Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

534.859 Shows6.428 Titel1.987 Ligen32.685 Biografien11.777 Teams und Stables5.835 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE RAW #1079

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 27. Januar 2014
VeranstaltungsortQuicken Loans Arena in Cleveland, Ohio (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl9.500
Theme Song Kromestatik - The Night
KommentatorenJerry Lawler, John Bradshaw Layfield und Michael Cole
Rating3.24 Punkte (4.719.000 Haushalte)
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4845
Notendetails
1
   
7%
2
   
30%
3
   
37%
4
   
17%
5
   
7%
6
   
3%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (82)
Kämpfe bewerten
The Authority [3] kam zur Eröffnung in den Ring um seine Sicht des Royal Rumble kundzutun. Stephanie McMahon startete mit der Aussage es wäre das befriedigendste PPV seit langem gewesen, was ihr nur Buh Rufe einbrachte. Triple H meinte ob da wer nicht bekommen habe, was sie wollten? Er zählte dann alle Matches auf, ausser dem von Daniel Bryan und Bray Wyatt, und erntete ebenfalls nur Buh Rufe. Steph kündigte dann eine Titelverteidigung von Randy Orton bei Hell in a Cell an, als Daniel Bryan unter einem Mörderpop in den Ring kam. Daniel wollte sie Crowd beruhigen und sagte sie würden die Authority verärgern, dem Publikum wars einfach egal, sie feierten Daniel einfach weiter. Er erwähnte dann sein Match als das wovon alle sprachen würden, Hunter meinte es sei ein nettes kleines Match gewesen, was ihm anständig Heat einbrachte. Daniel wollte dann wissen warum er nicht am Rumble teilnehmen durfte obwohl er wollte? Stephanie meinte sie wollten ihn schonen, was ein anständiges You suck abgab. Bryan meinte, wie oft habe er schon gegen alle Member von The Shield oder der The Wyatt Family kämpfen müssen, da wars alles egal. Stephanie meinte Daniel sei ein Egoist, weil er nur immer über sich redete. Die Crowd feierte Daniel ab, und er stellte die Frage ob sie heute hier seien für John Cena oder Randy Orton, was jeweils ein No abgab, die Fans feierten einfach Daniel immer weiter ab, auch als sich Stephanie taub stellte. Daniel meinte dann, er wolle das Match bei Elimination Chamber, die Fans wollen es, und weder er noch Hunter sollten den Ring verlassen, bevor er nicht das Match bekomme. Hunter meinte, es gehe nicht nur um ihn, er habe nämlich Gesellschaft, als das Theme von The Shield ertönte, die alle drei zum Ring kamen. Daniel holte sich einen Stuhl, als aber alle drei hineinkamen, half auch das nicht, erst als die Musik von Sheamus unter lautem Jubel ertönte, liesen sie von ihm ab, aber die drei schafften es mit Mühe den Iren in eine Ecke zu drängen. John Cena kam hinzu und plötzlich hatten die Faces die Oberhand und feierten im Ring.

The Real Americans (Jack Swagger und Antonio Cesaro) vs. Rey Mysterio und Sin Cara
Zeb Colter hielt eine kurze Promo vor dem Match, das mit Antonio und Rey losging, durch ein schnelles Tag kamen die zwei Maskierten besser zum Zug und zeigten Kopfscheren als wären sie umsost. Sin Cara zeigte gegen Swagger einen Hanspring Elbow und beförderte Jack nach draußen, nach einem Suicide Dive musste sich Jack eine Rede von Zeb und eine Ohrfeige von Colter ertragen. Wieder im Ring zeigte Swagger aber dass er der stärkere ist, und dominierte Sin Cara mit einem Shoulder Block und Holds. Sin Cara schaffte dann mit einem Kick eine Befreiungs, Rey konnte von den Americans allerdings vom Apron gestoßen werden, bevor er wechseln konnte. Swagger und Cesaro zeigten einen Double Team Slam, allerdings ging der nächste Splash von Antonio dangeben, und Rey wurde eingewechselt. Der spulte sein Hot Tag Programm mit Headscissor und Senton ab, bevor der 619 folgte, Sin Cara der eingewechselt wurde verfehlte allerdings mit der Senton Bomb. Rey sprang draußen auf Jack, im Ring fing allerdings Antonio Sin Cara mit einem European Uppercut ab und beendete das Match mit einem Neutralizer.
Sieger: Real Americans

Als nächstes durfte Bad News Barrett sich bemerkbar machen, er hatte klarerweise schlechte Nachrichten für uns, und zwar für uns Fernsehzuschauer. Und zwar gebe es ein Match zwischen The Miz und Dolph Ziggler, und zwar als Match of Cleveland. Er sei froh dass es kein Match um Cleveland gebe, weil es dort nur Verlierer geben könne, weil in dieser Stadt nur Verliere leben würden.

Fandango vs. R-Truth
Es gab ein wenig Chain Wrestling zu Beginn, als Emma von den Kommentatoren, zu denen für das Match auch Xavier Woods gehörte, bemerkt wurde, die ein Schild mit #Emmaloution hochhielt. Fandango flüchtete sich hinter Summer Rae und als Truth vor ihr stoppte, wurde er mit einer Clotheline niedergestreckt. Im Ring dominierte Fandango seinen Gegner mit Holds und Kicks, bevor er in einen Ellbogen von Truth rannte. Dieser zeigte den Truth or Consequences, der Axe Kick ging aber daneben und stattdessen traf ein Heelkick vom Tänzer. Truth wich aber der Top Rope Aktion aus und machte mit dem Truth hurts dem Match ein Ende.
Sieger: R-Truth

Brad Maddox stand im Ring und durfte Randy Orton ankündigen, was das Publikum aber nicht wirklich zu jucken schien. Randy lobte sich für seinen Sieg über Cena und fragte dann wer auf die Idee gekommen wäre, dass er seinen Titel bei Elimination Chamber verteidigen müsse? Er meinte er sei das Gesicht der WWE und nicht The Rock oder Batista. Letzerer hörte sein Stichwort und kam unter Buh Rufen zum Ring, er deutete sogar auf ein Schild bei den Fans auf dem Booohhtista stand. Er gratulierte Randy zu einer super Performance am Vortag, und erklärte Randy nochmal dass er ja angekündigt habe, den Rumble zu gewinnen und zu Wrestlemania zu fahren. Das Publikum zeigte sein Interesse mit Daniel Bryan Sprechchören, was Batista ein wenig aus dem Konzept brachte. Er meinte, ihm wäre egal gegen wen er in New Orleans antreten würde, das sei nichts persönliches, aber das sei sein Titel. Brock Lesnar hatte genug gehört und kam mit Paul Heyman zum Ring. Paul sprach für Brock und meinte zu Brad Lesnar würde keine Geduld mehr haben, und er habe zwei Möglichkeiten, die er der Authority vortragen könne: Entweder er würde heute Geschichte schreiben und für heute ein Titelmatch zwischen Lesnar und Orton ansetzen, oder er solle Brock gegen Batista um den Nr.1 Contender Spot kämfen lassen. Es gab noch eine Drohung und die Erinnerung dass er heute eine Entscheidung treffen müsse, bevor Lesnar und Heyman die Halle verließen.

The Miz vs. Dolph Ziggler
Das Match begann mit Chain Wrestling, wobei Miz die Oberhand gekam und seine Clotheline in die Ringecke zeigen konnte. Ziggler schaffte aber ein Comeback und setzte den Sleeperhold an. Miz befreite sich und zeigte einen Big Boot und einen Neckbreaker, das Publikum schien aber ein wenig gelangweilt, da es Cleveland sucks chantete. Miz setzte den Figure Four Leg Lock an, Ziggler schaffte es aber grade noch in die Seile. Es folgten erfolglose Cover und ein Zig Zag out of Nowhere zum Matchgewinn.
Sieger: Dolph Ziggler

RybAxel (Ryback und Curtis Axel) vs. The Usos (Jimmy Uso und Jey Uso)
Ryback startete gegen Jey, und beförderte ihn ein paar mal zwischen den zwei neutralen Ecken hin und her, bevor er Curtis einwechselte. Dieser kontrollierte das Match mit Schlägen und Tritten, und verhinderte so auch ein Tag der Usos. Es gab einen Splash von Axel in die Ringecke und einen Vertical Suplex von Ryback. Die Fans starteten immer wieder einen Goldberg Chant, während Ryback mit Jey spielte. Es gab einige Wechsel der Heels, dazwischen hielten sie Jey mit Holds unten. Ryback wollte einen Running Shoulder Block in die Ecke zeigen, da war aber keiner mehr, und so gings gegen den Ringpfosten. Es gab bei beiden Teams einen Wechsel und Jimmy trat Curtis so das Bein weg, wass er einen Salto schlug. Es gab einen Samoan Drop, allerdinga hatte sich Ryback eingewechselt. Das hatten aber die Usos auch drauf und nach einem Superkick und dem Big Splash tüteten sie den Sieg ein.
Sieger: The Usos
Seite: 1 2

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2006
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-22)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-22)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz