Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

425.958 Shows5.294 Titel1.608 Ligen29.884 Biografien9.929 Teams und Stables4.595 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #1294

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 12. März 2018
VeranstaltungsortLittle Caesars Arena in Detroit, Michigan (Vereinigte Staaten von Amerika)
KommentatorenCorey Graves, Jonathan Coachman und Michael Cole
Rating3.351.000 Haushalte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3628
Notendetails
1
   
6%
2
   
33%
3
   
39%
4
   
6%
5
   
17%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (52)
Kämpfe bewerten
Kurt Angle eröffnete die Show und verkündete, dass Brock Lesnar entgegen aller Ankündigungen heute nicht vor Ort sei. Dies rief Roman Reigns auf den Plan, der aufzählte, was normalen Arbeitnehmern blühen würde, wenn sie einfach nicht zur Arbeit erscheinen. Dann regte er sich über Vince McMahon auf, für den er sich 300 Tage im Jahr den Arsch aufreißen würde, der es aber nicht für nötig hielt, ihm zu erzählen, dass Brock heute nicht kommt. Stattdessen würde er es von Angle erst im Live-TV erfahren. Dann verließ er die Halle und besuchte Vince im Kommandostand, um ihn zur Rede zu stellen. Vince befahl, in die Werbung zu gehen und versprach Roman, sich mit ihm zu unterhalten. Nach der Werbung versuchte Renee Young, Roman zu interviewen, doch der zog wortlos von dannen. Stattdessen bekam sie Vince vor das Mikrofon, der sagte, dass er Roman respektiere, er sich aber an die Worte seines Cousins The Rock halten sollte: "Know your role and shut your mouth!" Brock würde ein paar Privilegien genießen, die hätte er sich aber verdient. Am Ende gab Vince sein Wort, dass Brock nächste Woche erscheinen würde und dass Roman vorläufig suspendiert sei!


Sasha Banks besiegte Sonya Deville via Submission mit dem Bank Statement (7:38 Minuten)

Nach dem Match wurde Banks von Absolution verprügelt.

Und hier der nächste Inductee für die Hall of Fame: Kid Rock!

Für WrestleMania 34 wurde die erste The Fabulous Moolah Battle Royal angekündigt. Antreten dürfen grundsätzlich alle Damen aus RAW, SmackDown und NXT.

The Miz begrüßte uns zu einer neuen Folge Miz TV und hieß seine heutigen Gäste Seth Rollins und Finn Bálor willkommen und versuchte anschließend, sie gegeneinander auszuspielen. Letztendlich endete Miz TV wie erwartet und es gab eine kurze Schlägerei, die Rollins für sich entscheiden konnte. Vorher einigten sich Rollins und Bálor noch darauf, später ein Singles Match zu bestreiten.

Sheamus und Cesaro machten sich bereit, ihre WWE RAW Tag Team Titles gegen The Miztourage zu verteidigen, wurden dann aber vor dem offiziellen Start des Matches von den beiden angegriffen. Nacheinander kamen The Revival, Titus Worldwide, Luke Gallows, Karl Anderson, Heath Slater und Rhyno in die Halle und alle prügelten sich.

John Cena kam nun in den Ring und sagte, dass er sowohl bei RAW als auch bei SmackDown sämtliche Chancen verspielt hätte, es zu WrestleMania zu schaffen. Er werde kein Teil von WrestleMania sein. Er würde nicht kündigen und er würde bei WrestleMania erscheinen, aber nur als Fan. Dann ging er ins Publikum und startete ein paar Chants. Zurück im Ring überlegte er es sich dann anders und forderte The Undertaker zu einem Match heraus! Cena wüsste, dass dieses Match unmöglich ist, aber ihm wurde nie mitgeteilt, warum. Die einzige Person, die dieses Match aktuell noch verhindern würde, sei der Undertaker selbst. Der alte Mann solle sein Ego überwinden und mehr Zeit im Gym verbringen als auf dem Instagram-Account seiner Frau. Nun liege es nicht mehr an Cena. Er würde entweder als Fan zu Mania fahren oder als Takers Gegner. Nun wäre der Taker an der Reihe, zu zeigen, dass er noch lebe. One. More. Match.

Backstage beschwerten sich Cesaro und Sheamus bei Kurt Angle, erzählten von den Gerüchten über ein Superstar Shakeup nach Mania und forderten einen sofortigen Trade zu SmackDown. Dann schwärmten sie von zukünftigen Matches gegen The New Day oder The Usos, bevor Angle kar stellte, dass er sie auf keinen Fall abgeben würde. Stattdessen werde heute in einem Tag Team Battle Royal Match ermittelt, wer bei Mania einen Shot auf die RAW Titles erhält.

Elias saß mit Halskrause im Ring, klimperte ein wenig auf seiner Gitarre herum und verschwand wieder. Backstage meldete sich dann Braun Strowman zu Wort und meckerte rum, weil er kein Match bei Mania hat. Er werde also wieder den Weg der Zerstörung gehen und so sicher stellen, that someone get these hands!

Finn Bálor besiegte Seth Rollins per Inside Cradle (14:15 Minuten)

Ein Video fasste die bisherige Road to WrestleMania von Ronda Rousey zusammen.

Asuka kam in den Ring und wollte gerade erzählen, warum sie Charlotte Flair als Gegnerin ausgesucht hat, da wurde sie von Alexa Bliss und Mickie James unterbrochen. Bliss machte sich wieder über Asukas Englisch lustig und sagte dann, dass sie es ganz clever findet, dass Asuka gegen Charlotte antritt, denn gegen Bliss hätte sie eh keine Chance. Also viel Spaß mit der B-Show-Championesse. Asuka antwortete, dass es nur einen Grund gebe, warum sie Charlotte wählte. To be the woman, you gotta beat the woman! Außerdem hätte sie Bliss bereits besiegt und könne es jederzeit wieder tun, zum Beispiel jetzt! Zum Dank für diese Aussage bekam sie von James eine verpasst.

Asuka besiegte Mickie James via Submission mit dem Asuka Lock (7:35 Minuten)

Im Lockerroom beschwerte sich Bliss bei Nia Jax, dass sie nicht geholfen habe, Asuka zu verprügeln. Jax sagte, dass Angle ihr es verboten hätte, weil sie gleich ein Match habe. Dann versprach sie aber, nächste Woche in Bliss' Ecke zu stehen, wenn diese gegen Asuka antrete.

Nia Jax besiegte Joan King mit dem Samoan Drop (0:47 Minuten)

Nach dem Match wurde Jax Zeugin, wie Bliss und James über sie lästerten und Bliss zugab, dass sie Jax nur ausnutze. Jax sei dumm und ohne Bliss wäre sie gar nichts. Jax rastete komplett aus, schrie rum und nahm die Umkleidekabine auseinander. Bliss und James waren allerdings schon verschwunden.

Matt Hardy meldete sich von seinem Grundstück zu Wort und verkündete, dass er nächste Woche gemeinsam mit King Maxel, Vanguard 1 und co die Ultimate Deletion von Bray Wyatt einleiten würde. Wyatt antwortete per Videopromo und zeigte keinerlei Angst. Anschließend wurde gezeigt, wie Angle einem Referee sagte, dass er sich nächste Woche um das Ultimate Deletion Match kümmern sollte, was dieser jetzt nicht soooo gut fand.

Tag Team Battle Royal Match - #1-Contender Match (WWE RAW Tag Team Titles)
Braun Strowman
besiegte Apollo, Titus O'Neil, Heath Slater, Rhyno, Karl Anderson, Luke Gallows, Bo Dallas, Curtis Axel, Scott Dawson und Dash Wilder (11:01 Minuten)

- Braun Strowman eliminierte Apollo
- Braun Strowman eliminierte Heath Slater
- The Revival eliminierten Rhyno
- Bo Dallas eliminierte Scott Dawson
- Curtis Axel eliminierte Dash Wilder
- Braun Strowman eliminierteTitus O'Neil
- Braun Strowman eliminierte Luke Gallows
- Braun Strowman eliminierte Curtis Axel
- Braun Strowman eliminierte Bo Dallas
- Braun Strowman eliminierte Karl Anderson

Sheamus und Cesaro, die das Match als Co-Kommentatoren begleiteten, reagierten entsetzt.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Montreal in Kanada ist die zweitgrößte Stadt Kanadas, war bereits Gastgeber der Olympischen Spiele 1976 und bietet viele Sehenswürdigkeiten. Doch auch die Wrestlinggeschichte ist untrennbar mit dieser Stadt verbunden, denn dort fand der berühmte Montreal Screwjob statt. Mittlerweile hat sich Bret Hart wieder mit Shawn Michaels und Vince McMahon versöhnt, wir blicken hier aber ausführlich auf die Ereignisse des denkwürdigen Sonntags im Jahr 1997 zurück. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz