Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

425.302 Shows5.291 Titel1.607 Ligen29.879 Biografien9.923 Teams und Stables4.594 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE SmackDown Live #964

Allgemeine Informationen
DatumDienstag, der 30. Januar 2018
VeranstaltungsortWells Fargo Center in Philadelphia, Pennsylvania (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song CFO$ - Take a Chance
KommentatorenByron Saxton, Corey Graves und Tom Phillips
Rating1.73 Punkte (2.509.000 Haushalte)
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4295
Notendetails
1
   
21%
2
   
0%
3
   
29%
4
   
36%
5
   
14%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (24)
Kämpfe bewerten
Royal Rumble-Gewinner Shinsuke Nakamura eröffnete die Show und äußerte sich in knappen Sätzen: "Sami Zayn, knee to face. John Cena, knee to face. Roman Reigns, knee to face. WrestleMania. AJ Styles. Knee. Face. New WWE Champion!" Kevin Owens und Sami Zayn kamen in die Halle und sagten, dass sie auf dem besten Weg gewesen wären, als Champion zu WrestleMania zu gehen, aber erneut seien sie Opfer von Shane McMahon und dessen Verschwörung geworden. Der Referee hätte seinen Job verfehlt, denn Styles hätte den falschen Mann gepinnt. Owens stellte klar, dass Nakamura also bei WrestleMania nicht auf Styles treffen würde, sondern auf ihn und Sami. Nakamura antwortete, dass Styles ein Gewinner sei, während sie Verlierer seien. Styles kam nun ebenfalls in die Halle und sagte, dass die beiden so viel meckern können, wie sie wollen, es würde nichts daran ändern, dass es bei WrestleMania das Dream Match zwischen ihm und Nakamura geben wird. Doch heute würden sie ein Dream Team bilden und Owens und Sami heraus fordern, woraufhin die beiden knapp mit "nope" antworteten. Nach der Werbung beschwerten sich Owens und Zayn bei General Manager Daniel Bryan, der den beiden Recht und ihnen eine neue Chance auf den Titel gab. Für nächste Woche setzte er ein #1-Contender Match zwischen Owens und Zayn an, dessen Gewinner am 11. März bei Fastlane auf AJ Styles treffen wird. Besonders begeistert waren sie von der Idee natürlich nicht.


4-Way Match - #1-Contender Match (WWE United States Title)
Rusev
besiegte Kofi Kingston, Jinder Mahal und Zack Ryder via Submission mit dem Accolade gegen Kingston (12:43 Minuten)

Nach dem Match gab es einen kurzen Staredown zwischen Rusev und Bobby Roode. Das Title Match der beiden wird nächste Woche bei SmackDown stattfinden.

Breezango und The Ascension [2] unterhielten sich backstage über Conditioner und Shampoo, als Chad Gable und Shelton Benjamin dazu kamen und sagten, dass die Fashion Police die Tag Team Division ins Lächerliche ziehen würde. Tyler Breeze fragte, ob das genauso lächerlich ist, wie zweimal hintereinander gegen The Usos zu verlieren. Benjamin antwortete, dass keiner von ihnen in der Lage wäre, gegen ihn und Gable zu gewinnen. Danach kamen die Usos in den Ring und zählten sämtliche Tag Teams auf, die schon Bekanntschaft mit dem Uso Penitentiary gemacht haben. American Alpha? Locked down! American Alpha II? Locked down! Hype Bros? Locked down! Breezango? Locked down! The New Day? Locked down! Sie hätten sich durch die ganze Division gepflügt und seien das beste Team bei WWE. Wie aufs Stichwort kam das nächste Tag Team in die Halle...

The Bludgeon Brothers (Harper und Rowan) besiegten Rory Gulak und Chris Wylde (1:50 Minute)

Daniel Bryan stellte per Video ein neues Konzept einer Top10-Liste vor, bei der die Superstars sich gegenseitig bewerten, wobei niemand sich selbst wählen dürfe.

Backstage wurde Shane McMahon von Tye Dillinger aufgesucht, um über den Royal Rumble zu sprechen, als Baron Corbin dazu kam und sich beschwerte, dass Owens und Zayn von Bryan eine erneute Chance auf den WWE Title geschenkt bekommen haben. Er sagte zu Shane, dass er dachte, dass Shane hier das sagen hätte und fragte ihn, ob er noch ein McMahon sei oder seinen Namen geändert hätte. Dann stellte er abfällig fest, dass Dillinger noch hier sei. Dieser antwortete, dass er in der Tat noch hier sei im Gegensatz zu Corbins Money in the Bank Koffer. Bevor es ausarten konnte, setzte Shane ein Match der beiden an.

SmackDown Women's Champion Charlotte Flair kam in den Ring und wurde von Renee Young nach dem Rumble befragt. Charlotte sagte, dass sie sich das erste Mal in ihrem Leben gewünscht hätte, nicht Champion zu sein, denn sie hätte gern am Rumble teilgenommen, um heraus zu finden, ob sie mit den großen Legenden hätte mithalten können. Es wäre ein besonderer Moment gewesen, als sie nach dem Main Event mit Alexa Bliss, Asuka und Ronda Rousey im Ring stand und sie sei sehr gespannt darauf, wer bei WrestleMania ihre Gegnerin werden würde. Dann wurde sie von The Riott Squad unterbrochen und Ruby Riott sagte, dass Charlottes Ego so groß sei wie das ihres Vaters. Es würde nur eine Ruby Riott geben, Charlottes Zeit sei abgelaufen und sie würde es niemals als Championesse zu Mania schaffen. Dem folgenden Angriff konnte Charlotte kurz standhalten, dann wurde sie aber von Riott, Liv Morgan und Sarah Logan verprügelt und musste ein paar Finisher einstecken. Plötzlich kam Carmella mit einem Referee in den Ring gesprintet und wollte ihren Money in the Bank Koffer eincashen! Doch bevor der Referee das Match offiziell machen konnte, trat Carmella ihn ausversehen aus dem Ring, als sie Charlotte angreifen wollte. Charlotte kam langsam auf die Beine und Carmella überlegte es sich nochmal anders. Später sagte sie im Interview, dass sie Charlotte nur daran erinnern wollte, dass sie mit ihrem Koffer die gefährlichste Frau bei SmackDown sei.

Im Lockerroom fragte Styles Nakamura nach einem game plan für ihr heutiges Match. Nakamuras Antwort: "Ich werde dich bei WrestleMania besiegen." Styles reagierte verwirrt und machte Nakamura erneut auf das heutige Match aufmerksam. Antwort wieder: "Ich werde dich bei WrestleMania besiegen." Nachdem Styles fragte, ob er ihn verarsche, gab Nakamura den Streich zu und sagte ihm, dass alles gut werden würde.

Baron Corbin besiegte Tye Dillinger mit dem End of Days (6:39 Minuten)

Im Lockerroom verteilte Zayn eine kleine Spitze an Owens, weil dieser am Sonntag von Styles gepinnt wurde. Owens revanchierte sich und spielte darauf an, dass Zayn es nicht schaffte, den Rumble zu gewinnen. Zayn antwortete, dass sie heute nicht scheitern würden. Owens entgegnete, dass Zayn wirklich nicht scheitern würde, zumindest nicht heute...

Chad Gable und Shelton Benjamin besiegten Breezango (Tyler Breeze und Fandango) in 3:39

Shinsuke Nakamura und AJ Styles besiegten Kevin Owens und Sami Zayn nach dem Kinshasa gegen Owens (15:26 Minuten)

Owens und Zayn bekamen sich während des Matches in die Haare und wechselten sich gegenseitig mit Chops ein. Als Styles Owens in Zayn schubste, hatte Zayn genug und verschwand aus der Halle. Nach dem Match sagte er backstage, dass dies nicht das Ende ihrer Freundschaft sei, sondern dass es hier um eine Chance gehe. Nächste Woche werde er als der Mann bekannt sein, der Owens besiegte und nach Fastlane werde er als der Mann bekannt sein, der WWE Champion ist.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz