Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

608.794 Shows7.327 Titel2.321 Ligen34.346 Biografien13.076 Teams und Stables6.435 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     

UNGELESENE NEWS:
 

Showbericht: WWE RAW #944 (27. Juni 2011)


Allgemeine Informationen

DatumMontag, der 27. Juni 2011
VeranstaltungsortThomas & Mack Center in Las Vegas, Nevada (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song Nickelback - Burn it to the Ground
KommentatorenJerry Lawler und Michael Cole
Rating3.10 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Bewertung
5,4 von 6 Sternen
(Schulnote 1,5571)
88,9% vom Bestwert
Charts
Barometer
   
71%
   
16%
   
6%
   
3%
   
1%
   
3%
70 Stimmen
Selbst bewerten

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (60)
















Der Jäger Shawn Michaels eröffnete RAW und meinte, dass er versucht habe der Liga fern zu bleiben, es aber nicht geschafft hätte. Er vermisse jeden einzelnen Fan, da es auch die Fans gewesen wären, die ihn zum Showstopper, zum Main Event und Mr. Wrestlemania gemacht hätten. Er erklärte, dass er zwar Gaststars hasse, die ihre Rolle für eigene Zwecke nutzen würden, aber dennoch machte auch er Werbung für seine Show, als er von CM Punk unterbrochen wurde. In Begleitung von The Nexus kam er zum Ring und erklärte Michaels zum Abhängigen, während er selbst sich schon auf den 17. Juli freue, wenn er WWE verlassen werde. Punk erinnerte Shawn auch an dessen Niederlage gegen The Undertaker zum Abschied, seinen Abgang als Loser, während er selbst als Sieger und Champion gehen werde.

Punk erklärte Shawn, dass er John Cena bereits besiegt habe und dies wieder tun könne. Schade fand er, dass die Fans lieber der Vergangenheit in Form des HBK zujubeln würden, als ihn – die Zukunft – anzuflehen in der Liga zu bleiben. Shawn antwortete, dass die Fans eben wüssten, dass er besser sei. Das verneinte CM, Michaels möge einst einmal besser gewesen sein, aber aktuell sei er nur ein Rentner. Shawn meinte, sie seien beide Straight Edge, aber das wäre auch schon alles an Gemeinsamkeiten. Plötzlich streckte er David Otunga mit einer Sweet Chin Music nieder und Punk bezeichnete das als den größten Fehler in Shawns Karriere. Der RAW GM verhinderte mit einer Mail Schlimmeres und ließ verkünden, dass die letzten drei RAWs in Punks Karriere noch genützt werden sollen. Deshalb werde CM das erste Match bestreiten und dazu wurde das Glücksrad gedreht. Es fiel auf das Fragezeichen – den Mystery Opponent. Der entpuppte sich als Kane und Punk musste auch noch zusehen, wie Michaels den zweiten Nexus-Kämpfer Michael McGillicutty per Sweet Chin Music abfertigte und CM viel Glück wünschte.

CM Punk vs. Kane
Die Big Red Machine beherrschte den Beginn, während die Kommentatoren noch über die Möglichkeit sprachen, dass Punk nach dem Titelgewinn die Liga verlassen könnte. Inzwischen übernahm der Titelanwärter das Kommando, als er aber von Kane einen Headbutt abbekam, rollte er sich aus dem Ring und ließ sich auszählen. Michael Cole verkaufte es als klugen Schachzug um für das wichtige Titelmatch frisch zu bleiben.
Sieger: Kane

Die Kommentatoren kündigten bereits zwei Matches für später in der Show an, die beide durch das Rouletterad eine Matchart zugewiesen bekommen würden. Big Show und Alberto del Río waren die einen Kontrahenten, R-Truth und John Cena die anderen. In der Halle ging es dann mit der Wiedergutmachung für die Pannen der Vorwoche los, Evan Bourne und Sin Cara standen auf dem Programm.

No-Countout Match
Sin Cara vs. Evan Bourne

Der Beginn war sehr abwechslungsreich und es ging auch aus dem Ring, bevor sich Evan etwas durchsetzen konnte. Er landete nicht nur Kick Strikes, sondern holte mit einem Crucifix Pin fast den Sieg. Die Near Falls wechselten sich nun auf beiden Seiten ab, Sin Cara punktete mit einer Twisting Corkscrew Press, ehe wieder Bourne mit einem Standing Moonsault beinahe erfolgreich war. Air Bourne ging aber dann daneben und so konnte der Mexikaner mit einem Spinning Armbar Takedown den Sieg einfahren.
Sieger: Sin Cara

Booker T stand wieder beim Glücksrad bereit und hatte Kofi Kingston zu Gast. Der wollte herausfinden, in welchem Match er gegen Dolph Ziggler antreten werde, aber Vickie Guerrero war schneller und drehte flott am Rad. Das stoppte bei „Player’s Choice“ und ermöglichte so Kofi die freie Wahl. Der nahm flugs das bereits in der Vorwoche verfügbare „Vickie banned from ringside“ und machte sich dann auf den Weg. Bevor es mit dem Match weiterging, gab es Werbung und einen Ausblick auf das Money-in-the-Bank-Match des RAW-Rosters mit den Teilnehmern Kofi Kingston, Evan Bourne, R-Truth, Alberto del Rio, Jack Swagger, Rey Mysterio, Alex Riley und The Miz.

Kofi Kingston vs. Dolph Ziggler
Die vom Ring verbannte Vickie versuchte dennoch zu ihrem Schützling zu gelangen, wurde aber von der Security abgeführt. Es ging rasch aus dem Ring und dort streckte Dolph den Gegner nieder, während einer weiteren Werbepause schleppte sich Kofi wieder in den Ring. Ziggler beherrschte das Match weiter, wehrte auch einen überraschenden Pinversuch ab, ehe er wie aus dem Nichts den Trouble in Paradise für den Three Count kassierte.
Sieger: Kofi Kingston

Maryse stand als Glücksfee bei Booker und sollte für Alberto del Rio die Matchart bestimmen. Der war sauer weil er es schon wieder mit Big Show zu tun bekäme, versuchte aber während der Auslosung mit Maryse zu flirten. Das Ergebnis schmeckte ihm dann aber weniger, denn es wurde ein Steel Cage Match ermittelt.

Steel Cage Match
Alberto del Rio vs. Big Show

Albertos Ringansager Ricardo Rodríguez war nach einer Attacke durch Big Show vor einigen Wochen noch immer außer Gefecht, also fuhr del Rio alleine in einem gelben Lamborghini vor. Nach Beginn wollte er rasch aus dem Käfig klettern, aber Show holte ihn zurück und verpasste ihm einen Chop. Alberto durfte den Käfig mit dem Gesicht kennenlernen, ehe er das Knie von Show attackierte. Während er damit seine Chancen zu verbessern suchte, marschierte auch Mark Henry langsam zum Ring. Big Show gelang ein kurzes Comeback, doch als er den Chokeslam andeutete, wurde ihm wieder das Knie weggekickt und ein DDT brachte Del Rio einen Two Count. Als er den Ring verlassen wollte, holte ihn Show aber neuerlich ein und verpasste ihm einen Superplex. Mark Henry mischte sich nun ein, riss die Käfigtüre aus den Angeln und nahm sie mit in den Ring. Während er damit Big Show bearbeitete, krabbelte del Rio durch die Türe zum Sieg. Henry rammte Show durch den Käfig, zerstörte das Kommentatorenpult und lieferte noch ein wenig Trash Talk ab, ehe sich Sanitäter um den verwundeten Show kümmerten.
Sieger: Alberto del Rio

Submission Match
Kelly Kelly vs. Nikki Bella

Das Glücksrad hatte die Matchart bestimmt, Nikki wurde wieder von ihrer Schwester Brie Bella zum Ring begleitet. Kelly, die frischgebackene Divas Championesse, gewann schon nach einer guten Minute per Boston Crab. Anschließend wurde sie von den Schwestern in die Zange genommen und Eve Torres machte den Save.
Siegerin. Kelly Kelly

Nachdem Tough Enough Sieger Andy Leavine noch eine ausführliche Vorstellung per Einspieler bekam, ging es wieder zum altbewährten Glücksrad mit Booker T. Rey Mysterio erwartete sein Schicksal und bekam dieses in Form eines Tornado Tag Team Matches geliefert. Rey und Alex Riley würden dabei auf The Miz und Jack Swagger treffen. Nachdem Mysterio sich auf den Weg zum Ring gemacht hatte, war plötzlich Diamond Dallas Page vor der Kamera. Er stellte die neue Best of Nitro DVD vor, als ihn Drew McIntyre unterbrach. Der bezeichnete Booker und DDP als abgehalferte Ex-Stars die ihm die TV-Time stehlen würden. Plötzlich kassierte er vom aus dem Nichts auftauchenden Shawn Michaels die Sweet Chin Music. Shawn wollte dann noch einen Blick auf die DVD werfen, da er nie etwas von Nitro gesehen hatte.

Texas Tornado Match
The Miz und Jack Swagger vs. Alex Riley und Rey Mysterio

Unter den Regeln waren alle vier Männer gleichzeitig aktiv, also bildeten sich Pärchen heraus. Rey und Swagger kämpften außerhalb des Rings, Miz holte im Ring einen Nearfall gegen Riley. Werbung unterbrach das Match, danach waren die Heels etwas am Drücker. Swagger fing Rey bei einem Crossbody-Versuch auf, wandelte den Move in einen Gutbuster auf das Knie von Miz um und schaffte trotzdem nur einen Two Count. Die Pärchen tauschten, so wurde auch das Match offener und Mysterio bereitete den 619 vor. Swagger zog Rey aus dem Ring um das zu verhindern, kassierte wenig später aber einen Spinebuster von Riley und musste von seinem Partner gerettet werden. Danach waren wieder Miz und Alex beschäftigt, während sich Swagger einen weiteren Nearfall gegen Rey holte. Die Gutwrench Bomb wurde in einen 619 und der wiederum in den Ankle Lock gekontert, aber Riley verhinderte eine Aufgabe. Draußen konnte Alex dann Miz außer Gefecht setzen und so hatten die Faces freie Bahn um nach dem 619 und Rileys DDT mit Swagger aufzuräumen. Rey vollendete den Triumph mit dem Top-Rope Splash zum Three Count.
Sieger: Alex Riley und Rey Mysterio

R-Truth war am Glücksrad und musste vor dem Dreh checken, ob keine Verschwörung im Spiel war. Dann drehte er kräftig und bekam ein Tables Match als Belohnung, was ihn zufrieden zu stellen schien. Er sprach mit seinen imaginären Little Jimmys und wurde von Booker mit seinen Gedanken alleine gelassen.

Tables Match
John Cena vs. R-Truth

Truth begann etwas besser, sollte dann aber den Attitude Adjustment kassieren, den er per Floatover Jawbreaker abwehrte. Er holte sich einen Tisch, aber der Versuch eines Suplexes durch den Tisch schlug fehl, da Cena selbst einen Suplex auf die andere Seite vollbrachte. John stellte selbst einen Tisch auf und wollte den AA durch den Tisch zeigen, aber CM Punk räumte das Möbelstück vorher aus dem Weg. Dann provozierte Punk seinen Money-in-the-Bank-Gegner mit der „You can’t see me“ Geste und wurde deshalb von Cena verfolgt. Die Jagd ging aus dem Ring und zurück in den Ring, wo der wieder auferstandene R-Truth mit einem heftigen Spear durch den Tisch einen Sieg über Cena feiern konnte.
Sieger: R-Truth

Punk schnappte sich ein Mikro und marschierte die Rampe hoch, setzte sich auf die Bühne. Er wollte dass ihm Cena zuhöre, er habe eine Menge zu sagen, bevor er die Liga in drei Wochen verlassen werde. Er hasse John nicht, er respektiere ihn sogar mehr als viele andere Worker backstage. Trotzdem sei er selbst der bessere Wrestler, Cena sei dafür der bessere Arschkriecher bei Vince McMahon, so wie früher Hulk Hogan. Bei „Dwayne“ (The Rock) sei er sich nicht sicher. Punk beschwerte sich darüber seit seinem Debüt bei WWE gehasst zu werden und betonte ein Paul Heyman Schüler zu sein, genau wie Brock Lesnar. Selbiger habe aber die Liga nicht als Champion verlassen, so wie er das tun würde. CM fuhr fort, dass er der beste Mann im Ring, bei den Promos und als Kommentator sei und trotzdem kaum Berücksichtigung in den Shows fände oder in Filmen oder Talkshows auftreten dürfe. Dass Rocky Wrestlemania nächstes Jahr headlinen werde, mache ihn jetzt schon krank. Er werde den WWE Title mitnehmen, vielleicht zu New Japan Pro Wrestling oder ROH. Punk grüßte Colt Cabana und leitete dann über auf Vince McMahon. Der könnte auch locker Milliardär statt Millionär sein, wenn er sich mit den richtigen Leuten umgeben würde. Aber die Maschine werde ohnehin weiterrollen. Vielleicht wäre WWE besser dran, würde Vince sterben, doch dann würden ja dessen vertrottelte Kinder nachkommen, die die Liga endgültig in Grund und Boden wirtschaften würden. Als Punk dann weiter über Vince herziehen wollte, wurde das Mikro abgedreht. Er versuchte noch in die Kameras zu sprechen, aber auch die wurden abgeschaltet und so endete RAW aus Las Vegas.


Zusammenfassung
1.

Kane besiegte CM Punk via Countout (4:19 Minuten)
2.

No Countout Match
Sin Cara besiegte Evan Bourne (4:50 Minuten)
3.

Kofi Kingston besiegte Dolph Ziggler (7:35 Minuten)
4.

Steel Cage Match
Alberto del Río besiegte Big Show (5:20 Minuten) nach Eingriff durch Mark Henry
5.

Submission Match
Kelly Kelly besiegte Nikki Bella (1:20 Minuten)
6.

Texas Tornado Match
Alex Riley und Rey Mysterio besiegten The Miz und Jack Swagger (11:43 Minuten)
7.

Tables Match
R-Truth besiegte John Cena (5:14 Minuten)

 
 
 
Folgt uns doch auch bei ...
 
Aktuelle Neuigkeiten
 

Aktuelle Neuigkeiten
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Alle Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
WWE-Newsnach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
AEW-Newsnach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
Puroresu-NewsBeste MatchesVerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteKonstellationen
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best Ofs 
US-Independent-LigenKarrierenHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderCelebrity DeathmatchGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWVideo-ReviewsBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesCD-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesTheme SongsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-24)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-24)
Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz