Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

432.662 Shows5.443 Titel1.657 Ligen30.083 Biografien10.093 Teams und Stables4.703 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE NXT TakeOver: WarGames II

Allgemeine Informationen
DatumSamstag, der 17. November 2018
VeranstaltungsortStaples Center in Los Angeles, California (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl13.598
Theme Songs Bring Me the Horizon feat. Dani Filth - Wonderful Life
Motionless in White - Voices
Nita Strauss - Mariana Trench
KommentatorenMauro Ranallo, Nigel McGuinness und Percy Watson
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 41
Notendetails
1
   
77%
2
   
21%
3
   
2%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Meinungen (40)
Kämpfe bewerten
Woodstock
18.11.2018, 11:15 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
So. Drüber geschlafen. Ich kann immer noch nichts anderes sagen als :
Unfassbares Niveau. Viel besser kannste so einen PPV nicht machen.
PrinceDevitt
18.11.2018, 12:12 Uhr
Einloggen und zitieren
Wie von mir befürchtet wurden die letzten 5-10 Minuten leider ein kleines Spot Fest. Dennoch war es zumindest vorher ein netter kleiner Krieg. Insg. war es ein Top PPV, Gargano vs. Black war dabei für mich knapp Match des Abends vor Dream vs. Ciampa. Und auch die War Games machen Laune, die sind nun spätestens Tradition im November von NXT. Man hat ein spezielles Gefühl als Fan und wenn die Halle den Count zählt fühlt man sich fast wie beim Rumble. Ich bin krank wach geblieben und jetzt leider nicht ausgeschlafen aber ich bereue es nicht.
Coach CoC
18.11.2018, 13:40 Uhr
Einloggen und zitieren
Uff. Das WarGames Match endet durch Pin, statt (regulärer) Aufgabe? Wer rasufällt verliert?

Nach den unfassbar guten Single Matches davor, haben Regeln(-brüche) und wildes Rumgespotte doch viel vom Charme des letzten Jahres genommen. Unverständlich, dass die Warraiders den Sieg nicht mitfeiern dürfen und stattdessen der Spotlight nach diesen Bumps nur auf auf Dunne und Ricocet liegt. Insgesamt ein guter, unterhaltsamer Mainevent. Ein mäßiges Wargames Match.

Mann des Abends: Hollywood DREAM
Skuriles
18.11.2018, 13:50 Uhr
Einloggen und zitieren
Sodala...

Kurz gesagt: Toller Event, starke Matches. Persönliches Highlight war Black vs. Gargano

Lang gesagt:
Edith sagt, ich habt das erste Match unterschlagen. Riddle schlägt Ohno KO... Finde ich jetzt nicht so dolle. Gerade bei Ohno hat man in den letzten Wochen viel investiert, um ihn wieder aufzubauen. Da hätte es ein kurzer Eingriff bei der Promo und der KO ohne Match auch getan. Naja, mal schauen was man daraus macht.
Bazler vs Sane bekam schon früh den Eingriff von außen und das 1:0 für Bazler. Da war klar, dass man nicht sooo viel Zeit bekommt. Die beiden harmonieren ganz gut miteinander und beide arbeiten wirklich stiff aber sauber. Bazler gewinnt am Ende, ist auch in Ordnung. Sie steht zurecht ganz oben der Division im Moment. Evtl. gibt es da jetzt noch ein TT Match mit den drei Bazler Ladys gegen Sane und ihre beiden Helfer. Dann ist aber auch gut und man kann eine tolle Fehde beenden die inklusive Mae Youn Classic über ein 1 Jahr durchgezogen wurde und Bazler vom Rookie zur No1 bei NXT gemacht hat.

Das Match Black vs Gargano fand ich überragend obwohl ich eigentlich mit dem Kicklastigen Style von beiden nicht soo viel anfangen kann. Normalerweise, aber hier hat es super gepasst und ich fand es das beste Match von Black, dass ich gesehen habe (danach gegen Cole das No 1 Contender Match). Dazu die Geschichte, ein tolles Publikum und einige krasse Spots die sehr gut eingebaut waren. Nicht ganz das Niveau der Almas Matches aber nahe dran. Sieger geht in Ordnung. Black braucht wieder ein wenig Momentum, Gargano kann ich mir gut im NA Title Rennen vorstellen, da man da ja neue Leute braucht.

Ciampa vs Dream hat natürlich von dem Charisma der beiden Jungs gelebt. Toll dargestellt, dass ein Schwarzer Hogan imitiert ist ne witzige Idee, kann man aber darüber disktutieren. Ich fand es genial gemacht von beiden und das Publikum ist beim dritten Leg Drop abartig mitgegangen.
Ciampa wurde unglaublich stark dargestellt und darf aus allem auskicken.
Ich hoffe die beiden bekommen noch ein Rematch, aber ich denke erst einmal wird Sullivan an der Reihe sein. Was mit dem Dream passiert weiß ich nicht. Der Title ist in meinen Augen noch einen Tick zu früh für ihn, aber am Ende einer längeren SL (neuer No 1 Contender oder Turnier oder was auch immer) darf er dann gerne im zweiten Anlauf Sullivan oder Ciampa oder wen auch immer besiegen.
Ebenfalls starkes Match, dass nach dem Athletik Festival von Gargano und Black ein toller Kontrast war und perfekt Old School mit modernem Wrestling kombiniert hat.

Die War Games waren ein klares Spotfest. War klar und wird auch immer so sein. Schade, dass es um nichts mehr ging. Ich denke Cole ist erst einmal raus aus dem NA Rennen und UE wird bald ihre TT Titles verlieren. Ist nur die Frage ob man sie ins Main Roster bucht, wo sie auf Grund ihrer Statur wahrscheinlich keine so tragende Rolle einnehmen dürften oder was man mit ihnen bei NXT noch vor hat.
Das Match war gut, tolle Spots, krasses Niveau und hat mich unterhalten. Allerdings fand ich die beiden Singles Matches davor besser, dann War Games, dann direkt die Damen.

Toller PPV, bitte mehr davon!!
Blast
18.11.2018, 16:01 Uhr
vergab Note 2
Einloggen und zitieren
Persönliches Highlight war Dream vs. Ciampa. Eine ohnehin schon vielversprechende Paarung astrein umgesetzt. Patrick Clarke braucht keinen Titel, da er ohnehin schon ein Star ist. Und ich persönlich hoffe, dass Ciampa noch ein paar Monate mehr den Titel halten darf und in einer noch größeren Paarung, einem noch wichtigeren Match verliert.

Von Matt Riddle hätte ich einfach gerne etwas mehr gesehen. Da finde ich dieses schnelle Finish schon etwas schade.

Das Damen-Match war auch sehr gut, stank aber zu den nachfolgenden Performances etwas ab. Baszler ist aber ein Super-Heel und von Grund auf unsympathisch, was sie zu einer perfekten Besetzung an dieser Stelle macht. Hatte zwar auf einen Sieg von Kairi gehofft und bin nach der Umbesetzung von Charlotte am Dienstag von einem Titelverlust Baszlers ausgegangen, damit sie dann ins Match eingreifen kann, aber so ist wahrscheinlich auch erstmal gut. Instagram-Wrestlingseiten sagen, dass man Lynch vs. Rousey jetzt als Wrestlemania-Match plant. Bin gespannt, ob man das so macht.
Auf jeden Fall haben wir wohl jetzt erstmal eine Horsewomen vs. Sane/Shirai/Kai-Fehde, die dann in den Tapings aufgelöst wird und beim nächsten Takeover dann hoffentlich in gute Matches mündet. Ich würde darauf wetten, dass es zum erneuten Aufeinandertreffen von Baszler und Dakota Kai kommt, während sich Sane und Shirai dann Duke und Shafir stellen werden. Book it, Hunter.

Aleister Black vs Gargano war auch super. Beide stark dargestellt und beide Black Masses sahen richtig böse aus. Mehr braucht man dazu nicht sagen. Auch ein klares Highlight, aber vom Unterhaltungsfaktor her war das Titel-Match der Männer einen kleinen Ticken besser meiner Meinung nach.

Der Main Event war natürlich nicht sooo dolle von der Psychologie her. Aber trotzdem super unterhaltsam und es gab alles, was man sich nur Wünschen kann: Tische, Stühle, Kendo-Sticks, alleszerstörende War-Raiders, highfyling Ricochet, einen fingerbrechenden Pete Dunne und eine arrogante wie technisch versierte Undisputed Era. Auch wenn es zum Ende hin etwas spotlastig wurde, wurde das Publikum nicht enttäuscht.

Die Veranstaltung kriegt von mir eine 2. Drei exzellente Matches, minimal getrübt durch einen sehr guten, aber halt nicht exzellenten Main Event und einem Squash.
Okkult
18.11.2018, 16:24 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Und auch die War Games machen Laune, die sind nun spätestens Tradition im November von NXT.
 


Sowie jährliche Tradition von MLW. Fällt mir auch schwer zu sagen ob NXT`s WarGames oder MLW`s WarGames einen großen Unterschied macht. MLW muss glaub ich erst wieder nachlegen. Ein einziges WarGames Match reicht da meiner Meinung nach nicht für einen Vergleich.
Ich fänds noch interessanter, wenn MLW und WWE nicht nur Konkurrenten wären, sondern innen richtigen Konkurrenzkampf verfallen würden.

Zitat:
Von Matt Riddle hätte ich einfach gerne etwas mehr gesehen. Da finde ich dieses schnelle Finish schon etwas schade.
 


Öööhm ja. So lustig wie das gewesen ist, ich hoffe die Fehde ist nicht schon wieder zu Ende. Von den beiden erwarte ich eigentlich ein ziemlich hartes, stiffes Match.


Interessantes Interview bezüglich der Globalisierung von NXT: https://www.youtube.com/watch?v=pooudwiYluA
Novu
18.11.2018, 17:27 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich muss sagen, ich hätte gern noch die letzten drei Matches gesehen... leider musste ich abschalten, da mir Mauro Ranallo den letzten Nerv raubt.
Baszler/Sane war soweit okay...
loose
18.11.2018, 18:09 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Öööhm ja. So lustig wie das gewesen ist, ich hoffe die Fehde ist nicht schon wieder zu Ende. Von den beiden erwarte ich eigentlich ein ziemlich hartes, stiffes Match.
 


War ja eigentlich für Donnerstag angedacht. Tippe mal auf ne Verletzung oder ne kurzfristige Änderung. Es sollen nämlich 2 Squash Matches für NXT nächste Woche aufgezeichnet worden sein.
Hardcore Mr.A
18.11.2018, 19:30 Uhr
vergab Note 2
Einloggen und zitieren
Ich fühlte mich durchweg gut unterhalten bei der Geschichte.

Der Opener wenn man so will nun gut, dass ein Chris Hero hier gesquasht wird, da steig ich natürlich nicht hinter, Riddle kenne ich nicht, von dem Gimmick werde ich wohl kein Freund, stammt leicht aus der Kiste Enzo & Co, nicht mein Fall, aber abwarten was der Kerl denn im Ring so zeigt.

Das Damen Match war gut, allerdings zu kurz eigentlich, wenn man auch noch bedenkt das 2 out of 3 Falls war. Auch das Booking verstehe ich immer noch nicht, eine Baszler ist wirklich so ziemlich die letzte Frau die Eingriffe von außen benötigt, dass passt einfach überhaupt nicht zu ihr. Aber ich bin schon seit längerer Zeit ein Freund von ihr, deswegen der Sieg auch nur richtig. Ob das Absicht war das Sane beim letzten Fall eigentlich bei 2 die Schulter oben hat? Aber Match war wie gesagt nicht schlecht.

Beim nächsten Match konnte mich Black endlich mal komplett überzeugen, so wie ich ihn auch mal vor längerer Zeit bei BJW zum ersten mal gesehen hab, über Johnny f'n Wrestling muss man sowieso kein Wort mehr verlieren. Das Match war dann einfach Action pur, mit vielen coolen Aktionen, auch wenn ich da einfügen muss, gerade weil das scheinbar am ME auch kritisiert wurde, dass es teilweise sehr spotlastig war, da hat mir an einigen Stellen doch klar das nötige Selling gefehlt. Auch schade das Johnny irgendwie nie die großen Matches gewinnt. Trotzdem unterhaltsamer Fight.

Ciampa vs. Dream, 5 Sterne für mich und Match of the Night, wahrscheinlich auch des Wochenendes. Hier konnte mich auch Dream zum ersten Mal richtig überzeugen, ich werde zwar nicht der größte Fan des Gimmicks werden, aber als Hollywood Hogan war das schon verdammt cool. Beim Match ansich hat einfach alles gepasst, richtig gutes Storytelling, die Charaktäre perfekt miteinander harmoniert, dass Wrestling war übermäßig gut, die Near Falls krass, was kann man da mehr wollen. Und von Ciampa muss man einfach früher oder später Fan sein, so gut wie er ist. Top.

Das War Games Match war dann insgesamt zwar etwas langatmig, aber auch hier gab es ein paar gute Momente und natürlich gute Spots, aber die gehören zu dieser Art der War Games, also eher House of Pain mäßig natürlich dazu, auch hier wurde ich gut unterhalten.
Eigentlich wäre die Era für mich Hauptroster reif, noch 2 Leute aus dem Hauptroster dazu, und man hätte wieder mal ein cooles größeres Stable. Natürlich müsste dann auch das Booking passen, daran scheitert es ja oft.

Richtig gute Show, 2+.
Okkult
18.11.2018, 19:40 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
War ja eigentlich für Donnerstag angedacht. Tippe mal auf ne Verletzung oder ne kurzfristige Änderung. Es sollen nämlich 2 Squash Matches für NXT nächste Woche aufgezeichnet worden sein.
 


Okay. Dann warten wir mal gespannt ab.
makanter
18.11.2018, 19:48 Uhr
Einloggen und zitieren
Velveteen Dream.
Mit Ciampa und ihm hat man einfach 2 Mega-Charaktere geschaffen, die auch in ihrem ersten Match gegeneinander perfekt harmoniert haben. Charisma, Unterhaltungswert, wrestlerische Leistung ist wirklich sehr groß. Hoffe, er bleibt noch lange bei NXT, im Main Roster braucht man nicht viel Fantasie um sich vorzustellen, wie er dort untergeht.
Okkult
18.11.2018, 21:50 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Velveteen Dream. ...im Main Roster braucht man nicht viel Fantasie um sich vorzustellen, wie er dort untergeht.
 


Tag Team mit Fandango oder Tänzergimmick ala Godfather.
PrinceDevitt
18.11.2018, 22:01 Uhr
Einloggen und zitieren
Vince: " Er ist total over, ich weiß gar nicht was ich mit ihm machen soll. An irgendwen erinnert er mich, ah ja, Goldust. Machen wir ein Tag Team draus und nennen ihn Dream Dust."
Maximus Decimus
18.11.2018, 22:15 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich schau wirklich nicht viel NXT. Aber die Hauptcharaktere kenne ich zumindest aus einem Match mindestens. Wrestlerisch war das sicher besser als das was die Survivor Series uns bringen wird. Jetzt mal das erste Match ausgenommen.

Obwohl sich da alle den Arsch aufgerissen haben. Ne große Zukunft sehe ich nur für Johnny Gargano. Der ist so ein Daniel Bryan Typ. Nur vielleicht noch besser im Ring und muss nicht so aufpassen auf die Aktionen die er macht.

Irgendwie tuts mir leid für Ciampa und Velveteen Dream. Die beiden waren Weltklasse. Aber im Main Roster bekommen sie sicher nicht die Aufmerksamkeit die ihnen gebührt. Sie können sich den Werdegang von Andrade Almas ansehen. Dann sehen sie dass sie bei NXT leider besser aufgehoben sind,

Insgesamt, ja Damenmatch war auch wirklich super.
Super Unterhaltung. Kann man als 2 durchgehen lassen. Würde ich alle kennen, dann wärs sicher ne 1.
Woodstock
18.11.2018, 22:20 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ich schau wirklich nicht viel NXT. Aber die Hauptcharaktere kenne ich zumindest aus einem Match mindestens. Wrestlerisch war das sicher besser als das was die Survivor Series uns bringen wird. Jetzt mal das erste Match ausgenommen.

Obwohl sich da alle den Arsch aufgerissen haben. Ne große Zukunft sehe ich nur für Johnny Gargano. Der ist so ein Daniel Bryan Typ. Nur vielleicht noch besser im Ring und muss nicht so aufpassen auf die Aktionen die er macht.

Irgendwie tuts mir leid für Ciampa und Velveteen Dream. Die beiden waren Weltklasse. Aber im Main Roster bekommen sie sicher nicht die Aufmerksamkeit die ihnen gebührt. Sie können sich den Werdegang von Andrade Almas ansehen. Dann sehen sie dass sie bei NXT leider besser aufgehoben sind,

Insgesamt, ja Damenmatch war auch wirklich super.
Super Unterhaltung. Kann man als 2 durchgehen lassen. Würde ich alle kennen, dann wärs sicher ne 1.
 


Nur mal interessehalber. Was hat das "kennen" von Wrestlern mit den gelieferten Matches und der jeweiligen Bewertung zu tun? Das er schließt sich mir irgendwie nicht
Seite: 1 2 3

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In den frühen achtziger Jahren reiste Ric Flair in die Dominikanische Republik, um dort den NWA World Heavyweight Title aufs Spiel zu setzen. Diese Reise sollte nicht so enden, wie er sich das vorgestellt hatte, denn für Flair und seinen Begleiter Roddy Piper stand am Ende eine Flucht in einer Ambulanz und ein Spucknapf voller Kokain zu Buche. Wie es dazu kam, das könnt ihr in unserer Skandale-Rubrik nachlesen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Eine haarige Sache haben wir bei Genickbruch auf die Beine gestellt, nämlich eine Datenbank zu Hair Matches. Intensive Fehden werden oft auf diese Art zu Ende geführt, wenn der unterlegene Recke durch das Abschneiden der Haartracht gedemütigt wird und sich in der Folge nur ungern beim Sieger blicken lässt. Besonders verbreitet sind Hair Matches in Mexiko, aber auch in den Big Four kam es in der Vergangenheit zu dieser Stipulation, sogar ganz ohne Beteiligung von Brutus Beefcake. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenYEAs 2018PWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz