Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

405.093 Shows5.094 Titel1.560 Ligen29.491 Biografien9.556 Teams und Stables4.272 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #1287 - 25th Anniversary Show

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 22. Januar 2018
VeranstaltungsortBarclays Center in New York City, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song Shinedown - Enemies
KommentatorenBooker T, Corey Graves und Michael Cole
Rating3.01 Punkte (4.530.000 Haushalte)
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3958
Notendetails
1
   
5%
2
   
45%
3
   
16%
4
   
8%
5
   
21%
6
   
5%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (55)
Kämpfe bewerten
Nachdem uns zunächst Jerry Lawler und Jim Ross aus dem Manhatten Center begrüßten, waren auch schon schon Booker T, Corey Graves und Michael Cole im Barclays Center zur Stelle. Nach ihrer Begrüßung kamen Shane McMahon und Stephanie McMahon zum Ring und bedankten sich bei allen Mitarbeitern im Backstagebereich, ehe ein Video mit Hightlights aus der Geschichte von RAW folgte. Stephanie kündigte die wichtigste Person in der WWE-Geschichte an und Vince McMahon erschien. Dieser wollte aber nicht im Mittelpunkt stehen und wollte lieber, dass die Fans die Show genießen sollen. Stephanie hielt ihn aber davon ab, einfach zu verschwinden und meinte, dass sie ein Geschenk für Vince hätten. Vince brüllte dann aber herum, dass die Gedenktafel billig sei, genau wie die Fans in der Arena und pushte sein Ego ein wenig. Steve Austin hatte dann seinen Auftritt und kam zum großen Jubel der Fans in den Ring. Vince beruhigte sich dann, bezeichnete sich selbst als alten Mann und Shane als jemand, der in der Blüte seines Lebens stehte. Daher bekam Shane einen Stunner ab und zusammen mit Vince gab es ein Bierchen. Die beiden umarmeten sich sogar, ehe Austin dann natürlich auch ihm einen Stunner verpasste. Shane bekam dann ebenfalls noch ein Bier ab, ehe ein zweiter Stunner zur Freude der Zuschauer folgte.


Asuka, Bayley, Mickie James & Sasha Banks besiegten Mandy Rose, Sonya Deville, Alicia Fox & Nia Jax durch Aufgabe von Sasha an Fox (12:03 Minuten)

Zusammen mit den Fans feierten die Damen ihren Sieg, ehe Asuka plötzlich Mickie James vom Top Rope aus dem Ring schmiss. Bayla bekam noch einen Strike ab und wurde ebenfalls aus dem Ring geworfen. Banks wollte einen Backstabber zeigen, wurde von Asuka aber abgeblockt und dann hinausbefördert.

Im Backstagebereich sahen wir dann den RAW General Manager Kurt Angle, der sich gerade mit einem Referee unterhielt. Danach war es Zeit für ein wenig Nostalgie und wir sahen Harvey Whippleman, Brooklyn Brawler, Theodore Long, Brother Love und The Boogeyman.

Es gab eine Schalte ins Manhatten Center, wo The Undertaker sich auf den Weg zum Ring machte. Der Undertaker hielt eine Promo über die letzten 25 Jahre, in denen er Leute wie Steve Austin, Kane oder Mick Foley begraben hätte. Rest in Peace.

Zurück im Barclays Center saßen Rhyno, Heath Slater und die Acolytes Protection Agency am Pokertisch, wobei Slater die schlechteren Karten hatten. Plötzlich flog ein Geldbündel auf den Tisch und Ted DiBiase hatte seinen großen Auftritt.

In der Halle wurden dann ein paar ehemalige General Manager präsentiert in Form von John Laurinaitis, William Regal und Eric Bischoff. Auch der aktuelle SmackDown General Manager Daniel Bryan hatte seinen Auftritt und wurde dann allerdings unterbrochen.

WWE Intercontinental Title Match
The Miz besiegte Roman Reigns (c) mit dem Skull Crushing Finale (13:23 Minuten) - TITELWECHSEL!


Im Backstagebereich ging derweilen die Pokerrunde weiter und hatte mit MVP, Jeff Hardy und The Usos weiteren Zuwachs bekommen.

Im Ring wiederum kam Christian hinaus und es gab eine Ausgabe der Peep Show zu bewundern. Christian meinte zunächst, er habe die Fans vermisst und sprach dann über die heutige Tag Team Division. Daraufhin rief er Jason Jordan und Seth Rollins hinaus, wobei Rollins die Zuschauer begrüßt. Zum Unwohl der Fans unterbrach Jordan ihn und dieser bedankte sich bei seinem Vater für diese großartige Jubiläumsshow. Cesaro und Sheamus hatten dann irgendwann genug und meinten, dass die ganzen Legenden sich Fotos von ihnen wünschen würden - immerhin werden sie beim Royal Rumble ihre WWE RAW Tag Team Titles zurückgewinnen. Es folgten noch "You Suck"-Chants für Jordan und ein wilder Brawl brach aus.

Charly Caruso stand nun im Backstagebereich und führte ein Interview mit der aktuellen Trägerin des WWE RAW Women’s Title Alexa Bliss. Diese hypte sich kurz selbst, ehe sie von Charlotte Flair unterbrochen wurde. Charlotte meinte nur, dass Bliss allein aus dem Grund, dass Flair bei SmackDown sei Titelträgerin bei RAW wäre. Ric Flair whooooote (e.g. stimmte) seiner Tochter zu und meinte, dass sie sehr lange Champion sein werde. WHOOO.

Pokerrunde #3. Diesmal waren Apollo Crews, Titus O'Neil, Dana Brooke und Natalya zur Stelle. Danach folgte eine weitere Schalte ins Manhatten Center, wo Bray Wyatt zum Ring kam. Danach auch noch WOKEN Matt Hardy hinzu und das nächste Match stand an.

Bray Wyatt besiegte Matt Hardy durch Pinfall nach der Sister Abigal (5:48 Minuten)
Danach war es Zeit einigen weiteren Personen zu huldigen. Nikki Bella, Brie Bella, Maryse, Kelly Kelly, Lillian García, Jacqueline, Torrie Wilson, Michelle McCool, Terri Runnels, Maria Kanellis und Trish Stratus hatten ihren Auftritt und wurden von den Fans gefeiert.

Im Backstagebereich traf Elias auf Chris Jericho, welcher einen Song für Elias geschrieben habe. Er fragte, ob er dessen Gitarre benutzen dürfte, was aber verneint wurde. Für Jericho war das jedoch kein Problem, denn er hatte seine eigene dabei. Nun folgte auch der Song, indem Elias als "STUPID IDIOT" bezeichnet und auf die Liste gepackt wurde. Nach einer Werbung war Elias dann im Ring und wollte ein Liedchen zur Ehre der Legenden trällern. Die Fans wollten das aber nicht hörenund Elias drohte, die Halle zu verlassen. Er überlegte es sich jedoch anders, weil er Jimmy Fallon zeigen wollte, wie man auf vernünftige Art einen Song singt. Im Lied wurden natürlich die Legenden heruntergemacht und so kam John Cena zur Rettung in den Ring. Dieser wollte eine Rede halten, aber Elias war nicht begeistert darüber unterbrochen zu werden. Es gab einen kurzen Brawl und Cena zeigte seinen Five Knuckle Shuffle. Es sollte noch der Attitude Adjustment folgen, doch Elias verpasste Cena einen Tiefschlag und schlug mit seiner Gitarre zu. Jeff Jarrett wäre stolz auf ihn. Elias hatte jedoch noch nicht genug und so gab es noch den Drift Away.

Zeit für eine weitere Pokerrunde! Diesmal mit The New Day und Heath Slater wurde gerade beim Betrügen erwischt. Ein Brawl brach aus, ehe Bradshaw genug hatte und meinte, dass dies nicht der Ort sei, um Streitigkeiten auszutragen. An anderer Stelle sahen wir dann Mark Henry, welcher auf The Godfather und eine HOOOOOOOOOO straf. Beide sprachen über alte Zeiten und die Tatsache, dass sie erwachsen geworden sind. Tatsächlich ist die Frau gar keine Ho, sondern die Frau vom Godfather.

Heath Slater vs. Apollo Crews & Titus O'Neil endete in einem No Contest (5:32 Minuten)

Nachdem Match hatten dann Dudley Boyz ihren Auftritt. Es gab Wassup Headbutt gegen Slater, ehe dieser mit einem 3D durch einen Tisch befördert wurde und die Dudley Boyz mit Rhyno, Titus und Apollo feierten.

Zurück im Backstagebereich wollte Charly Caruso ein Interview mit AJ Styles führen. Styles unterbrach sie aber direkt und kündigte an, seinen eigenen Interviewer dabei zu haben. Gene Okerlund kam hinzu und Styles versprach, seinen Titel am Sonntag zu verteidigen.

Erneut waren wir dann im Manhatten Center, wobei die Musik der D-Generation X ertönte und Triple H zusammen mit Shawn Michaels zum Ring kamen. Im Ring sprachen beide über vegangene Zeiten und es gab einige Geschichten aus der Attitude Era. Shawn meinte, dass er früher der Boss der DX war und Trips nun der Boss von allem hier. Beide alberten weiter herum, ehe auch Rick Rude und Chyna erwähnt wurden. Auch die Panzerinvasion bei World Championship Wrestling kam zur Ansprache und daraufhin wurden X-Pac, Billy Gunn und Road Dogg hinausgerufen. Allerdings war das noch nicht das Ende, denn Scott Hall kam ebenfalls hinzu. Alle feierten ein wenig, ehe es die "Too Sweet"-Geste geben sollte. Davon hielt der Bálor Club aber wohl nicht viel, denn natürlich durften sie bei TOO SWEEEEET nicht fehlen. The Revival hatten dann aber genug und unterbrachen die Feierlichkeiten.

Karl Anderson & Luke Gallows besiegten Dash Wilder & Scott Dawson via Pinfall nach dem Magic Killer gegen Wilder (2:01 Minuten)

Danach waren wir wiederum im Barclays Center, wo Kurt Angle mit einigen Legenden und aktuellen Superstars zum Ring kam. Dort rief er dann nacheinander Braun Strowman, Kane und Brock Lesnar heraus. Lesnar wurde dann natürlich von Paul Heyman selbst angekündigt und im Ring streckte Lesnar direkt Strowman mit einer Clothesline nieder. Kane bekam noch einen F-5 ab, doch Strowman stand wieder und schmiss Lesnar aus dem Ring. Dort ging es ging die Ringabsperrung und Strowman beförderte Lesnar mit seinem Running Powerslam durch das Kommentatorenpult. Damit endete die Geburtstagsshow und letzte Ausgabe vor dem Royal Rumble.

 
 
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Den klassischen Ringkampf gab es schon in der Antike, so weit blicken wir hier allerdings nicht zurück. Als Heldensagen gehen die Geschichten jener Männer beinahe durch, die wir in einer mehrteiligen Serie unseren Lesern vorstellen. Lest Biografien von Ed Lewis, Frank Gotch, George Hackenschmidt, Jim Londos und vielen anderen Legenden aus der Ursprungszeit des Pro Wrestlings, als die Grenzen zwischen Shoot und Work noch fließend waren! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Noch bevor die Hölle zufror und Bret Hitman Hart sein Comeback bei WWE feierte, war dieser großartige Superstar bereit mit Genickbruchs fleissiger Mitarbeitsbiene Miss Socko ein Interview zu führen. In einem langen Telefonat redete er sich einiges von der Seele, sprach über seine Biographie, die Wellness Policy und andere Themen. Verpasst nicht, was er zu sagen hatte in einem der exklusivsten Exklusivinterviews hier auf Genickbruch! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsDatenschutz
   WeltbewegendesCD-ReviewsLinks
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz