Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

422.656 Shows5.269 Titel1.602 Ligen29.832 Biografien9.898 Teams und Stables4.575 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE ECW on Sci Fi #85

Allgemeine Informationen
DatumDienstag, der 22. Januar 2008
Theme Song Saliva feat. Brent Smith - Don't Question My Heart
KommentatorenJoey Styles und Tazz
Rating1.27 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
100%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (34)
Kämpfe bewerten
Willkommen zu einer neuen Ausgabe von „ECW on Sci Fi“ – ab heute in neuem Gewand und in HD!

Royal Rumble Qualifying Match
Kane vs. The Miz vs. John Morrison vs. Tommy Dreamer vs. Shelton Benjamin
Dieses Match ist eine „Over the Top Rope Challenge” um einen Platz im Royal Rumble. Der Ringgong ertönt, und die Champions greifen gleich einmal gemeinsam Kane an, während sich Shelton Benjamin auf Tommy Dreamer konzentriert. Morrison wird beinahe von Dreamer eliminiert, kann sich aber noch retten. Kane packt Dreamer an der Gurgel und schmeißt ihn aus dem Ring. Die restlichen drei Verbliebenen teamen nun gegen Big Red Machine und bearbeiten ihn in der Ringecke. Benjamin zeigt einen Inverted Bulldog an Kane, aber Miz und Morrison double teamen nun gegen ihn und splashen ihn in der Ecke. Kane ist wieder im Spiel und befördert Benjamin über das oberste Seil, aber dieser kann sich festhalten, und seine Beine berühren nicht den Boden. Dann eliminiert Kane Miz und Morrison, aber während er noch am Ringseil steht, nimmt Benjamin von außen seinen Kopf in eine Beinschere und zieht den Riesen über das oberste Seil nach draußen! Er turnt wieder zurück in den Ring, und während Kane draußen recht verdattert dreinschaut, verkündet Benjamin im Ring, dass das der erste Schritt gewesen sei. Der nächste sei der Gewinn des Rumble und der dritte die „Haupt-Goldader“ bei Wrestlemania. Denn: „There ain't no stopping me now!“
Sieger: Shelton Benjamin


Als nächstes ist nun der „Best Body Contest“ dran. Jonathan Coachman ist im Ring, um sicherzustellen, dass heute alles fair ablaufen würde – im Gegensatz zu letzter Woche, als sich Moderatorin Lena Yada zur Siegerin des „Dance Contest“ erklärt hatte. Layla kommt als erste heraus, dann Lena Yada und zum Schluß Kelly Kelly. Musik ertönt, und die ersten beiden zeigen ihre Bikinis. Die Fans interessiert es nur mäßig. Erst als sich als letzte Kelly Kelly entblößt, wacht das Publikum auf, und Kelly gewinnt diesen Contest auch. Danach wird sie allerdings von ihren beiden Kontrahentinnen dafür attackiert.

Backstage sehen wir CM Punk, wie er seine Hände mit Tape umwickelt.

Kofi Kingston vs. David Owen
Heute ist das Debüt des Jamaikaners, der in den letzten Wochen die Strände seiner Heimat von Bösewichtern gesäubert hat. David Owens darf sein erster Gegner sein. Lockup, und Kofi findet sich in der Ringecke wieder. Owens setzt einen Armlock an, und Kofi befreit sich mit einem Hiptoss. Er lacht fröhlich, während er seinerseits einen Lock ansetzt, bis sich Owens mit Elbows befreien kann. Irish Whip von Owens, Reversal von Kofi und Owens in der Ringecke. Kofi landet einen hohen Splash und einen Monkey Flip. Er behält weiterhin die Oberhand und zeigt einen Flapjack. Die Schlussphase wird eingeleitet mit einem Leaping Senton Knee Strike, und ein Buzzsaw Enzuigiri bringt dem grinsenden Jamaikaner den Pinfall.
Sieger: Kofi Kingston

Edge, Chavo Guerrero Jr. und Vickie Guerrero sind backstage. Vickie meint, dass die ganze Familie zusammengekommen wäre, und dass sie gemeinsam den Sieg holen würden.

Nach der Werbepause wird ein recht schönes Video gezeigt mit Daten und Fakten zur Geschichte des Royal Rumble.

Außerdem sehen wir Vickie, Edge und Chavo backstage mit Armando Estrada sprechen. Wir hören nicht, was sie reden, aber es verheißt wohl nichts gutes.

Nun ist es Zeit für unsere allwöchentliche Dosis „Colin Delaney“. Der Arme schaut mittlerweile so aus, als ob er nur mehr von Bandagen zusammengehalten würde. Nachdem wir wieder einmal Clips sehen, wie Colin von den gesammelten Monstern der WWE graduell auseinandergenommen wurde, fragt Tazz, ob seine Mutter überhaupt wisse, dass er hier sei. Reden kann Colin scheinbar auch nicht mehr, denn er schüttelt nur den Kopf. Tazz meint, dass das vermutlich ganz gut sei, angesichts Colins heutigem Gegner: Hornswogg... nein, Scherzerl, The Great Khali.

The Great Khali vs. Colin Delaney
Es passiert dasselbe wie in den letzten Wochen, nur dass Colin heute von noch höher herunterfällt. Khali macht mit dem Head Vice alles klar nach nur 30 Sekunden.
Sieger: The Great Khali

Nach einem weiteren Rückblick auf die letzte Begegnung zwischen CM Punk und Chavo Guerrero ertönt Edges Musik, und der Champion kommt heraus, um als Gastkommentator neben Tazz und Joey Styles Platz zu nehmen.

No Disqualification Match - ECW Title Match
CM Punk vs. Chavo Guerrero Jr.
Der Ringannouncer eröffnet uns, dass es sich hierbei um ein No Disqualification Match handelt, und „Uuuhh Chavo...“ Chavo Guerrero kommt zum Ring, während Joey Styles den verdächtigen „Zufall“ anspricht, dass dieses Match nun ein Non DQ ist, nachdem man zuvor die „Familie“ mit dem ECW General Manager reden gesehen hat. Edge meint dazu nur, er habe ein gutes Gefühl, dass Chavo heute gewinnen würde. Ahja.
Der Champion kommt ebenfalls zum Ring, und der Kampf beginnt. Punk bearbeitet Chavo mit Knees in der Ringecke, Whip und Clothesline. Punk beginnt, eines der Turnbuckle-Polster anzumontieren, aber Chavo greift ihn von hinten an. Beide vermeiden, auf den entblößten Stahlring gewhipt zu werden, und Chavo landet einen harten European Uppercut. Punk landet im Seil und will Chavo mit einem Backdrop nach draußen befördern, aber Chavo kann sich halten. Punk setzt mit einem Kick nach, und Chavo landet schließlich doch draußen. Der Champ springt ihm nach, und Chavo landet zuerst in der Ringabsperrung und dann auf der Stahltreppe. Er kontert einen Suplexversuch aus und stattdessen landet Punk hart mit den Rippen auf der Ringtreppe. Wieder zurück im Ring hat Chavo die Oberhand gewonnen und holt sich nach einem Baseball Slide einen Two Count. Der Herausforderer setzt einen Abdominal Stretch an und konzentriert sich auf Punks Rippen. Punk kann mit einer Clothesline zurückkommen, und landet schließlich einen Bulldog zu einem Nearfall seinerseits. Er will eine Springboard Clothesline zeigen, aber Chavo kontert mit einem Dropkick und reißt so wieder das Match an sich. Er zeigt seine Three Amigos und steigt aufs Seil für eine Senton, aber Punk rollt sich weg! Und nun kommt auch endlich der entblößte Turnbuckle ins Spiel, denn Chavo landet darauf nach einem missglückten Angriff. Der Champion hebt Chavo auf und zeigt den G2S, aber Edge stürmt in den Ring und verpasst ihm einen Spear! Chavo kriecht zu Punk, legt den Arm über ihn und One... Two... Three! Wir haben einen neuen ECW Champion!
Sieger: Chavo Guerrero Jr.

Edge und Chavo umarmen sich im Ring, und Edge überreicht den Gürtel. Schließlich kommen auch noch Vickie und die Edgeheads zum Ring, und alle feiern gemeinsam.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wer hat in einem Land die meisten Siege erkämpft? Wer trat im Jahr 2012 am Häufigsten in Deutschland an? Gab es in Afghanistan bereits Wrestlingshows und wenn ja, wer waren die Teilnehmer? Unsere Datenbank lässt sich auch nach Orten durchsuchen um Fragen wie diese zu klären. Neugierige Besucher können sich so unzählige Kombinationen zusammenklicken um bestens im Bilde zu sein. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ein paar kleine Inseln im Pazifik bilden den Ursprung einer der größten Familiengeschichten im Pro Wrestling. Samoa ist die Heimat der Anoa'i Familie, deren bekanntester Sproß wohl The Rock ist, deren Ableger aber auch Umaga, Rikishi, Rosey oder Yokozuna umfassen. Wie die Herrschaften miteinander verwandt sind und wie es zur langen Tradition der Samoaner im Wrestling kam, verrät ein Kapitel unserer Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz