Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

418.575 Shows5.222 Titel1.595 Ligen29.769 Biografien9.865 Teams und Stables4.501 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #1301

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 30. April 2018
VeranstaltungsortCentre Bell in Montréal, Quebec (Kanada)
KommentatorenCorey Graves, Jonathan Coachman und Michael Cole
Rating2.14 Punkte (3.066.000 Haushalte)
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3414
Notendetails
1
   
0%
2
   
38%
3
   
54%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
8%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (19)
Kämpfe bewerten
Nach einem Rückblick auf den "Greatest Royal Rumble" vom letzten Freitag kam Roman Reigns mal wieder unter lauten Buh-Rufen zum Ring, während Michael Cole erklärte, dass beide Füße den Boden berühren müssen, um ein Steel Cage Match zu gewinnen, was bei Brock Lesnar nicht der Fall war. Referee Chad Patton schrieb bei Twitter sogar eine Entschuldigung aufgrund seiner Fehlentscheidung. Reigns kam sofort darauf zu sprechen und nannte sich selbst den "real Universal Champion". Er sei ein Mann, der sein Wort halte und genau das habe er getan: er habe Brock Lesnar besiegt. Samoa Joe unterbrach ihn via Videoleinwand und kündigte an, Reigns am Sonntag bei Backlash schlafen zu schicken, als Jinder Mahal in die Halle kam, Joe Recht gab und sagte, dass Reigns heute gegen Mahal verlieren werde. Hometown Hero Sami Zayn kam ebenfalls in den Ring, wurde frenetisch bejubelt und begrüßte die Fans auf Französisch. Dann kündigte er an, dass er heute derjenige sei, der gegen Reigns in den Ring steigen werde, was mit lauten Yes-Chants quittiert wurde. Mit Kevin Owens kam direkt der nächste Hometown Hero in die Halle und brachte sie auf Französisch zum kochen. Unter Oui-Chants verkündete Owens, dass ER gegen Reigns kämpfen sollte und startete eine Publikumsumfrage, die er deutlich gewann. Plötzlich haute Reigns ihm eine runter, woraufhin alle auf ihn losgingen. Allerdings waren Bobby Lashley und Braun Strowman schnell zur Stelle, sprangen Reigns zur Seite und räumten den Ring auf.


Nach der Werbung saß Elias im Ring, unterhielt uns mit Trash Talk und spielte einen Song, der von der Lächerlichkeit Roodes und Montreals handelte, bis er vom Entrance seines Gegners unterbrochen wurde.

Elias besiegte Bobby Roode via Referee Stoppage, nachdem Elias Roode mit dem Hals voran in die Drahtseile zwischen Ringpfosten und -kissen schickte und Roode daraufhin von den WWE-Ärzten untersucht werden musste (13:30 Minuten)

Authors of Pain (Akam und Rezar) besiegten Jean-Paul und Francois mit dem Last Chapter (1:05 Minute)

Intercontinental Champion Seth Rollins kam in den Ring und ließ sich erstmal minutenlang feiern. Anschließend erzählte er, dass er kein Champion wie Brock Lesnar sein möchte, sondern stattdessen ein Fighting Champion. Dies rief Finn Bálor auf den Plan, der zugeben musste, am Freitag gegen Rollins verloren zu haben, wenn auch sehr knapp. Dann sagte er, dass es in Singles Matches 2:2 stehen würde und es sich doch anbieten würde, den WWE Intercontinental Title heute gegen ihn aufs Spiel zu setzen. Nachdem Rollins sich unter großem Jubel einverstanden zeigte, kamen Bo Dallas und Curtis Axel in den Ring und wollten ein Stable mit Bálor und Rollins gründen. Die neuen Four Horsemen. Die beiden holten sich natürlich einen Korb ab und wurden aus dem Ring geworfen, als Bálor plötzlich Rollins von hinten nieder streckte und schelmisch grinste.

Ruby Riott besiegte Sasha Banks mit dem Riott Kick (12:32 Minuten) nachdem Liv Morgan und Sarah Logan mehrfach ablenkend eingriffen.

Anschließend jammerte Alexa Bliss per Video über die Mobberin Nia Jax. Jax habe ihr einmal ein Kids Menu bestellt und es sehr witzig gefunden, was Bliss sehr verletzt habe. Bei Backlash werde sie sich rächen und sie werde dafür sorgen, dass der Bully nicht gewinnt!

Backstage befragte Renee Young Titus O'Neil zum "Tripping Worldwide Incident". Nach einem knappen "I failed" sagte er, dass nicht jeder die Chance kriege, vor einem Millionenpublikum auf die Fresse zu fallen. Baron Corbin unterbrach und fragte, warum Renee ihre Zeit mit Titus verschwende.

Woken Matt Hardy meldete sich zu Wort und sagte, dass er und Bray Wyatt Raum und Zeit überwunden hätten. Wyatt kam hinzu und warnte vor den "Deleters of World". Run!

Braun Strowman, Roman Reigns und Bobby Lashley besiegten Kevin Owens, Sami Zayn und Jinder Mahal mit Brauns Running Powerslam gegen Owens (20:32 Minuten)

No Way Jose besiegte Baron Corbin per Einroller (2:39 Minuten) nach Ablenkung durch Titus Worldwide

Natalya besiegte Mickie James per Einroller (3:05 Minuten)

Kurz vor dem Ende jagte Ronda Rousey Alexa Bliss die Rampe hoch. Nach dem Match kam Nia Jax in die Halle und Alexa musste erneut davon rennen.

Drew McIntyre und Dolph Ziggler meldeten sich per Video zu Wort und sagten, dass sie bald beweisen würden, dass sie zu RAW gehören.

WWE Intercontinental Title Match
Seth Rollins
(c) besiegte Finn Bálor mit dem Blackout (15:24 Minuten)

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In einer Zeit als die Grenzen zwischen Work und echten Matches noch sehr vage waren und Promotions im heutigen Sinn eher unbekannt, entwickelte sich ein Junge aus Wisconsin zu einer der absoluten Größen des Sports. Mehrstündige Matches, Double-Crosses und Einnahmenrekorde bestimmten die Laufbahn von Ed 'Strangler' Lewis und wir blicken hier bei Genickbruch auf seine ereignisreiche Karriere zurück! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA gibt es große Wrestlingfamilien, sondern auch in Kanada, oder wie in diesem Fall in Mexiko. Über drei Generationen erstreckt sich die Geschichte der Guerreros, die sich auch außerhalb ihrer Heimat einen großartigen Ruf aufbauen konnten. Excuse me, aber Vickie ist nicht einmal annähernd das bedeutendste Mitglied und davon können sich unsere Leser in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition selbst überzeugen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz