Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

436.116 Shows5.489 Titel1.666 Ligen30.119 Biografien10.150 Teams und Stables4.731 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #1338

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 14. Januar 2019
VeranstaltungsortFedEx Forum in Memphis, Tennessee (Vereinigte Staaten von Amerika)
KommentatorenCorey Graves, Michael Cole und Renee Young
Rating1.89 Punkte (2.722.000 Haushalte)
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1301
Notendetails
1
   
15%
2
   
69%
3
   
8%
4
   
8%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (40)
Kämpfe bewerten
RAW startete mit dem aus einer Limousine aussteigenden Vince McMahon.

Braun Strowman kam in den Ring und sagte, dass Brock Lesnar schon immer Angst vor ihm gehabt hätte, dass er wieder genesen sei, beim Royal Rumble Lesnars Alptraum wahr werden und er sich endlich den WWE Universal Title schnappen werde! Baron Corbin kam in die Halle, erinnerte Strowman daran, dass er Lesnar nicht besiegen könne und kündigte seinerseits den Rumble-Sieg an. Strowman rannte los, Corbin flüchtete und das Monster Among Men machte sich backstage auf die Suche. Nachdem er Sunil Singh durch die Gegend warf und an einem singenden Elias vorbei kam, fand er Corbin schließlich in Vince' Limousine, allerdings erst nachdem er sie mit einem Baseball-Schläger demolierte und eine Tür raus riss, worüber Vince natürlich nicht sehr erfreut war. Vince brummte Strowman 100.000 Dollar Strafe auf, durfte sich dann aber anhören, dass dieser Haufen Müll doch keine 100.000 Dollar wert sei. Vince Reaktion: Er strich das Title Match Strowman vs. Lesnar! Zum Dank kippte Strowman Vince' Limousine um. Später wurde noch gezeigt, wie Strowman von der Security aus der Halle eskortiert wurde.


Ronda Rousey und Sasha Banks besiegten Nia Jax und Tamina via Submission mit dem Bank Statement gegen Tamina (10:10 Minuten)

Nach dem Match lobte Ronda Sasha, doch die bekam etwas in den falschen Hals und ein unschönes Rededuell folgte. Ronda versuchte noch, sich zu entschuldigen, doch Sasha pöbelte ein bisschen rum und verschwand. Backstage mussten Bayley und Natalya schlichten, bekamen sich dann aber selbst in die Haare, bis plötzlich The Riott Squad auftauchte und die beiden zu einem Match heraus forderte. Natalya nahm an.

The Revival (Scott Dawson und Dash Wilder) besiegten Lucha House Party (Kalisto und Gran Metalik) mit einem DDT von Dawson gegen Metalik (4:10 Minuten)

Während des Matches bewarben sich Apollo Crews, Curt Hawkins (The Beast Incarnate vs. The Streak), The B-Team, EC3 und Rhyno für den Spot gegen Lesnar. Heath Slater zeigte sich nicht interessiert. Der hat schließlich Kinder.

Vince stolzierte unvergleichlich in den Ring und wollte gerade etwas sagen, da wurde er von JOOOOOHN CENA unterbrochen, der Vince versprach, ihn nicht zu enttäuschen, sollte er ihm die Chance gegen Lesnar geben, denn er hätte etwas, was sonst kein WWE-Superstar hätte: RUTHLESS AGGRESSION! Drew McIntyre kam ebenfalls in den Ring und sagte, dass seine Zeit angebrochen und die von Cena abgelaufen sei. Nachdem auch Baron Corbin und Finn Bálor ihren Namen in den Hut warfen, verprügelte McIntyre alle und Vince setzte ein #1-Contender 4-Way Match an. Nach der Werbung traf Vince backstage auf Jinder Mahal, der ebenfalls eine Chance forderte. Vince antwortete, dass Mahal sich einen der eben genannten aussuchen und dessen Platz einnehmen könne, sofern er ihn besiegt. Mahal wählte Bálor.

Bayley, Natalya und Nikki Cross besiegten The Riott Squad (Ruby Riott, Liv Morgan, Sarah Logan) mit Bayleys Top Rope Elbow gegen Morgan (11:32 Minuten)

Zwischendurch war backstage auch Lacey Evans zu sehen und Michael Cole erklärte uns, dass die Neuen zunächst in beiden Shows auftreten werden, bevor sie fest zu RAW oder SmackDown gehören.

Finn Bálor besiegte Jinder Mahal mit dem Coup de grâce (9:32 Minuten)

3-Way Match - WWE Intercontinental Title Match
Bobby Lashley
besiegte Dean Ambrose (c) und Seth Rollins mit dem Spear gegen Ambrose (13:10 Minuten) - TITELWECHSEL!!!

Damit ist Lashley zum ersten Mal in seiner Karriere Intercontinental Champion!

Alexa Bliss begrüßte uns zur zweiten Ausgabe von "A Moment of Bliss" und verkündete, wie die ersten WWE Women's Tag Team Titles ausgefochten werden. Am 17. Februar bei "Elimination Chamber" werden je drei Tag Teams von RAW und SmackDown in die Chamber steigen! Nachdem sie die neuen Gürtel präsentierte, wurde sie von Paul Heyman unterbrochen, der sich damit selbst als Gast eingeladen hatte. Sie plauderten ein wenig über Brocks mögliche Gegner, als plötzlich Otis Dozovic hinter Heyman auftauchte, rumzappelte und seltsame Geräusche machte, bis er von seinem Tag Team Partner Tucker Knight und einigen Offiziellen aus der Halle gebracht wurde.

4-Way Match - #1-Contender Match (WWE Universal Title)
Finn Bálor
besiegte John Cena, Drew McIntyre und Baron Corbin mit dem Coup de grâce gegen Cena (18:42 Minuten)

Nach dem Match gratulierte Cena dem Sieger und sagte, dass er den Title Shot mehr als verdient habe. Damit wird Finn Bálor am 27. Januar beim Royal Rumble auf Brock Lesnar treffen!

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nichr nur in Mexiko sind Masken bei Wrestlern verbreitet, aber vor allem dort hat die Matchart des Mask vs. Mask Matches einen hohen Stellenwert. Viele maskierte Athleten lassen es sich mit Bonuszahlungen vergolden, wenn sie ihre Masken ablegen und sich mit ihren bürgerlichen Namen zu erkennen geben. Genickbruch hat hunderte dieser Matches in der Datenbank aufbereitet, so bleibt ihr stets auf dem Laufenden über alle Maskenverluste weltweit. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz