Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

456.094 Shows5.656 Titel1.717 Ligen30.538 Biografien10.516 Teams und Stables4.946 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE Elimination Chamber 2014

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 23. Februar 2014
VeranstaltungsortTarget Center in Minneapolis, Minnesota (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl14.101
Theme Song Nero - Doomsday
KommentatorenJerry Lawler, John Bradshaw Layfield und Michael Cole
Buyrate183.000 Bestellungen
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4296
Notendetails
1
   
6%
2
   
27%
3
   
38%
4
   
16%
5
   
9%
6
   
5%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (142)
Kämpfe bewerten

Anklicken zum Vergrößern
WWE Intercontinental Title Match
Jack Swagger vs. Big E (c)

Die ersten Aktionen bestanden aus Lockups und Shoulderblocks, bis Big E Swagger aus dem Ring schickte. Im Ring musste Swagger abermals einstecken und ging wieder aus dem Ring, nur um dort abermals von E vermöbelt zu werden. Anschließend legte sich Zeb Colter mit E an und wollte dadurch seinem Schützling etwas Zeit verschaffen, doch dieser wurde gegen die Ringtreppe gespeart. Swagger konnte E dann seinerseits aus dem Ring werfen und nahm das Heft in die Hand. Er bearbeitete den Intercontinental Champion in der Ecke und legte sich mit dem Ref an. Ein krachender Big Boot brachte nur den Two-Count ein jedoch feierten die Fans Swagger mit dem "We the people"-Chant. Nach einiger Zeit konnte sich Big E aus dem front Facelock herauspowern und es gab eine Double Clothesline, die beide auf den Boden brachte. Langston konnte eine Aktion kontern und attackierte Swagger dann mit Clotheslines und einem Belly-to-belly. Der Big Splash sollte folgen, doch Swagger konterte mit einem Spinebuster, der das Match allerdings nich beendete. Swagger wollte die Swaggerbomb zeigen, wurde aber abgefangen und auf den Apron verfrachtet, anschließend kam Langston mit einem Spear herangeflogen der beide aus dem Ring katapultierte. Big Splash von Langston gegen Swagger, doch das Cover wollte nicht bis drei reichen. Swagger fing Langston anschließend auf dem Top Rope ab und zeigte einen Belly to Belly vom Seil, doch auch dieser Coverversuch war nicht von Erfolg geprägt. Swagger nahm Big E dann in den Ankle Lock, konnte das Match aber nicht für sich entscheiden. Es folgte ein Schlagabtausch und die Gutwrench sollte folgen, doch die konnte Langston abblocken, es sollte das Big Ending folgen doch Swagger nahm den Champ abermals in den Patriot Act. Langston zeigte einen Ghettoblaster und das Big Ending und konnte das Match gewinnen.
Sieger und weiterhin WWE Intercontinental Champion: Big E

Nach dem Match lies man Bad News Barrett noch eine Promo halten, dieser machte sich über das Abschneiden der USA bei den Olympischen Spielen lustig.

Daniel Bryan stand dann bei Byron Saxton und sprach über das Chamber Match. Es werde schmerzhaft werden, man wird seine Schulter attackieren und er würde alles dafür geben zu gewinnen. Er feierte mit "Yes"-Chants ab und vergaß offenbar, dass seine Schulter kaputt war.

WWE Tag Team Titles Match
New Age Outlaws (Billy Gunn und Road Dogg) vs. The Usos (Jimmy Uso und Jey Uso)

Jimmy Uso und Billy Gunn begannen das Match und Billy Gunn konnte Jimmy in seine Schranken weisen. Jimmy konnte das Blatt wenden und Gunn danach ordentlich vermöbeln und auch der Roadd Dogg bekam sein Fett weg. Es sollte die Topes nach draußen folgen, doch die Outlaws zogen sich weiter zurück. Jey und der Roadd Dogg waren nun im Ring und beide stylten und profilten ein bisschen. Jey schien sich bei einem Hiptoss in die Ringecke, verletzt zu haben, konnte aber weiter machen. Gunn wurde eingewechselt und konzentrierte sich ebenfalls auf das verletzte Bein von Jey. Während des Matches gab es die ersten CM Punk-Chants des Abends während die Outlaws Jey Uso weiter dominierten. Jey konnte sich nach einiger Zeit mit einem Kick gegen den Kopf zum Hottag bewegen und Jimmy machte mit beiden Outlaws kurzen Prozess. Der Buttsmash sollte folgen, doch Road Dogg zog seinen Partner aus dem Ring. Jimmy sprang mit einem Splash hinterher, traf jedoch nur Road Dogg. Im Ring zurück gab es einen krachenden Superkick gegen Billy Gunn, das Cover konnte aber nicht mit Erfolg durchgezogen werden. Anschließend schaffte es der Road Dogg, Jimmy abzulenken, dies gab Billy die Zeit Jimmy einzurollen und den Titel zu verteidigen.
Sieger und weiterhin WWE Tag Team Champions: The New Age Outlaws

Nach dem Match gab es wieder eine Bad News Barrett Promo, diesmal gegen Daniel Bryan.

Darren Young vs. Titus O'Neil
Schon zu Beginn des Matches forderten die Fans Brock Lesnar. Das Match war auch vergleichsweise relativ uninteressant. Young konnte zu Beginn mit einnem Highflying Move glänzen, bis Titus das Match größtenteils in die Hand nahm. Es gab einige Powermoves gegen Young und irgendiwe wollte keine Dynamik in das Match kommen. Young konnte sich für einige Momente aufbäumen, was in der Halle allerdings absolut niemanden interessierte. Ein Neckbreacker auf den Apron war, das erwähnenswerteste was Young zu Stande brachte bevor es des den Finisher von Titus gab und Young verlor.
Sieger: Titus O'Neil

Anschließend folgte abermals eine Promo von Barrett, die genauso belanglos war wie die anderen zuvor.

Six-Man Tag Team Match
The Shield (Dean Ambrose, Seth Rollins und Roman Reigns) vs. The Wyatt Family (Bray Wyatt, Luke Harper und Erick Rowan)

Schon bevor überhaupt ein Move gezeigt wurde, chanteten die Fans "this is awesome". Es gab Wechselchants und dann ging es mit einer Schlägerei aller sechs Männer los, die The Shield für sich entscheiden konnte. Nach einiger Zeit machten Rowan und Rollins den Anfang. Rollins konnte Rowan in die Ecke drängen und es ging mit schnellen Wechseln gegen Rowan, bis sich dieser mit einem harten Shoulderblock wehren und Rollins seinerseits in die Ecke ziehen konnte. Rowan wechselte mit Harper der Rollins bearbeitete und dann Bray einwechselte. Rollins konnte sich wehren und Reigns einwechseln, was die Fans zu einem großen Pop veranlasste. Beide gaben sich harte Schläge ein und die Fans wussten immer noch nicht wo sie stehen sollten. Wyatt konnte Reigns isolieren und Harper einwechseln, der jedoch einen Suplex einstecken musste. Der US-Champ wurde dann eingewechselt und isolierte Harper in der Ecke. Es gab einen Triple-Team Move und die Hounds of Justice wechselten jetzt immer schnell durch und dominierten Harper. Nach einiger Zeit zeigte Harper einen Dropkick und konnte Bray einwechseln, der wie ein Irrer auf Ambrose los ging. Rowan wurde eingewechselt und machte da weiter, wo Harper und Bray aufgehört hatten. Harper kam anschließend wieder in den Ring und zeigte einige krachende Moves gegen den US Champ. Dieser konnte jedoch dann Rollins einwechseln, der jedoch von Rowan abgelenkt wurde und von Harper einen Side Suplex einstekcen sollte, den er aber auf spektakuläre Weise kontern konnte. Es folgte ein Tope und die Fans feierten Rollins ab. Harper konnterte mit einem Uranage und wechselte anschließend wieder Wyatt ein, der Rollins außerhalb des Ringes bearbeitete.

Im Ring war Rowan dann wieder an der Reihe, Rollins zu misshandeln ehe er wieder mit Harper wechselte. Die Crowd verlangte Tische, während Bray Wyatt Harper anschrie, ihn gefälligst einzuwechseln, was dieser auch tat. Wyatt dominierte Rollins und verpasste ihm einen Chokeslam. Ambrose griff ein und wurde aber von Dean Ambrose mit einem Big Boot abgefertigt. Wyatt taggte den ehemaligen Brodie Lee abermals ein, dieser wurde aber von Rollins anschließend mit einem Dropkick attackiert und schaffte das Hottag zu Reigns, der mit allen Wyatts den Boden wischte. Das ganze verschwamm dann zu einem Chaos indem alle Team Mitglieder verwickelt waren und Harper sogar einen Tope nach draußen zeigte, nur um von Rollins einen Sommersault ab zub ekommen. Im Ring kloppten sich Reigns und Rowan mit einer Doubleclothesline um und die Menge flippte aus. Rollins zerlegte den spansichen Ansagertisch, doch Bray intervenierte. Ambrose half seinem Kollegen und schmiss sich und Bray in die Crowd. Im Ring gab es einen Schlagabtausch zwischen Rowan und Reigns, den Rowan für sich entscheiden konnte, jedoch gab es anschließend den Supermanpunch von Reigns. Draußen attackierte Rollins Harper mit einem Monitor, doch Wyatt kam wieder hinzu und zerlegte zuerst Rollins und dann den zweiten Kommentatorentisch. Im Ring gab es einen Fallaway Slam von Rowan gegen Reigns, der ihn aus dem Ring beförderte. Anschließend kümmerten sich alle drei Wyatts um Rollins und es gab einen Double Chokeslam gegen Rollins auf das spanische Kommentatorenpult.

Die Fans feierten dies mit "Holy Shit"-Chants und Reigns war das einzige, noch kampffähige Shieldmember. Die Wyatts umkreisten den Ring und Reigns versuchte sich zu wehren, musste der Überzahl aber Tribut zollen. Es gab eine Avalanche von Rowan und einen krachenden Big Boot von Harper, der jedem normal sterblichen den Kopf abgerissen hätte. Wyatt wollte Reigns den Sister Abigail verpassen, doch Reigns wehrte sich und zeigte den Samoan Drop. Harper kam angeflogen und musste aus dem Ring, während Rowan und Wyatt den Superman Punch abbekamen. Reings war jetzt on fire und es sollte der Spear folgen, doch den bekam erstmal Harper ab, dies gab Bray Wyatt Zeit, Reigns umzutacklen und mit der Sister Abigail, den Sack zu zu machen.
Sieger: The Wyatt Family

Renee Young sprach Christian auf seine Niederlagenserie an und Christian sagte, alle würde ihn unterschätzen, doch dass sei ein Fehler.

AJ Lee kam nun in den Ring und feierte, dass sie immer noch den Titel hätte und beschwerte sich, dass sie nun den Titel verteidigen müsse. Leider könne ihre Gegnerin ja nicht Naomi sein, da diese sich das Gesicht verletzt habe.

WWE Divas Title Match
AJ Lee vs. Cameron

Stattdessen kam halt Camerons Freundin Naomi in die Halle und begann das Match gegen AJ. Das Match selbst war nicht sonderlich ansehnlich. AJ dominierte die meiste Zeit, Cameron konnte ebenso die ein oder andere Offensivaktion zeigen, und manche wünschen sich wohl Kharma zurück...oder CM Punk. Tamina wollte AJ dann helfen, verpasste ihr aber einen krachenden Superkick, den Cameron beinahe zum Sieg ummünzen konnte, jedoch legte Tamina AJs Fuß aufs Seil und Cameron griff Tamina an. Diese verpasste Cameron eine Clothesline und Cameron gewann via DQ, während AJ zwar sauer auf Tamina war, allerdings den Titel behalten konnte.
Sieger: Cameron

Bad News Barrett kam dann wieder und brachte uns weitere schlechte Nachrichten, die keine Sau interessierten. Anschließend folgte noch ein Non-Sense Segment mit Santino Marella, Emma, The Great Khali, El Torito, Diego und Fernando.
Seite: 1 2

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2015
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz