Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

411.007 Shows5.173 Titel1.580 Ligen29.694 Biografien9.716 Teams und Stables4.389 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
NWS La Copa Bruiser Brody II

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 25. Juni 2006
VeranstaltungsortAguadilla (Puerto Rico)
Navigation
zum Showarchiv: NWS
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Kämpfe bewerten
Wie schon die beiden vorangegangenen Veranstaltungen des Bruiser Brody Memorials begann auch die Abschlussshow mit einer Schweigeminute und zehn Gongschlägen zu Ehren von Brody.

Nachdem diese Szene vorbei war, kamen Los HP in Form von Stefano, Manager José Chaparro und Bolo The Red Bulldog zum Ring. Stefano erklärte, Brody könne zwar seinen Tribut bekommen, jedoch sollte Los HP noch viel mehr Tribut gezollt werden. Nach dem Ende einer ereignislosen Standard-Heel-Promo ging es mit dem Opener im Ring weiter.

- Mr. GPR besiegte Bone Crusher via Disqualifikation, nachdem Gigante Rain Stain zum Ring gelaufen kam und ihn attackierte. Nach dem Ende schlugen die beiden Rudos weiter auf Mr. GPR ein, bis dieser von Fire Blaze gerettet wurde.

- NWS Jr. Heavyweight Title Match - Fatal Four Match
William de la Vega (c)
besiegte Reyko, Stefano sowie Bolo The Red Bulldog und verteidigte damit seinen Gürtel. Die Regeln dieses komplexen Kampfes besagten, dass derjenige Wrestler, der als erstes vier Falls schaffen würde, zum Sieger erklärt werden würde. Darüber hinaus bedeuteten zwei eingesteckte Pinfalls das Ausscheiden aus dem Match. Am Ende holte sich William de la Vega den Sieg, als Bolo eigentlich gerade Stefano zum Erfolg verhelfen wollte, das Licht in der Halle aber ausging und Livewire Stefano mit dem Titelgürtel ausknockte. Die Pinfalls im Einzelnen:

(1) William de la Vega (1) pinnte Reyko
(2) William de la Vega (2) pinnte Stefano nach einem Schlag mit einem Schlagring
(3) Stefano (1) pinnte William de la Vega nach einem Pedigree
(4) Stefano (2) pinnte Reyko durch Unterstützung von Bolo
(5) Stefano (3) pinnte Bolo The Red Bulldog, der sich freiwillig für ihn hinlegte
(6) William de la Vega (3) pinnte Bolo The Red Bulldog mit einem Small Package
(7) William de la Vega (4) pinnte Stefano durch Unterstützung von Livewire

- Eddie Colón und El Bronco #1 besiegten Jasón X und Black Pain, indem sie den WWC Universal Champion gemeinsam pinnten.

- Lumberjack Match
El Profe
besiegte Justin Night mit Unterstützung von Gigante Rain Stain, als Lumberjacks hatten zwölf Fans fungiert.

- Dog Collar Match
Fire Blaze
besiegte Gigante Rain Stain mit Hilfe eines zweiten Fire Blaze. Als Rain Stain gerade am vierten Ringpfosten anschlagen wollte, tauchte der falsche Fire Blaze auf und überraschte den Riesen durch sein Auftauchen so, dass dieser nicht mitbekam, dass der richtige Fire Blaze seinerseits an allen vier Pfosten anschlug und siegte.

Nachdem der Kampf vorüber war, kam Bone Crusher zum Ring und prügelte gemeinsam mit Rain Stain auf die Beiden Versionen von Fire Blaze ein, bis diese von Mr. GPR gerettet wurden. Rain Stains Manager El Profe knurrte anschließend, dass es bei der nächsten Show ein Match geben würde, bei dem Bone Crusher und Rain Stain gegen Fire Blaze und Mr. GPR antreten werden.

- NWS Heavyweight Title Match
Tim Arson (c)
besiegte Noriega und blieb somit weiter Champion. Als der ECW-Zombie seinem Herausforderer gerade einen DDT verpassen wollte, wurde der Ringrichter ausgeknockt. Daraufhin kam Crazy Rudy zum Ring und wollte auf Noriega einschlagen, doch der war geistesgegenwärtig und konterte mit einem Stunner. Es folgte ein Blockbuster gegen Tim Arson und ein Coverversuch. Als Ersatzringrichter kam Aníbal herbeigelaufen und zählte los, doch der wiedererwachte Crazy Rudy zog ihn aus dem Ring. Tim Arson nahm sich daraufhin ein 2X4, schlug Noriega nieder und coverte ihn. Heribert López war inzwischen wieder auf die Beine genommen, zählte den Pinfall und erklärte den Piromaniaco zum Sieger.

Nach Ende des Kampfes prügelten Crazy Rudy und Tim Arson gemeinsam auf Noriega ein. Dieser wurde von Abbad gerettet, woraufhin der frischgebackene Sieger der Copa Bruiser Brody von Tim Arson verlangte, bei der nächsten Show den ihm noch immer zustehenden Titelshot einlösen zu können.

Es folgte die nächste Szene von Los HP in Form der allwöchentlichen Superstar Ash Rubinsky Challenge. Nach dem üblichen neuen Entrance von Ash inklusive fünfzehn Sekunden für die Fotografen wurde wieder eine offene Herausforderung ausgesprochen. Diese wurde von einem Wrestler namens Coco Demente angenommen.

- Superstar Ash Rubinsky besiegte Coco Demente in weniger als einer Minute. Danach erschallte die Musik von Ashs früherem Partner Livewire, der gemeinsam mit Rico Casanova zum Ring kam. Bevor er ihn jedoch erreichte, erschien Orlando Jordan hinter ihm und attackierte ihn hinterrücks, wodurch gleich ein weiteres Match begann.

- Livewire besiegte Orlando Jordan und setzte somit dessen erfolgloses Wochenende fort. Nachdem Livewire versehentlich den Ringrichter mit einem Crossbody niedergestreckt hatte, kletterte Orlandos Manager José Chaparro auf den Apron und befahl seinem Schützling, Livewire festzuhalten, um ihm einen Stuhlschlag verpassen zu können. Livewire duckte sich jedoch, und Jordan wurde getroffen. Daraufhin kam Stefano zum Ring und wollte Livewire mit einer Kette schlagen, doch der duckte sich erneut, und der gerade wieder aufstehende Orlando wurde abermals getroffen. Dann folgte der Pinfall.

Als der Kampf vorüber war, schlugen Los HP und Orlando geschlossen auf Livewire ein, bis dieser von Glamour Boy Shane gerettet wurde. Shane schlug mit einem Gürtel auf Chaparro ein, bis Sicherheitskräfte kamen und ihn festnahmen - denn schließlich hatte man den Glamour Boy vor einigen Wochen gefeuert.

- Extreme Rules Match
Los Bad Guys (Bandido und Crazy Rudy)
besiegten The Samoa Power Possy (Coquino und Ray) via Disqualifikation, nachdem Noriega und William de la Vega eingegriffen hatten.

Es folgte ein merkwürdiges Segment, in dem die Two Faces vom Team Xtrem Copy, bestehend aus den von letzter Woche bekannten Mini Dudley und Sabukid attackiert wurden. Offenbar sollte damit "Nacho Libre" beworben werden.

- NWS Wrestling Grand Prix: NWS vs. WWC
Noriega, Mr. GPR, Reyko, Abbad und Livewire (NWS)
besiegten Orlando Jordan, Black Pain, Jasón X, Brent Dail und Tim Arson (WWC). Vor Beginn des Kampfes erklärte Héctor Meléndez, dass Livewire aufgrund von Verletzungen nicht antreten könnte, die ihm zuvor von Orlando Jordan beigebracht worden waren. Es gäbe jedoch einen Wrestler, der nur zu gern seinen Platz einnehmen würde: Abbad. Es traten immer zwei Wrestler gegeneinander an, zunächst Jasón und Reyko. Immer dann, wenn ein Wrestler eliminiert worden war, nahm ein anderer Wrestler seiner Liga seinen Platz ein. Schnell wurden Reyko und Noriega eliminiert, wodurch das NWS-Team rasch dezimiert war. Der eliminierte Noriega blieb jedoch hartnäckig und sorgte für das Ausscheiden von Jasón. Weiter ging es zwischen Abbad und Black Pain. Der Universal Champion wurde alsbald disqualifiziert, da er den Ringrichter attackierte. Während der Referee mit Black Pain beschäftigt war, kamen die Bad Guys zum Ring und knockten Abbad aus. Abbad blieb außerhalb des Ringes liegen und wurde ausgezählt. Nachdem auch Mr. GPR auf Seiten der NWS ausgeschieden war, schleppte sich ein blutüberströmter Livewire zum Ring, um doch antreten zu können. Rico Casanova versuchte ihn abzuhalten, doch es gelang nicht. Mit Hilfe eines Low Blows von Mr. GPR schaffte es Livewire dann sogar, Tim Arson zu eliminieren. Auch Brent Dail strich auf die gleiche Weise die Segel. Damit blieben nur noch Orlando Jordan und Livewire übrig. Jordan prügelte wild auf Livewire ein, powerslammte ihn und wollte ihn finishen, doch Livewire konterte mit einem erneuten Low Blow. Danach folgte der Pinfall, und die NWS hatte gewonnen.

Zum Ende der Veranstaltung wurden Mr. GPR und Livewire von allen Rudos attackiert. Urplötzlich aber erschallte die Musik von Apolo. Statt des früheren NWA Tag Team Champion erschien jedoch dessen Frau Habana. Die Rudos blickten überrascht in ihre Richtung, während Apolo und Dr. César Vargas von der anderen Seite auf sie zugelaufen kamen. Apolo räumte auf und schlug alle Rudos bis auf Black Pain aus dem Ring. Der Universal Champion und Apolo starrten sich danach ein Weilchen an, bis Black Pain zuschlagen wollte. Apolo wich aus und konterte mit einem Superkick. Der Universal Champion stürzte aus dem Ring, während sich der ebenfalls anwesende José Chaparro ein Mikrofon schnappte. Chaparro beschimpfte Apolo und schrie ihn an, er habe in der NWS nichts zu suchen. Der erwiderte jedoch, er sei jetzt Teil der NWS und werde hier versuchen, das Gesicht des Lucha Libre in Puerto Rico nachhaltig zu verändern. Und niemand werde ihn dabei aufhalten können. Damit endete das Bruiser Brody Memorial.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wenn Eltern ein Kind verlieren, ist das ein schwerer Schicksalsschlag. Doch wie schlimm muss es erst sein, wenn gleich fünf Söhne vor dem Vater aus der Welt scheiden? Auch solche schwarzen Geschichten schreibt der Wrestlingssport und wir bringen euch dieses dunkle Kapitel näher. Eine Ausgabe unserer Kolumne Family Tradition blickt zurück auf die Geschichte der Familie Adkisson, besser bekannt als die von Erichs, von Vater Fritz bis zur Enkelin Lacey. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Um Wrestler die zum alten Eisen gehören, geht es in der folgenden Rubrik nicht. Stattdessen beleuchten wir mehr als hundert verrückte Ideen in unserem Gimmick-Schrottplatz, die von den diversen Wrestlingligen weltweit produziert und meist auch rasch wieder eingestampft wurden. Es handelt sich dabei nicht um ganz so schwere Fälle wie beim Gimmickmüll (den wir unseren Lesern wärmstens ans Herz legen), aber auch am Schrottplatz ist genügend Material für euch aufbereitet um stundenlang zu lachen! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz