Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

418.596 Shows5.222 Titel1.595 Ligen29.769 Biografien9.865 Teams und Stables4.502 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #1286

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 15. Januar 2018
VeranstaltungsortAT&T Center in San Antonio, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song Shinedown - Enemies
KommentatorenBooker T, Corey Graves, Michael Cole und Tom Phillips
Rating2.21 Punkte (3.250.000 Haushalte)
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2005
Notendetails
1
   
25%
2
   
45%
3
   
10%
4
   
15%
5
   
0%
6
   
5%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (35)
Kämpfe bewerten
Nach einem Rückblick auf die Fehde zwischen Brock Lesnar, Braun Strowman und Kane kam Strowman in den Ring und erzählte uns eine kleine Geschichte. Ein Beast, eine Machine und ein Monster trafen sich einst beim Royal Rumble und am Ende siegte das Monster Among Men und gewann den WWE Universal Title. General Manager Kurt Angle kam hinzu und sagte, dass Strowman letzte Woche das Leben der beiden aufs Spiel gesetzt habe, als er den Backstage-Bereich auseinander genommen hat und dass dies nicht akzeptabel sei. Nachdem Strowman klar stellte, dass er tue, was er wolle und wann er es wolle, erwiderte Angle, dass das Universal Title Match beim Royal Rumble kein 3-Way Match mehr sein würde. "Braun Strowman, you are fired!!!" Als er aus der Halle begleitet werden sollte, nahm er backstage fünf Securitys auseinander und drohte, dass er noch lange nicht fertig sei.


Titus Worldwide (Titus O'Neil und Apollo Crews) besiegten The Bar (Sheamus und Cesaro) nach einem Einroller von Crews gegen Sheamus nach Ablenkung durch Jason Jordan (10:50 Minuten)

Backstage zerstörte Strowman erst Angles Büro und dann den Catering-Bereich und beförderte Curt Hawkins durch einen Tisch.

Enzo Amore humpelte mit Tony Nese in den Ring und sagte, dass er ebenso wie Strowman ein Monster Among Men sei und den Royal Rumble als Cruiserweight Champion verlassen werde. Sein Rumble-Gegner Cedric Alexander kam mit seinem neuen Freund Goldust in die Halle und letzterer sagte, dass Enzo direkt auf DVD veröffentlicht werden würde, wäre er ein Film. Dann beschrieb er Alexander with only one word: Champion! Anschließend klaute Alexander Enzos Catchphrase und bezeichnete ihn als SAWFT!

Cedric Alexander besiegte Tony Nese mit dem Lumbar Check (5:45 Minuten)

Angle stand mit einem Referee im zerstörten Büro und sagte, dass er sowas noch nie erlebt habe und dass er wohl keine andere Wahl habe, als die Cops zu rufen und ihnen zu sagen, dass sie ein SWAT-Team schicken sollen. Dann kam ein anderer Ref hinzu und sagte zu Angle, dass Strowman gerade auf dem Weg zu den TV-Produktions-Trucks sei. Angle erwähnte, dass diese 12 Millionen Dollar wert seien und machte sich gemeinsam mit den beiden auf den Weg. Wenig später warf Strowman vor den Augen eines erstaunten Angles einen solchen Truck um und begab sich wieder in die Halle. Die Kommentatoren ergriffen die Flucht, aber Strowman erwischte Michael Cole und trug ihn mit einer Hand durch die Halle. Angle sagte zu Strowman, dass die Polizei doch nicht komme, Stephanie McMahon ihn soeben wieder eingestellt habe und er wieder Teil des Universal Title Matches vom Royal Rumble sei. Strowman warf Cole auf ein Dutzend Securitys und verließ die Halle, während Cole am Pult durch Tom Phillips ersetzt wurde.

Asuka besiegte Nia Jax via Referee Stop nachdem sich Jax nach einem Kick auf der Ringtreppe am Knie verletzte (10:39 Minuten)

Nach dem Match kam Alexa Bliss zum Ring gerannt und sorgte sich dort um ihre Freundin, die von Offiziellen aus der Halle getragen werden musste.

Jason Jordan besuchte seinen Vater in dessen kaputten Büro und bedankte sich bei ihm für die Möglichkeiten, die er ihm gab. Ohne ihn wäre er nie Tag Team Champion geworden. Dann sagte er, dass sich sein Partner Seth Rollins nach dessen Niederlage aus der Vorwoche sicher über ein wenig Competition freuen würde und schlug ein Match gegen Finn Bálor vor. Angle zeigte sich einverstanden und setzte den heutigen Main Event an.

Es folgte ein Tribute-Video über Martin Luther King, der heute seinen 89. Geburtstag gefeiert hätte.

Im Lockerroom entschuldigte sich Bliss bei Jax, dass sie sie in ihre Auseinandersetzung mit Asuka hinein gezogen hat. Sie habe gedacht, Jax würde Asuka auseinander nehmen, aber offensichtlich habe sie sich geirrt. Enzo kam hinzu, um sich um Jax zu kümmern. Bliss war nicht gerade begeistert, wurde von Jax aber weg geschickt.

The Revival (Scott Dawson und Dash Wilder) besiegten Ricky Starks and Aaron Solow mit der Shattered Machine (1:40 Minute)

Nach dem Match sagten die beiden im Interview, dass die Fans gerade Zeugen von Tag Team Exzellenz wurden. Andere Wrestler würden sich hauptsächlich um Videospiele oder Twitter-Accounts kümmern, sie hingegen würden sich darauf konzentrieren, Matches zu gewinnen. Auf die Frage, auf welche Legenden sie sich am meisten freuen würden bei der Anniversary-Folge nächste Woche, ob New Age Outlaws, Shawn Michaels oder Steve Austin? Wilder antwortete, dass oldschool das einzig Wahre sei und dass eine Bierdusche nichts mit oldschool zu tun hätte. Diese Leute seien der Grund, warum das Business ein Witz geworden ist. Er und Dawson seien keine Sports Entertainer, sie seien Professional Wrestlers. Dawson ergänzte, dass es nur ein Team gebe, das die Geschichte der nächsten 25 Jahre RAW schreiben würde und dieses Team würde gerade im Ring stehen!

Elias spielte uns ein Lied, das neben Beleidigungen gegen die San Antonio Spurs auch zum Thema hatte, wie Elias John Cena beim Royal Rumble eliminieren würde. Dann kündigte er an, dass er für den nächsten Part eine beträchtliche Summe Geld kassiert hätte und hieß musikalisch The Miz und The Miztourage willkommen. The Miz lobte sich mal wieder selbst über den Klee und freute sich schon darauf, nächste Woche Roman Reigns den WWE Intercontinental Title abzunehmen.

2 on 1 Handicap Match
Roman Reigns
besiegte The Miztourage (Bo Dallas und Curtis Axel) mit dem Spear gegen Axel (8:13 Minuten)

Sonya Deville besiegte Sasha Banks mit einem Kick, nachdem Banks vom zweiten Seil angeflogen kam (2:26 Minuten)

Rollins machte sich für sein Match bereit und beschwerte sich erneut bei Jason Jordan, dass er sowohl heute beim ersten Match als auch bei Kurt Angle im Alleingang handelte. Jordan müsse verstehen, dass sie zwar Partner seien, aber Jordan nicht Seth' Sprecher sei. Rollins habe kein Problem damit, was er getan hat, aber ein Problem damit, wie er es getan hat.

Matt Hardy besiegte Heath Slater mit dem Twist of Fate (5:10 Minuten)

Ein Video stellte uns den Headliner der diesjährigen Hall of Fame Class vor: Goldberg!

Seth Rollins besiegte Finn Bálor mit dem Blackout! (15:25 Minuten)

Mitten im Match kamen Sheamus und Cesaro in die Halle und prügelten sich mit Jason Jordan, Karl Anderson und Luke Gallows. Jordan nutzte das Chaos und lenkte Bálor ab, woraufhin Rollins das Match mit seinem alten Finisher beendete.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wer sich ständig im Ring aggressiv bekämpft, der ist auch in seiner Freizeit nicht immer friedlich. Anders ist ein Großteil der unzähligen Verhaftungen von Wrestlern kaum zu erklären. Neben Gewaltverbrechen ist auch der Missbrauch von Substanzen ein häufiger Grund für einen Aufenthalt hinter Gittern. Genickbruch hat die Delikte in einer Datenbank zusammengefasst, damit ihr auf dem Laufenden seid, wenn ein Wrestler wieder einmal hinter Schwedischen Gardinen sitzt anstatt im Ring aufzutreten. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Den klassischen Ringkampf gab es schon in der Antike, so weit blicken wir hier allerdings nicht zurück. Als Heldensagen gehen die Geschichten jener Männer beinahe durch, die wir in einer mehrteiligen Serie unseren Lesern vorstellen. Lest Biografien von Ed Lewis, Frank Gotch, George Hackenschmidt, Jim Londos und vielen anderen Legenden aus der Ursprungszeit des Pro Wrestlings, als die Grenzen zwischen Shoot und Work noch fließend waren! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz