Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

469.919 Shows5.812 Titel1.762 Ligen30.966 Biografien10.858 Teams und Stables5.088 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE: Die acht Paarungen für die zweite Staffel von NXT

Husky Harris trat bisher bei Florida Championship Wrestling als Duke Rotunda an und ist wie der Name erahnen lässt der Sohn von Mike Rotunda, vielen sicherlich besser bekannt als IRS. Außerdem ist der 23-jährige Harris damit auch der Neffe von Barry Windham und Kendall Windham und der Enkel von Blackjack Mulligan. Bei FCW teamte er zuletzt vor allem mit seinem Bruder Bo Rotundo. Bei NXT wird Harris von einem Second Generation Superstar unterstützt, der seit seinem Trade zu SmackDown allerdings etwas im Abseits steht: Cody Rhodes.

Eli Cottonwood ist bereits 34 Jahre alt und damit verhältnismäßig alt für den Start im Wrestlinggeschäft. Der Grund hierfür ist jedoch, dass er sich ursprünglich als Basketballer versucht hat. Zwar stand er bei den Dallas Mavericks und den Milwaukee Bucks unter Vertrag, schaffte es jedoch nie in die Mannschaften. Seit 2009 trainiert er nun in Florida und bekommt nun John Morrison als Pro an die Seite gestellt.

Percy Watson war bei Florida Championship Wrestling eine Hälfte der South Beach Boys und zwar an der Seite von Darren Young. Sein Pro wird Montel Vontavious Porter sein.

Titus O'Neill ist ein früherer Football-Profi, der vor allem im College Bereich mit den Florida Gators sehr erfolgreich als Defensive End spielte. Bei den Jacksonville Jaguars probierte er es dann auch in der NFL, bevor er schließlich einige Jahre in der Arena League spielte. Er ist mittlerweile 33 Jahre alt und wird Zack Ryder als Pro bekommen.

Kaval ist für die Indy Fans ohne Frage das Highlight. Denn der frühere Low-Ki ist bereits seit 1998 in den verschiedensten Ligen überall auf der Welt aktiv und ist damit wie Bryan Danielson der erfahrenste der Rookies. Auch seine beiden Pros übertrifft er locker. Denn das werden die ersten weiblichen Pros in der Geschichte von NXT sein, nämlich Michelle McCool und Layla. Kaval ist auch der bisher einzige Rookie, der zuvor Titel bei Total Nonstop Action Wrestling gewinnen konnte.

Lucky Cannon trat bei FCW unter den Namen Johnny Prime an und verkörpert das Gimmick, dass er alles Glück der Welt hat. Sein Pro wird Mark Henry sein.

Michael McGillicutty ist ein Second Generation Superstar. Er ist nämlich der 31-jährige Sohn von Mr. Perfect. Nach dem Tod seines Vaters entschied er sich in die Fußstapfen von ihm zu treten und wurde von keinem geringeren als Harley Race trainiert und verkörperte bei FCW 1:1 das Gimmick seines Vaters. Offensichtlich soll das bei NXT aber nicht passieren. Sein Pro wird Kofi Kingston sein.

Alex Riley wrestlete bereits einige Dark Matches und war mit dem Hauptkader auf Tour. Aktuell verkörpert er einen versnobten Studenten und wird den einzigen Pro bekommen, der einen zweiten Anlauf startet: The Miz!


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
m.u.r.i.
02.06.2010, 7:28 Uhr
Einloggen und zitieren
Wer kommt eigentlich auf diese bescheuerten Namen?
Husky Harris, Michael McGillicuty... Soll zweiterer etwa in Verbindung mit Beulah stehen? Unehelicher Sohn, damit die Dame auch mal wieder auftreten darf?
ViddyClassic
02.06.2010, 7:41 Uhr
Einloggen und zitieren
Also wenn Kaval diese Staffel - trotz der BESCHEUERTEN "Pros" nicht gewinnt - dann fress ich einen Besen. Viel schlimmer als die Namen finde ich die Paarungen. Kaval hat mehr Erfahrung, als die beiden Tussen zusammen. o.O
Seelenloser Stahlbolzen
02.06.2010, 7:46 Uhr
Einloggen und zitieren
Auf den ersten Blick gibt es nur einen Lichtblick und der ist, wie schon in der ersten Staffel, der Indy-Star. Interessant wird wohl, wie Cole mit ihm umspringt. Danielson als Internet-Darling hat ihm schließlich überhaupt nicht zugesagt (kayfabe), bei Kaval dürfte es an und für sich nicht viel anders sein. Warum dieser allerdings Layla und McCool an die Seite gestellt bekommt, versteh' ich nicht so ganz. Danielson unter Miz' Fittichen hat noch irgendeinen Sinn ergeben, da letzterer gerade außerhalb des Rings auf Anhieb eben mehr Eindruck gemacht hat, bis man Danielson seine eigenen Promos gelassen hat, die ja durch und durch überzeugen konnten.

Aber inwiefern Kaval von seinen Pros profitieren soll, naja. Vielleicht lernt er sich zu schminken und wie eine nervige Hupfdohle herumzuhüpfen. Wobei, ...es gibt ja schon einen homosexuellen Eddie Murphy, Percy Watson. Alex Riley könnte dagegen zu Miz passen, vielleicht entwickelt sich da ja noch eine interessante Paarung, da Rileys Gimmick wohl auch eher in die "I'm awesome"-Richtung geht, als in irgendeine andere. Hoffen wir, dass WWE es nicht wieder vergeigt. Bei Bryan/Miz hat man das schließlich geschafft, da man es einfach zu lange hat schleifen lassen (und ersterer auch immer nur auf'n Sack bekommen hat bis vor kurzem).

Naja. Die restlichen Rookies, hm. Auf Anhieb war da jetzt keiner dabei, der auf mich auch nur im Ansatz wie ein Breakout Star wirkte, das könnte allerdings auch an der hundsmiserablen Auswahl der Pros liegen. Sind ja nur noch Lückenfüller und Nebendarsteller dabei, also kann es eigentlich nur schlechter werden als die erste Staffel.
LoD 3:16
02.06.2010, 7:51 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Also wenn Kaval diese Staffel - trotz der BESCHEUERTEN "Pros" nicht gewinnt - dann fress ich einen Besen. Viel schlimmer als die Namen finde ich die Paarungen. Kaval hat mehr Erfahrung, als die beiden Tussen zusammen. o.O
 


Das hätte man von Bryan Danielson auch denken können...
Aber vielleicht lernen die Damen ja noch was von ihrem "Lehrling".
Hotshot200x
02.06.2010, 8:25 Uhr
Einloggen und zitieren
Oh mein Gott, Also die Namensauswahl ist ja echt fürn Po .

Kaval der einzige der sein FCW Gimmick+Namen behalten darf was schon mal für ihn spricht (Gott sei dank kein 2ter Colt Cabana), aber was zum teufel hat sich WWE dabei gedacht ihm Laycool als "Pro´s" an die Seite zu stellen. Warum kann man nicht jemanden nehmen denn die Fans auch für voll nehmen können wie z.B. Regal oder gleich Mysterio (ach nein der muss/will ja nicht zuviele auftritte machen :rolleyes.

Dennoch dürfte die Favorieten auf den Sieg Kaval, Alex Riley und Michael McGillicuty sein. Bin aber immer noch Fassungslos warum man Joe Henning nicht einfach mit seinem Namen und dem Gimmick seines Vaters antreten lässt. Wahrscheinlich hatte man Angst das sein Bekannter Name beim neuen Fanvoting zu stark gezogen hätte.
Fox Black
02.06.2010, 8:30 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
oder gleich Mysterio (ach nein der muss will ja nicht zuviele auftritte machen :rolleyes.
 


Aber dann trotzdem mehr Kohle verlangen als die anderen!
Hotshot200x
02.06.2010, 8:38 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Aber dann trotzdem mehr Kohle verlangen als die anderen!
 


Hätte Mysterio als Kavals "Pro" übrigens wirklich grenzgenial gefunden.

1. Hätte man damit gleich eine Fehde zwischen den beiden Aufbauen können in der Mysterio einen Glaubhaften Nachfolger für seine Rolle im Roster heranziehen hätte können.

2. ist Mysterio einer der erfahrensten Wrestler im Roster und somit einer dem ich die Rolle als Pro wirklich abnehmen würde.

Aber wie gesagt das werden wir wohl leider nie erleben, da Mysterio ja von WWE jede nur erdenkliche Sonderbehandlung und jeden Wunsch in den Hintern geblassen bekommt .
Andrew Staunton
02.06.2010, 8:53 Uhr
Einloggen und zitieren
Wo steht denn, dass er mehr will als alle anderen?
Ich hab nur "MEHR" gelesen.

Zumal ich nicht überrascht bin, dass Mysterio nicht Kavals Pro ist - wo sind denn die etablierten Maineventer als Mentoren bei NXT?
Schon mal einen Cena, Undertaker, Edge, Orton, Triple H dort gesehen?

Jericho ist da die Ausnahme - den tunkt man ja auch so mal gerne in die Midcard.
Ssaibott
02.06.2010, 9:11 Uhr
Einloggen und zitieren
Kaval überhaupt in die Sendung zu stecken ist für ihn ein Schlag in die Fresse, bei Danielson habe ich es schon nciht verstanden, aber bei ihm ist es noch schlimmer, nen Ex-Champ und einen der Jahre lang wrestlet als Rookie zu bezeichnen..., sorry, ich mit 21 Jahren Fan Status fühl mich verarscht!
Southern Sensation
02.06.2010, 9:13 Uhr
Einloggen und zitieren
Husky Harris...alter. Naja mitr solls egal sein. Als Sieger dieser Staffel wünsche ich mir entweder Kaval oder den Hennig Jungen aka. Michael McGillicuty (halbwegs annehmbarer Name) allerding rein aus sympathie zu Curt. Mal sehen ob man die zweite Staffel NXT besser hinbekommt als die erste.
Hotshot200x
02.06.2010, 9:36 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Kaval überhaupt in die Sendung zu stecken ist für ihn ein Schlag in die Fresse, bei Danielson habe ich es schon nciht verstanden, aber bei ihm ist es noch schlimmer, nen Ex-Champ und einen der Jahre lang wrestlet als Rookie zu bezeichnen..., sorry, ich mit 21 Jahren Fan Status fühl mich verarscht!
 



Hiermit hab ich erhlich gesagt wiederum weniger Probleme. NXT ist nunmal das neue ausgewählte Sprungbrett für Neulinge und aus WWE Sicht ist nun mal jeder der noch nie bei ihnen war ein WWE-Rookie, was ja eigentlich auch gar nicht so falsch ist, da bei WWE nunmal andere Werte als in den Indies gefragt sind und an diese muss man sich teilweise erst mal noch gewöhnen.

Ich denke auch das man aus seiner Weltweiten Erfahrung wie auch bei Danielson keinen Hehl machen wird. Nur ist das halt wie gesagt keine WWE Erfahrung. Die einzige wirkliche Verarsche ist dieses mal auf jeden Fall das Kaval Laycool als Mentoren bekommt. Darüber muss ich immer noch mit dem Kopf schütteln .
Delta Romeo
02.06.2010, 9:40 Uhr
Einloggen und zitieren
LayCool und Senshi, ähh Kaval? Mmh klingt interesant. Ich könnte mir das ganz witzig vorstellen. Die Anderen kenne ich nicht. Und mal ehrlich die Rookies haben doch in der ersten Staffel nicht mal Kayfabe-mäßig was gelernt. Keine Backstagesegmente (außer in den ersten beiden Folgen, oder so), niemand hat einen Move adaptiert. Otunga zB ist nicht einen Deut besser geworden.

Was mir wirklich gefehlt hat waren mehr Storys als Miz vs Bryan. Da wurde viel angedeutet aber nicht weitergeführt. Hoffe das wird besser.
Und die Namen sind wirklich verdammt bescheuert.
The Performer Lay
02.06.2010, 9:40 Uhr
Einloggen und zitieren
Also ich finde manche Paarung auch sehr seltsam vor allem Kaval mit Laycool, was soll das? Nun ja, wer siegreich sein könnte mal sehen, ich hab im Gefühl, dass Kaval, der Sohn von Mr. Perfect oder sonst auch Alex Riley die Favoriten sein könnten, aber gut lassen wir uns überraschen, wie es mit der 2.ten Staffel von Next läuft, ich hoffe man verbessert die sehr interessante Idee noch etwas.
Gwisi
02.06.2010, 10:40 Uhr
Einloggen und zitieren
Unglaubliche Namensgebung.
Ansonsten sind einige interessante Wrestler dabei und die Kombinationen mit den Pros verspricht auch Einiges. Aber was man sich bei der Kombi Kaval und LayCool gedacht hat, bleibt mir ein Rästel. Was die kreativen Köpfe bei WWE zu sich nehmen, bevor sie sich ausdenken, muss schon härteres Zeug sein.
Naja, alles andere als ein Sieg von Kaval wäre hier wohl überraschend. Er hat es einfach drauf und gehört in das Main Rooster!
ViddyClassic
02.06.2010, 10:54 Uhr
Einloggen und zitieren
Sowohl bei Husky Harris, als auch bei Michael McGillicutty wurden die Väter erwähnt, ergo lässt man das nicht unter den Tisch fallen.

Gefallen hat mir dazu von der Promo her noch Eli Cottonwood, hat durchaus Charisma der Typ. Percy Watson nervt mich jetzt schon und Titus O'Neill scheint kein Gimmick zu haben. Auch schön.
Seite: 1 2 3

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Prophecy  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-20)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-20)  •  Impressum  •  Datenschutz