Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

415.947 Shows5.202 Titel1.592 Ligen29.737 Biografien9.837 Teams und Stables4.422 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE SmackDown Live #970

Allgemeine Informationen
DatumDienstag, der 13. März 2018
VeranstaltungsortBankers Life Fieldhouse in Indianapolis, Indiana (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song CFO$ - Take a Chance
KommentatorenByron Saxton, Corey Graves und Tom Phillips
Rating2.771.000 Haushalte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3628
Notendetails
1
   
0%
2
   
33%
3
   
50%
4
   
6%
5
   
6%
6
   
6%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (30)
Kämpfe bewerten
AJ Styles eröffnete die Show und sagte, dass er am Sonntag an seiner erfolgreichen Titelverteidigung gezweifelt habe, nachdem John Cena ihn durch das Kommentatorenpult jagte, doch er habe einen Weg gefunden und er sei immer noch WWE Champion! Bei WrestleMania würde er nun auf den größten japanischen Superstar treffen, den WWE je gehabt hätte: Shinsuke Nakamura. Nachdem er uns erzählte, dass er phänomenal sei, kam Nakamura ebenfalls in den Ring und sagte, dass er Styles respektieren würde. Bei WrestleMania würde ein Traum wahr und er Champion werden. Dann kam auch schon Styles' heutiger Gegner in die Halle.


AJ Styles besiegte Rusev via Disqualifikation nach Eingriff von Aiden English (11:15 Minuten)

Nach dem Match wurde Styles von Rusev und English noch ein bisschen vermöbelt, doch Nakamura sorgte für den Save.

Backstage sagte Big E im Interview, dass er sich jetzt gern fünffacher WWE Tag Team Champion nennen und mit seinen Freunden Kofi Kingston und Xavier Woods Pancakes verteilen würde, doch The Bludgeon Brothers hätten dies verhindert und dann versucht, The New Day zu zerstören. Jimmy Uso kam hinzu und sagte zu Big E, dass sie auch seinen Bruder ausgeschaltet hätten. Sobald alle wieder gesund seien, würden sie ihre Fehde fortsetzen, doch nun sollten sie sich gemeinsam um die Bludgeon Brothers kümmern.

Styles bedankte sich backstage bei Nakamura für die Hilfe. Der Japaner antwortete, dass er dies bis WrestleMania tun würde, aber dann gäbe es knee to face und er würde ihn besiegen.

The Bludgeon Brothers (Harper und Rowan) besiegten Big E und Jimmy Uso nach einer Double Powerbomb gegen Jimmy (2:34 Minuten)

Backstage gab Sami Zayn zunächst Shane McMahon die Schuld daran, dass er jetzt nicht den WWE Title hält. Dann gab er Kevin Owens die Schuld, denn ohne Shane und dessen Besessenheit von Owens wäre Shane gar nicht erst am Ring gewesen und hätte ihn in Sippenhaft genommen. Er habe es satt, dafür zu bezahlen, mit Kevin befreundet zu sein.

Charlotte Flair kam in den Ring und sagte, dass sie sich geehrt fühle, von Asuka heraus gefordert worden zu sein. Dann rief sie Asuka heraus, um sich von Woman zu Woman gegenüber zu stehen. Asuka kam ebenfalls in den Ring und musste sich anhören, dass Charlotte nach dem Royal Rumble die Daumen gedrückt habe, dass Asuka sie als Gegnerin aussuche, denn sie wolle unbedingt dieses Match. Asuka solle aufpassen, denn bei WrestleMania würde Charlotte ihre Streak beenden. Asuka antwortete, dass sie Charlotte ausgesucht habe, weil sie Herausforderungen mag. Charlotte sei zwar die Queen, aber sie sei die Empress und außerdem sei no one ready for Asuka!

Anschließend kam der frisch gebackene United States Champion Randy Orton in den Ring und freute sich, nun in der Riege der Grand Slam Champions zu stehen. Bobby Roode sei ein starker Gegner gewesen und würde Ortons Respekt verdienen. Doch nun gehöre der WWE United States Title ihm und niemand würde ihn daran hindern, diesen Title mit zu WrestleMania zu nehmen. Roode kam hinzu und sagte, dass er seine Rematch-Klausel bei WrestleMania einlösen würde. Jinder Mahal kam in die Halle, machte sich darüber lustig, dass Orton erst nach Roode den Title gewann, obwohl er schon eine Ewigkeit bei WWE rumlaufen würde. Dann kündigte er an, nun Roode zu besiegen wie er es letzte Woche mit Orton gemacht habe.

Jinder Mahal besiegte Bobby Roode mit dem Khallas (6:33 Minuten)

Nach dem Match verpasste Orton Mahal den RKO und ließ sich mit seinem Title feiern.

Backstage regte sich Kevin Owens darüber auf, dass Sami Zayn ihm die Schuld an dessen Niederlage gab. Offensichtlich sei Shane McMahon daran schuld. Ganz nebenbei sei er schon vor Sami betrogen worden. Sami sei ein Lügner, würde Leute manipulieren und nun auch noch ihm die Schuld an seinen Misserfolgen geben. Shane habe mal wieder das Spotlight geklaut, so wie es alle McMahons machen würden. Warum sei er überhaupt am Ring gewesen? Sami würde nicht sehen, dass in Wahrheit Shane das Übel ist, aber Owens würde sich schon darauf freuen, Sami diese Lektion zu erteilen.

Carmella besiegte Naomi (2:55 Minuten)

Vor dem Match gab Carmella bekannt, dass sie an der Fabulous Moolah Memorial Battle Royal teilnehmen und sie auch gewinnen würde.

Shane McMahon kam zum Abschluss der Show in den Ring und sagte, dass Kevin Owens selber schuld sei. Er habe alles gestartet, alles er Shanes Vater Vince McMahon im Ring blutig geschlagen habe. Shane habe sich nun ein paar Mal mit General Manager Daniel Bryan unterhalten und werde direkt nach der heutigen Show eine Auszeit als Commissioner nehmen. Dann setzte er für WrestleMania ein Match zwischen Kevin Owens und Sami Zayn an und wollte die Show beenden. Doch sowohl Owens als auch Zayn kamen in die Halle zum pöbeln. Dann griffen sie Shane an und prügelten auf ihn ein, verpassten ihm Helluva Kick und Popup Powerbomb, verprügelten Referees und zogen ihn aus der Halle. Backstage bekam Shane noch eine weitere Powerbomb ab und mit einem röchelnden Shane endete SmackDown.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nach den Türkenbelagerungen im Mittelalter gab es auch in der Wrestlingwelt einige dominante Vertreter des osmanischen Volkes. Einer der Terrible Turks, Youssuf Ishmaelo, war in Frankreich bereits erfolgreich bevor er in die USA ging. Dort kassierte er für damalige Verhältnisse große Summen und wurde mit seiner gewaltigen Erscheinung zu einer Sensation. Tragisch war dann sein Ende, bei einer Havarie seines Schiffs auf der Heimreise nach Europa ertrank der Türke, dessen Lebensgeschichte wir hier für unsere Leser näher beleuchten. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz