Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

514.481 Shows6.282 Titel1.937 Ligen32.226 Biografien11.561 Teams und Stables5.616 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #1161

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 24. August 2015
VeranstaltungsortBarclays Center in New York City, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl15.597
Theme Song Kromestatik - The Night
KommentatorenByron Saxton, John Bradshaw Layfield und Michael Cole
Rating2.72 Punkte (3.721.000 Haushalte)
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 198
Notendetails
1
   
72%
2
   
17%
3
   
9%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
2%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (76)
Kämpfe bewerten
Zu Beginn von RAW gratulierte Triple H seinem Schützling Seth Rollins zu seinem Sieg beim SummerSlam und erklärte diesem anschließend, dass er nicht mehr die Zukunft von WWE sei, sondern seinen Status als Champion zementiert habe. Seine Statue werde also in einer Reihe mit der von André the Giant, dem Ultimate Warrior und Bruno Sammartino stehen. Rollins bedankte sich für diese warmen Worte und fühlte sich wie im Himmel.

Das Geschehen in der Halle selbst wurde von Brock Lesnar und Paul Heyman eröffnet. Heyman übernahm wieder den Part des Sprachrohrs und ließ noch einmal die Geschehnisse des SummerSlams revue passieren. Lesnar hätte The Undertaker zur Aufgabe gebracht, doch in den Geschichtsbüchen stünde ein Sieg des Undertakers. Der Undertaker hätte im Kimura Lock aufgegeben, dies beweisen die Bilder eindeutig. Beim SummerSlam wurde ein weiteres Märchen begraben, nämlich jenes, dass The Undertaker nicht zur Aufgabe gebracht werden kann. Das Abklopfen des Undertakers heiße am Ende des Tages nur, dass er eingesehen habe, dass Lesnar der bessere Mann und der bessere Wrestler sei. Lesnar beschwere sich nicht den Fehler des Referees oder des Zeitnehmers, der vor lauter Schock die Ringglocke zu früh geläutet habe. Was Lesnar überhaupt nicht gefalle, wäre der Fakt, dass The Undertaker so tief gesunken sei ihn mit einem Low Blow zu überrumpeln und ihn dann darum zu bitten im Hells Gate aufzugeben, doch Lesnar habe dies nicht getan. Doch auch darüber wolle man sich nicht beschweren, sondern lieber eine Herausfordeung an The Undertaker stellen, um die Angelegenheit zwischen den Beiden endgültig zu klären. Lesnar wartete auf eine Reaktion von The Undertaker, doch stattdessen kam Bo Dallas zum Ring. Er hatte gute und schlechte Nachrichten für Lesnar. Die schlechte Nachricht: Lesnar wäre im Hells Gate ohnmächtig geworden. Die gute Nachricht: er habe den Traum gehabt, den Undertaker geschlagen zu haben. Doch dies könne Realität werden, Lesnar müsse nur bolieven. Diese Aussagen fand Lesnar so lustig, dass er Dallas eine Freifahrt nach Suplex City schenkte. Nach 3 Suplexes hatte Lesnar genug, doch Heyman hielt ihn mehrfach auf dem Rückmarsch auf und wünschte sich weitere Suplexes, um Dallas zu zeigen, das Lesnar bolieve.

Lucha Dragons (Sin Cara und Kalisto) vs. The New Day (Big E und Kofi Kingston)
Zu den Klängen von "New York, New York" feierten die The New Day ihren Titelgewinn, ließen es sich dabei aber auch nicht nehmen Brooklyn zu beleidigen. Im Match selbst wurde Kofi von Sin Cara schnell gestoppt und nach einem Monkey Fip von Kalisto für 2 auf die Matte befördert. Die Dragons setzten nach und hatten schließlich beide Männer von The New Day nach draußen befördert, wo sie mit Flugaktionen die Champs auf den Hallenboden schickten. Nach einer Werbepause hatte sich das Geschehen aber wieder zu Gunsten von The New Day gewendet. Dann jedoch gelang es Sin Cara Kofi bei einem Back Drop auszukontern und Kalisto einzuwechseln. Der war zwar mit einem Springboard Crossbody zur Stelle, doch Big E rettete Kofi. Er wurde zwar von Sin Cara nach draußen befördert, wohin er Sin Cara ebenfalls zog. Kalisto wurde daduch abgelenkt, was Kofi nutzen und man kurz darauf mit dem Spike Big Ending das Match beenden konnte.
Sieger: Big E und Kofi Kingston

Die Drei feierten ihren Sieg ausgelassen, als sie durch die Rückkehr der Dudley Boyz unterbochen wurden. Die Beiden nahmen The New Day auseinander. Big E fing sich die Jabs und den Bionic Elbow ein, Woods hingegen den Whats up. D-Von durfte dann seiner Lieblingsbeschäftigung fröhnen und den Tisch besorgen, durch welchen Woods mit dem 3D befördert wurde. Anschließend wandten sich die Dudleyz noch den Prime Time Players [3] zu, die das ganze Geschehen am Kommentatorenpult verfolgt hatten.

Es folgte ein Videopackage über John Cenas Tätigkeit für die Make-a-Wish Foundation.

Stephanie McMahon und Triple H begutachteten derweil Backstage die Statue von Seth Rollins, die sie vor diesem aber noch schnell abdeckten, um ihm so nicht die Überraschung zu vermiesen. Rollins bedankte sich erneut und erklärte, dass WWE durch die Beiden ein besserer Ort geworden sei. Stephanie gab das Kompliment zurück, denn Rollins würde als Champion ebenso einen Anteil daran haben.

Roman Reigns und Dean Ambrose vs. The Wyatt Family (Bray Wyatt und Luke Harper)
Ambrose gelang es zu Beginn Wyatt und Harper im Alleingang unter Kontrolle zu halten. Selbst ein Suicide Dive von Harper konnte ihn nur kurz stoppen, denn im Gegenzug verpasste er ihm eine Clothesline, die Harper auf den Apron landen ließ, wo Reigns den Drive by zeigte und RAW anschließend eine Pause einlegte. Nach der Pause waren Wyatt und Harper am Drücker und isolierten Ambrose. Schließlich fing Ambrose Harper mit einem Slam und einem Back Elbow ab und zeigte dann einen Tornado DDT. Nach diesem gelang ihm der Wechsel zu Reigns, der Wyatt mit einem Samoan Drop empfing und ihn dann weiter abfertigte. Als er zum Superman Punch ansetzte, blockte Wyatt dies mit dem Ansatz zum Sister Abigail. Reigns befreite sich, verpasste Harper eine harte Ohrfeige um anschließend in einen Uranage zu laufen. Ambrose unterbrach das Cover, beförderte den eingreifenden Harper und anschließend auch Wyatt nach draußen, auf den er noch einen Suicide Dive zeigte. Wyatt wurde dann von Reigns mit einem Jackhammer auf die Matte geschickt. Harper unterbrach das Cover, verteilte Superkicks gegen Ambrose und Reigns und zog seinen Mentor dann auf die Beine. Er wollte Reigns dann für eine Double Powerbomb auf Wyatts Schultern befördern, doch Reigns verhinderte dies, ließ Harper in der Ecke nach draußen gehen, schob Wyatt bei dessen Versuch Sister Abigail zu zeigen in einen Uppercut von Ambrose, dem er selbst den Superman Punch folgen ließ. Ambrose zeigte einen Crossbody auf Harper, während Reigns zum Spear ansetzte. In diesem Moment ging das Licht in der Halle aus. Als sie wieder aufleuchteten stand ein maskierter Mann auf dem Apron. Unter der Maske steckte Braun Strowman, der anschließend Reigns und Ambrose im Alleingang zerstörte und Reigns schlussendlich ohnmächtig würgte.
Sieger via Disqualifikation: Roman Reigns und Dean Ambrose

Strowman hatte jedoch noch nicht genug und so verpasste er Reigns einen Canadian Backbreaker into Cutter und würgte denn erneut eingreifenden Ambrose ebenfalls ohnmächtig.

Nach einer weiteren Werbepause war es an der Zeit für eine neue Ausgabe von MizTV, der die Siegerinnen des Divas Elimination Matches, PCB als Gäste begrüßte. The Miz gratulierte Becky Lynch zu ihren Sieg, doch PCB erklärten ihm sofort, dass es egal wäre, wer den Sieg eingefahren habe, sie wären eine Einheit und keine Einzelindividuen. Charlotte und The Miz tauschten dann noch einige Nettigkeiten und Vergleiche mit Charlottes Vater Ric Flair aus, bei welchen The Miz doch ordentlich das Nachsehen hatte. Der versuchte dann Zwietracht zwischen den 3 Diven zu säen, was ihm aber nicht gelang. Sie würden es mit jedem aufnehmen und beweisen, dass dies die Ära der weiblichen Athleten sei. Sie werden beweisen, dass sie es mit allem und jedem aufnehmen und erfolgreich sein könnten. Hier wurden sie von Team Bella unterbrochen. Die Drei sprachen PCB die Dominanz ab, schließlich würde Nikki Bella immer noch den Titel tragen. Man sei das Gesicht der Dominanz in diesem Geschäft. Sie hätten über Jahre hinweg viele Newcomer ihren Platz gezeigt. Alicia Fox und Becky Lynch lieferten sich ein kurzes Wortgefecht, wer von den beiden die Verrücktere sei. Anschließend erklärte Nikki dass die Niederlage beim SummerSlam nichts zu sagen habe, denn schließlich würde sie in 22 Tagen der längste, amtierende Divas Champion in der Geschichte WWEs sein. Denn das sei das einzige, was wirklich wichtig sei. Daraufhin entbrannte ein wildes Wortgefecht, welches The Miz mit erhobener Hand beendete und PCB dann einen Rat gab. Wenn sie eine Revolution haben wollten, müssten sie schon etwas beweisen, denn bisher sehe er nur 3 Diven, die wie Mädchen kämpfen. Die Drei drängten The Miz in die Ecke, wurden dann aber hinerrücks von Team Bella attackiert, die den Ring von PCB säuberten.
Seite: 1 2

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2013
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-21)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-21)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz