Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

407.382 Shows5.121 Titel1.569 Ligen29.557 Biografien9.600 Teams und Stables4.340 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE Superstars #169

Allgemeine Informationen
DatumDonnerstag, der 5. Juli 2012
Theme Song Adelitas Way - Invincible
KommentatorenJosh Mathews, Matt Striker und Scott Stanford
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
50%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
50%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (3)
Kämpfe bewerten
Titus O'Neil (mit Darren Young und A.W.) vs. Primo (mit Epico und Rosa Mendes)
AW stellte vor dem Match seine Klienten vor und gab auch während des Matches Kommentare über sein Mikrofon. O'Neil spielte zu Beginn seine Kraftvorteile aus, bis Primo seine Schnelligkeit für einen Crossbody nutzte. Danach musste Primo allerdings aus dem Ring und mit dem Kopf auf den Apron. Titus dominierte das Geschehen jetzt. Primo kam kurzzeitig zurück, aber einer Sunset Flip hielt Titus stand und zeigte einen Elbow Drop. Erst nach langer Zeit kam Primo zurück, er zeigte Punches und wollte wieder eine Sunset Flip zeigen, allerdings hielt Titus erneut stand. AW erschien danach auf dem Apron und auch Darren Young wollte ablenken, jedoch wurde er von Epico mit einem Dropkick empfangen. Im Ring konnte Primo eine Aktion kontern und zeigte einen Einroller zum Sieg.
Sieger: Primo


Die neue Falls Count Anywhere DVD wurde beworben.

Kofi Kingston vs. Rob Cabildo
Cabildo bekam keinen Entrance und schlug zu Beginn einen Handshake von Kofi aus. Dafür schickte der Ghanaer ihn gleich auf die Matte und zeigte seinen Back Elbow. Danach kam Cabildo aber ins Match und zeigte einen Bodyslam, sowie einen Front Facelock. Einem Missile Dropkick wich Kofi jedoch aus und zeigte seinerseits Chops und einen Dropkick. Der Boom Drop war als nächstes dran und der Trouble in Paradise folgte.
Sieger: Kofi Kingston

Das Promovideo für Money in the Bank und Bob Barkers LieblingsRAWMoment wurde eingespielt.

Antonio Cesaro (mit Aksana) vs. Alex Riley
Beide legten mit ein wenig Matwrestling los, bis Antonio einen Elbow Strike platzieren konnte. Nach einem Irish Whip zeigte Riley einen Dropkick und einen Corner Splash. Er ließ ein paar Punches in der Ringecke folgen, allerdings konnte Cesaro sich befreien. Er zeigte einen Big Boot und mehrere Headlockvariationen. Ein Side Suplex brachte einen Nearfall. Nach einiger Zeit konnte sich A-Ry aus einem Headlock befreien, Clotheslines und ein Spinebuster folgten. Eine Clothesline vom dritten Seil brachte ihm einen Two-Count. Der TKO sollte folgen, allerdings konterte Cesaro, zeigte einen Spinebuster und den Neutralizer und Riley durfte einmal mehr jobben.
Sieger: Antonio Cesaro

Jetzt gab es den RAW Rebound mit Augenmerk auf die Geschichte rund um AJ.

Zack Ryder vs. Jack Swagger
Swagger zeigte zu Beginn seine Ringerfähigkeiten, bis er einem Dropkick zum Opfer fiel. Danach zeigte er aber einen harten Slam und kontrollierte Ryder ein wenig, bis dieser ihn auf das Top Rope schickte und einen Flapjack zeigte. Zack machte sich ein wenig über den All American-American lustig, welcher sich dafür mit einem Shoulder Block revanchierte. Er hielt Ryder eine Zeit lang am Boden, bis dieser einen Einroller zeigte und den Broski Boot folgen lassen wollte. Swagger passte zwar auf, wurde aber dafür aus dem Ring geworfen. Dort sollte er einen Plancha von Ryder kassieren, aber Swagger fing ihn ab und zeigte einen Backbreaker. Nach der Werbung zeigte Swagger einen Legdrop, posierte ein wenig und verfehlte einen weiteren Legdrop. Einem Running Crossbody von Long Island Iced Z wich er aber aus und zeigte einen Suplex. Aus einem weiteren Hold befreite sich Ryder und blockte eine Top Rope Aktion. Dennoch kassierte er ein Knee von Swagger, allerdings zog er bei der Swagger Bomb die Knie an. Ein Schlagabtausch folgte und Ryder zeigte Clotheslines, einen Facebuster und den Broski Boot. Der Nearfall war äußerst knapp, weshalb Ryder den Rough Ryder folgen lassen wollte. Jack konterte jedoch und zeigte erfolgreich die Swaggerbomb. Einen Suplex konterte Zack jedoch in einen Cutter für einen weiteren Nearfall. Jetzt sollte der Rough Ryder vom Second Rope folgen, aber Swagger fing Ryder ab und zeigte den Ankle Lock. Aus diesem befreite sich Ryder aber so, dass Swagger aus dem Ring fiel. Gerade als er diesen wieder betrat lief er direkt in den Rough Ryder.
Sieger: Zack Ryder

 
 
 
Interessantes bei GB
Ein Shoot beim Wrestling hat zwar nicht direkt etwas mit Schusswaffen zu tun, ist aber gelegentlich ein Schuss in den Ofen. Wenn sich zwei Wrestler tatsächlich nicht mehr riechen können und im Ring nicht kooperieren, oder ein Worker aus diversen Gründen seinen Arbeitgeber anschwärzt, dann ist das eben ein Shoot. Genickbruch hat für die Leser über 60 solcher Vorfälle in einer Rubrik zusammengetragen. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nach den Türkenbelagerungen im Mittelalter gab es auch in der Wrestlingwelt einige dominante Vertreter des osmanischen Volkes. Einer der Terrible Turks, Youssuf Ishmaelo, war in Frankreich bereits erfolgreich bevor er in die USA ging. Dort kassierte er für damalige Verhältnisse große Summen und wurde mit seiner gewaltigen Erscheinung zu einer Sensation. Tragisch war dann sein Ende, bei einer Havarie seines Schiffs auf der Heimreise nach Europa ertrank der Türke, dessen Lebensgeschichte wir hier für unsere Leser näher beleuchten. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz