Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

482.194 Shows5.868 Titel1.790 Ligen31.203 Biografien10.980 Teams und Stables5.289 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE No Way Out 2012

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 17. Juni 2012
VeranstaltungsortIZOD Center in East Rutherford, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl10.000
Theme Song Charm City Devils - Unstoppable
KommentatorenBooker T, Jerry Lawler und Michael Cole
Buyrate194.000 Bestellungen
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3984
Notendetails
1
   
13%
2
   
35%
3
   
24%
4
   
13%
5
   
9%
6
   
7%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (41)
Kämpfe bewerten

Anklicken zum Vergrößern
Ein Rückblick auf den Heel Turn Big Shows eröffnete diesen Pay-per-View, bevor im Izod Center ein Feuerwerk losbrach.

WWE World Heavyweight Title
Sheamus (c) vs. Dolph Ziggler (mit Vickie Guerrero)

Unter "Let's go Ziggler" Chants wurde dieses Match eröffnet und Dolph holte sich noch einen Kuss auf die Wange von Vickie ab. Als er sich umdrehte wollte Sheamus den WrestleMania Trick zeigen und sprang für den Brogue Kick heran, aber Ziggler wich - im Gegensatz zu Daniel Bryan bei WM - aus. Zurück im Ring zeigte der Ire einen Headlock Takeover und dominierte den Lock Up, bis der Show Off einen Dropkick auspackte. Aus dem Nichts setzte Ziggler den Sleeper Hold an, wurde aber aus dem Ring geworfen. Zurück in diesem konnte er einige Punches platzieren, bis sich beide Wrestler auf dem Apron wieder fanden. Von dort schickte Ziggler seinen Gegner auf den Hallenboden. Zurück im Seilgeviert packte Ziggler einen Jumping DDT aus und dominierte den Celtic Warrior unter anderem mit einem Headlock in Verbindung mit einem Kopfstand.
Aus diesem Headlock befreite sich Sheamus nach einiger Zeit und nahm seinen Gegner zum Rolling Fireman's Carry Slam hoch, der jedoch aus dem Nichts in einen DDT gekontert wurde. Ein Dropkick und ein weiterer Nearfall folgte. Aus noch einem Headlock befreite sich der Great White, wurde aber eingerollt und es sah nach einem Pinfall aus, jedoch bemerkte der Referee das sich Ziggler an einem Rope fest hielt. Der Show Off ließ einen Swinging Neckbreaker und einen Headlock folgen. Jetzt drehte Sheamus aber auf und zeigte Axe Handles, allerdings wich Ziggler einem Knee Strike aus und zeigte den Sleeper Hold. Eine Top Rope Aktion sollte folgen, aber Sheamus wollte seinen Gegner auffangen. Dieser Move wurde aber offenbar ein wenig gebotcht und Sheamus setzte ein paar weitere Moves an, die jedoch nicht gelangen. Ziggler schickte den Iren in den Ringpfosten und zeigte den Reverse Bulldog für einen Nearfall. Danach konnte Sheamus Dolph mit einem Tritt gegen sein Knie abwehren, aber Ziggler kam zurück und zeigte einen wahnsinnigen X-Factor vom Top Rope. Nach dem Two-Count sollte erneut der Sleeper folgen, aber Sheamus konterte in den Irish Curse Backbreaker. Der Great White zeigte Punches in den Ringseilen und zog seinen Gegner zurück in den Ring. Dort duckte Dolph aber eine Clothesline und zeigte erneut den Sleeper, welchen Sheamus in den White Noise konterte. Der Brogue Kick folgte und Ziggler war endgültig geschlagen.
Sieger: Sheamus

Backstage wandelte Vince McMahon, als John Laurinaitis auf ihn traf und sich entschuldigte. Er empfahl seinem Boss heute nicht Rindside zu sein, denn das Licht und der Lärm könnte seiner Gehirnerschütterung nicht gut sein. Er denke nur an die körperliche Verfassungs seines Chefs, welcher allerdings nicht in der Laune war zu reden. Er verkroch sich in seinem Büro und Josh Mathews war parat Mr. Excitement ein paar Fragen zu stellen. Laurinaitis machte Mathews aber nur fertig, denn immerhin sei er kein ehemaliger Wrestler, der jetzt ein schlechter Kommentator sei.

Tuxedo Match
Santino Marella vs. Ricardo Rodríguez

Beide Wrestler kamen in Abendgarderobe zum Ring und gewinnen würde derjenige, der seinem Gegner den Anzug ausziehen könne. Beide Wrestler holten sich Pops ab, allerdings bekam Ricardo nicht allzuviel davon. Beide Gegner rissen sich die Klamotten teilweise vom Leib. Marella zeigte zwei Atomic Drops und spielte dann Torrero mit Ricardo, welcher in seinem Eifer aus dem Ring fiel. Zurück in diesem zeigte Santino einen Drop Toehold und zog seinem Gegner beide Schuhe aus. Unter "Boring, Boring" Chants zeigte Santino eine Hip Toss, jedoch gelang Ricardo ein Eye Poke. Er, mittlerweile Oberkörper frei, warf die Cobra weg und begann seinen Gegner auszuziehen. Dort traf er allerdings auf eine Cobra über Santinos Bein, welche auch zuschnappte. Marella zog seinem Gegner die Hose aus, unter welche eine Alberto del Río Unterhose zum Vorschein kam.
Sieger: Santino Marella

Backstage befragte Matt Striker CM Punk nach AJ. Punk gab zu, dass er auf verrückte Mädels stehen würde, allerdings ginge dieses Match nicht um sie. Er gehe raus und würde gegen einen großartigen Techniker und ein Monster antreten. Plötzlich kam AJ dazu und wünschte Punk viel Glück mit einem Kuss. Punk sagte, dass nur Verlierer Glück bräuchten und verabschiedete sich. Mit einem Gesichtsausdruck machte AJ Striker noch klar, dass sie nicht mit ihm reden wolle.

WWE Intercontinental Title
Cody Rhodes vs. Christian (c)

Christian legte furios los, bis er in einen Spear von Cody rannte. Allerdings konnte er Rhodes auf den Hallenboden werfen, einen Baseballslide zeigen und auf den Apron springen, von wo Cody ihn abräumte. Er konzentrierte sich jetzt auf Christians linken Arm und konnte ihn sogar mit den Beinen mit dem Kopf zuerst in den Ringpfosten schicken. Ein Inverted Suplex brachte ihm einen Nearfall. Cody dominierte jetzt eine ganze Weile und stieß Captain Charisma erneut vom Turnbuckle auf den Hallenboden. Außerhalb des Rings zeigte Christian mit Hilfe der Ringtreppe plötzlich aus dem Nichts einen Tornado DDT und wieder im Ring Forearms und einen Missile Dropkick. Ein paar Konter auf beiden Seiten folgten, bis Cody einen Diving Crossbody durchrollen konnte. Eine Sunset Flip konterte Cody ebenfalls und bestieg das Top Rope. Von dort räumte Christian ihn aber mit einer Huracanrana ab und wollte anschließend den Killswitch zeigen, allerdings konterte Cody und packte einen Alabama Slam aus. Rhodes wollte jetzt plötzlich den Killswitch zeigen, aber Christian konterte und wollte den Spear vollziehen. Cody rollte sich jedoch aus dem Weg und kassierte im Ring die Sunset Flip - fast, denn er konnte sie im letzten Moment abwehren. Aus dem Nichts setzte es dann den Killswitch, aber Cody kickte bei zwei aus. Der Frog Splash folgte, aber Cody zog rechtzeitig die Knie an. Dem Disaster Kick wich Captain Charisma aus, genauso wie Cody einem weiteren Killswitch. Aus dem Nichts setzte es einen harten Spear und der Three Count war perfekt.
Sieger: Christian

Fatal-4-Way Match
#1-Contender Match (WWE Tag Team Titles)
Primo und Epico (mit Rosa Mendes und A.W.) vs. Tyson Kidd und Justin Gabriel vs. Prime Time Players [3] (Darren Young und Titus O'Neil) vs. The Usos (Jimmy Uso und Jey Uso)

Titus dominierte Jey zu Beginn, warf seinen Partner aber versehentlich auf den Boden anstatt auf den Gegner. Die Usos dominierten Darren Young mit Chops und Forearms, bis sich Primo selber eintaggte. Die Usos zeigten einen doppelten Elbow Drop und Primo taggte Gabriel ein. Dieser und der Uso lieferten sich einen schnellen Schlagabtausch, bis die Usos einen gemeinsamen Samoan Drop gegen Gabriel zeigte. Einer der Usos räumte alle Gegner ab, jedoch taggte sich O'Neil ein und dominierte Gabriel. Er warf Young per Inverted Suplex auf den Afrikaner, was einen Nearfall brachte. Aus dem Nichts zeigte Justin jedoch einen Heel Kick gegen Young, welcher dennoch das Tag zu Epico schaffte. Die Jungs aus Puerto Rico dominierten Gabriel eine Weile unter anderem mit drei Inverted Side Suplessen. Ein Legsweep brachte einen Nearfall. Einer Senton Bomb wich Gabriel aus und schaffte das Tag zu Kidd. DIeser räumte Primo mit einem Springboard Dropkick ab und drehte mit Kicks auf. Ein Cover nach einem Diving Blockbuster wurde unterbrochen, sodass sich zwei Wrestler aus dem Ring prügelten. In diesem zeigte Primo den Backstabber gegen Kidd, allerdings unterbrach O'Neil das Cover. Dafür steckte er je einen Suplex von einem der Usos ein, welcher aus dem Ring auf die Prime Time Players sprangen. Im Ring ging es jetzt hin und her, Kidd und Primo waren die legalen Wrestler, bis sich O'Neil eintaggte. Dieser wurde aber auch aus dem Ring gezogen und jetzt waren fast alle Teilnehmer außerhalb des Rings. Vom Top Rope zeigte Kidd eine Huracanrana gegen Primo, welcher beide auf die draußen stehenden Wrestler beförderte. Überall lagen jetzt Menschen herum und im Ring fanden sich Young und Epico wieder. Young packte den Gutbuster aus, was für den Three Count reichte. Primo wollte das Cover zwar noch unterbrechen, allerdings hielt AW ihn draußen fest. Nach dem Sieg der Prime Time Players feierte AW mit diesen und wurde dafür von Primo und Epico attackiert. Diese wurden aber wiederum von den Players vertrieben und AW feierte noch ein bisschen mit seinen neuen Klienten.
Sieger: Prime Time Players (Titus O'Neil und Darren Young)
Seite: 1 2

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-20)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-20)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz