Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

418.892 Shows5.222 Titel1.595 Ligen29.771 Biografien9.865 Teams und Stables4.509 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE Elimination Chamber 2013

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 17. Februar 2013
VeranstaltungsortNew Orleans Arena in New Orleans, Louisiana (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl13.000
Theme Song Stellar Revival - The Crazy Ones
KommentatorenJerry Lawler, John Bradshaw Layfield und Michael Cole
Buyrate233.000 Bestellungen
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3082
Notendetails
1
   
6%
2
   
36%
3
   
44%
4
   
8%
5
   
5%
6
   
1%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (65)
Kämpfe bewerten

Anklicken zum Vergrößern
Ein Einspieler kündigte uns die wichtigsten Matches des Abends an, bevor es zum Feuerwerk in die Halle ging und Lilián García das erste Match ankündigte.

WWE World Heavyweight Title
Big Show vs. Alberto del Río (c)

Das Match startete mit einem Schlagabtausch, bis Show seine Größenvorteile ausspielte. Es setzte wie immer Chops, bis sich del Rio befreite und einen Move gegen das Bein zeigte. Er hielt Show jetzt mit Kicks am Boden und wollte früh den Cross Armbreaker zeigen, Show wehrte aber ab und zeigte einen Spear für zwei. Der Riese dominierte das Geschehen jetzt und zeigte unter anderem einen Superkick. Eine Vaderbomb in der Ringecke brachte einen Nearfall. Aus dem Nichts setzte del Rio plötzlich den Cross Armbreaker an und Ricardo Rodríguez versuchte sogar das Bottom Rope wegzuziehen, aber Show schaffte den Rope Break. Wieder auf den Beinen, empfing der Giant seinen Gegner bei einer Second Rope Aktion mit einem Bearhug. Danach bewarf er Rodriguez mit dessen mexikanischem Eimer. Ein Move sollte folgen, aber del Rio konterte in eine Huracanrana. Big Show rollte sich daraufhin nach draußen, aber der Mexikaner kam mit einem Suicide Dive hinterher geflogen. Ganz im Sinne von Rey Mysterio zeigte del Rio eine Seated Senton vom Top Rope für einen Two-Count. Plötzlich fand sich Alberto jedoch im Chokeslam wieder, konnte jedoch bei zwei auskicken. Big Show deutete den KO Punch an, aber del Rio rollte sich rechtzeitig aus dem Weg. Show beförderte ihn per Hip Toss zurück in den Ring und wollte dort den Chokeslam zeigen, jedoch konterte del Rio in einen DDT. Dieser brachte einen Nearfall, genauso wie der anschließende Step Up Enzuigiri. Wieder fand sich der Giant im Cross Armbreaker wieder, jedoch hob er del Rio einfach hoch und warf ihn weg. Erneut sollte es den Chokeslam setzen, aber Big Show musste Rodriguez vom Apron stoßen. Er wollte ihn mit der Eimer bewerfen, allerdings kam del Rio mit einem Step Up Enzugiri ins Leere angeflogen. Als hätte er davon nichts mitbekommen blieb Show einfach stehen und wartete, bis del Rio mit einem weiteren Step Up Enzuigiri traf. Der offensichtliche Botch wurde durch einen weiteren Enzugiri wett gemacht und dann gab es erneut den Cross Armbreaker, in dem Big Show nach einiger Zeit aufgab.
Sieger: Alberto del Rio


Ein neuer Film mit The Rock wurde beworben.

