Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

608.333 Shows7.322 Titel2.315 Ligen34.340 Biografien13.068 Teams und Stables6.427 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     

UNGELESENE NEWS:
 

AEW: Showbericht und Videos zu "Dynamite #239" (01.05.24)


von Dennis Zahl

Allgemeine Informationen

DatumMittwoch, der 1. Mai 2024
VeranstaltungsortCanada Life Centre in Winnipeg, Manitoba (Kanada)
Zuschauerzahl5.377
KommentatorenExcalibur, Taz und Tony Schiavone
Rating703.000 Haushalte
Navigation
zum Showarchiv: AEW
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Bewertung
4,4 von 6 Sternen
(Schulnote 2,5846)
68,3% vom Bestwert
Charts
Barometer
   
18%
   
28%
   
38%
   
8%
   
8%
   
0%
130 Stimmen
Selbst bewerten

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (8)
Videos (10)

Anklicken zum Vergrößern
Dynamite startete in dieser Woche mit Tony Khan, welcher sich per Zuschaltung aus Jacksonville zu Wort meldete. Er entschuldigte sich zunächst dafür, dass er nicht in Winnipeg sein konnte, allerdings habe er für das Reisen keine ärztliche Freigabe erhalten. Das Bild verschwand dann plötzlich und Nicholas Jackson und Matthew Jackson waren zu sehen. Sie entschuldigten sich dafür, dass die Verbindung zu Tony offenbar unterbrochen wurde und meinten, dass sie aufgrund ihrer "Iron Clad"-Verträge für die Geschehnisse aus der Vorwoche nicht gekündigt werden könnten. Da Tony Khan nicht erreichbar sei, würden sie die heutige Show leiten. Es folgte ein neues Intro, welches mit Clips der Young Bucks, Kazuchika Okada und Jack Perry dominiert wurde und danach begrüßten uns Excalibur, Tony Schiavone und Taz zur heutigen Ausgabe.

Swerve Strickland machte sich danach mit Prince Nana auf den Weg zum Ring und sprach darüber, dass er in der vergangenen Woche bei gleich drei Shows aufgetreten sei - denn die Fans würden einen Champion wie ihn verdienen. Was sie nicht verdienen, seien egoistische, kindische und machtgierige EVPs, die denken, dass sie sich alles erlauben könnten. Die Attacke gegen Tony Khan in der Vorwoche bezeichnete er als feige und Swerve sprach dann darüber, dass er heute seinen Gegner für "Double or Nothing" kennenlernen würde. Die Young Bucks unterbrachen ihn und meinten dann, dass der Erfolg Swerve wohl über den Kopf gewachsen sei. Da er zudem über sie gemeckert habe, daher würde er eine Geldstrafe kassieren. Über seinen Gegner sagten die Bucks, dass er einer der besten Kanadier sei und ein ehemaliger World Champion, woraufhin...nicht Kenny Omega erschien, sondern Christian Cage zusammen mit The Patriarchy. Cage schien dann auch etwas sagen zu wollen, streckte Swerve dann aber mit dem Mikrofon nieder. Nick Wayne und Killswitch attackierten den Champion ebenfalls noch und Nana durfte auch noch einen Angriff einstecken. Cage sagte dann, dass er nicht vergessen hätte, wie Swerve letztes Jahr Nick in dessen Fitnessstudio attackiert hatte und wie er dank Swerve bei All In verloren habe. Christian erwähnte auch dessen Tochter und meinte, dass sie bald Swerve nicht mehr kennen würde und dann einen neuen Vater hätte, auf den sie Stolz sein könnte. Der Schmerz habe erst begonnen und Killswitch rupfte Swerve daraufhin ein paar Haare heraus. Damit steht das World Title Match für Double or Nothing offiziell fest.

Ein Video zeigte Highlights aus den Auseinandersetzungen zwischen Adam Copeland und House of Black.

AEW TNT Title Match
Adam Copeland (c) besiegte Buddy Matthews via Pinfall nach einem Spear. (20:47 Minuten)


Nach dem Match attackierte Copeland seinen Kontrahenten weiter und wollte ihm dann auch den Con-Chair-To verpassen, allerdings gingen die Lichter in der Arena aus. Nachdem sie wieder angegangen waren, stand Malakai Black im Ring und befahl Copeland, die Attacke durchzuziehen. Buddy bettelte ebenfalls darum, Copeland wollte dann aber lieber Malakai angreifen und die Lichter gingen erneut aus. Als sie abermals angingen, waren Black und Matthews verschwunden.

Samoa Joe besiegte Isiah Kassidy via Pinfall nach dem Muscle Buster. (3:29 Minuten)

Ein Video zeigte die Herausforderung von Skye Blue in Richtung Willow Nightingale für Rampage.

Orange Cassidy kam dann zum Ring und philosophierte über das Match zwischen Chuck Taylor und Trent Beretta vom vergangenen Samstag, wobei er die Hoffnung hatte, dass sie danach wieder alle beste Freunde seien. Das würde allerdings nicht klappen, denn er wurde darüber informiert, dass Chuck aufgrund der Attacken nach dem Fight wohl nie wieder in den Ring steigen könnte. Trent unterbrach ihn und meckerte darüber, dass Cassidy wieder die ganze Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde. Cassidy wollte ihn dann offenbar angreifen, wurde aber von Sicherheitsleuten und Kris Statlander davon abgehalten. Don Callis tauchte ebenfalls auf, flüsterte Cassidy etwas ins Ohr und ging mit ihm weg. Statlander haute ebenfalls auf und Beretta zeigte den Fans sarkastisch einen Daumen nach oben.

Im Backstagebereich sahen wir dann Renee Paquette zusammen mit den Young Bucks, welche erst einmal die Arbeit von Renee lobten. Sie fragten sie dann, wie es der Familie und Jon Moxley gehen würde und waren sich dann sicher, dass sie heute Abend schon zu viel TV-Zeit in Anspruch genommen haben. Daher überlassen sie die restliche Zeit ihrem Freund, woraufhin Jack Perry ins Bild kam. Der meinte, dass das, was letzte Woche geschehen sei, das Beste für AEW sei. Tony Khan sei für "Scapegoat" Jack Perry veranwortlich und er begrüßte uns dann in einer neuen Ära, der Ära der Elite.

FTW World Heavyweight Title Match
Chris Jericho (c) besiegte Katsuyori Shibata via Pinfall. (15:20 Minuten)


Vor dem Finish tauchte Big Bill auf und verpasste Shibata einen Chokeslam durch einen Tisch, wodurch Jericho den Sieg abstauben konnte.

Danach sahen wir wieder Renee Paquette, welche diesmal Willow Nightingale, Kris Statlander und Stokely Hathaway bei sich hatte. Im Prinzip hypten sie nur das Titelmatch gegen Skye Blue, wobei Hathaway noch eine Nachricht von den Young Bucks erhielt - er und Kris seien bei dem Titelmatch vom Ring verbannt.

Claudio Castagnoli besiegte Brian Cage via Submission in einem Sharpshooter. (9:57 Minuten)

Erneut waren wir danach bei Renee Paquette und diesmal hatte sie Rocky Romero bei sich. Sie fragte ihn, auf welcher Seite er bei der ganzen Geschichte von Best Friends sei und Rocky meinte, auf keiner, denn niemand würde in diesem Szenario gewinnen. Er werde sich um seine eigenen Dinge kümmern und forderte dann Kyle O'Reilly heraus.

Serena Deeb besiegte Mariah May via Referee Stoppage. (10:33 Minuten)

Serena nahm Mariah zum Abschluss in einen Half Crab, woraufhin Toni Storm ein Handtuch in den Ring warf und somit wurde das Match vom Referee beendet. Es wurde danach angezeigt, dass Deeb bei "Double or Nothing" auf Toni treffen wird.

Die fleißige Renee war zu sehen und beglückwünschte Adam Copeland zu dessen Sieg, fragte ihn allerdings, ob auch alles in Ordnung sei. Copeland schien sich nicht sicher zu sein, meinte aber ja. Kyle O'Reilly kam ins Bild und meinte, dass er Copeland zur Hilfe kommen würde, wenn er diese gegen das House of Black bräuchte. Adam wollte sich bedanken, sah aber, dass der Blick von Kyle auf seinen TNT Title gerichtet war. Er bedankte sich dann trotzdem und wünschte Kyle viel Glück für dessen Match gegen Rocky Romero.

Zum Abschluss der Show machte sich Kenny Omega zum tosenden Applaus der Fans auf den Weg zum Ring. Dort angekommen meinte er, dass er noch nie gut darin war über Verletzungen zu sprechen, allerdings habe er vor ein paar Monaten die Diagnose einer Diverticulitis erhalten. Er musste zehn Tage im Krankenhaus verbringen und bekam sogar die Nachricht, dass er kurz vor em Tod stand, daher rieten ihm die Ärzte, dass er sich um eine sofortige Behandlung kümmern müsste. Sollte er das nicht machen, wäre die Erkrankungen wie eine tickende Zeitbombe und jegliche Erschütterung würde ihn umbringen. Seit diesem Tag habe er kein Wrestling mehr geschaut, denn er war das erste Mal in seiner Karriere verängstigt und fühlte sich wie ein Feigling. Vielleicht sei er daher heute auch herausgekommen, um sich bei den Fans zu bedanken und sein Karriereende zu erklären. Vor ein paar Wochen habe er wieder Mal bei AEW eingeschaltet und sah Dynasty, wo dank Swerve Strickland Geschichte geschrieben wurde und wo Bryan Danielson und Will Ospreay eines der besten Matches aller Zeiten auf die Beine gestellt hatten. Er selbst sei mal der "Best in the World" gewesen und er hasse es, dass dies wohl in Vergangenheit geraten sei. Daher habe er sich selbst und den Fans ein Versprechen gegeben, dass, auch wenn er nur eine 1%ige Chance habe, er alle Optionen ausloten würde, um wieder in den Ring steigen zu können. Dann sprach er über die beiden "Shit Bags" Matthew Jackson und Nicholas Jackson, die wohl vergessen haben, dass er ebenfalls ein EVP sei. So könnten sie Omega zwar aus der Elite feuern, aber nicht als EVP und daher würde ein Teil dieser Liga immer noch der "Best Bout Machine" Omega gehören. Ein sehr bekannter Ton war zu hören und Kazuchika Okada kam zum Ring gelaufen, wo es einen Staredown gab. Kenny erwähnte ihre Rivalität bei New Japan Pro Wrestling und meinte zu Okada, dass er Kenny ein paar Monate Zeit geben sollte und sie würden sich in einem AEW-Ring wiedersehen. Okada entschuldigte sich dann bei Kenny, denn er sei nun die "Best Bout Machine" und Kenny wurde plötzlich von Jack Perry angegriffen. Okada warf Perry einen Stuhl zu, womit dieser die Sicherheitsleute vertrieb und Omega konnte zunächst mit einem Snap Dragon sich zurückkämpfen. Er wollte dann den V-Trigger zeigen, doch Okada konnte ihn aufhalten, woraufhin Perry den Stuhl in Omegas Magen rammte. Die Young Bucks rannten zum Ring und hielten Okada und Perry auf, ehe sie Omega halfen - oder auch nicht, denn der bekam den EVP Trigger ab. Bevor Okada noch den Rainmaker zeigen konnte, kamen FTR angerannte und vertrieben die Elite, womit Dynamite endete.


Zusammenfassung
1.

AEW TNT Title Match
Adam Copeland (c) besiegte Buddy Matthews (20:47 Minuten)
2.

Samoa Joe besiegte Isiah Kassidy (3:29 Minuten)
3.

FTW World Heavyweight Title Match
Chris Jericho (c) besiegte Katsuyori Shibata (15:20 Minuten)
4.

Claudio Castagnoli besiegte Brian Cage (9:57 Minuten)
5.

Serena Deeb besiegte Mariah May (10:33 Minuten) nachdem Toni Storm ein Handtuch in den Ring geworfen hatte

 
 
 
Folgt uns doch auch bei ...
 
Neuigkeit teilen
Twitter
Facebook
Telegram
WhatsApp
 
Aktuelle Neuigkeiten
 

Aktuelle Neuigkeiten
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Alle Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
WWE-Newsnach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
AEW-Newsnach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
Puroresu-NewsBeste MatchesVerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteKonstellationen
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best Ofs 
US-Independent-LigenKarrierenHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderCelebrity DeathmatchGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWVideo-ReviewsBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesCD-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesTheme SongsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Dennis Zahl  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-24)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-24)  •  Impressum  •  Datenschutz