Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

416.216 Shows5.208 Titel1.594 Ligen29.737 Biografien9.839 Teams und Stables4.428 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
ROH Best in the World 2017

Allgemeine Informationen
DatumFreitag, der 23. Juni 2017
VeranstaltungsortMemorial Auditorium in Lowell, Massachusetts (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl1.500
KommentatorenBJ Whitmer und Ian Riccaboni
Navigation
zum Showarchiv: ROH
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 945
Notendetails
1
   
33%
2
   
33%
3
   
33%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Meinungen (10)
Kämpfe bewerten

Anklicken zum Vergrößern
Am Freitag, den 23. Juni 2017 kam es bei der ROH-Veranstaltung "Best in the World 2017" in Lowell, Massachusetts (Vereinigte Staaten von Amerika) vor 1.500 Zuschauern zu den folgenden Ergebnissen:
DMKris Wolf und Sumie Sakai besiegten Deonna Purrazzo und Mandy León
1.Damián el Terrible und Último Guerrero besiegten The Kingdom [3] (Matt Taven und Vinny Marseglia) (11:10 Minuten)
2.Strap Match
Frankie Kazarian besiegte Hangman Page (12:06 Minuten)
3.Search & Destroy (Alex Shelley, Chris Sabin, Jay White und Jonathan Gresham) besiegten The Rebellion (Caprice Coleman, Kenny King, Rhett Titus und Shane Taylor) (12:45 Minuten)
4.Jay Lethal besiegte Silas Young (16:40 Minuten)
5.ROH World 6-Man Tag Team Titles Match
Dalton Castle, Brandon Tate und Brent Tate besiegten Bully Ray, Jay Briscoe und Mark Briscoe (c) (13:45 Minuten) - TITELWECHSEL!!!
6.ROH World Television Title Match
KUSHIDA (c) besiegte Marty Scurll (14:54 Minuten)
7.3-Way Match - ROH World Tag Team Titles Match
Young Bucks (Matt Jackson und Nick Jackson) (c) besiegten Best Friends (Trent? und Chuck Taylor); War Machine (Hanson und Raymond Rowe) (12:27 Minuten)
8.ROH World Title Match
Cody besiegte Christopher Daniels (c) (19:18 Minuten) - TITELWECHSEL!!!
Information zur Matchdauer der Show: Insgesamt konnten die Zuschauer bei den acht mit einer Matchzeit versehenen Kämpfen dieser Veranstaltung 1:53:05 Stunden In-Ring-Action erleben. Da die Matchzeit aller Non-Dark-Matches bekannt ist, entspricht dies auch der vollen Dauer der In-Ring-Action bei der eigentlichen Show.
- TK O'Ryan begleitete Matt Taven und Vinny Marseglia zum Ring. Er versuchte ins Match einzugreifen, was jedoch nicht funktionierte.
- auf Grund ihrer Niederlage mussten sich "The Rebellion" auflösen
- Silas Young schnappte nach seiner Niederlage über und attackierte Jay Lethal weiter. Beer City Bruiser unterstützte ihn dabei und so musste Lethal noch durch einen Tisch. Später am Abend erklärte man noch, dass Lethal in ein Krankenhaus gefahren wurde.
- Cody war nach seinem Titelgewinn zu Tränen gerührt und feierte diesen zusammen mit seinen Kumpanen vom Bullet Club
- durch seinen Sieg kommt es am 1. Juli zu einem Champion vs. Champion Match gegen Kazuchika Okada
Dies war die insgesamt 992. ROH-Show, die in die Datenbank unserer Webseite eingefügt wurde. 511 der anderen Shows wurden im gleichen Land veranstaltet, achtundzwanzig von den Shows wurden im selben Bezirk inszeniert, zwei von den Shows wurden in der selben Stadt inszeniert, zwei von den Shows wurden in der selben Arena inszeniert.

Von den 992 Shows fanden fünfundvierzig Veranstaltungen in dem halben Jahr vor dieser Show statt. Von den dieses Mal aktiven Wrestlern wurden die Folgenden in der Zeit am häufigsten eingesetzt: Jay Briscoe (war in vierundzwanzig Kämpfen aktiv), Nick Jackson mit dreiundzwanzig Matches, zudem Matt Jackson mit ebenfalls dreiundzwanzig Matches. Die meisten Siege wurden von den folgenden Wrestler eingefahren: Nick Jackson (gewann sechzehn Matches), Matt Jackson (holte ebenfalls sechzehn Siege) und Jay Briscoe mit vierzehn Gewinnen.

Insgesamt kennen wir das Geburtsdatum oder Geburtsjahr von vierunddreißig der Wrestler, die bei der Veranstaltung wrestleten. Die alte Garde wurde von Christopher Daniels mit einem Alter von siebenundvierzig Jahren vertreten, zudem von Bully Ray (am Tag der Show in einem Alter von fünfundvierzig Jahren), zudem Sumie Sakai mit ebenfalls fünfundvierzig Jahren auf dem Buckel. Am anderen Ende der Alterspyramide befanden sich Deonna Purrazzo mit einem Alter von dreiundzwanzig Jahren, zudem Jay White mit vierundzwanzig Jahren am Tag der Show, obendrein Mandy León mit einem Alter von fünfundzwanzig Jahren.

Das Gewicht kennen wir von sechsunddreißig Wrestlern, die hier aufliefen. Das größte Gewicht auf die Waage brachten dabei: Shane Taylor mit 350 amerikanischen Pfund (das sind rund 158,8 Kilogramm), Bully Ray mit 326 amerikanischen Pfund (das sind rund 147,9 Kilogramm), außerdem Hanson mit 265 amerikanischen Pfund (was ungefähr 120,2 Kilogramm entspricht). Die leichtesten drei Wrestler waren die Folgenden: Kris Wolf mit 112 amerikanischen Pfund (das entspricht etwa 50,8 Kilos), Sumie Sakai mit 118 amerikanischen Pfund (das entspricht etwa 53,5 Kilos), obendrein Mandy León mit 120 amerikanischen Pfund (was in etwa 54,4 Kilogramm ergibt).

Nicht zuletzt ist uns die Körpergröße von sechsunddreißig der Wrestler bekannt. Die größten Lulatsche, die hier in den Ring stiegen, waren Bully Ray mit 193 Zentimetern, Matt Taven mit einer Höhe von 188 Zentimetern, obendrein Rhett Titus mit einer Größe von ebenfalls 188 Zentimetern. Abschließend hätten wir noch die kleinsten Wrestler für euch, nämlich Kris Wolf mit 147 Zentimetern, Deonna Purrazzo mit ganzen 155 Zentimetern, außerdem Sumie Sakai mit einer Größe von ebenfalls 155 Zentimetern.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Montreal in Kanada ist die zweitgrößte Stadt Kanadas, war bereits Gastgeber der Olympischen Spiele 1976 und bietet viele Sehenswürdigkeiten. Doch auch die Wrestlinggeschichte ist untrennbar mit dieser Stadt verbunden, denn dort fand der berühmte Montreal Screwjob statt. Mittlerweile hat sich Bret Hart wieder mit Shawn Michaels und Vince McMahon versöhnt, wir blicken hier aber ausführlich auf die Ereignisse des denkwürdigen Sonntags im Jahr 1997 zurück. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz