Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

422.849 Shows5.270 Titel1.602 Ligen29.833 Biografien9.899 Teams und Stables4.575 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #779

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 28. April 2008
VeranstaltungsortIZOD Center in East Rutherford, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl17.166
Theme Song Papa Roach - ...To Be Loved
KommentatorenJerry Lawler und Jim Ross
Rating3.30 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
50%
2
   
0%
3
   
50%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (20)
Kämpfe bewerten
Die Show beginnt mit einem Rückblick auf Backlash und zeigt vor allem den feiernden Triple H. Nach dem Showopening begrüßen uns dann Jim Ross und Jerry Lawler zur aktuellen Ausgabe von RAW.


Schon erklingt die Musik des neuen Champions und mit dem WWE Title kommt Hunter heraus, um seinen Triumph zu zelebrieren. Hunter lässt sich viel Zeit, ergreift dann aber doch das Mikrofon und verkündet offiziell das Ende des Age of Orton. Er fährt fort und erklärt, dass er vor acht Monaten zurückgekommen sei und damals nicht wusste, ob er wieder so gut sein könnte wie zuvor, aber nun könne er sagen "The Game is back!" Plötzlich ertönt die Musik vom entthronten Champion Randy Orton. Dieser hat was gegen eine Siegesrede von Triple H. Daraufhin entsteht ein Wortgefecht und Orton erklärt, dass er ein Opfer seines eigenen Erfolges geworden sei. Da er so gut sei, habe man Angst gehabt ihn in ein one on one Match zu stecken. Hunter unterbricht und meint, dass Orton die Matches mit vielen Wrestlern doch eigentlich möge, da er sich da zurücklehnen und dann einfach den Sieg abstauben könne. Orton wiegelt ab und erklärt, dass das nur so gekommen sei, da keiner auf seinem Level sei und das werde er in drei Wochen bei Judgement Day beweisen, wenn er sein Rematch bekomme.

Triple H ist ungehalten und meint, dass Orton seit sechs Monaten rum renne und jedem erzähle wie großartig er doch sei. Da sei eigentlich nichts schlimmes dran, denn das habe er genau so gemacht. Allerdings sei es bei ihm die Wahrheit gewesen. Ein bisschen Trash Talking folgt und schließlich hat Hunter genug und zieht Orton das Mikrofon über. Orton meckert außerhalb des Rings und beschließt nicht bis Judgement Day zu warten und deswegen will er sein Rematch heute. Hunter stimmt zu.

Ashley, Kelly Kelly, Michelle McCool, Maria, Mickie James und Cherry vs. Beth Phoenix, Melina, Jillian Hall, Victoria, Natalya und Layla
Zu Beginn des Kampfes gehen alle zwölf Damen aufeinander los und nach und nach purzeln die Damen aus dem Ring bis Kelly Kelly und Beth Phoenix im Ring übrig bleiben. Beth kann dominieren und dann Victoria einwechseln. Kelly mit einer Headscissors, aber die Heel Diven kommen mit gemeinsamen Einsatz zurück. Kelly blockt dann einen Handspring Elbow von Jillian Hall, sodass sie mit Mickie James wechsel kann, die Jillian zum Sieg einrollt.
Sieger: Ashley, Kelly Kelly, Michelle McCool, Maria, Mickie James und Cherry

John Bradshaw Layfield vs. Robbie McAllister (mit Rory McAllister)
John Bradshaw Layfield ist nach seiner Niederlage vom Vortag etwas pissed und fertigt Robbie McAllister innerhalb kürzester Zeit mit der Clothesline from Hell ab.
Sieger: John Bradshaw Layfield

JBL geht nach dem Match ans Kommentatorenpult und erklärt, dass das eigentlich John Cena hätte sein sollen. Der habe ihn nämlich um das betrogen, was ihm am wichtigsten sei, den WWE Title. Dann fordert er den Sieger des Matches zwischen Triple H und Orton heute Abend heraus und kündigt außerdem an sich die Fackel von Cena wiederzuholen und ihn zu zerstören.

Brian Kendrick und Paul London vs. Lance Cade und Trevor Murdoch
Paul London wird von den beiden Rednecks in der Anfangsphase dominiert, schafft dann das Tag mit Brian Kendrick, der kurze Zeit aufräumen kann, bevor Lance Cade ihn hinterrücks mit einer Clothesline erwischt. Trevor Murdoch wird eingewechselt und aufgerollt.
Sieger: Brian Kendrick und Paul London

Cade ist alles andere als glücklich mit dem Ergebnis. Murdoch ist aber auch sauer und schnappt sich das Mikro von Lilián García, steigt auf das Kommentatorenpult und singt "Friends in Low Places" von Garth Brooks. Cade ist verwirrt und geht.

2 on 1 Handicap Match
Paul Burchill und Katie Lea vs. Super Crazy

Katie Lea verkündet, dass William Regal das Match auf ihren Wunsch angesetzt habe. Super Crazy attackiert Paul Burchill, als Lea ihn hinterrücks attackiert. Burchill übernimmt die Kontrolle und während Burchill Crazy in einem Reverse Chinlock halt, verpasst Lea ihm einen Running Boot. Crazy kann für eine kurze Offensive zurück kommen, verpasst dann aber einen Moonsault. Missile Dropkick von Lea und Curb Stomp von Burchill.
Sieger: Paul Burchill und Katie Lea

Todd Grisham interview nun Randy Orton und will wissen, ob er es sich vielleicht nochmal überlegt habe. Nein!

Es ist an der Zeit für die Krönung von William Regal. Der Lord sitzt auf dem Thron im Ring und erklärt, dass er erst einmal mit den Gerüchten um den GM Posten aufräumen wolle. Er habe sich beides verdient und damit sei er nun sowohl General Manager als auch King of the Ring. Damit sei er jetzt die stärkste Macht in der WWE und kein Wrestler und kein Fan habe eine andere Wahl als ihn zu respektieren und zu fürchten. Da wird er plötzlich von Mr. Kennedy unterbrochen. Kennedy geht zum Ring und gratuliert Regal, will dann aber wissen, wer der größte Superstar gewesen sei, der nicht einmal gefragt wurde am Turnier teilzunehmen. Das war natürlich nur eine rhetorische Frage, denn wäre er eingeladen gewesen, hätte er auch gewonnen. Regal weist Kennedy zurecht, denn keiner rede, wenn er nicht gefragt werde. Doch Kennedy lässt sich nicht beirren und wird dafür von Regal attackiert. Die Referees müssen dazwischen gehen und die beiden trennen.

Santino Marella (mit Carlito) vs. Cody Rhodes (mit Hardcore Holly)
Es geht ein bisschen hin und her. Santino Marella, der sich vor dem Match über Fake Italiener wie die Sopranos lustig gemacht hat, setzt einen Camel Clutch an, wird dann aber von Cody Rhodes zu einem Electric Chair Drop ausgehoben und steckt zusätzlich noch einen DDT ein.
Sieger: Cody Rhodes

Cody last sich dann ein Mikrofon geben und halt eine Promo gegen Santino, während Carlito in den Ring kriecht und ihm einen Back Stabber verpasst. Hardcore Holly verscheucht ihn daraufhin vom Ring.

Damit ist es an der Zeit für ein Highlight Reel mit Chris Jericho, der einen Award für die beste schauspielerische Leistung im Sports Entertainenment überreichen will. Nominiert sind Don Muraco und Mr. Fuji für "Fuji General". Ein Clip aus den Tuesday Night Titans wird eingespielt. Michael Cole wird dafür nominiert wie er Heidenreich gut aussehen lassen habe und schließlich Shawn Michaels für die vorgetäuschte Knieverletzung bei Backlash. Und der Sieger ist Shawn Michaels, der sich dann auch auf den Weg zum Ring macht. Michaels humpelt und meint, dass er wirklich verletzt sei. Jericho glaubt ihm nicht und meint, dass Shawn mit der Scharade aufhören solle. Er fährt fort und meint, dass Shawn gesagt habe, dass er alles tun werde, um zu gewinnen und das habe er in meisterlicher Art und Weise. Halt typisch Shawn Michaels. Jericho macht Shawn weiter fertig und verlässt dann den Ring. Shawn steht einfach nur da.

Backstage macht sich Santino von hinten an eine Diva ran, glaubt er zumindest. Als die vermeintliche Diva sich allerdings umdreht, merkst selbst Santino, dass es Roddy Piper in einem Killt ist. Ohrfeige für Santino.

WWE Title Match
Triple H (c) vs. Randy Orton

Das Match beginnt mit einigen hin und her, bevor Triple H die Oberhand gewinnen kann und Orton schließlich aus dem Ring wirft. Dort dominiert er weiter und wirft den Herausforderer zurück in den Ring. Als er allerdings hinterher klettert, tritt Orton zu und zeigt einen DDT. Randy Orton dominiert nun mit ein bisschen Mat Wrestling und trotz diverser Bemühungen von Hunter kann Orton immer wieder die Kontrolle über das Match erlangen. Aus dem Chinlock kann sich Hunter aber mit einem Back Suplex befreien, rennt dann aber in den ausgestreckten Fuß seines Gegners. Den RKO kann er aber abwehren und dann mit seiner typischen Offensive inklusive dem Knie die Kontrolle zurück gewinnen. Dann geht es hin und her. Powerslam von Orton, High Knee und Superplex von Hunter, European Uppercut von Orton, Hunter blockt den RKO, aber Orton auch den Pedigree. Orton mit einem Crossface, als sie in den Production Truck schalten, wo Regal erklärt, dass ihn niemand so behandle wie Kennedy und die Fans und deswegen verdienen die Fans es auch nicht das Ende dieses Kampfes zu sehen. Regal weist den Producer an abzuschalten, aber der ignoriert Regal, sodass dieser ihn bedroht und plötzlich ist RAW vorbei und das Intro von Law & Order läuft.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Aua, Autsch - Wrestling ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Kaum ein Match das ohne blaue Flecken über die Bühne geht, doch das spüren die Athleten schon gar nicht mehr. Leider bleibt es nicht immer dabei, wenn sich zwei Wrestler im Ring gegenüber stehen, birgt das stets das Risiko einer schlimmeren Blessur. Wir haben eine Vielzahl an Verletzungen und die damit verbundenen Ausfallszeiten zusammengetragen und halten euch somit auf dem Laufenden! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Noch bevor die Hölle zufror und Bret Hitman Hart sein Comeback bei WWE feierte, war dieser großartige Superstar bereit mit Genickbruchs fleissiger Mitarbeitsbiene Miss Socko ein Interview zu führen. In einem langen Telefonat redete er sich einiges von der Seele, sprach über seine Biographie, die Wellness Policy und andere Themen. Verpasst nicht, was er zu sagen hatte in einem der exklusivsten Exklusivinterviews hier auf Genickbruch! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz