Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

457.649 Shows5.669 Titel1.721 Ligen30.565 Biografien10.559 Teams und Stables4.954 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
IW TNAW iMPACT! #78 - New Year's Eve Special

Allgemeine Informationen
DatumSamstag, der 31. Dezember 2005
KommentatorenDon West und Mike Tenay
Rating0.80 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: IW
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Kämpfe bewerten
Pünktlich zur Jahreswende legte man sich bei TNAW ins Zeug und präsentierte ein iMPACT! Doppel-Special, die erste Folge wurde vor Mitternacht ausgestrahlt, die zweite dann schon im Jahr 2006, schliesslich hatte man der Fangemeinde ja versprochen, dass sich das Gesicht von Total Nonstop Action Wrestling im neuen Jahr total verändern wird..

Shane Douglas rennt backstage hinter „Bullet“ Bob Armstrong her, und fragt ihn schliesslich, was er über den verschlossenen Auftritt von „The Truth“ letzte Woche denkt. Bullet befindet sich scheinbar immer noch in dem Glauben, das beste Team der Geschichte, nämlich die 4LK, wieder zusammenbringen zu können. Ron Killings ist nämlich sein Schlüssel dazu, wie er sagt. Und mit dem Versprechen „The Truth“ heute nochmals aufsuchen zu wollen, macht sich BGs alter Herr von dannen.
Es folgt ein Rückblick auf die Weihnachtsepisode.
In der iMPACT-Zone reisst Mike Tenay das Wort an sich und begrüsst die Zuschauer zu dieser Spezialausgabe. DW schliesst sich an und der Adrenalinrausch kann beginnen.

Jeff Jarrett & Monty Brown (mit Gail Kim) vs. Kenny King & Shark Boy
Monty hat jetzt schwarze Lackhöschen an, und während Jarretts Entrance kommt Jackie Gayda und begehrt auf. Sie will Double J ein paar verpassen, aber die Security Leute sind zur Stelle und tragen die Diva an einen sicheren Ort. Das Match beginnt und Jarrett schmeisst Sharkboy aus dem Ring. Monty verpasst Kenny King einen Elbow und legt mit einem Double Underhook Suplex nach. Sharkboy wird währenddessen ausserhalb des Rings mit dem Kommentatorenpult bekannt gemacht. Kenny King fliegt wie sein Partner aus dem Ring und wird vom „Alpha Male“ übel gegen die Ringtreppen geschleudert. Jarrett will Sharkboy mit einem Whip In gegen die Absperrung befördern, aber der Haijunge schafft einen Reversal und kann Jarrett danach noch einen Ass Bite mitgeben. Zurück im Ring kann Sharkboy auch noch zwei Top Rope Missile Dropkick anbringen, bevor er dann beim dritten Versuch von Monty Brown zu Fall gebracht wird. Kenny King macht beim Pounce eine gute Figur und nachdem Jarrett seinen Stroke mit Sharkboy ausgeführt hat, gibt es den Double Pin.
Sieger: Jeff Jarrett & Monty Brown

Die beiden strahlenden Sieger werden beim Feiern von den Skorpionen unterbrochen und schauen verwirrt in die Menge.

Backstage hat Don West Jackie Gayda gestellt und will ihr einige Fragen stellen. Jackie hat Angst dass DW sie auch noch anfasst. Dann beruhigt sie sich allmählich und versichert DW, dass es hier nicht um irgendwelche Liebesgeschichten gehe, sondern um geschäftliche Dinge. Double J habe ihr eine wichtige Rolle bei TNA versprochen und sie habe dafür ihr Leben und ihre damalige Karriere aufgegeben, so Jackie weiter. „Ich sitze also zuhause rum und warte auf einen Anruf von Jeff Jarrett. Dann schalte ich den Fernseher ein und was sehe ich ? Diese kleine Hexe Gail Kim ! Sie nimmt einfach meinen Spot ein und kassiert mein Geld, das er mir versprochen hat. Und er wird sich jetzt was einfallen lassen müssen.“ Dann droht sie Jarrett noch damit ein kleines Geheimnis an das Management weiterzusagen, wenn sie nicht ihr Geld bekommt.

Mit mehreren Trailer werden immer wieder zwischendurch die „Impactful Moments“ des Jahres 2005 zelebriert.

