Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

425.161 Shows5.291 Titel1.607 Ligen29.879 Biografien9.923 Teams und Stables4.594 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #795

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 18. August 2008
VeranstaltungsortAllstate Arena in Rosemont, Illinois (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song Papa Roach - ...To Be Loved
KommentatorenJerry Lawler und Michael Cole
Rating3.30 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4320
Notendetails
1
   
0%
2
   
31%
3
   
31%
4
   
23%
5
   
15%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (33)
Kämpfe bewerten
RAW begann in dieser Woche mit der Musik von Chris Jericho, und der gewandelte Jericho kam sogleich in Anzug und Krawatte zum Ring. Er nahm sich ein Mikrofon und erläuterte, er sei nicht gekommen, um sich für das zu entschuldigen, was am Abend zuvor zwischen ihm, Shawn Michaels und dessen Frau vorgefallen war. Denn dafür sei Michaels selbst verantwortlich gewesen. Zum Beweis für seine Aussage ließ Jericho einen Clip vom SummerSlam einspielen. Dann sagte er, dass alles nur so gekommen wäre, weil Michaels mal wieder alles auf dessen eigene Art und Weise handhaben wollte. Rebecca wäre Unheil widerfahren, weil ihr eigener Ehemann seinen Namen noch ein weiteres Mal im Rampenlicht sehen wollte. Und da die Fans den Auftritt des Heartbreak Kid bejubelt hatten, seien auch sie mitverantwortlich für das, was Rebecca zugestoßen war. Alles, was Michaels hätte tun müssen, wäre gewesen, ihm in die Augen zu schauen und zuzugeben, dass er es war, der seine Karriere beendet hatte. Aber wegen seines überdimensionalen Egos musste Shawn eben alles ruinieren, und deshalb müssten er und seine Familie nun damit leben, wie es gekommen ist. Mit einem Grinsen im Gesicht verließ Jericho danach unter lautstarken Buhrufen der Zuschauer den Ring.

Batista vs. Paul Burchill
Nach einer Werbepause ging es mit einem Squash weiter. Batista dominierte durchgehend gegen Burchill, auch wenn der versuchte, taktisch vorzugehen und ein Knie seines Gegners zu schwächen. Am Ende gab es den Spear von Batista, gefolgt von einem Spinebuster und der Batista Bomb.
Sieger: Batista nach 2 Minuten

Im Backstagebereich stellte Mike Adamle zunächst das neueste Mitglied im RAW-Roster vor, Carlitos Bruder Primo Colón, dann erblickte der General Manager John Cena. Adamle wollte Cena darüber informieren, dass er ein Match mit seiner Beteiligung am heutigen Abend angesetzt hätte, doch Cena erwiderte, er habe jetzt erstmal andere Dinge zu erledigen. Cena ging weiter, bis er auf Batista traf, mit dem er sich einen Staredown lieferte. Dann gratulierte er ihn zu seinem gestrigen Sieg. Anschließend fügte er an, dass der Sieg eine Ausnahme gewesen sei, und marschierte weiter.

Katie Lea Burchill und Jillian Hall vs. Kelly Kelly and Mickie James
Nach einer Werbepause war man nicht mehr im Backstagebereich, sondern mitten in einem Hühnerhaufen im Ring angelangt. Mickie dominierte in der Anfangsphase gegen beide Gegnerinnen. Als dann allerdings Kelly eingewechselt worden war, kamen die Gegnerinnen zu ersten Nearfalls, beispielsweise nach einem Backbreaker von Katie Lea. Katie nahm die ehemalige Exhibitionistin unmittelbar danach in einen Camel Clutch. Jillian schmiss indessen Mickie vom Apron, wechselte sich ein und coverte Kelly, kam aber nur zu einem weiteren Two Count. Danach rettete sich Kelly durch einen Wechsel zurück zu Mickie. Die wischte mit ihren Gegnerinnen den Ringboden auf, kam nach einem Neckbreaker gegen Jillian schon fast zum Sieg, und wenig später schaffte es sie dann, Katie Lea nach einem DDT zu pinnen.
Siegerinnen: Kelly Kelly und Mickie James nach 5 Minuten

John Bradshaw Layfield vs. Jamie Noble
Im dritten Kampf des Abends stand die Rehabilitierung von Bradshaw für seine Niederlage vom Vortag an - denn gegen Noble gestattete man ihm einen deutlichen Squash. Nach einem Fallaway Slam packte der Börsenspezialist die Spezialtaktiken aus seinem breiten Movearsenal aus und verpasste Noble hintereinander sechs Elbowdrops, gefolgt von drei Clotheslines from Hell. Und damit war's das dann auch schon für diesen Kampf, denn der Ringrichter beendete das Spektakel ohne Pinfall.
Sieger: John Bradshaw Layfield via Knockout nach 3 Minuten

Nachdem Bradshaw davongezogen war, war es an der Zeit für ein Major Announcement, das Shane McMahon und Stephanie McMahon via Mike Adamle übermitteln ließen. Zunächst kündigte Adamle an, dass Punk noch am heutigen Abend gegen Chris Jericho antreten müsse, und dann rückte er mit der Idee der McMahons raus: bei "Unforgiven" würde es ein Match mit einem völlig neuen Konzept um den Gürtel geben, ein sogenanntes "Championship Scramble Match". Dabei werden CM Punk, Kane, John Bradshaw Layfield, John Cena und Batista zwanzig Minuten lang gegeneinander kämpfen, und der Titel kann in diesen zwanzig Minuten beliebig oft wechseln.

Während die Fans darüber nachdenken konnten, ob dieses Konzept wirklich so neu ist wie Adamble behauptete, erschienen Ted DiBiase Jr. und Cody Rhodes. Adamle hatte angesetzt, dass die beiden heute in einem Handicap Match gegen John Cena antreten mussten. Bevor dieses Match losgehen konnte, tauchten jedoch erstmal Cryme Tyme auf. Shad lenkte die Tag Team Champions ab, während JTG die Titelgürtel stahl. Und ehe DiBiase und Rhodes dagegen etwas unternehmen konnten, erschallte schon die Musik von John Cena, so dass sie erstmal aktiv werden und kämpfen mussten.

2 on 1 Handicap Match
Cody Rhodes und Ted DiBiase Jr. vs. John Cena

Der Kampf begann in einer Werbepause, und als man zurück im Geschehen war, dominierten Simply Priceless. So kamen sie nach einem Double Suplex, einem Dropkick von DiBiase und einem Double Back Elbow jeweils zu einem Nearfall. Kurzzeitig verlagerte sich das Geschehen aus dem Ring, und auch dort musste Cena einstecken, als ihn die Tag Team Champions gegen die Absperrung warfen. Zurück im Ring konnte Cena gegen DiBiase dann vorübergehend die Oberhand gewinnen, was das Publikum mit Buhrufen quittierte. Wenig später hatten Rhodes und DiBiase das Heft aber schon wieder in der Hand. Zumindest solange, bis es Cena gelang, einige Right Hands von Cody zu blocken. Denn dann gab es diverse Shoulder Tackles von Cena und den Five Knuckle Shuffle. Sofort wollte er mit dem FU nachsetzen, entschied sich dann aber erstmal, DiBiase mit einer Clothesline von einem Eingreifen abzuhalten. Direkt danach setzte Cena zum STFU gegen Cody an und Rhodes gab auf.
Sieger: John Cena nach 12 Minuten

Nachdem gezeigt wurde, dass Harley Race im Publikum saß, spielte man aufgezeichnete Szenen vom SummerSlam ein. Michael Cole hatte dort Shawn Michaels und dessen Frau abgefangen und wollte Näheres über Rebeccas Zustand wissen. Nach kurzem Nachdenken entschied sich der Heartbreak Kid dafür, nichts Genaueres dazu zu sagen, stattdessen erklärte er um Tränen ringend, dass sie jetzt nach Hause zu den Kindern fahren würden, die im Fernsehen mit ansehen mussten, wie ihre Mutter wegen ihm geschlagen worden war.

Im Backstagebereich sagte CM Punk zu Todd Grisham, dass Jerichos Verhalten in der letzten Zeit das Übelste gewesen sei, was er seit langem gesehen hatte. Am heutigen Abend werde er Jericho deshalb eine Lehrstunde erteilen - er werde es ihm so heimzahlen, wie man ihm das in seiner Heimatstadt Chicago beigebracht hat.

D'Lo Brown vs. Santino Marella
Kofi Kingston war Gastkommentator bei diesem Kampf. D'Lo dominierte ihn relativ deutlich, doch als er eine Aktion vom Top Rope zeigen wollte, stellte sich ihm Beth Phoenix in den Weg. D'Lo befahl ihr, zur Seite zu gehen, doch sie klatschte ihm eine und sorgte damit für einen Kampfabbruch.
Sieger: D'Lo Brown via Disqualifikation nach 2 Minuten

Nach dem Ringgong schlug D'Lo seinen Gegner zusammen, verpasste ihm einen Backdrop und stieß ihn dann in Richtung von Kofi Kingston. Der schlug Santinos Kopf auf den Kommentatorentisch. Beth half dem Intercontinental Champion danach in den Backstagebereich.

Nun war es an der Zeit für einen Auftritt der großen roten Maschine. Kane kam zu einer neuen Musik zum Ring. Er nahm ein Mikrofon und erzählte, dass es ihm gutgetan habe, in den letzten sechs Wochen mit dem Sack herumzulaufen. Niemand habe realisiert, dass Rey Mysterio schon genauso lange nicht mehr aufgetaucht war - und nun hätten alle den Grund dafür erfahren. Kane fügte an, dass er Mysterio noch nie gemocht habe. Denn er würde Leute nicht leiden können, die ihn gut finden. Mysterio sei ein Haufen Schleim, der sich hinter einer Maske verbirgt. Deshalb habe er ihm auf einem Parkplatz aufgelauert und ihm gezeigt, was er von ihm hält. Rey sei zwar noch physisch am Leben, aber sein Geist und sein Wille seien zerstört und tot. Ist Rey also tot oder lebendig? Kane begann manisch zu lachen, doch urplötzlich rannte Batista herbei. The Animal verpasste Kane einen Spear und einen Spinebuster, doch der Versuch zu einer Batista Bomb wurde geblockt, dann schlug Kane auf Batista ein und chokeslammte ihn.

Chris Jericho vs. CM Punk
Nach einem Preview für das Championship Scramble Match war es an der Zeit für den Main Event. Jericho hatte Lance Cade an seiner Seite, Punk das Publikum, das ihm bei seinem Heimspiel die größten Pops des Abends bescherte. Und wenn man schon ein Heimspiel hat, dann beginnt man natürlich offensiv, so auch Punk. Er setzte Jericho mit einigen Kicks und einem Backbreaker zu, kam rasch zu einem Nearfall und nahm Jericho dann in eine Submission. Jericho befreite sich und stieß Punk in eine Ringecke. Die Aktion, die er darauf folgen lassen wollte, scheiterte, da Punk auswich. Für Jericho ging es aus dem Schwung der Aktion heraus nach draußen auf den Hallenboden, und für die Zuschauer an den Fernsehbildschirmen ging es gleichzeitig in eine Werbepause.

Als man wieder zurück aus der Reklame war, hatte Jericho den World Champion gerade in einen Submission Hold genommen. Mit einer Clothesline setzte er im Anschluss nach und kam zu einem Two Count. Punk wollte zurückschlagen, doch Jericho ließ es nicht zu und nahm ihn in einen Abdominal Stretch. Nachdem er die Submission löste, setzte er mit einigen Forearms nach. Wie aus dem Nichts konterte Punk mit einem Tritt gegen Jerichos Kopf, woraufhin beide Kontrahenten erstmal eine Weile ausgeknockt im Ring herumlagen. Dann kamen beide wieder auf die Beine. Punk nahm das Heft in die Hand, und nach einem Backbreaker gab es den nächsten Nearfall.

Jericho fand zurück ins Match, indem er den Ansatz zu einem Bulldog auskonterte. Er sprang sofort danach den Lionsault und erreichte dadurch einen Nearfall. In der Folgeminute ging es abwechslungsreich hin und her. Nach einer Weile wollte Punk seinen Gegner zum Go 2 Sleep hochhieven, doch der hielt sich an den Seilen fest. Aus der Aktion heraus konterte Jericho und nahm Punk in die Walls of Jericho. Der windete sich eine Weile, ehe er in die Seile greifen und den Aufgabegriff damit beenden konnte. Dann hatte er noch ein letztes Mal die Oberhand, als er Jericho ein Flying Knee und einen Top Rope Bulldog verpasste, doch Lance Cade stieg auf den Apron und lenkte ihn ab. Punk schlug Cade nieder, und als er sich umdrehte, lief er direkt in den Codebreaker von Jericho hinein. Damit hatte der Kanadier gewonnen.
Sieger: Chris Jericho nach 14 Minuten

Während CM Punk langsam im Ring wieder auf die Beine kam, endete RAW mit einem zufrieden in den Backstagebereich marschierenden Chris Jericho.

In den Dark Matches vor RAW gewann William Regal gegen Developement-Wrestler Jake Hager, außerdem setzte sich mit Takeshi Morishima der amtierende Träger des GHC Heavyweight Title gegen Charlie Haas durch. CM Punk siegte im Anschluss an die Show in einem Dark Match gegen John Bradshaw Layfield.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Zu besonderen Anlässen werden in Wrestlingligen immer wieder besondere Matcharten ausgepackt, um einer Fehde einen ganz besonderen Höhepunkt zu verpassen. In der langen Geschichte von WWE gab es viele solcher Highlights, die in Käfigen ausgetragen wurden, Leitern beinhalteten, bis zur Aufgabe oder über 60 Minuten geführt wurden. In einer Kolumne präsentieren wir zehn der herausragendsten Gimmickmatches aus der Vergangenheit von WWE. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Aua, Autsch - Wrestling ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Kaum ein Match das ohne blaue Flecken über die Bühne geht, doch das spüren die Athleten schon gar nicht mehr. Leider bleibt es nicht immer dabei, wenn sich zwei Wrestler im Ring gegenüber stehen, birgt das stets das Risiko einer schlimmeren Blessur. Wir haben eine Vielzahl an Verletzungen und die damit verbundenen Ausfallszeiten zusammengetragen und halten euch somit auf dem Laufenden! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz