Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

605.280 Shows7.290 Titel2.301 Ligen34.257 Biografien13.038 Teams und Stables6.402 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     

UNGELESENE NEWS:
 

WWE: Was nach RAW geschah, Gunther zuversichtlich, R-Truth hält Braun Strowman für André the Giant, Drohung an ein "goldenes Kind"


von Axel Saalbach

In einem Block an News zum Geschehen bei World Wrestling Entertainment berichten wir von einem zuversichtlichen Turnier-Finalisten, von euphorischen Champions, von einem Wrestler, der zusammengefaltet werden soll, sowie von der Drohung an ein "goldenes Kind".

Das gestrige RAW endete damit, dass Gunther gegen Jey Uso gewann und damit ins Finale des Turnieres um die Krone des "King of the Ring" einzog. Anschließend wurde schnell ausgeblendet. Dieses Mal geschah offenbar nicht viel Erwähnenswertes, nachdem die Kameras nicht mehr liefen, da die in der Halle anwesenden Fans nichts darüber berichteten. Es fand lediglich eine Handheld-Aufnahme den Weg ins Internet, in der man sah, wie Gunther abmarschierte und das Wort "unantastbar" (auf Deutsch) von sich gab. Vier Web-exklusive Inhalte wurden von der Liga einige Minuten später hochgeladen. Ihr könnt sie euch durch einen Klick hier ansehen. Alternativ dazu folgen nun Zusammenfassungen der einzelnen Segmente:

• Gunther wurde von Cathy Kelley interviewt. Diese beglückwünschte ihn zum Sieg und fragte ihn, wie er es geschafft hat, Jey Uso zu bezwingen. Der Österreicher meinte, das Match sei eine ziemlich enge Angelegenheit gewesen. Wäre der Ringrichter nicht mit ihm zusammengeprallt, hätte Uso das Duell vermutlich sogar gewonnen. Für Uso sei das ziemliches Pech gewesen, für ihn selbst hingegen Glück. Manchmal müsse man sich Glück aber eben verdienen, und er selbst verdiene sich sein Glück, seitdem er erstmals in einen WWE-Ring gestiegen ist. Bezogen auf den Finalkampf erklärte Gunther, Randy Orton sei einer der größten Wrestler, die jemals für World Wrestling Entertainment angetreten sind. Tama Tonga indessen sei zwar noch neu in der Liga, aber er habe auch schon ein Jahrzehnt in Japan hinter sich. Auf welchen der beiden Wrestler es aber auch hinauslaufen wird: Keiner von beiden habe bisher einen Mann wie den "Ringgeneral" vor der Flinte gehabt. In Saudi-Arabien, das er als das "heilige Land" bezeichnete, werde man deshalb erleben können, wie er den Ring mit seiner Anwesenheit schmücken wird.

• Auch Shayna Baszler und Zoey Stark erhielten Glückwünsche von Cathy Kelley, nachdem sie es geschafft hatten, sich zu den neuen Nummer-Eins-Herausfordererinnen auf die WWE Women’s Tag Team Titles zu krönen. Darauf angesprochen, dass es nicht ihre erste Chance auf die Gürtel sein wird, reagierte Zoey Stark erbost. Sie bezeichnete Kelley als respektlos und musste von Shayna Baszler zurückgehalten werden. Ob es bei ihrem Titelkampf auf Bianca Belair und Jade Cargill oder auf Candice LeRae und Indi Hartwell als Gegnerinnen hinauslaufen wird, sei ihnen einerlei, sagte Baszler. Die Frauen hätten alle genauso viele Körperteile, die sie malträtieren können. So oder so würden sie ihre Gegnerinnen auseinanderreißen ... Körperteil für Körperteil. Abschließend wollte Cathy noch wissen, was die zwischenzeitliche Interaktion mit Sonya Deville während der heutigen Show zu bedeuten hatte, doch darauf wollten die beiden nicht antworten. Shayna Baszler warf Cathy Kelley vor, sie würde damit nur Clickbaiting betreiben.

Awesome Truth freuten sich darüber, dass sie weder von Cathy Kelley noch von "der anderen Frau" (Jackie Redmond) interviewt wurden, sondern von Kayla Braxton. Dann erklärten sie, sie würden mit jedem ihrer Titelmatches den Status der Gürtel weiter nach oben schrauben. Dass Carlito und Dominik Mysterio heute mitmischen würden, hatte er sich schon gedacht, erklärte The Miz. Mit Braun Strowman hätte er hingegen nicht gerechnet. R-Truth stellte die Vermutung auf, André the Giant hätte eingegriffen und musste darüber aufgeklärt werden, dass Strowman nicht André ist. Er und sein Teamkollege verständigten sich daraufhin darauf, ihren Unterstütze "Braundré the Giant" zu nennen. R-Truth ergänzte, er sei gespannt, was als nächstes auf ihr Team zukommen wird. The Miz beglückwünschte Kayla Braxton abschließend zu dem Interview.

• Noch mehr Glückwünsche: Cathy Kelley gratulierte Lyra Valkyria zu ihrem Sieg gegen IYO SKY, durch den sie es ins Finale des Turniers um den Titel der "Queen of the Ring" geschafft hat. Kelley wollte jedoch nicht über Lyras Sieg, sondern über ihre Konfrontation mit Liv Morgan sprechen. Lyra erwiderte, man sollte Liv nicht die Genugtuung geben, sie überhaupt zu thematisieren. Erst recht nicht an einem Tag wie diesem, an dem sie eine der besten Wrestlerinnen der Welt geschlagen hat. Der heutige Sieg würde ihr sehr viel Selbstvertrauen für den kommenden Premium Live Event geben. Ob sie heute nun gewonnen habe, weil sie IYO SKY schon so lange verfolgt, oder weil ihre Gegnerin sie unterschätzt hat, könne sie nicht so genau sagen. Auf jeden Fall sollten Bianca Belair und Nia Jax besser nicht den gleichen Fehler machen.

• Braun Strowman wurde darauf angesprochen, dass JD McDonagh ein Einzelmatch gegen ihn bestreiten möchte. Strowman erwiderte, wenn McDonagh einen solchen Kampf haben wolle, dann könne er ihn gerne kriegen. Er würde McDonagh nehmen, ihn zusammenfalten und in eine kleine Kiste stecken. Diese würde er anschließend für den Rest von McDonaghs Leben in ein Regal stellen, nämlich das, in dem er seine Funko-Pop-Figuren sammelt.

• Der letzte Mann, der zu Wort kam, war Ilja Dragunov. Kayla Braxton wollte von ihm wissen, ob die Attacke Bron Breakkers, die während der Show Ricochet getroffen hatte, seiner Meinung nach eigentlich ihm gegolten hatte. Dragunov erwiderte, das wisse er nicht. Aber solche Szenen würden ihm zeigen, dass es bei RAW ganz anders zur Sache geht als bei NXT. Bei NXT sei er der unbestrittene König gewesen ... der Zar. Hier gäbe es hingegen viele Männer, die deutlich größer und schwerer als er selbst sind. Aber er setze sich üblicherweise immer durch. Er würde kriechen, schreien, Schmerzen erleiden ... aber am Ende setze er sich immer durch. Bron Breakker würde sich vermutlich wie für goldenes Kind halten, das in allen Sportarten triumphiert, da ihm so viel in die Wiege gelegt wurde. Aber es ginge gar nicht darum, was einem in die Wiege gelegt wurde. Entscheidend seien die Fähigkeiten, die man sich aneignet, und das dabei an den Tag gelegte Durchhaltevermögen. Der "Mad Dragon" werde Breakker leiden lassen.


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Landnani
21.05.2024, 11:43 Uhr
Einloggen und zitieren
Cool. Gunther gewinnt.

Damit dürfte Gunther/Orton gesetzt sein, was ein richtig gutes Finale darstellt. Für mich besser als das alternative Jey/Tama.
CM Landratomaniac
21.05.2024, 11:56 Uhr
Einloggen und zitieren
Wehe, WWE. Wehe, wenn nicht der Ringgeneral zum Ringkönig wird. Anderfalls wird beim Bash in Berlin in den Ring einmarschiert.
Riddler
21.05.2024, 12:27 Uhr
Einloggen und zitieren
Gunther im Finale war ja doch recht vorhersehbar. Unter McMahon hätte man sich wohl tatsächlich auf einen "King Jey" einstellen können (das alleine zu schreiben jagt mir einen Schauer über den Rücken), aber dies gehört ja glücklicherweise der Vergangenheit an.

Ich bleibe dennoch auf dem Standpunkt, dass man den KQotR-PPV als Turnier-PPV aufziehen sollte. Je zwei Halbfinals und dann die beiden Finalkämpfe. Sind schonmal sechs Matches auf der Card, die ergänzt man dann noch um TT- und Midcard-Titel-Matches und gut ist. *

World-Title-Kämpfe bräuchte es da mMn gar nicht und würde den Titeln "King" und "Queen" gleich mehr Bedeutung verleihen.


" Mir ist natürlich vollkommen klar, dass das Agreement mit den saudischen Scheichs dem im Wege stehen dürfte.
Sonny
21.05.2024, 16:13 Uhr
Einloggen und zitieren
König Gunther würde mir sehr gefallen. Randy Orton braucht es nicht und Tama Tonga wäre einfach zu früh, eher braucht Solo Sikoa einen Push im Sinne von Turnier oder Titel.

Es freut mich für Lyra Valkyria, ein frisches Gesicht und sie gefällt mir und ich hoffe sie wird noch einiges reißen.
LastRide
22.05.2024, 12:01 Uhr
Einloggen und zitieren
Kann euch allen eigentlich in allem nur zustimmen! Gunther als König ist ein Muss, und eigentlich würde das Ganze einen eigenen PPV verdienen. Lyra gefällt mir auch echt gut.

Was mir noch auffällt: Ziemlich lange Matches, grade für eine Weekly. I like it!
Baptist Ziergiebel
22.05.2024, 14:23 Uhr
Einloggen und zitieren
Guter Job ( und Entwicklung) übrigens von Maxxine Dupri. Hat mir fast so gut gefallen, wie das Imperial Fist Outfit von Baszler.
Landnani
22.05.2024, 19:49 Uhr
Einloggen und zitieren
Gunther gegen Orton in den Main Event stellen und eine Stunde Matchzeit geben.

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Folgt uns doch auch bei ...
 
Neuigkeit teilen
Twitter
Facebook
Telegram
WhatsApp
 
Aktuelle Neuigkeiten
 

Aktuelle Neuigkeiten
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Alle Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
WWE-Newsnach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
AEW-Newsnach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
Puroresu-News VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKarrierenHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderCelebrity DeathmatchGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWVideo-ReviewsBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesCD-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesTheme SongsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-24)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-24)  •  Impressum  •  Datenschutz