Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

457.688 Shows5.669 Titel1.721 Ligen30.565 Biografien10.560 Teams und Stables4.954 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #791

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 21. Juli 2008
VeranstaltungsortMohegan Sun Arena in Uncasville, Connecticut (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song Papa Roach - ...To Be Loved
KommentatorenJerry Lawler und Michael Cole
Rating3.33 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4362
Notendetails
1
   
11%
2
   
33%
3
   
6%
4
   
39%
5
   
6%
6
   
6%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (28)
Kämpfe bewerten
WWE RAW
vom Montag, den 21. Juli 2008
Veranstaltungsort: Mohegan Sun Arena in Uncasville, Connecticut (Vereinigte Staaten von Amerika)
Kommentar: Jerry Lawler und Michael Cole

Nach einem Highlight-Video zum gestrigen "Great American Bash" startet die Show und wir sehen, wie Batista den Produktionswagen verlässt. Nach einer Einführung der Show durch Jerry Lawler und Michael Cole kommt der Herausforderer auf den WWE World Heavyweight Title auch zum Ring und sagt, dass er eigentlich geplant hatte, als neuer Champion vor die Fans zu treten, doch dank Kane konnte dieser Plan nicht durchgeführt werden. Da Shane McMahon und Stephanie McMahon heute nicht hier seien, würde er sich nun selbst in die Machtposition hieven. Und er legt fest, dass CM Punk seinen Titel noch heute gegen ihn verteidigen muss und falls Kane ein Problem damit habe, soll er dies ihm doch ins Gesicht sagen.
Dies ruft John Bradshaw Layfield auf den Plan, bzw. auf die Videoleinwand. Er teilt Batista mit, dass dieser die Macht über gar nichts hätte. Er hat am Vorabend nicht gewonnen und es interessiere Layfield überhaupt nicht, wer zum Ring kam und eingriff. Er selbst dagegen sei besonders, denn er schaffte gestern einen Sieg, demnach sollte er selbst die nächste Chance auf Punks Titel bekommen. Zwar ist sein Körper noch nicht bereit für ein World Title Match, dennoch würde Batista deswegen keins bekommen. Und während Layfield und Batista noch streiten, kommt der Champion selbst zum Ring. Punk weiß, dass im Moment die Gesetze des Dschungels herrschen - doch als Champion sei er auch der König des Dschungels. Layfield interessiere ihn nicht, Kane dagegen habe ihn davon abgehalten zu beweisen, dass er Batista schlagen kann. Und anstatt darüber nur zu reden, würde er es heute wahr machen! JBL hat da zwar etwas dagegen, aber Batista und Punk verständigen sich auf das Rematch für den heutigen Abend!

Nach einer Unterbrechung ertönt die Musik von Shawn Michaels und die Fans jubeln - doch Michaels erscheint nicht. Stattdessen erklingt anschließend eine neue Musik, welche Lance Cade ankündigt. Der Redneck erzählr, dass er weiß, dass Michaels heute Abend hier sei und er lädt ihn ein, zum Ring zu kommen, denn es interessiert ihn nicht, ob Shawn während, vor oder nach dem Match da sei, sein Match würde es dennoch nicht beeinflussen.

Lance Cade vs. Paul London
London beginnt das Match sofort engagiert und feuert mit Forearm Shots aus allen Rohren, während die Fans ihn laut anfeuern. "Let's Go London!-Chants machen die Runde, doch London verfehlt sein Ziel beim Crossbody und muss einen Backbreaker einstecken. Cade konzentriert sich weiter auf den Rücken von seinem Gegner und setzt ihm mit Backbreaker-Serien zu. Nun überdehnt er den Rücken und versucht so London zur Aufgabe zu bringen, doch der powert sich aus dem Ring und schlägt und tritt auf Cade ein. Ein weiterer Crossbody bringt London fast den Sieg, doch Cade befreit sich aus dem Cover und bringt London mit einem Shoulder Tackle auf die Matte. Der Sit-Out Spinebuster folgt und das Match ist vorbei.
Sieger: Lance Cade

Nach dem Match scheint sich Cade darüber zu wundern, dass diese Abreibung für London noch nicht gereicht hat, um Shawn aus der Reserve zu locken. Dieser Mann wird es aber nun tun: Chris Jericho! Jericho kommt in den Ring und sagt den Fans, dass sie nach Shawn rufen können, soviel sie wollen - er wird dennoch nicht zum Ring kommen. Als Grund wird ein Rückblick auf Jerichos blutige Attacke auf Michaels vom gestrigen Bash eingespielt und Jericho sagt, dass es nicht seine Schuld sei, dass es soweit kommen musste - es ist die Schuld eines jeden Fans! Shawn hat alles für die Fans gegeben und die Fans müssen nun für ihre Sünde bezahlen, Shawn soweit getrieben zu haben. Jericho selbst ist zurück gekommen um die Fans zu retten, doch er erkannte, dass die Fans nicht verdient hätten, gerettet zu werden. Sie haben sich auf die Seite eines Egomanen gestellt und werden es bereuen, so wie Shawn es bereut, sich mit Jericho gemessen zu haben. Seine Karriere ist vorbei, seine Netzhaut ist vom Auge gelöst und er wird nie wieder richtig sehen können. Die Ironie dabei ist: Indem er Shawns Augenlicht geschlossen habe, habe er seine eigenen Augen geöffnet. Er brauche sich nie wieder um die Fans zu kümmern, die nicht einmal nachdenken können. Sie wollten den alten Chris Jericho mit langen Haaren, der lustige Witze reißt, doch dieser Jericho existiert nicht mehr, denn er ist erwachsen geworden. Ganz im Gegensatz zu Shawn Michaels und den Fans und deswegen ist er stolz auf das, was er getan habe. Indem er Shawns Karriere beendet hat, hat er sich selbst gerettet!

Kelly Kelly vs. Beth Phoenix
Nach dem Match gegen Santino Marella in der Vorwoche und lauten Jubelstürmen der Fans, scheint Beth nun wieder ihre wahre Gesinnnung zu zeigen, schließlich wechselte Kelly eigens den Kader, da man bei RAW zu wenig Faces hatte. Kelly geht auch zu Beginn in die Offensive und trifft die Glamazone mit einem Dropkick, doch die Letztgenannte übernimmt schnell die Kontrolle und slammt Kelly auf die Matte. Die Fans feuern die ehemalige Exhibitionistin an und sie schafft es auch aus einem Half Nelson wieder heraus und setzt ihren guten Lauf mit einem Enzuigiri und der Head Scissors-Variante fort. Ein weiterer Dropkick bringt fast den Sieg, doch einen anschließenden Handspring Elbow in die Ringecke blockt Phoenix ab und nach einem kleinen Konterspielchen beendet die ehemalige Women's Championesse das Match nach einem Wheelbarrow Slam.
Siegerin: Beth Phoenix

Nach einer Pause sehen wir keinen Geringeren als Hacksaw Jim Duggan im Ring. In T-Shirt und Jeans spricht er davon, dass er überlegt die Stiefel an den Nagel zu hängen. Er hatte großartige 30 Jahre im Geschäft, machte sich viele Freunde und überlebte den Krebs, doch was Ted DiBiase Jr. und Cody Rhodes in der Vorwoche sagten, sei vielleicht nicht ganz falsch gewesen. Dies sei nun die Zeit für die jungen Talente und für Hacksaw sei es Zeit zu gehen. Zum Schluss bedankt sich Duggan bei den Fans, als Jerry Lawler in den Ring steigt. Lawler meint, dass dies ihn zwar eigentlich nichts angehen würde, aber es gibt keine Altersbeschränkung bei WWE und es ist ihm auch egal, was Rhodes und DiBiase gesagt haben. Solange man mit dem richtigen Ehrgeiz dabei sei, gehört man auch nicht zum alten Eisen und kann tun und lassen, was man will. Die Fans quittieren dies mit "USA"-Chants und Lawler fragt Duggan, ob er hier und heute aufgeben will. Duggan antwortet mit "Nein!" aber er brauchte Jemanden, der ihm genau dies sagt. Duggan bedankt sich bei Lawler, als die amtierenden WWE World Tag Team Titlesträger zum Ring marschieren. DiBiase Jr. beleidigt Lawler erst einmal und sagt, nur weil er Mädchen in ihrem Alter datet, kann er sich nicht auf das Level von ihm und Rhodes begeben. Rhodes fügt als Anekdote hinzu, dass er erst zwei Jahre alt war, als Duggan 1988 den ersten Royal Rumble gewann, und als Lawler Andy Kaufman verprügelte, war er nicht einmal auf der Welt. Lawler fragt, ob Rhodes nie gesehen hat, wie er Kaufman eine Ohrfeige verpasst hat, was Rhodes verneint. Hierauf schmiert Lawler dem Spössling von Dusty Rhodes eine saftige Schelle und Rhodes will auf Lawler losgehen, doch DiBiase hält ihn zurück und kündigt die Rache für einen anderen Tag an, denn sie haben noch selbst ein Match heute Abend zu bestreiten.

John Bradshaw Layfield, Cody Rhodes & Ted DiBiase Jr. vs. John Cena & Cryme Tyme (JTG & Shad)
Cena und JBL sollen starten, doch Bradshaw wechselt sofort zu Beginn mit Cody, der nach einem Hip Toss aber bereits für Eins auf die Matte gedrückt wird. Cena ist nun am Drücker, nach einem Bulldog folgt ein erster 2-Count, und nach einem Back Body Drop wechselt er mit Shad, der ebenfalls für Zwei covert. Corner Clothesline von Shad, der dann aber in einen Tritt von Rhodes rennt, sodass dieser mit dem Junior des Million Dollar Man wechseln kann. DiBiase kassiert jedoch schnell einen T-Bone Suplex für Zwei, dann gibt es den Tag zwischen Shad und JTG und einen Rocket Launcher gegen Ted, der dann aber wieder etwas Oberwasser bekommt und mit JBL wechselt. Dieser mit harten Schlägen und einem Shoulder Tackle, dann der Wechsel zu Cody, der nach mehreren Schlägen einen Side Bear Hug ansetzt, aus dem sich JTG jedoch befreien kann. Zusammen mit DiBiase Jr wird er aber weiterhin bearbeitet, und so muss er auch einen Double Foot Stomp vom 2. Seil aus einstecken. Bradshaw wird wieder in den Ring geschickt, der Schläge, Kniestöße und Elbows abfeuert und wieder zum Sohn von Dusty Rhodes wechselt, der wieder seinen modifizierten Bear Hug ansetzt, aber wieder befreit sich sein Kontrahent, dieses Mal mit einem anschließendem Roll Up für Zwei. JTG wird weiter isoliert, Ted ist nun wieder im Ring, er setzt eine Body Scissors an, aus der sich der Face aber befreien kann. Er weicht auch einer Clothesline aus, punktet mit einem Dropkick, doch Cody Rhodes verhindert das Hot Tag. Schließlich geht aber eine Attacke von Rhodes ins Leere, sodass ein doppelter Wechsel zu Cena auf der Einen und DiBiase auf der anderen Seite folgt. Schulterstöße und der Protoplex von John, der JBL mit einem Spear umrammt, woraufhin Bradshaw die Flucht ergreift und Cena mit einem doppelten FU gegen die Tag Team Champions den Sack zu macht.
Sieger: John Cena & Cryme Tyme (JTG & Shad)
Seite: 1 2

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
1994
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Wenn Titel vakant sind oder auch um Herausforderer für Titelträger zu finden, werden sehr gerne Turniere angesetzt um die Entscheidung in einem sportlichen Wettstreit zu fällen. Wir bei Genickbruch haben eine vierstellige Anzahl an solchen Turnieren in unserer Datenbank eingepflegt, von den ganz großen Begegnungen um WWE Hüftgold, bis hin zu den kleinsten Promotions, die sich in unserer Datenbank tummeln. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz