Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

421.690 Shows5.263 Titel1.599 Ligen29.812 Biografien9.898 Teams und Stables4.563 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE ECW on Sci Fi #65

Allgemeine Informationen
DatumDienstag, der 4. September 2007
Theme Song Saliva feat. Brent Smith - Don't Question My Heart
KommentatorenJoey Styles und Tazz
Rating1.60 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
50%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
50%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Kämpfe bewerten
ECW on SciFi beginnt mit einem Rückblick auf das Match um den Platz des Herausforderers Nummer Eins der Vorwoche, mit CM Punk, The Miz, Big Daddy V und The Boogeyman, welches Punk bekanntlich für sich entscheiden konnte. Heute wird CM Punk seine Chance bekommen und dann startet auch das Introvideo zur Show.


The Boogeyman vs. Matt Striker
Die Show selbst startet mit dem Boogeyman, der im Ring ziemlich ausflippt und seinem Gegner... Matt Striker, der sich damit mal wieder in den Ring begibt und dermaßen Heat von den Fans bezieht, von der The Miz nur träumen kann. Striker spricht noch ein wenig von seinem Schützling Big Daddy V, der dann auch mit zum Ring kommt. V bleibt dann vor dem Ring und Striker darf sich dem tollwütigen Boogeyman stellen. V steigt noch die Ringtreppe hoch und lenkt den Boogeyman so ab, sodass Striker die erste Offensive gehört. Boogeyman kommt aber mit Clothesline ins Match zurück und Striker flüchtet sofort zu seinem Dickerchen vor dem Ring. Striker kommt dann wieder in den Ring, versucht sich an einem Tritt, doch den fängt der Boogeyman ab, setzt mit einer Clothesline und einem Bodyslam nach und nach einer Flying Clothesline aus dem Lauf vom Boogeyman flüchtet Striker wieder vor dem Ring. Diesmal jedoch aus Taktik, so zieht er am Mattenrand dem Boogeyman die Beine weg und attackiert ihn dann im Ring mit harten Schlägen. Einen Irish Whip kontert Boogeyman dann aber aus und er schickt Striker mit dem Bauch voraus in die Ringecke. Eine sehr hoch eingesprungener Avalanche folgt und wieder flüchtet Striker. Er rennt um den Ring, der Boogeyman folgt ihm und kassiert eine Clothesline von Big Daddy V, was Striker die Disqualifikation einbringt.
Sieger durch DQ: The Boogeyman

Doch die Tortur für den Boogeyman ist noch nicht vorbei, so muss er noch einen Samoan Drop vor dem Ring von V einstecken. Striker und V lassen sich ein wenig feiern und nach einer Wiederholung der Attacken von Big Daddy geht es mit einem alten Bekannten weiter.

Armando Alejandro Estrada, der General Manager empfängt CM Punk und erzählt ihm, dass er sich auf das Match zwischen Punk und John Morrison freut, aber Estrada teilt CM Punk mit, dass heute seine allerletzte Chance sei, den ECW Title zu gewinnen. Estrada wünscht Punk viel Glück, woraufhin dieser entgegnet, dass Glück etwas für Verlierer sei. Klassisch!

Balls Mahoney vs. The Miz
Unfassbar, was Balls Mahoney für Reaktionen der Fans zieht, auch wenn er selbst ewig nichts mehr erreicht hat. Und Unfassbar, wie The Miz keine bekommt, obwohl er das komplette Extreme Exposé dabei hat, die scheinbar heute nur für ihn beim Einzug tanzen. Im Ring gehts dann mit einem Lock-Up los und The Miz kriegt Mahoney zwar in die Ringecke, nur um allerdings einige Schläge und den Ellbogen zu schmecken. In der Ringecke gibt es dann sogar einige Schläge für die Fans zum Mitzählen, aber der Ringrichter unterbricht dies, was The Miz zu einem Waist Lock nutzt. Balls kontert diesen aber aus, Mizanin rennt dann aber in die Ringseile und befreit sich so irgendwie. Balls scheint sich am Hals wehgetan zu haben und The Miz legt mit einer Clothesline nach. Coverversuch - der erste in der Show - und Balls kommt heraus. The Miz setzt aber sofort mit weiteren Schlägen nach und lässt sich nach einem Side Russian Legsweep feiern, doch Kelly Kelly sieht nicht so begeistert aus. The Miz nun mit einem Headlock, bei welchem Layla Kelly mitteilt, sie soll doch The Miz anfeuern. Die Fans aber feuern Balls an, der wieder auf die Beine kommt und dem anstürmenden Mizanin erst mit einem Elbow, dann mit einem Flying Forearm den Wind aus den Segeln nimmt. Captain Caveman setzt mit der bekannten Balls Combination nach, trifft mit seinen Schlägen punktgenau und ein Backdrop Driver könnte dann das Match beenden, aber The Miz kommt heraus. Wie sehr man sich an dieser Stelle doch einen Driver von Morishima wünscht, nachdem The Miz wohl auch nicht mehr aufstehen würde.
Whip-In von Mahoney, doch er bückt sich zu früh und so schafft The Miz den Konter mit einem Tritt. Anlauf, Treffer mit dem Knie und der Neckbreaker sitzt auch. Mit diesem Reality Check schafft The Miz den Pinfall und behält seine weiße Weste gegenüber Mahoney.
Sieger: The Miz

Mizanin lässt sich ein Mikrofon geben und imitiert dann unabsichtlich Borat Sagdiyev. Er erinnert noch einmal daran, wer dieses Match verloren hat, während Kelly Kelly in den Ring klettert um sich um Balls zu kümmern. Dies ärgert The Miz und zusammen mit Brooke und Layla steigt er in den Ring und zerrt Kelly von Balls weg. Layla und Brooke verhöhnen Balls noch ein wenig mit dem L für Liebe, doch Kelly ist gar nicht glücklich.

John Morrison präsentiert sich mit einem Mantel, der wahrscheinlich aus Bibo gemacht wurde, dem Publikum via einem Backstage Segment. Schöne, melancholische Musik unterstreicht Morrisons Monolog, bei welchem er erzählt, dass Niemand geglaubt hat, dass Morrison sich den ECW Title sichern könnte und dass er das Gold solange halten würde. CM Punk sei mit seinen ganzen Tattoos wie ein Comicheft, wie ein Blink-182-Groupie, dass weint, wenn es nicht in den Backstage Bereich gelassen wird. John Morrison dagegen sei das "Tuesday Night Delight", der Shaman of Sexy, der ECW Champion.

The Condemned DVD Release-Trailer! 18. September, falls wer DVDs importieren möchte.

Auch bei ECW kommt man natürlich nicht ohne McMahon-Hype aus. Ein Rückblick auf das gestrige RAW zusammen mit dem Money-Hype und Gesprächen zwischen Vince McMahon, Linda McMahon, Stephanie McMahon und Shane McMahon. Die Familie würde hinter Vince stehen, doch er müsse sich ändern für die Familie. Vince möchte dies tun, er würde ein besserer Vater werden, ein besserer Ehemann werden, doch dann kam Mr. Kennedy... McMahon. Der doch kein McMahon ist...

Elijah Burke und Kevin Thorn vs. Stevie Richards und Tommy Dreamer
New Breed [2], wieder vereint. Naja, fehlen noch Striker und Marcus Cor Von, ansonsten ist es recht amüsant, Burke und Thorn wieder auf einer Seite zu sehen. Doch bevor deren Gegner zum Ring kommen, sehen wir noch einmal die Niederlage von Richards gegen Thorn aus der Vorwoche. Der Unterlegene bekommt sehr guten Zuspruch der Fans, der nur noch von Dreamer überboten wird.
Richards und Thorn beginnen das Match, bzw. attackiert der Vampir sofort seinen Gegner. Am Boden liegend versucht sich Richards an Tritten, doch Thorn lässt sich nicht beirren, verfehlt dann aber mit einem Elbow Drop. Richards setzt mit Kicks nach und wechselt dann mit Dreamer. Als Double Team Move schickt Richards Thorn in die Seile und bringt ihn per Drop Toe Hold zu Fall und Dreamer folgt mit einem Elbow Drop in den Rücken. Coverversuch von Dreamer, aber Thorn kommt raus und übernimmt auch gleich die Kontrolle mit einem Bodyslam und einem Shoulderblock. Thorn wechselt nun mit Burke, der aber gleich zum Einstand einen Elbow Drop daneben setzt. Thorn scheint dies nicht zu interessieren, denn er steigt aus dem Ring, während Dreamer Burke mit Schwung in die Ringecke schleudert. Whip-In dann von Dreamer, aber Burke kontert diesen aus und Thorn mischt auch noch mit, indem er sein Knie in den Rücken von Dreamer drückt, als dieser gerade in die Seile fehdert. Burke nutzt diese Gelegenheit zu einem schnellen STO und wechselt dann wieder mit Thorn.
Dieser setzt Dreamer mit einer Elbow Drop-Serie zu und drängt ihn dann in eine Ringecke, wo weitere Treffer folgen. Irish Whip von Thorn, der es sich auf halbem Weg scheinbar anders überlegt und mit Schwung Dreamer in einen Sleeper Hold nimmt. Dreamer wird aber von den Fans angefeuert und kämpft sich hoch. Er nutzt dann Thorns Ungestümheit und bekommt die Oberhand, nachdem sich Thorn selbst gegen Dreamers Stiefel und danach die Ringecke manövriert. Dreamer will nun mit Stevie Richards wechseln, auch Thorn versucht zu wechseln und beide schaffen es. Richards mit Clothesline und Elbows gegen Burke und auch Thorn bekommt noch etwas ab. Kick und Knee Lift gegen Burke, doch Thorn mischt sich wieder ein und schickt Richards gegen den Ringpfosten. Dies ruft Tommy Dreamer auf den Plan, der Thorn und sich mit einer Clothesline über die Seile nach draußen befördert. Richards hängt noch immer in der Ringecke, was Burke zum Elijah Express nutzt. Pinversuch, Pinfall und Ende.
Sieger: Elijah Burke und Kevin Thorn


Ein bisschen Werbung gibt es dann noch für Unforgiven, so werden Rey Mysterio vs. The Great Khali und The Undertaker vs. Mark Henry gehyped.

Der Main Event scheint schon bald anzustehen und so gibt es noch einen psychodelischen Rückblick auf die Fehde zwischen Morrison und CM Punk. Beide liefern ein paar Monologe über sich ab und Szenen der bisherigen Konfrontationen werden eingespielt um das finale Aufeinandertreffen bei dieser Ausgabe gebührend zu hypen.
Seite: 1 2

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz