Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

453.980 Shows5.639 Titel1.712 Ligen30.503 Biografien10.477 Teams und Stables4.914 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #800

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 22. September 2008
VeranstaltungsortU.S. Bank Arena in Cincinnati, Ohio (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song Papa Roach - ...To Be Loved
KommentatorenJerry Lawler und Michael Cole
Rating3.05 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4867
Notendetails
1
   
0%
2
   
7%
3
   
57%
4
   
29%
5
   
7%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (26)
Kämpfe bewerten
In einem Dark Match vor Beginn der eigentlichen Veranstaltung unterlag Snitsky in fünf Minuten gegen Rory Fox, außerdem konnte sich D'Lo Brown gegen Eric Escobar durchsetzen, nachdem dieser das Publikum vor dem Kampf gegen sich aufgebracht hatte, weil er bei einer Ansprache ausschließlich in spanischer Sprache redete.

Die 800. Episode von RAW begann mit einem Blick auf den WWE World Heavyweight Title, der über dem Ring, in dem eine Leiter stand, schwebte. Und gleich nach der Begrüßung durch Michael Cole kam der Titelträger, Chris Jericho, herbeigelaufen. Jericho kletterte auf die Spitze der Leiter und ließ sich eine Runde ausbuhen. Ohne etwas zu sagen, musterte der Champion das Publikum und grinste. Dann nahm er sich doch ein Mikrofon zur Brust und erinnerte daran, dass er in der Vergangenheit bereits drei verschiedene Titel in Leitermatches gewonnen hat. Und deshalb würde das letzte, was man bei "No Mercy" zu Gesicht bekommen wird, sein Antlitz sein, wenn er gerade nach dem Gürtel greifen wird.

Gerade als Jericho fortfahren und erwähnen wollte, um wieviel besser er als Shawn Michaels ist, erschallte die Musik von Randy Orton. Der Legend Killer lief herbei und wurde von Jericho mit den Worten empfangen, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis die beiden miteinander zu reden hatten. Orton rief Jericho ins Gedächtnis, dass er ohne ihn nie Champion geworden wäre, denn immerhin war er es, der CM Punk vor einigen Wochen ausgeknockt und damit Platz im Scramble Match um den Titel geschaffen hatte. Deshalb sei es auch egal, wer bei "No Mercy" gewinnen wird: der Sieger würde ein Champion auf Abruf sein, bis Orton wieder aktiv ins Geschäft einsteigen kann.

Jericho erwiderte, Orton würde regelmäßig große Reden schwingen, aber keine Taten folgen lassen. Deshalb sei er nicht mehr als ein Träumer. Er hingegen, er könne Orton jetzt problemlos eine reinhauen, wenn er nur wollte. Bei der Frau des Heartbreak Kid wäre das noch versehentlich passiert, hier hingegen würde er es mit Freude machen. Der Legend Killer ließ sich nicht provozieren, sondern berichtete, dass er sich mit Mike Adamle unterhalten hätte. Und bei dieser Unterredung sei vereinbart worden, dass weder Orton einen anderen Wrestler schlagen dürfte, noch ein anderer Wrestler ihm etwas tun dürfte - andernfalls würde der Verursacher suspendiert werden. Und deshalb sei er fortan unangreifbar. Orton ergänzte, als Superstar der dritten Generation und Star der Zukunft würde man immer bekommen, was man wollte. Jericho erwiderte, er würde selbst auch immer bekommen, was er haben möchte - so zum Beispiel den Titel, und den hätte er bekanntlich gewonnen. Dann wünschte der Champion dem verletzten Orton gute Besserung und marschierte ab.

Zeitgleich tauchte CM Punk auf. Er marschierte schnurstracks zum Ring und starrte Orton Nase an Nase konzentriert an. Dann klatschte Punk seinem Gegenüber eine, und eine zweite Ohrfeige folgte ebenfalls. Just in jenem Moment kam Mike Adamle hinzu und wies darauf hin, dass Punk damit gegen die Regeln verstoßen hatte. Und deshalb sei Punk mit sofortiger Wirkung und auf unbestimmte Zeit... die Musik von Shane McMahon unterbrach den General Manager.

Shane sagte zu CM Punk, dass er heute gegen Cody Rhodes kämpfen könnte, wenn er schon so motiviert sei. Dann blickte Shane auf Adamle und fuhr fort, dass er ein Match aus dem Geist des General Managers geradezu heraussprudeln sehen würde: Chris Jericho und John Bradshaw Layfield sollten heute im Main Event auf Batista und Shawn Michaels treffen. Nachdem dies verkündet war, tanzte Shane noch ein wenig in den Ring, und die Jubiläumsshow verabschiedete sich in ihre erste Werbepause.

CM Punk vs. Cody Rhodes
Als man wieder zurück bei der Show war, stand schon das gerade beschlossene Match des Punkers auf dem Plan. Punk schickte seinen Gegenüber gleich in der Anfangsphase mit einem Forearm zu Boden und bearbeitete ihn dort eine Weile, bis ihn Rhodes zu packen bekam und ihn aus dem Ring warf. Dort angelangt, griff Cody den Punker am Kopf und schlug den selbigen auf den Apron. Zurück im Ring wollte Rhodes mit einem Flying Crossbody nachsetzen, doch Punk wich aus und rollte seinen Gegner zu einem Nearfall ein. Davon ließ sich Rhodes nicht aus der Ruhe bringen, er fuhr mit seiner Offensive fort, und nach einem Kniestoß gegen Punks Rücken kam er selbst zu einem ersten Nearfall. Wie aus dem Nichts hob Punk Rhodes hoch, um zum Go 2 Sleep anzusetzen, doch der Tag Team Champion war auf der Hut, befreite sich aus dem Ansatz und rettete sich aus dem Ring.

Nach einer Werbepause bearbeitete Rhodes gerade eines von Punks Beinen. Erst als der frühere World Heavyweight Champion mit dem Knie des anderen Beines mehrfach auf Cody einstieß, ließ dieser von seiner Vorgehensweise ab. Stattdessen fand sich Rhodes kurz darauf selbst in einem Ankle Lock wieder. Aus diesem rettete er sich, indem er in die Seile griff. Punk ließ sich Zeit, die Submission zu lösen, dann setzte er seinem Gegner gleich mit einer Reihe von Kicks weiter zu. Ein Bulldog sollte folgen, den Rhodes jedoch auskonterte, dann aber bekam Punk den Tag Team Champion richtig zu packen, vollführte den Go 2 Sleep und gewann den Kampf.
Sieger: CM Punk nach 10:36 Minuten

Im Anschluss an das Match wurde Punk von Ted DiBiase Jr. und Manu attackiert, bis Kofi Kingston herbeistürmte und ihn rettete.

Im Backstagebereich beschwerte sich Mike Adamle bei Shane McMahon, dass dieser ihn durch seine Ankündigungen düpiert hätte. Shane erwiderte, manchmal könne man eben auf andere Leute keine Rücksicht nehmen, um verschiedene Dinge zu regeln. Im gleichen Moment kam Kane hinzu und begrüßte Shane. Er bedankte sich dafür, heute gegen Evan Bourne antreten zu können, wie man es vor Beginn der Veranstaltung angekündigt hatte, doch er würde lieber gegen Rey Mysterio kämpfen. Adamle antwortete ihm, indem er ihm sagte, er müsse sich noch bis "No Mercy" gedulden. Daraufhin sagte die große rote Maschine zu Shane, er solle Linda McMahon von ihm grüßen, und verzog sich wieder. Nachdem Kane abmarschiert war, fragte Adamle den McMahon-Sprössling, woher Kane Linda kennen würde. Shane klärte den General Manager daraufhin darüber auf, was Kane in der Vergangenheit seiner Familie angetan hatte.

An einer anderen Stelle des Backstagebereiches unterhielt sich Kelly Kelly mit einem Mitarbeiter der Produktionscrew, bis sie sich umdrehte und Beth Phoenix und den von einer Halskrause gestützten Santino Marella hinter sich stehen sah. Santino beschwerte sich bei Kelly, dass sie ihn ausgelacht hatte, nachdem Batista ihn in der Vorwoche verletzt hatte. Batista gäbe nie Anlass zum Lachen. Überhaupt sei Batista... plötzlich bemerkte Santino, dass The Animal unmittelbar hinter ihm stand. Beth Phoenix knurrte Batista an, er solle sich ja nicht einmischen, sonst würde Santino ihn vermöbeln. Im gleichen Moment setzte die Musik von Santino ein, woraufhin der Intercontinental Champion zu Batista sagte, dass dieser nochmal Glück gehabt hätte, denn er müsse jetzt zum Ring und könne ihn deshalb jetzt nicht verprügeln.

Deuce vs. Santino Marella
Nach der wöchentlichen Szene mit dem Honk-A-Meter musste sich Santino mit Deuce messen. Der legte offensiv los und kam nach einem Leaping Fist Drop rasch zu einem Two Count. Dann whippte Deuce den Intercontinental Champion in die Seile. Als Santino zurückgefedert kam, stießen die beiden Kontrahenten mit den Köpfen zusammen. Santino nutzte die sich ihm daraus bietende Gelegenheit, er vollführte einen Sunset Flip und holte sich so den Sieg, den er prompt seiner Glamazone widmete.
Sieger: Santino Marella nach 1:14 Minuten

Im Backstagebereich sah man Rey Mysterio und Evan Bourne nebeneinander laufen. Rey gab Evan einige Tipps für sein gleich anstehendes Match gegen Kane, dann fügte er an, dass Bourne nun alles mitbringen würde, um auf eigenen Beinen stehen zu können, und ließ ihn gehen.

Evan Bourne vs. Kane
Bourne versuchte Kane zu Beginn mit schnellen Aktionen zu überraschen, doch der drängte ihn in eine Ringecke, bearbeitete ihn dort eine Weile und streckte ihn danach mit einem Big Boot nieder. Da er beim anschließenden Versuch eines Elbow Drops jedoch verfehlte, war Bourne rasch wieder auf den Beinen. Mit einem Dropkick gegen Kanes Kopf schickte Bourne die große rote Maschine zu Boden. Dann ließ er einen Double Stomp folgen. Kane versuchte zurückzuschlagen, verfing sich jedoch in den Seilen. Von dort aus stieß ihn Bourne auf den Hallenboden und ließ einen Asai Moonsault folgen. Zurück im Ring erreichte er damit einen Nearfall.

Mit einem Uppercut befreite sich Kane aus der Umklammerung. Er punchte Bourne in eine Ringecke und verpasste ihm dort einige Tritte. Dann gab es drei Backbreaker in Folge für den Kumpel von Rey Mysterio. Mit einem Powerslam setzte Kane nach, allerdings versuchte er danach gar nicht erst, seinen Gegner zu covern. Stattdessen machte er sich über Bourne lustig, ehe er ihn mit einem Chokeslam endgültig außer Gefecht setzte und ihn pinnte.
Sieger: Kane nach 5:04 Minuten

Nachdem der Pinfall erfolgt war, würgte Kane seinen unterlegenen Gegner. Rey Mysterio eilte herbei und sprang auf Kane. Kurze Zeit konnte er ihm zusetzen, doch als der kleine Kalifornier Kane einen Springboard Crossbody verpassen wollte, empfing ihn dieser mit einem Big Boot. Einige Sekunden und einen Chokeslam später erfuhr Rey das gleiche Gefühl des Ausgeknocktseins wie Bourne wenige Augenblicke zuvor.
Seite: 1 2

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz