Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

609.675 Shows7.338 Titel2.325 Ligen34.359 Biografien13.090 Teams und Stables6.437 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     

UNGELESENE NEWS:
 

AEW: Showbericht und Videos zu "Collision #52" (06.07.24)


von Axel Saalbach

Allgemeine Informationen

DatumSamstag, der 6. Juli 2024
VeranstaltungsortLanders Center in Southaven, Mississippi (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl2.497
Theme Song Elton John - Saturday Night's Alright for Fighting
KommentatorenNigel McGuinness und Tony Schiavone
Rating308.000 Haushalte
Navigation
zum Showarchiv: AEW
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Bewertung
5,0 von 6 Sternen
(Schulnote 1,9626)
80,7% vom Bestwert
Charts
Barometer
   
32%
   
45%
   
21%
   
2%
   
0%
   
1%
107 Stimmen
Selbst bewerten

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (4)
Videos (8)

Anklicken zum Vergrößern
Die Show begann in dieser Woche mit einem Rückblick auf den Main Event von "Dynamite" und darauf, dass Daniel García in einen Krankenwagen verladen werden musste, nachdem MJF gegen ihn geturnt war. Eben jener MJF eröffnete "Collision", was im Vorfeld bereits so angekündigt worden war.

MJF bezeichnete die Zuschauer als ein durch Inzucht gezeugtes dummes Pack und forderte sie auf, den Mund zu halten. García sei ein törichter Bauer, dem er niemals wirklich einen Match bei "All In" gewähren wollte. Ihm in den Rücken zu fallen, sei von Anfang an der Plan gewesen. Nach dem, was er ihm angetan hat, werde García nun gar nicht erst bei "All In" antreten. Mehr noch, er werde niemals wieder wrestlen können.

MJF ließ Ausschnitte von "Dynamite #200" vom vergangenen August einspielen, als er darüber gesprochen hatte, dass er als Kind Mobbing erlebte und weitere schlimme Dinge durchmachen musste. Schon damals habe er gesagt, es würde ihn gewiss zerstören, wenn die Fans gegen ihn turnen sollten, nachdem sie nun einen solchen Einblick in seine Seele bekommen hatten. Und dennoch seien sie gegen ihn geturnt. Er habe sich für die Leute aufgeopfert, und wie haben sie es ihm gedankt? Nachdem sein bester Freund gegen ihn geturnt war, hatten sie bei "Worlds End" nichts Besseres zu tun, als "Thank you Joe!" zu skandieren, nachdem ihm Samoa Joe den AEW World Title abgenommen hatte. Und während er dann monatelang therapiert werden musste, hätten sich die Fans dann an Leute wie Swerve Strickland, Kazuchika Okada und den "talentlosen" Will Ospreay angewanzt. Was er am Mittwoch Daniel García angetan hat, sei deshalb keine persönliche Angelegenheit zwischen ihm und dem Wrestler gewesen. Es war vielmehr eine persönliche Angelegenheit zwischen ihm und den Fans. Er werde den Fans alles wegnehmen, was sie lieben.

MJF versprach, All Elite Wrestling zu reparieren, und zwar mit ihm selbst an der Spitze. Die Fans würden nach Will Ospreay schreien, doch dabei würden sie ignorieren, dass dieser nur ein Kind sei, dem es gar nicht darum ginge, die Liga zu einer Goldgrube zu machen. Ospreay ginge es nur um die Ratings, die ihm ein Typ namens Dave Meltzer gibt. Ihm selbst ginge es hingegen um die TV-Ratings. Aber gut, Ospreay könne sich ihm jetzt gerne stellen, und dann werde er ihn erledigen. Tatsächlich erschallte Ospreays Musik, und die Fan jubelten. Dann begann MJF zu grinsen. Er gab bekannt, dass Ospreay heute gar nicht hier sei. Dieser sei ein Feigling, so wie alle hier anwesenden Zuschauer Feiglinge sind.

Im Backstagebereich sprach Lexy Nair mit der "Conglomeration". Ihr wurde gesagt, dass Kyle O'Reilly nach "Forbidden Door" deprimiert war, von Mark Briscoe jedoch erleuchtet wurde. Orange Cassidy war indessen alles egal.

The Conglomeration (Kyle O'Reilly, Mark Briscoe und Orange Cassidy) besiegten The Iron Savages (Boulder, Bronson und Jacked Jameson) im ersten Kampf des Abends, nachdem sich Bronson nach 7:55 Minuten einem Orange Punch geschlagen geben musste. The Undisputed Kingdom sahen sich den Kampf vom Kommentatorenpult aus an.

Jack Perry sprach im Backstagebereich über Opferbereitschaft. Er selbst habe schon viele Opfer gebracht. Heute werde er einem Herausforderer die Gelegenheit geben, alles zu opfern. Und sollte derjenige dies nicht tun, dann werde er ihn eben opfern.

Nach einem Videorückblick auf das Match von Swerve Strickland gegen Will Ospreay bei "Forbidden Door" sprach Lexy Nair mit Adam Page. Der sagte, er sei zurück, weil The Elite offensichtlich gedacht hatten, sie könnten ihn jetzt für ihre Zwecke einspannen. Stattdessen werde er sich durch das Owen Hart Tournament hindurchfräsen, zum Wembley-Stadion reisen und sich dort selbst für alles entschädigen, das ihm angetan wurde. Als Lexy ihn darauf ansprach, dass er heute mit Jay White einen Gegner haben würde, den er noch nie bezwingen konnte, ließ Page sie stehen und rauschte ab.

Toni Storm besiegte Trish Adora in 8:15 Minuten mit dem "Storm Zero".

Nach einem Werbevideo für den Kampf von Mariah May gegen Willow Nightingale, zu dem es am Mittwoch kommen wird, sah man die Patriarchy im Backstagebereich. Christian Cage sagte, er habe seinen Leuten versprochen, ihnen die AEW Unified World Trios Titles zu schenken. Er habe Google nutzen müssen, um herauszufinden, wer die Titel derzeit überhaupt hält, ergänzte er. Dies würde bereits alles darüber aussagen, was vom derzeitigen Titlerun der Bang Bang Gang zu halten sei. Wenn die Patriarchy die Gürtel erstmal ihr Eigen nennen wird, werde er die Titel höchstselbst zu neuen Höhen führen.

Kip Sabian kam hinzu und erwähnte, dass er seinen Vater verloren hat. Christian erwiderte, darüber könne sich Sabian doch freuen, denn so müsste sein alter Herr nicht mehr mit ansehen, was für ein Verlierer Kip sei. Dann wies Christian Killswitch an, Sabian auseinanderzunehmen.

Jack Perry kam zum Ring und sprach eine offene Herausforderung aus. Auf der Videoleinwand erschien daraufhin ein Clip über den "Jurassic Express", den Perry einst mit Marko Stunt und LuchaSaurus gebildet hatte. Stunt entpuppte sich als der Mann, der die Herausforderung annahm.

AEW TNT Title Match
Jack Perry (c) besiegte Marko Stunt
in 3:19 Minuten mit einem Knee Strike gegen den Kopf seines Gegners.

Nach einem Erinnerungsvideo an den Sieg von Bryan Danielson bei "Dynamite" sah man The Kings of the Black Throne. Malakai Black sagte, alle Welt wolle wissen, wie er sich nach der Verletzung von Buddy Matthews fühlt, doch er fühle rein gar nichts. Rache sei keine gerade verlaufende Linie, sondern eine aus der Balance geratene Waage, die darauf wartet, wieder ins Gleichgewicht gebracht zu werden. Brody King ergänzte, auch wenn sie selbst nichts fühlen würden, werde Christian Cage bald alles fühlen, was sie ihm antun werden.

Claudio Castagnoli besiegte Beast Mortos mit einem Running Lariat nach 11:34 Minuten.

Im Backstagebereich wollte Lexy Nair von Matt Menard wissen, wie es ihm und Daniel García geht. Menard antwortete, er habe eine Gehirnerschütterung und eine Überempfindlichkeit gegenüber Licht, und auch insgesamt ginge es ihm niciht sonderlich gut. García sei indessen in seinem Haus in Buffalo und könne seine komplette linke Körperhälfte derzeit nicht kontrollieren, aber er werde die Sache überstehen und danach wieder vollständig geheilt sein. Und der Angriff von MJF werde nicht ungesühnt bleiben. Maxwell werde nicht wissen, wann die Rache auf ihn zukommen wird. Vielleicht werde es sechs Monate dauern, vielleicht ein Jahr, doch egal, wie viel Zeit auch verstreichen wird: MJF werde es dann nicht mit dem tanzenden Daniel García zu tun bekommen, sondern mit "Red Death" Daniel García.

Ein mysteriöses Video wurde eingespielt, in dem der Begrif "holo.grm" in eine MS-DOS-Eingabeaufforderung eingegeben wurde, ehe man einen Mann von hinten sah, der losrannte und durch ein Portal sprang.

Im Backstagebereich sagte Serena Deeb, dass sie nicht mehr die gleiche Wrestlerin wie 2021 sei, als sie gegen Riho verloren hatte. Inzwischen habe sie sich zur besten Wrestlerin ihrer Division entwickelt. Bald werde sich zeigen, dass Riho nicht auf dem gleichen Level wie "The Professor" ist.

Riho besiegte Lady Frost nach 8:45 Minuten mit der Aktion, die Kofi Kingston als "SOS" bezeichnet.

Im Backstagebereich sprach Lexy Nair mit Top Flight und Shane Taylor Promotions. Es wurde bekanntgegeben, dass die beiden Teams beim kommenden "Rampage" aufeinandertreffen werden, woraufhin sich die Männer finster anstarrten.

Samoa Joe sagte, er habe den Eindruck, Chris Jericho würde seinen eigenen Leuten nicht mehr richtig trauen. Wie viel Vertrauen hat Jericho derweilen wohl in das medizinische Personal, das er zweifelsfrei benötigen wird, wenn er den Stampede Street Fight gegen ihn bestritten haben wird? Er versprach, Jericho durch die komplette Arena zu prügeln und ihn zu massakrieren.

Bevor der Main Event begann, wurde bekanntgegeben, dass die EVPs veranlasst haben, dass die Bang Bang Gang nicht mit am Ring sein durfte und die Arena verlassen musste.

Owen Hart Foundation Tournament, Semi Final
Adam Page besiegte Jay White
in 15:41 Minuten und zog damit ins Finale des Turnieres ein. Kurz vor dem Ende des Kampfes zog sich Page seinen Gürtel aus und würgte White damit. Jeff Jarrett kam daraufin anmarschiert und nahm Page den Gürtel ab. White nutzte die Gelegenheit, um zu einem Sleeper Supex anzusetzen. Während Jarrett vom Referee des Ringes verwiesen wurde, tauchte Christian Cage auf. Er spearte Jay White, dann verließ er den Ring schnell wieder und versteckte sich. Einen Buckshot Lariat später hatte Page gewonnen.

Christian Cage bildete mit seinen Fingern eine "Pistole" und signalisierte in Richtung von Jay White, dass er ihn abschießen würde. Page feierte seinen Sieg indessen vor dem Owen Hart Cup auf der Eingangsrampe.

"Collision" endete damit, dass noch ein Kampf für "Dynamite" angekündigt wurde: In einem 4-Way Match werden Tomohiro Ishii, PAC, Kyle Fletcher und Claudio Castagnoli aufeinandertreffen.


Zusammenfassung
1.

The Conglomeration (Kyle O'Reilly, Mark Briscoe und Orange Cassidy) besiegten The Iron Savages (Boulder, Bronson und Jacked Jameson) (7:55 Minuten)
2.

Toni Storm besiegte Trish Adora (8:15 Minuten)
3.

AEW TNT Title Match
Jack Perry (c) besiegte Marko Stunt (3:19 Minuten)
4.

Claudio Castagnoli besiegte Beast Mortos (11:34 Minuten)
5.

Riho besiegte Lady Frost (8:45 Minuten)
6.

Owen Hart Foundation Tournament, Semi Final
Adam Page besiegte Jay White (15:41 Minuten) mit Hilfe von Christian Cage

 
 
 
Folgt uns doch auch bei ...
 
Neuigkeit teilen
Twitter
Facebook
Telegram
WhatsApp
 
Aktuelle Neuigkeiten
 

Aktuelle Neuigkeiten
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Alle Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
WWE-Newsnach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
AEW-Newsnach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
Puroresu-NewsBeste MatchesVerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteKonstellationen
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best Ofs 
US-Independent-LigenKarrierenHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderCelebrity DeathmatchGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWVideo-ReviewsBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesCD-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesTheme SongsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-24)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-24)  •  Impressum  •  Datenschutz