Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

422.197 Shows5.268 Titel1.601 Ligen29.825 Biografien9.898 Teams und Stables4.566 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #803

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 13. Oktober 2008
VeranstaltungsortHonda Center in Anaheim, California (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song Papa Roach - ...To Be Loved
KommentatorenJerry Lawler und Michael Cole
Rating3.10 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4172
Notendetails
1
   
0%
2
   
42%
3
   
33%
4
   
0%
5
   
17%
6
   
8%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (41)
Kämpfe bewerten
RAW startet in dieser Woche mit einem Backstage Segment mit General Manager Mike Adamle und WWE World Heavyweight Champion Chris Jericho. Jericho beschwert sich bei Adamle über dessen Behandlung in der Vorwoche, doch der GM erinnert seinen Champion, dass dieser den Titel gar nicht rumtragen könnte, wenn Adamle ihn nicht ins Scramble Match gesetzt hätte. Jericho müsse außerdem heute ein Match bestreiten und Batista dürfe sich den Gegner aussuchen. Zuvor muss allerdings Batista selbst antreten, gegen einen Gegner den Jericho auswählt. Jericho meckert weiter herum und sagt, er werde Shane McMahon anrufen und sich über diese Ungerechtigkeit beschweren. Adamle kontert, dass die McMahons ihre Telefone während RAW ausschalten, doch Jericho erwidert, dass er einen anderen Weg finden werde, mit Shane-O Kontakt aufzunehmen. Wütend stampft der Champion davon und trifft noch auf Jamie Noble, Candice Michelle und Mickie James bevor es in die Halle zu Michael Cole und Jerry Lawler geht.


Nach einer kurzen Anmoderation kommt Y2J auch schon zum Ring und beschwert sich in bester Crybaby-Art darüber, dass es schon schlimm genug sei, dass er beim Cyber Sunday gegen Batista antreten muss und dass er weder Randy Orton, noch Steve Austin oder gar Shawn Michaels für faire Ringrichter hält. Besonders Austin sei doch noch sauer darüber, dass Jericho vor Jahrhunderten einst ihn und The Rock in der selben Nacht besiegte und wird sich räcen wollen. Jericho hofft, dass Shane McMahon zusieht und das Cyber Sunday Match absagen wird.
Während sich Chris Jericho noch weiter aufregt, ertönt plötzlich die Musik des Heartbreak Kids und Shawn Michaels marschiert mit finsterem Blick zum Ring. Dort angekommen liefert er sich mit dem Champion einen innigen Staredown und sagt anschließend, dass es ihm eine besondere Freude wäre zum Special Referee ernannt zu werden und dass Cyber Sunday für Jericho der schlimmste Tag in seinem Leben werden würde, wenn die Fans ihn wählen. Dann attackiert Michaels den Champion und schmeißt ihn aus dem Ring. Ein wütender Jericho schnappt sich ein Mikrofon und verkündet dann den heutigen Gegner für Batista: Shawn Michaels!

Nach einer Werbepause wird bekannt gegeben, dass Rey Mysterio beim Cyber Sunday abermals auf Kane treffen wird. Die Fans haben die Wahl: Falls Count Anywhere, No Holds Barred oder 2 of 3 Falls Match.
Der Unterschied zwischen Falls Count Anywhere und No Holds Barred ist welcher? Wo der Pinfall stattfinden darf? Innovativ!

Johnny Knoxville ist übrigens auch da. Und nur ein Match davon entfernt, sowohl in einem Atemzug mit K-Fed, Lawrence Taylor oder Floyd Mayweather genannt zu werden, aber auch in der Genickbruch'schen Datenbank zu landen.

Rey Mysterio & Matt Hardy vs. Kane & Mark Henry
Wo wir gerade vom Teufel und von Kane sprachen - hier sind sie auch schon. Die extremen Vertreter beginnen allerdings das Match und Hardy versucht sich schnell einen Vorteil zu erkämpfen, wird aber vom Silverback einfach auf die Matte geslammt. Der nachfolgende Elbow Drop verfehlt jedoch sein Ziel und der ECW Champion dominiert die nächsten Momente, bis Kane sich einmischt, Hardy ablenkt und sich anschließend auch noch einwechselt. Der Fast-Vater des Kindes von Matt Hardys Ex-Freundin mischt den Träger des Titels, den sich die rote Maschine bei WrestleMania in Rekordzeit holte gehörig auf und gemeinsam isolieren Kane und Henry den ECW Champion vom gefährlichen Maskenmann. Nach einiger Zeit schafft Hardy dann aber doch den Wechsel und Mysterio setzt den Kontrahenten mit Senton Splashes und Kicks zu. Eine Huracánrana später liegt Kane in den Seilen und Mysterio bringt den 619 durch. Das Gebrawle außerhalb des Ringes von Henry und Hardy lenkt Mysterio dann allerdings ab, sodass er orientierungslos in den Stiefel von Kane fliegt und sich munter pinnen lässt.
Sieger: Kane & Mark Henry

Nach dem Match will Kane noch einen Chokeslam ansetzen, doch Mysterio hat seine Orientierung wieder und befreit sich aus den Klauen seines Erzfeindes. Ein verheerender Kick und Kane segelt aus dem Ring um dann Fersengeld zu geben.

Todd Grisham hat Batista zum Interview parat, der den Beweis liefert, dass gezüchtete Muskeln sich nicht positiv auf Gehirnzellen auswirken, denn The Animal spricht von irgendwelchem Respekt, den er plötzlich wieder vor Shawn Michaels hat - zur Erinnerung: Michaels superkickte die Karriere von Batistas Mentor in den Staub und spielte Batista anschließend noch eine Knieverletzung vor - aber dieser Respekt wird Batista nicht davon abhalten, Michaels zu besiegen.

Im Ring steht die nächste Superlative der Wrestlingkunst bereit, denn Justin Bradshaw hat Lust darauf, eine Promo zu halten. Er erzählt seinen Landsleuten von der Wirtschaft und dass das Finanzwesen gerade zusammen bricht. Menschen werden ihr Zuhause verlieren, aber Blackjack Bradshaw wird sein Geld behalten und so weiter und so fort. Doch dann erscheint ein Held, der die Fans von John Hawks Gebrabbel befreit. Ein Mann in Gelb und Rot. Ein wirklicher amerikanischer Held. HAAS HOGAN!

John Bradshaw Layfield vs. Haas Hogan
HAASAMANIA is runnin' wild und die HAASAMANIACS jubeln sich die Seele aus dem Leib. Bradshaw aber slammt den Unsterblichen auf die Matte und will das Match schnell beenden. Hogan aber haast sich auf die Beine, schlägt zu und trifft mit dem hohen Bein aus der Hüfte heraus. Der Atomic Leg Drop verfehlt sein Ziel und die Clothesline of Hell beendet den Push des zweiten Val Venis'...
Sieger: John Bradshaw Layfield

Wenn Johnny Knoxville schon mal da ist, darf er auch mal seine malerischer Rhetorik zum Besten geben. Ray Templeton hat auch noch seinen guten Freund Partyboy (aka Chris Pontius) dabei und zusammen macht man sich ein wenig über The Great Khali lustig, wollen aber lieber Midgets sehen. Was auch immer.

Von einem Midget ist Randy Orton zwar soweit entfernt, wie CM Punk von einer zweiten World Title-Regentschaft, dennoch darf der Legend Killer nun zum Ring laufen und scheint in Chris Jericho ein neues Vorbild gefunden zu haben, denn Orton beschwert (!) sich darüber, dass alle nur auf seiner Verletzung herumreiten würden. Er hofft, dass die Fans ihn nicht wählen werden, denn er möchte nicht riskieren, sich erneut zu verletzen, wenn er einen Pinfall zählen muss. Aber ihm wäre es ohnehin egal, wer das Match gewinnt, denn egal ob Batista oder Jericho, bald schon werde Randy Orton wieder Champion sein. RNN Broadcast, Ende.

Während Batista sich auf dem Weg zum Ring begibt, verkündet Chris Jericho, dass dessen Match gegen Shawn Michaels ein Lumberjack Match wird. Alle Bösewichte im RAW-Kader machen sich daraufhin auf und umkreisen den Ring.

Lumberjack Match
Batista vs. Shawn Michaels

Das Match beginnt mit einer Offensive des Top Herausforderers auf Chris Jerichos Title, doch Shawn Michaels befreit sich aus einem Slam-Ansatz und kann auch einen Figure-4 Leglock von Batista abwenden. Batista bleibt aber am Showstopper dran, versucht sich früh an der Batista Bomb, doch Michaels kontert und setzt nun den Figure-4 am Animal an. Batista rollt sich allerdings aus dem Griff, es geht hin und her und Michaels schafft einen Neckbreaker, der Batista ordentlich zusetzt.
In der Ringecke kassiert Batista anschließend einige Chops, feuert aber mit einer Clothesline zurück und nach einem Powerslam gibt es einen Two Count. Batista setzt mit einem Chinlock nach, doch The Icon befreit sich, nur um dann einen Back Suplex einzustecken. Ein Backbreaker folgt auch noch, doch beenden kann Batista das Match mit diesen Moves nicht. Stattdessen kommt Michaels ins Match zurück, scheitert aber aufgrund seines angeschlagenen Rückens an einem Slam und Batista setzt erneut mit einer Clothesline nach. Michaels muss aus dem Ring, dort setzt Mark Henry kurz einen Bearhug an, dann muss Shawn wieder in den Ring und nach einem weiteren Two Count geht es in die Werbung.
Seite: 1 2

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nach den Türkenbelagerungen im Mittelalter gab es auch in der Wrestlingwelt einige dominante Vertreter des osmanischen Volkes. Einer der Terrible Turks, Youssuf Ishmaelo, war in Frankreich bereits erfolgreich bevor er in die USA ging. Dort kassierte er für damalige Verhältnisse große Summen und wurde mit seiner gewaltigen Erscheinung zu einer Sensation. Tragisch war dann sein Ende, bei einer Havarie seines Schiffs auf der Heimreise nach Europa ertrank der Türke, dessen Lebensgeschichte wir hier für unsere Leser näher beleuchten. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Über Jimmy Snuka gibt es Gerüchte, dass er einen Wrestlingfan ermordet haben soll und es deshalb mit seiner Karriere den Bach herunter ging. Ursprünglich sollte Snuka Hulk Hogans Push bekommen, doch nach dieser Geschichte nahm die Liga Abstand von ihren Plänen. Viele Informationen finden sich im Internet dazu leider nicht. Diesem Bericht liegt ein Artikel in der New Yorker Zeitschrift The Village Voice aus dem Jahr 1992 zugrunde, welcher sich ausführlich mit dem Fall auseinandersetzt, einige Fakten nennt und viele Fragen aufwirft. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz