble zum 2. Mal in Folge gewinnen und ihre Dominanz bestätigen.

Es folgte das "Monday After Weekend Update" mit den Street Profits.

Erick Rowan besiegte Matt Hardy mit dem Claw Slam

Es folgte ein Rückblick auf die Geschehnisse bei Bobby Lashleys und Lanas Hochzeit.

Kevin Owens und Samoa Joe wurden Backstage zu dem Titelgewinn von Rollins und Murphy befragt. Um diese Sache werden sie sich später kümmern. Ihr Nahziel wäre jetzt erst einmal der Royal Rumble. Beide erklärten, dass sie keine Rücksicht aufeinander nehmen würden, denn das Ziel wäre, dass einer von ihnen WrestleMania headlined und nicht Rollins.

An anderer Stelle erklärte Mojo Rawley, dass der WWE 24/7 Title zu lange von Angsthasen gehalten worden wäre. Er werde vor keiner Herausforderung flüchten. Die The Singh Brothers kamen hinzu, versuchten Mojo abzulenken und so den Titel zu gewinnen, doch Mojo slamte sie einfach weg und marschierte von dannen.

Bobby Lashley und Lana besiegten Rusev und Liv Morgan nach einem Spear von Lashley an Rusev.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-20)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-20)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz