Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

405.693 Shows5.101 Titel1.560 Ligen29.503 Biografien9.570 Teams und Stables4.306 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE SmackDown Live #975

Allgemeine Informationen
DatumDienstag, der 17. April 2018
VeranstaltungsortDunkin' Donuts Center in Providence, Rhode Island (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song CFO$ - Take a Chance
KommentatorenByron Saxton, Corey Graves und Tom Phillips
Rating1.99 Punkte (2.796.000 Haushalte)
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2920
Notendetails
1
   
8%
2
   
46%
3
   
23%
4
   
15%
5
   
8%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (25)
Kämpfe bewerten
SmackDown startete mit einem Rückblick auf letzte Woche und die Ereignisse rund um Daniel Bryan, AJ Styles und Shinsuke Nakamura. Es wurde in die Halle geschaltet, wo die Musik des WWE Champions ertönte und dieser sich zum Ring begab. Er redete darüber, dass man durch die die Fehler eines Mannes viel über diesen herausfinden kann und wir alle viel mehr über Shinsuke Nakamura wissen würden. Er sei kein Künstler, sondern ein Betrüger. Doch statt Vergeltung zu üben, habe er sich für das Dreammatch gegen AJ Styles entschieden, welches abermals von Nakamura ruiniert wurde. AJ wollte den Ring erst verlassen, wenn Shinsuke sich stelle. Er wisse zwar, dass Nakamura plötzlich die englische Sprache verlernt habe, aber glücklicherweise will er auch gar nicht mit dem Japaner reden. Statt Nakamura betrat nun Aiden English die Bühne, stellte Rusev vor und da Shinsuke kein Rückgrat hätte, wollte AJ nun gegen den Bulgaren, ausgerechnet am Rusev Day, kämpfen.


AJ Styles besiegte Rusev via Disqualifikation durch Eingriff von Aiden English (00:27)

Nach dem Match prügelten Aiden English und Rusev weiter auf AJ Styles ein, bis Daniel Bryan zum Ring stürmte und den Save machte.

Backstage verkündet Paige den Main Event, zwischen English und Rusev auf der einen und AJ und Bryan auf der anderen Seite. Holla, Holla, Holla, playa.

Shelton Benjamin kam zum Ring und war froh Chad Gable los zu sein. Diesen habe er sowieso ne gebraucht. Er wolle den Fans nun beweisen, dass er es noch drauf habe und er daher Titelmatches verdiene. Aus diesem Grund habe er mit Paige gesprochen, die ihm eine große Herausforderung versprochen habe. Es ertönte Randy Ortons Musik und die Viper machte sich gewohnt behäbig auf den Weg zum Ring. Jeff Hardy dauerte dies jedoch zu lange und so spurtete er an Orton vorbei und stellte sich Benjamin als dessen große Herausforderung gegenüber. Randy Orton war darüber jedoch nicht so erbaut.


Jeff Hardy besiegte Shelton Benjamin durch Pinfall nach der Swanton Bomb (08:20)

Ein Handyvideo von The Miz wurde eingespielt, in welchem er über seine Rückkehr zu SmackDown Live sprach. Daniel Bryan habe ja nun lange genug auf seine Chance gewartet, um ihn ins Gesicht zu schlagen. Schließlich wäre es doch das, was die Fans sehen wollen. Dies quittierten die Fans mit lauten YES-Chants. Doch leider musste The Miz sie enttäuschen. Denn er nahm sich noch eine Woche Zeit, um seine Rückkehr, ohne weitere störende Draftpicks, feiern zu können. Diese Rückkehr würde er vor allem mit einem mächtigen Tritt in den Arsch von Daniel Bryan begehen. Maryse erinnerte ihn in diesem Moment daran, dass er auf seine Wortwahl achten solle, schließlich würde seine Tochter dies hören.

Die Kommentatoren stellten Mandy Rose und Sonya Deville als neue Mitglieder von SmackDown Live vor.

Harper besiegte Jey Uso durch Pinfall nach der Discus Clothesline. (00:51)

Nach dem Match folgte ein Beatdown an den Usos und gerade als Rowan Jimmy Uso mit seinem Hammer knüppeln möchte, kommt Naomi hinzu und machte den Save, in dem sie weinend um Gnade flehte. Die The Bludgeon Brothers zogen sich daraufhin zurück und verließen die Halle.

Samoa Joe besiegte Sin Cara durch Aufgabe im Coquina Clutch. (01:36)

Nach dem Squash spricht Joe dem SmackDown Live Roster noch eine Warnung aus. Die Zeit, in der sie es leicht hatten, verhätschelt wurden und jeder seine Möglichkeiten bekam, wären nun vorbei. Von nun an bekomme er alle Möglichkeiten. Bryan würde er wegdämmern lassen, der Viper Orton die Giftzähne ziehen und AJ Styles vernichten. Bevor er sich aber um diese kümmere, gäbe es beim Greatest Rumble noch den WWE Intercontinental Title zu gewinnen und Roman Reigns bei Backlash zu zerstören, oder zumindest das, was Brock Lesnar von diesem übrig lasse. Sollte Roman jedoch überraschenderweise Lesnar schlagen, so werde auch noch den WWE Universal Title mit zu SmackDown Live bringen.

Ein Einspieler zu SAnitY folgte und stellte diese, allerdings ohne Nikki Cross, als neue Mitglieder des Rosters vor.

Backstage führte Renee Young ein Interview mit Daniel Bryan und fragte diesen, warum er AJ Styles geholfen habe. Bryan respektiere AJ und sei stolz darauf mit ihm heute zusammen zu arbeiten. Eines Tages werden sie sich aber sicherlich als Kontrahenten gegenüberstehen. Bryan wollte dann noch auf Shinsuke Nakamura zu sprechen kommen, als Big Cass ins Bild trat, Bryan als kleinen Mann bezeichnete und wieder verschwand.

Die Trägerin des WWE SmackDown Women’s Title, Carmella, kam anschließend zum Ring und feierte dort ihre "Mellabration". Sie sei nun die Prinzessin von Smackdown Live. Sie habe Charlotte Flair ganz alleine bezwungen, weil diese von ihrem eigenen Ego geblendet sei. Carmella ließ ein Hype Video über sich selbst einspielen, bis die Musik von Charlotte ertönte. Laut Charlotte wären Carmellas Erinnerungen wie ihre Titelregentschaft: kurz. Sie habe offenbar vergessen, dass sie nie Miss Money in the Bank geworden wäre, wäre der kinnlose Freak James Ellsworth nicht gewesen wäre oder dass sie den Title nie ohne die Hilfe des The IIconics gewonnen hätte. Charlotte gratulierte Carmella trotzdem zum Titlegewinn und gab ihr die Warnung mit auf den Weg, dass es schwieriger sei an der Spitze zu bleiben als sie zu erklimmen. Billie Kay und Peyton Royce kamen hinzu und verspotteten Charlotte. Sich selbst erklärten sie zur Zukunft von Smackdown Live. Ein Brawl brach aus, in welchem Charlotte ins Hintertreffen kam, dann jedoch Hilfe von Becky Lynch erfuhr.

Charlotte Flair besiegte Billie Kaydurch Aufgabe im Figure Eight. (07:53)

Damit war die Angelegenheit aber noch nicht bereinigt, denn wieder gab es einen Brawl. Carmella und Co. spielten ihre numerische Überlegenheit aus, bis Asuka ihr Debüt bei SmackDown Live gab und die Heels vertrieb.

Es folgten Hype Videos zu The Bar sowie Karl Anderson und Luke Gallows, die die Tag Team Szene von SmackDown Live! von nun an verstärken werden.

R-Truth versuchte Backstage The New Day und Tye Dillinger zu erklären, dass er froh darüber sei, mit ihnen bei Monday Night Raw zu sein. Alle Versuche Truth über seinen Irrtum aufzuklären scheiterten, woraufhin dieser fröhlich seines Weges ging.

Zelina Vega verkündete in einem Video, das sie gemeinsam mit El Idolo, Andrade Almas zu Smackdown Live! kommen werde!

AJ Styles und Daniel Bryan besiegen Aiden English und Rusev durch Disqualifikation, da Big Cass in das Match eingriff und Bryan attackierte. (12:33)

Kurz vor dem Ende des Matches streckte Shinsuke Nakamura AJ Styles mit einem Low Blow nieder, was der Referee aber nicht mitbekam, da AJ nicht der aktive Mann war und nur am Apron stand. Im Ring trat Big Cass Daniel Bryan ins Gesicht und posierte über dem regungslosen Körper des kleinen Mannes, während Rene Young auf der Bühne von Shinsuke wissen wollte, warum dieser AJ immer wieder in die Weichteile schlage. Mit einem "Sorry, no speak english" endete diese Ausgabe von Smackdown Live!

 
 
 
Interessantes bei GB
Die Anfänge des Wrestlings lagen im Ringen und im 19. Jahrhundert waren geworkte Matches noch in der Minderzahl. Evan Lewis, der originale Strangler, entwickelte sich damals in dem noch recht unbedeutenden Sport zu einem der ersten Stars und beeinflusste viele Wrestler nach ihm. Ein Rückblick auf seine Karriere bringt allen interessierten Lesern die faszinierende Anfangszeit unseres Lieblingssports näher. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Den klassischen Ringkampf gab es schon in der Antike, so weit blicken wir hier allerdings nicht zurück. Als Heldensagen gehen die Geschichten jener Männer beinahe durch, die wir in einer mehrteiligen Serie unseren Lesern vorstellen. Lest Biografien von Ed Lewis, Frank Gotch, George Hackenschmidt, Jim Londos und vielen anderen Legenden aus der Ursprungszeit des Pro Wrestlings, als die Grenzen zwischen Shoot und Work noch fließend waren! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Vince McMahon - DIE Person bei World Wrestling Entertainment und natürlich auch früher bei World Wrestling Federation. Wer sich also einen Namen machen will, der muss nicht nur bei den Fans gutankommen, sondern auch bei dem Besitzer der Promotion selber. Ob das bei jedem auch so ankommt, da kann man sich nicht sicher sein. Das es auch manchmal daneben gehen kann, kann Nailz bestätigen, der mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden war und dementsprechend ein "ruhiges" Gespräch mit Vince McMahon suchen wollte. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz