Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

609.692 Shows7.338 Titel2.325 Ligen34.359 Biografien13.090 Teams und Stables6.437 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     

UNGELESENE NEWS:
 

OVW: Auf dem Weg zu "Independence Rage"


von EssZet

Mit dem am Samstag (29.06.) stattfindenden PPV INDEPENDENCE RAGE gehen für Ohio Valley Wrestling ereignisreiche Wochen zu Ende, die wir uns kurz noch mal genauer anschauen wollen. Mit einer konkreten Card tut sich die Liga von Al Snow zwar wieder schwer, sicherlich werden aber die zuletzt stattgefundenen Storylines die Geschicke der Veranstaltung bestimmen.

Das Match, dass als einziges über einen Monat die Veranstaltung bewarb, ist das Aufeinandertreffen zwischen Leila Grey und Tiffany Nieves. Zelebrierte man bei DOUBLE CROSSED Anfang Mai noch überraschende Einigkeit, zerbrach die Freundschaft kurz darauf an der Chance für Nieves, den OVW Women's Title erneut ihr Eigen nennen zu können. Innerhalb weniger Wochen brach der gesamte The Bad Girls Club daran auseinander: Gema beendete ihren Aufenthalt in Louisville mit einem Career vs. Title Match, auch dank Eingriff der #1-Herausforderin, und Dream Girl Ellie bezahlte die offene Kritik daran ebenfalls mit dem Rauswurf. Das führte eine weitere Woche später zu einem sehr ansehnlichen Match beider Damen und trotz dieses zur Schau gestellten Zwists könnte Ellie diejenige sein, die die Championesse abermals hintergeht und an der Seite von La Princessa den Club aufrecht hält. Entweder als starke Nummer 2 oder aus Bedürftigkeit, da sie die Freundschaft und Anerkennung von Nieves nicht verlieren möchte.

Etwas Klarheit gab es in der Storyline, die bereits seit Beginn des Jahres läuft und nun mit reichlich Verspätung ins Rollen kommt. Die Rede ist von den Men in Black oder The Revolution, als deren erster Vertreter sich Crixus zu erkennen gab, der erst kurz zuvor seine umjubelte Rückkehr aus einer mehrmonatigen Verletzungspause feierte und sich gleich den OVW Heavyweight Title von Tony Evans holte. Das war in der Tat eine überraschende, wie auch glaubhafte Enthüllung. Zugleich dürfte es den offiziell nur zweitwichtigsten Titel der Liga aufwerten, der nach 5 Wechseln im ersten Halbjahr schon kaum noch Goldwert erreichte. Direkt nach dem Turn begann der neue Champion in kurzen Abständen Videos zu posten, in denen der Titel immer präsent im Bild platziert war und so den Eindruck erweckte, wieder etwas Besonderes zu sein.

Nach und nach lüfteten sich weitere Masken und offenbarten BIG BEEF & Dalton McKenzie, die in den Vorwochen durch Niederlagen kaum ins Gewicht fielen. Der ehemalige Triple Crown-Champion Jamin Olivencia kehrte zurück und zuletzt turnte auch Tony Gunn auf die Seite der Heels. Das sahen wahrscheinlich die wenigsten kommen und verstärkte den Eindruck, dass man bei OVW gerade besser niemandem den Rücken zukehren sollte. Andererseits gerät so die ursprüngliche Frage zur Nebensache, nämlich wer die Männer in Schwarz sind? Denn genauso wenig wie der verletzte Crixus wird das Arkansas Roughneck dazugehört haben. Man öffnet die Tür, zukünftig einfach jeden turnen zu lassen, wenn es der Story angeblich dient oder ein schwächer werdender Schockmoment benötigt wird. Tony Gunn hat sich dafür zumindest ein Match um den OVW Media Title von Kal Herro verdient und dürfte diesen mit Rückenwind auch gewinnen. Bei Herro wirkte der Gürtel von Beginn an ohnehin nur wie ein Ausstellungsstück.

Bleibt noch die Frage, welches “Mastermind“ hinter dem Angriff auf Ohio Valley Wrestling steckt? Der aus “Wrestlers“ bekannte Teilhaber Matt Jones? Doch NWA-Eigentümer Billy Corgan? Der beschäftigungslose Multimillionär Vince McMahon, dem Al Snow aus Verbundenheit ein Praktikum angeboten hat? Oder, und dahin geht meine Vermutung, Doug Basham? Der Offizielle trat nach einer Attacke der Scottish War Machine wieder verstärkt an der Seite von Snow auf und es dürfte wohl keinen dramatischeren Effekt geben, als wenn er gegen seinen Freund turnt. Auch würden all die Überläufer so nicht mehr wie eine Fremdmacht rüberkommen, sondern wie Wrestler, die sich für eine andere Vertrauensperson und Ausrichtung ihrer Arbeitsumgebung entschieden haben, die finanziell immer noch genau auf die Zahlen schauen muss. Und weitere Worker müssten sich zukünftig entscheiden, auf welche Seite sie in dieser Art Civil War stehen wollen? Das könnte doch ein spannendes Szenario sein ...

Ansonsten geschah vieles, was zum Großteil noch nicht als Match bestätigt wurde. Fest steht bereits die Titelverteidigung von Tusk & Chains gegen das zusammengewürfelte und leider etwas farblose Team aus Dustin Jackson & Jake Lawless. Zuletzt folgte auch die Bestätigung für ein Aufeinandertreffen von Mahabali Shera, zusammen mit Super Z, gegen die Dauerrivalen Beaches & Cream, die seit Neuestem von Crystal White begleitet werden. Beide Teams nahmen in den Vorwochen im Rennen um die #1-Herausforderer auf die OVW Tag Team Titles teil und es war auch ihre Fehde, die den eigentlichen Außenseitern eine Titelchance einbrachten. “The Future“ Will Austin hat zwar kein Gold mehr, dafür aber gleich zwei Eisen im Feuer, denn neben der Möglichkeit auf ein Re-Match um den OVW Rush Division Title von Debütant Buzz Backlund, wurde er zusätzlich von Carson Drake beschuldigt, in die Attacke auf Mick Foley verwickelt zu sein. Ein wirkliches Indiz dafür konnte er allerdings nicht liefern, das Publikum wird ohnehin nicht müde, ihn des Beatdowns zu bezichtigen. Aber Drake spielt seine Rolle einmal mehr so überzeugend, dass er sowohl als unterhaltsamer Face wie auch verabscheuungswürdiger Heel aus der Geschichte gehen könnte.

Für die Go Home-Show diesen Donnerstag wurde spontan noch eine Vertragsunterzeichnung zwischen EC3, weiterhin Träger des OVW National Heavyweight Title und ebenfalls verdächtig, mit den Men in Black in Verbindung zu stehen, und Luke Kurtis angesetzt. Auf der PPV Card steht das Match hingegen noch nicht und wirkt zudem gerade abgekühlt, obwohl EC3 seinem ehemaligen Stable-Partner beim letzten PPV als Ringrichter noch den Titel kostete, den jetzt Crixus innehält. Wir werden sehen, was uns alles noch am Samstag erwartet.


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Bis jetzt hat noch kein angemeldeter User von Genickbruch.com einen Kommentar zu dieser Newsmeldung verfasst. Wie wäre es denn, wenn du mal einen schreiben würdest?

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Folgt uns doch auch bei ...
 
Neuigkeit teilen
Twitter
Facebook
Telegram
WhatsApp
 
Aktuelle Neuigkeiten
 

Aktuelle Neuigkeiten
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Alle Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
WWE-Newsnach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
AEW-Newsnach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
Puroresu-NewsBeste MatchesVerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteKonstellationen
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best Ofs 
US-Independent-LigenKarrierenHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderCelebrity DeathmatchGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWVideo-ReviewsBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesCD-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesTheme SongsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: EssZet  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-24)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-24)  •  Impressum  •  Datenschutz