WWE United States Title
Antonio Cesaro (c) vs. The Miz

Während Antonios Entrance wurde nicht etwa der Champion, also er, gezeigt, sondern zwei Darsteller aus The Rocks Film, die kurz von Josh Mathews Ringside interviewt wurden. Miz Arm war erneut verbunden. Das Match startete mit hohem Tempo und Miz wollte immer wieder schnelle Pins holen, bis Cesaro ihn mitten in der Luft auffing und einen Shoulderbreaker zeigte. Er konzentrierte sich auch in der Folgezeit auf die angeschlagene Schulter seines Gegners, bis Miz mit einem Knee Lift und einem Running Big Boot kurz zurück kam. Antonio legte aber sofort wieder nach und bearbeitete weiter die Schulter mit durchaus innovativen Aktionen. Minutenlang konnte er so das Match gestalten, bis Miz sich zurück kämpfte und einen Big Boot zeigte. Es setzte die Clothesline in der Ringecke, den Diving Double Axehandle konterte Cesaro aber direkt in eine Armbar. Miz befreite sich mit einem Einroller und schickte den Champion über das Top Rope. Einen Crossbody vom Apron fing Cesaro ab und wollte seinen Gegner in den Ringpfosten schicken, Miz befreite sich jedoch und schickte den Schweizer mit dem Knie voran in die Ringtreppe. Das nutzte der Awesome One aus und konzentrierte sich ausschließlich auf das Knie. Ein DDT brachte ihm einen Nearfall und nach kurzer Zeit wollte er den Figure Four Leglock ansetzen. Beim Versuch kickte Cesaro seinen Gegner jedoch weg, der dabei ungünstig in die Weichteile des Schweizers fiel, wofür Charles Robinson Miz unter lauten Buhrufen disqualifizierte. Nach dem Match zeigte Miz vor Wut noch einen richtigen Lowblow Tritt.
Sieger via Disqualifikation: Antonio Cesaro

Backstage traf Daniel Bryan auf Kane und befragte ihn zum Royal Rumble Match, wo sie sich gegenseitig eliminierten. Kane machte einen kleinen Witz und sagte er sei schon seit 15 Jahren bei WWE, war aber nie in einem WrestleMania Mainevent. Deshalb müsse jeder für sich selber kämpfen. Bryan verstünde das und schlug vor, dsas sie bis zum Ende zusammen halten würden. Beide umarmten sich und Kane erklärte, dass er auf sich selber und Daniel auf ihn aufpasse.

#1-Contender Match (WWE World Heavyweight Title) - Elimination Chamber Match
Jack Swagger vs. Kane vs. Mark Henry vs. Randy Orton vs. Daniel Bryan vs. Chris Jericho

Mit einem patriotischeren Theme kam Jack Swagger als erster zum Ring und ließ Zeb Colter sich ein wenig Cheap Heat abholen. Er erinnerte an die Gründerväter von New Orleans, welche sich heutzutage schämen würden. Swagger würde das ändern und heute das Match gewinnen. We, the people. Bryan und Jericho begannen dieses Match also und beide starteten mit ein wenig Chainwrestling, bis beide Wrestler fast schon in den Anfangsminuten ihren jeweiligen Submission Finisher zeigten. Begleitet von einigen No! setzte es in der Ringecke Kicks gegen Jerichos Oberkörper. Nach einem Turnbuckle Backflip von Bryan ging es nach draußen, wo sich beide lange darum drückten, wer zuerst auf den Stahl fallen soll. Letztlich katapultierte Y2J seinen Gegner gegen die Ketten. Es setzte noch einen Suplex zurück in den Ring und dann kam Jack Swagger in den Ring. Aggressiv startete er mit einem Powerslam und einer Swaggerbomb gegen Jericho. Auch Bryan bekam etwas ab und musste ein paar mal gegen die Ketten der Chamber. Zurück im Ring lief Swagger direkt in einen Dropkick von Y2J, welcher kurzzeitig aufdrehte. Als Swagger in der Ringecke einer Aktion auswich, konnte er wieder die Kontrolle über das Match erlangen. Aus dem Nichts kam plötzlich Daniel Bryan mit einem Knee Strike vom Top Rope gegen Swagger auf den Stahl. Er drehte mit einem Snap Suplex gegen Jericho auf, verfehlte aber einen Diving Headbutt. Jetzt kam Kane ins Spiel und fertigte Swagger und Jericho gleichzeitig ab. Die Tag Champs arbeiteten wie ein Team zusammen, Kane zeigte einen Dropkick gegen den sitzenden Swagger und warf ihn anschließend aus dem Ring. Bryan zeigte zur Überraschung aller einen Einroller gegen Kane, was diesen sichtlich schockierte. Bryan wollte sich mit einer Umarmung entschuldigen, welche das Big Red Monster jedoch verneinte. Nach einem kurzen Disput schubste Bryan seinen Partner weg, wofür er einen Uppercut kassierte. Der American Dragon drehte ein wenig auf, lief dann aber in einen Sidwalk Slam. Die Diving Clothesline sollte folgen, aber Bryan passte auf. Jericho nahm Bryan dann aber zu einem Electric Chair hoch und Kane räumte seinen Partner mit einer Diving Clothesline ab. Swagger wollte das Cover abstauben, es brachte jedoch nur einen Two-Count. Bei einem Suplexduell setzte Kane sich gegen Swagger durch, wurde aber gleich von Jericho weggekickt. Der konnte auch noch Swagger abräumen und dann wurde es Zeit für die Viper. Diese schickte Swagger per Clothesline auf den Stahl, Kane per Dropkick aus dem Ring und zeigte einen Slingshot Suplex gegen Bryan. Außerhalb des Rings wollte Kane den Chokeslam gegen Orton zeigen, aber dieser konterte und schickte Kane gegen die Ketten. Anschließend zeigte er den Klassiker, den Spike DDT auf den Stahlboden. Im Ring ging es währenddessen munter weiter, Orton zeigte einen Superplex gegen Swagger und Jericho auf der gegenüberliegenden Seite einen Superplex gegen Bryan. Alle Männer waren nun auf dem Boden und schienen nur auf den Countdown zu warten, der nach einer gefühlten Ewigkeit auch kam. Mark Henry wurde befreit und wehrte mal eben alle Gegner ab. Bryan kassierte einen World's Strongest Slam und wurde somit aus dem Match genommen.
Eliminiert: Daniel Bryan
Außerhalb des Rings warf Henry die Viper durch die Plexiglasscheibe einer Chamber und es kam zu einem Face Off mit Kane. Beide teilten Schläge aus, bis Henry Kane bei seiner Diving Clothesline abfing und den zweiten World's Strongest Slam des Abends zeigte.
Eliminiert: Kane
Der World's Strongest Man dominierte das Match weiterhin, bis Jericho und Swagger zusammen arbeiteten und den Hühnen in die Ketten schickten und einen doppelten Suplex auf den Stahlboden zeigten. Mit einer Clothesline beförderte Y2J Swagger zurück in den Ring und flog mit einem Diving Crossbody hinterher. Die Gutwrench Powerbomb wehrte Jericho ab, konnte seinerseits aber nicht die Walls of Jericho anbringen. Stattdessen setzte es den Running Bulldog. Beim Versuch zum Lionsault fing Henry Jericho jedoch ab und schickte ihn über das Top Rope gegen die Kettenwand. Mit einem Military Press warf er Jericho auf Swagger zurück in den Ring. Dort stapelte er die beiden in der Ringecke und wollte eine Vaderbomb zeigen, aber beide Kontrahenten rollten aus dem Ring und dann ging es schnell: Swagger zeigte einen Big Boot, der Henry direkt in einen Codebreaker schickte und der RKO brachte den WSM zum Fallen.
Eliminiert: Mark Henry
Torkelnd auf dem Weg zurück in den Backstagebereich überlegte Henry es sich doch noch anders und begab sich zurück in die Chamber. Dort setzte es gegen alle drei verbliebenen Wrestler je einen World's Strongest Slam, bevor Referees, Booker T und Teddy Long Henry in den Backstagebereich schicken konnten. Swagger wollte ein Cover gegen Orton abstauben, was allerdings nicht gelang. Die beiden Faces arbeiteten zusammen gegen Jack Swagger und schickten ihn mit der Schulter voran in den Ringpfosten und mit dem Kopf zuerst in die in der Ecke befindlichen Chamber. Jericho und Orton lieferten sich ein schnelles Duell mit vielen Kontern, bis Randy Y2J mit einem Dropkick in der Luft empfing. Das Cover brachte einen Two-Count und sowohl Swagger, als auch Jericho kassierten einen Scoop Slam. Vor dem Spike DDT gegen Swagger konnte Jericho mit einem Springboard Dropkick eingreifen. Swagger drehte jetzt wieder auf und zeigte einen Belly to Belly Throw gegen Jericho und den Patriot Act zuerst gegen Orton und dann auch gegen Jericho. Letzterer konterte den Aufgabegriff jedoch in die Walls of Jericho, welche von Orton wiederum in einen Backbreaker gekontert wurden. Swagger musste aus dem Ring und per Spike DDT beförderte die Viper beide Gegner gleichzeitig zurück in den Ring. Den RKO wehrte Jericho zunächst ab und zeigte den Lionsault, allerdings zog Orton die Knie an und zeigte sofort einen RKO gegen Y2J.
Eliminiert: Chris Jericho
Unmittelbar nach dem Pin rollte Swagger Orton ein und verbuchte den Three Count.
Eliminiert: Randy Orton
Sieger: Jack Swagger

Es gab einen kleinen Einspieler über WrestleMania zu sehen und dann wurde die Fehde zum nächsten Match resümiert.

John Cena, Sheamus und Ryback vs. The Shield (Dean Ambrose, Roman Reigns und Seth Rollins
Die Faces hatten keine Lust zu warten und starteten sofort einen Brawl, als die Shielder Ringside waren. Ohne dass die Ringglocke geläutet wurde, zeigten die Musketiere je einen Suplex und formierten sich dann für das Match. Die Ringglocke wurde geläutet und Ambrose und Sheamus begannen. Es setzte Punches in den Ringseilen und einen Shoulder Block vom Apron gegen Rollins. Reigns lenkte den Iren jedoch ab und wurde dann eingetaggt. Er dominierte Sheamus, welcher noch zwei Dropkicks von den anderen Shield Mitgliedern kassieren musste. Nach einiger Zeit gelang das Tag zu John Cena, welcher das Standartprogramm gegen Reigns abspulte und ihn in den STF nahm, allerdings unterbrach Rollins diesen Move und kam mit einem Knee Strike vom Top Rope gegen Cena zurück. Das gab Reigns Luft und das Shield übernahm wieder das Ruder. Sie kontrollierten den Chaingang Soldier nach Belieben und auch ein kurzzeitiger Hulk Up half nichts. Eine harte Tag Team Clothesline von Reigns brachte einen Nearfall, den Sheamus unterbrach. Dafür gab es einen Staredown, den Cena nutzte um wieder zu Kräften zu kommen, allerdings lief er direkt in einen Samoan Drop. Nach langer Zeit befreite sich Cena aus einem Chinlock von Reigns, wurde aber wieder von diesem niedergestreckt. Aus einer Headscissors von Ambrose befreite sich Cena, indem er einfach aufstand, kassierte aber direkt einen harten DDT. Danach konnte er Ambrose über das Top Rope nach draußen schicken und schaffte das Hot Tag. Ryback zeigte einen Back Bodydrop gegen Rollins, einen gegen Ambrose, eine Powerbomb gegen Rollins und schickte anschließend beide ineinander. Jetzt brach das große Chaos aus, ein riesiger Brawl entstand. Außerhalb des Rings brach Reigns mit einem beeindruckenden Spear gegen Sheamus durch die Ringabsperrung. Im Ring konnte Ryback Rollins abfangen, aber das Shield attackierte ihn in voller Stärke. Reigns konnte von Cena nach draußen gezogen werden. Im Ring zeigte er den Attitude Adjustment gegen Ambrose und Ryback wollte den Shell Shocked gegen Rollins zeigen, aber Reigns kam mit einem Spear gegen Ryback zurück, wobei Rollins so auf Ryback fiel, dass es zu einem Cover wurde und der Referee den Three Count durchzählte.
Sieger: Seth Rollins, Dean Ambrose und Roman Reigns
Seite: 1 2

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Über viele Jahre hat Genickbruchs fleißiger Wrestlingseher Axel seine Eindrücke von den betrachteten Veranstaltungen mit uns geteilt. In seiner Flimmerkiste geht er auf fast 100 Werke ein, gibt Empfehlungen ab, lobt sie, kritisiert sie oder zerreißt sie in der Luft. Vom Marktführer WWE über die gescheiterte WCW bis hin zu Indypromotions ist eine große Bandbreite an DVDs vertreten, die ihr in dieser Rubrik sozusagen mit ihm ansehen könnt. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ein Shoot beim Wrestling hat zwar nicht direkt etwas mit Schusswaffen zu tun, ist aber gelegentlich ein Schuss in den Ofen. Wenn sich zwei Wrestler tatsächlich nicht mehr riechen können und im Ring nicht kooperieren, oder ein Worker aus diversen Gründen seinen Arbeitgeber anschwärzt, dann ist das eben ein Shoot. Genickbruch hat für die Leser über 60 solcher Vorfälle in einer Rubrik zusammengetragen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz