Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

605.688 Shows7.308 Titel2.306 Ligen34.280 Biografien13.050 Teams und Stables6.405 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     

UNGELESENE NEWS:
 

AEW: Bryan Danielson jagt den World Title, Wheeler YUTA droht Gegnern, Kris Statlander rechtfertigt sich, Rey Fénix verspricht Titelgewinn


von Axel Saalbach

Während im Anschluss an das gestrige "Dynamite" noch fünf Matches für das dieswöchige "Rampage" aufgezeichnet wurden, ließ die Liga einige der wichtigsten Akteure des Abends zu Wort kommen und stellte die zugehörigen Videos in den sozialen Medien zur Verfügung. Ihr findet sie durch einen Klick hier. Alternativ dazu folgen nun Zusammenfassungen der einzelnen Segmente:

Bryan Danielson hatte während der Show an der Seite seiner Kollegen vom Blackpool Combat Club gegen vier CMLL-Wrestler gewonnen. Er zeigte sich von dem Erlebten begeistert und freute sich insbesondere darüber, dass Wheeler YUTA nach seiner monatelangen verletzungsbedingten Auszeit nun wieder zurückgekehrt ist und seinem Team auch sogleich den Sieg bescheren konnte. Er könne gar nicht stolzer auf YUTA sein, erklärte Danielson. Danach kam er auf sich selbst zu sprechen. Inzwischen seien acht Monate verstrichen, seitdem er angekündigt hatte, dass 2024 sein letztes Jahr als Vollzeit-Wrestler sein wird. Er hatte sich damals versprochen, dass es das epischste Jahr seiner Karriere werden würde, doch bisher sei dies noch nicht geschehen. Im Kampf um den AEW TNT Title gegen Christian Cage habe er verloren, im "Continental Classic" habe er im Halbfinale verloren, und das Einzelmatch gegen Kazuchika Okada im Toyko Dome habe er auch verloren. Die größten Matches habe er alle verloren. Die Pleite im "Anarchy in the Arena Match" sei besonders schmerzhaft gewesen. Zunächst sei er sehr traurig gewesen, aber dann habe er gesehen, wie sehr Wheeler YUTA wegen seines Comebacks unter Strom stand. Da sei ihm klar geworden: Für ihn selbst ist die Sache noch nicht gelaufen. Und als er dann hörte, dass Tony Khan dem Sieger des diesjährigen Owen Hart Foundation Tournaments einen Shot auf den AEW World Title im Wembley-Stadion versprochen hat, sei er erst recht angefixt gewesen. Das Turnier wird womöglich seine letzte große Chance werden, gab Danielson zu Protokoll, aber es wird auch seine beste Chance werden. Am Ende werde er triumphieren, versprach er.

• Der von Danielson gelobte Wheeler YUTA kam als nächster Mann zu Wort. Er erklärte, hinter ihm lägen fünf sehr lange Monate, und umso mehr würde es ihn freuen, dass er heute seinem Team zum Sieg verhelfen konnte. Es sei sehr hart gewesen, die AEW-Shows die ganze Zeit vom Sofa aus ansehen zu müssen, fügte er einen Satz an, dem selbst Jim Cornette nicht widersprechen würde. Insbesondere sei es hart gewesen, den ROH Pure Title die ganze Zeit neben seinem Fernseher herumliegen zu sehen und zu wissen, dass er mit dem guten Stück nicht mehr anfangen konnte, als ihn anzustarren. Als er einst seine Karriere begonnen hatte, war er sich schon bewusst gewesen, dass er am Ende seiner Karriere nicht mehr den makellos funktionierenden Körper haben würde. Allein der Gedanke sei schon gruselig. Er möchte eigentlich nicht ständig Kopfweh haben und beim Gang ins Fitnessstudio Schmerzen empfinden, aber er könne sich noch viel weniger vorstellen, etwas anderes als Wrestling zu betreiben. Er habe sein Leben dem Wrestling gewidmet und werde dies auch weiterhin tun. Ihm selbst ginge es nun gut. Den Leuten, die ihm im Ring begegnen werden, werde es aber nicht mehr lange gut gehen. In den letzten fünf Monaten habe sich verflixt viel Wut angestaut. Er werde nun wrestlen, seinen Titel verteidigen und sicherstellen, dass es seinen Kollegen vom Blackpool Combat Club immer gut gehen wird. Kurzum: Er sei zurück und werde nie wieder gehen.

The Undisputed Kingdom waren auf dem Parkplatz der Arena zu sehen. Mike Bennett knurrte, erst sei Las Vegas mies gewesen, dann sei Colorado mies gewesen, und John Denver sei auch mies. Matt Taven beschwerte sich darüber, dass er und Bennett grundlos des Feldes verwiesen wurden, als Roderick Strong um den AEW World Title kämpfte, während gegen Prince Nanas Anwesenheit nichts gesagt worden war. Nana habe Strong abgelenkt. Strong unterbrach die Tirade und wies darauf hin, dass sie gerade das anstellen würden, was man von ihnen erwartet: Sie beklagen sich und regen sich auf. Er selbst würde dies nicht tun. Dann schenkte er Swerve Strickland einen zynischen Applaus und wies darauf hin, dass dieser gerade den glücklichsten Abend seines Lebens erlebt habe. Morgen oder am kommenden Mittwoch wäre der Kampf anders ausgegangen. Die Niederlage werde The Undisputed Kingdom deshalb nicht zurückwerfen, sondern erst recht antreiben. Der Rest des AEW-Kaders sollte sich besser in acht nehmen.

Harley Cameron freute sich über Sarayas Sieg gegen Mariah May. Diese habe Mariah vor laufender Kamera eine Koloskopie verpasst, amüsierte sie sich. Sie und Saraya machten sich noch ein wenig weiter lustig, dann erwähnten sie, dass Mina Shirakawa ganz schön stolz auf sich sein könne, "geholfen" zu haben, indem sie eine 3:2-Überzahl herstellte. Mina sei ganz schön mutig. Saraya raunte, Mina könne sich schon mal einreihen und bei den Leuten anstellen, die ihr demnächst den Hintern küssen werden. Ihr selbst sei "Forbidden Door" im Übrigen egal, denn für sie sei nur eine Tür wichtig ... nämlich die, die sie nach ihrer Heimkehr durchschreiten wird, um das Wembley-Stadion zu betreten.

Kris Statlander wurde gefragt, warum sie Orange Cassidy attackiert hat. Sie erinnerte ans Jahr 2021 und an ihre erste richtige Verletzung. Damals sei sie für Orange zum "Anarchy in the Arena Match" gekommen. Dann geschah kurz nach ihrer Operation ihre zweite richtige Verletzung. Trotzdem flog sie extra ein, um bei Oranges Titelgewinn an dessen Seite sein zu können. Als Cassidy seinen Gürtel später verlor, war sie zur Stelle, um ihm zu helfen, denn damals sei sie stolz auf seine Arbeit gewesen. Als sie selbst aber ihren Titel verlor, als sie eine Niederlagenserie hinlegte und alle gegen sie turnten, war Orange Cassidy nirgends zu finden. Trent Beretta warf ein, dies sei keine große Überraschung gewesen. Erbost fügte Statlander an, sie wollte immer die beste Freundin von Orange sein. Orange sei jedoch nie ihr bester Freund gewesen. Beretta brüllte, Cassidy sei ein Narzisst und ein Soziopath mit geistigen Problemen. Außerdem sei er jemand, der Leute wie sie ausnutzt.

Mark Briscoe freute sich, nicht nur Gold in Form des ROH World Title auf seinen Schultern zu haben, sondern sich auch noch für das Leitermatch um den vakanten AEW TNT Title in New York City qualifiziert zu haben. Leitermatches würden ihm sehr gut liegen. Er habe solche Matches schon oft gewonnen, und dieses Mal werde es ebenfalls dazu kommen. Außerdem liebt man die Briscoes in New York City, und "Dem Boys" würden umgekehrt auch New York City lieben. Es werde deshalb großartig werden, dort gleich zwei Titelgürtel nach oben zu stemmen. In Richtung von Jack Perry sagte er, er habe nicht mal die Wörter verstanden, die aus dessen Mund blubberten, als er auf der großen Videoleinwand erschienen war. Es sei aber sowieso egal, was Perry gesagt hatte, denn er werde ihm den Hintern versohlen und ihn zurück in den Dschungel schicken. Und alle anderen, die sich ihm in den Weg stellen, seien ebenso in Gefahr. Man sollte seine Freundlichkeit besser nicht als Schwäche missdeuten. Abschließend bellte er in die Kamera.

• Die letzten Männer, die zu Wort kamen, waren Alex Abrahantes und Rey Fénix. Fénix hatte sich während der Show für einen Kampf um den AEW International Title qualifiziert, den er in der kommenden Woche gegen Will Ospreay bestreiten (und mit ziemlicher Sicherheit verlieren) wird. Er sagte, dies sei das Match, auf das die ganze Welt gewartet habe. Ospreay habe schon mal erfahren, wie es ist, gegen den König von Mexiko zu kämpfen, gegen den Besten der Besten. In der kommenden Woche werde er sich den International Title zurückholen. (Um es genau zu nehmen, sagte Fénix, er werde internationale Champions zurückbringen.)


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Sniper Wolf
06.06.2024, 5:43 Uhr
Einloggen und zitieren
Man ey, gib doch Bryan Cage den Spot im Leiter Match. Nicht nachvollziehbar, warum der jedes mal als Edeljobber herhalten darf. Und dann auch noch für Mark Briscoe. Ernsthaft, gibt es irgendwen, der sich für Mark Briscoe als Singles-Wrestler interessiert ? Stinklangweilig der Typ
gpraven
06.06.2024, 17:56 Uhr
Einloggen und zitieren
Der winkende Jericho ist eigentlich der einzige Grund wieso ich zurzeit Dynamit schau^^
Pippi Kampfschlumpf
07.06.2024, 0:33 Uhr
Einloggen und zitieren
Die Crowd so 🔥 bei Roddy Strong vs. Swerve !
y2jforever
07.06.2024, 1:28 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
The Acclaimed und Billy Gunn kamen danach heraus und bezeichneten die Elite als "Extremely Vague Perverts" wofür sie direkt von Matthew Jackson und Nicholas Jackson unterbrochen wurden. Die Jacksons merkten an, dass das Trio lieber die Mitarbeiterhandbücher lesen sollten, denn sie dürften die EVPs nicht beleidigen. Das Segment wurde abgebrochen und die Faces mussten in den Backstagebereich schlürfen.
 
Ist Acclaimed vom Wrestlen und reden abhalten der Beginn eines Face Turns?
Zitat:
Man ey, gib doch Bryan Cage den Spot im Leiter Match. Nicht nachvollziehbar, warum der jedes mal als Edeljobber herhalten darf. Und dann auch noch für Mark Briscoe. Ernsthaft, gibt es irgendwen, der sich für Mark Briscoe als Singles-Wrestler interessiert ? Stinklangweilig der Typ
 
Jo, da hatte ich auch auf Cage gehofft.
Zitat:
Der winkende Jericho ist eigentlich der einzige Grund wieso ich zurzeit Dynamit schau^^
 
Ich war mit der Ausgabe insgesamt durchaus zufrieden aber nachdem Jericho ja einige Zeit vor allem genervt hat ist das Learning Tree Gimmick jetzt wieder richtig großartig
MarcoRoyce
07.06.2024, 7:59 Uhr
Einloggen und zitieren
wieso gabs für Wheeler Yuta kein epischeres Comeback?
Find der ging ganz schön unter und hat vor der Verletzung alles rasiert...

Main Event war krank! Roderick Strong ist so ein Tier. Hoffe der kriegt weiterhin viel TV Time

Dass MJF zurück ist ist einfach nur genial. So gut am Mic ist keiner.

Jericho in Bestform! Ich feiers auch komplett

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Folgt uns doch auch bei ...
 
Neuigkeit teilen
Twitter
Facebook
Telegram
WhatsApp
 
Aktuelle Neuigkeiten
 

Aktuelle Neuigkeiten
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Alle Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
WWE-Newsnach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
AEW-Newsnach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
Puroresu-News VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKarrierenHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderCelebrity DeathmatchGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWVideo-ReviewsBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesCD-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesTheme SongsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-24)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-24)  •  Impressum  •  Datenschutz