A-1 (mit Scott D'Amore) vs. Rhino
A1 macht einen auf Triple H, während Rhino zum Ring gelaufen kommt. Die Fans schlagen sich sofort auf die Seite des Manbeast.
Rhino beginnt mit einem Side Headlock. Nach einiger Zeit kann sich A1 mit einem Whip In befreien, verliert aber gleich darauf beim Shouldertackle und muss dann auch noch eine harte Clothesline einstecken. Two Count. Rhino schlägt ein paar mal auf A1 ein und schickt ihn dann aus dem Ring, um ihn mit einer Vaulting Body Press weiter zu bearbeiten. Aber auch nach dieser Aktion reicht es nur zum Two Count.
A1 verschafft sich schliesslich mit einem Neckbreaker eine kleine Verschnaufpause, um kurz darauf mit harten Punches und Seilwürgetechniken seinen Vorteil weiter auszubauen. Doch daraus wird nichts, denn Rhino setzt sich mit einigen Clotheslines, einem Elbow und einem Spinebuster erneut durch. Dann wartet er bis sich der inzwischen benommene A1 wieder aufgerappelt hat, nur um ihn endgültig mit dem Gore zu zerstören.
Sieger: Rhino

Scott D´Amore sieht sich in seiner kanadische Ehre verletzt, was ihn dazu verleitet, mit dem Hockeyschläger in den Ring zu steigen und ihn dem feiernden Mannbiest über den Rücken zu ziehen. Rhino ist sauer und packt D´Amore am Kragen, aber bevor er irgendwas ausrichten kann, ist Abyss da und verpasst Rhino einen Chokeslam. Dann schlägt das Monster auf den liegenden Rhino ein, zieht ihn hoch, und zeigt auch noch einen Black Whole Slam.
James Mitchell ist auch da und schüttelt freudig erregt die Hände von Coach D´Amore.

Wieder geht es hinter die Kulissen, wo „Bullet“ Bob inzwischen Konnan gefunden hat. Bei dieser Gelegenheit lässt er sich gleich das Geschehene aus Konnans Sicht schildern: „Ich habe Kip James nie gemocht. Und ich habe damit gerechnet, dass BG mir sowas in der Art antun wollte, also habe ich nach dem Kodex der Strasse gehandelt und bin nun ein Einzelkämpfer.“ „Bullet“ Bob gibt nicht so schnell auf und träumt von einer dominanten 4LK, als er Konnan verspricht, dass man das alles wieder hinbiegen könne. Dann fährt er die harten Geschütze auf und zählt Konnan auf was er schon alles für ihn getan hat. Schliesslich lenkt der mexikanische Hitzkopf ein und ist bereit sich zu entschuldigen.

Nach der Werbung und einigen Trailern geht es weiter mit dem ungeschlagenen X Division Champion.

Samoa Joe vs. Roderick Strong
Joes Handtuch ist mittlerweile ziemlich unappetitlich anzusehen. Roderick Strong schaut etwas respekterfüllt in Richtung Joe und legt dann gleich mit ein paar Chops los. Joe reagiert mit wütenden Tritten gegen den Brustkorb. Ein Chop gegen den Hinterkopf, ein Tritt ins Gesicht und der hohe Kneedrop hinterher, lassen Strong weiter leiden.
Plötzlich steht wieder der lächerlich bemalte „Prince of Punk“ rum und hält sein Schild hoch. Ron Harris droht ihm und der, laut Mike Tenay, als Berater angestellte Dave Hebner steht auch dabei. Für Roderick Strong hat sich die Situation indessen nicht verbessert, nachdem er ein Jumping Knee in der Ringecke einstecken musste. Joe zeigt eine Variation des Crossface, während Hebner wieder fleissig Notizen macht. Der Messiah des Backbreakers kann sich dann doch nochmal aufraffen und zeigt zwei Running Clotheslines und einen Dropkick, aber Joe ist nicht von den Beinen zu holen. Das schafft erst ein Half Nelson Backbreaker, aber das reicht natürlich nicht für den Sieg. Noch dazu hat sich Strong mit Joe wohl ein wenig zuviel aufs Knie geladen und humpelt nun. Als er Joe auf die Schultern nehmen will, kann der X-Division-Champ kontern und den Choke ansetzen, aber Strong kann sich nochmal befreien und will mit einem Splash in die Ecke nachsetzen. Allerdings fängt Joe in locker auf und lässt ihn auf die Matte knallen. Dann folgt der Musclebuster und der Kokina Clutch gibt Strong den Rest.
Sieger: Samoa Joe

Der Musclebuster ist diesmal der “Morphoplex of the Week”.

Tumulte gibt es dann wiedermal backstage: Konnan hat gerade zusammen mit Apolo und Homicide „Bullet“ Bob Armstrong abgezogen. Konnan spuckt dem alten Mann ins Gesicht und bestellt schöne Grüsse an BG und Kip.

Wieder folgen einige „Impactful Moments“.

AJ Styles vs. James Storm (mit Chris Harris & Gail Kim)
Storm beginnt mit einem Headlock und einem Takedown, kann einen Shoulderblock zeigen, muss aber kurz darauf einen Dropsault einstecken, der ihn erstmal dazu bringt, sich ausserhalb des Rings mit seinem Partner zu besprechen. Genau der richtige Moment für die Werbung. Zurück im Geschehen geht es weiter hin und her, bevor sich AJ schliesslich mit einer Headscissors und einem anschliessenden Knee Drop durchsetzen kann. Auch der Flying Clothesline in die Ringecke sitzt. Dann bekommt AJ allerdings das Eye of the Storm ab und muss erstmal einstecken. Zwar kann er sowohl den Versuch des German Suplex als auch den des Back Suplex kontern, dann wird er aber von einem Knee Lift niedergestreckt. Storm schafft einen Two Count. Der Cowboy setzt kurz darauf zum Superkick an, aber AJ kann mit dem Pay Lay wieder die Oberhand gewinnen. Der Springboard Reverse DDT klappt diesmal nicht so ganz, reicht aber trotzdem für einen Two Count. Storm kommt dann aber mit einem Jaw Breaker zurück und AJ muss einige Schulterhiebe in die Magengegend einstecken, ein Superplex soll folgen, aber AJ kann Storm wegstossen und auch den zu Hilfe eilenden Chris Harris schlägt er in die Flucht. Dann die Flying Body Press gegen Storm. Der Referee diskutiert mittlerweile mit Harris und bekommt nicht mit, wie Gail Kim aufs Seil steigt. Sie springt AJ an und will eine Hurrancanrana zeigen, aber AJ fängt sie auf setzt den Styles Clash an. Leider wird dieser Plan von James Storm mit einer Bierflasche durchkreuzt. AJ taumelt benommen durch den Ring, bevor ihn der Superkick trifft und damit sein Schicksal besiegelt.
Sieger: James Storm

Der „Fallen Angel“ Christopher Daniels kommt, wie immer adrett gekleidet, zum Ring und will den Referee davon überzeugen, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugegangen ist, hat damit aber keinen Erfolg. Plötzlich taucht aber auch Larry Zbyszko auf und verkündet, dass er die Szenen backstage genau verfolgt hat und Daniels recht gibt. Zur Strafe setzt Zbyszko nun das erste Match fürs neue Jahr fest: AMW werden ihre Tag Titles gegen Christopher Daniels und AJ Styles aufs Spiel setzen müssen. Während die Idee bei Daniels und Styles ankommt, sind AMW und Gail Kim davon wenig begeistert und stürmen gleich wutentbrannt den Ring um Daniels und Styles schon vor diesem Match ein wenig zuzusetzen. Auch Gail Kim beteiligt sich und bespringt hinterrücks den Fallen Angel. Nach einiger Zeit kommt schliesslich Christian Cage ,mit einem Stuhl bewaffnet. den Beiden zu Hilfe und richtet einige Worte an die noch amtierenden Tag Team Champions: „Wenn es gleich Mitternacht ist, werden AJ Styles und Christopher Daniels euch eure Ärsche versohlen und sich die World Tag Team Titles holen. Und obendrauf wird auch endlich das Geheimnis um das neueste Mitglied bei TNA gelüftet. Ich bewege mich kein Stück, „cause that´s how I roll“ !

So endete die letzte Ausgabe von iMPACT! im Jahr 2005. Und nur ein paar Sekunden später folgte die erste Ladung Total Nonstop Action Wrestling des Jahres 2006.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2016
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Zahlen, Zahlen, Zahlen...ihr wollt wissen, welcher Wrestler die meisten Matches bei World Wrestling Entertainment bestritten hat? Oder aber, wer die meisten Siege einfuhren konnte oder nahezu jeden Kampf verloren hat? Wer hat die höchste Differenz zwischen Siegen und Niederlagen? Klickt euch durch die gewaltigen Statistiken von WWE, seht wie viele Niederlagen der Undertaker wirklich erlitten hat und welcher Wrestler unermüdlich einen Kampf nach dem anderen bestritten hat! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz