Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

595.625 Shows7.084 Titel2.232 Ligen34.047 Biografien12.817 Teams und Stables6.345 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     

UNGELESENE NEWS:
 

TNA: Total Nonstop Action feuert seinen Präsidenten mit sofortiger Wirkung


von Axel Saalbach

Die Wrestlingwelt schlägt weiter Kapriolen: Nachdem sich vor wenigen Tagen Vince McMahon von seinen Ämtern bei World Wrestling Entertainment zurückgezogen hat, um sich fortan mit Fragen der Juristerei auseinanderzusetzen, und nachdem BUSHIROAD den Gründer von STARDOM in die Wüste geschickt hat, ist nun ein weiterer namhafter Offizieller seines Amtes enthoben worden: Anthem Sports and Entertainment, das Mutterunternehmen von Total Nonstop Action Wrestling, hat TNA-Präsident Scott D'Amore mit sofortiger Wirkung gefeuert. Wie es heißt, soll diese Personalentscheidung vom Anthem-Chef Len Asper höchstpersönlich gefällt worden sein.

Die Entscheidung kommt völlig überraschend, da die Liga erst im Januar mit großer Euphorie zu ihrem alten Namen zurückgekehrt ist und mit "Hard to Kill" das erfolgreichste Wochenende seit vielen Jahren auf die Beine gestellt hat. Scott D'Amore war das Gesicht dieser Entwicklungen, und er stand auch stets im Ring im Mittelpunkt des Geschehens, indem er die Veränderungen bekanntgab und die Fans dazu anheizte, in Nostalgie zu schwelgen und "TNA! TNA!" zu skandieren.

Anthem Sports and Entertainment selbst soll fortan eine viel größere Rolle im Management der Wrestlingliga und in ihrer strategischen Ausrichtung spielen. Die Liga wird komplett in die Unterhaltungssparte des Unternehmens eingegliedert und nicht mehr als separater Bereich "am Rande" der Unternehmensstruktur existieren. Den offiziellen Grund hat man in der Wrestlingwelt schon nach dem Zusammenschluss von WWE und Ultimate Fighting Championship unter dem TKO-Dach gehört: Man möchte Synergieeffekte besser ausnutzen und die Potenziale, die von den einzelnen Parteien eingebracht werden können, bestmöglich zum Einsatz bringen. In der neuen Struktur ist für D'Amore nun kein Platz mehr.

Der neue Chef von Total Nonstop Action Wrestling ist Anthony Cicone, seinerseits der Präsident des Unterhaltungsbereichs von Anthem Sports and Entertainment. Er wird fortan das Tagesgeschäft der Liga leiten. Die Mitarbeiter und Wrestler von Total Nonstop Action Wrestling sollen noch im Verlauf des heutigen Tages über die Entwicklungen informiert werden.

Scott D'Amore selbst hat sich zu seiner Entlassung bislang noch nicht geäußert. Er war am 13. März des vergangenen Jahres zum Präsidenten erhoben worden, nachdem er in den Jahren zuvor in verschiedenen Rollen vor und hinter den Kulissen im Einsatz war. Laut den Meldungen, die man auf amerikanischen Seiten dazu lesen kann, wird er nicht in eine andere Position im Unternehmen verschoben, sondern sein Vertrag wurde komplett aufgelöst.


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Nani
07.02.2024, 20:30 Uhr
Einloggen und zitieren
Puh. Komischer Zeitpunkt, wo gerade vieles gut lief.

D'Amore war in früheren TNA-Zeiten schon der mE beste Booker. Bin gespannt, wie sie die kreative Führung aufstellen. Der neue Präsident wird seine Rolle sicherlich eher als Geschäftsführer interpretieren.
Southern Sensation
07.02.2024, 20:30 Uhr
Einloggen und zitieren
Was ein Clownsladen. Sie waren echt auf einem fantastischen Weg, haben viel viel richtig gemacht und einen tollen Kader und jetzt macht TNA wieder TNA Sachen. Unglaublich. Einen Typen an die Spitze eines Wrestlingunternehmens zu setzen, der keinerlei Ahnung vom Wrestling hat, hat ja mit Dixie schon perfekt funktioniert. Todesschade drum. Ich hoffe er landet bei AEW.
Nani
07.02.2024, 20:34 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Was ein Clownsladen. Sie waren echt auf einem fantastischen Weg, haben viel viel richtig gemacht und einen tollen Kader und jetzt macht TNA wieder TNA Sachen. Unglaublich. Einen Typen an die Spitze eines Wrestlingunternehmens zu setzen, der keinerlei Ahnung vom Wrestling hat, hat ja mit Dixie schon perfekt funktioniert. Todesschade drum. Ich hoffe er landet bei AEW.
 


Ui. Headbooker bei RoH. Wäre cool.

Glaub ich aber nicht, da Tony kreativ nix abgeben will. Befürchte daher, dass D'Amore nen geringeren Posten bei WWE bekommt.
RainMaker
07.02.2024, 21:16 Uhr
Einloggen und zitieren
Wie konnte Scott es auch nur wagen, den Laden auf Vordermann zu bringen? /s

Absoluter LOLTNA-Moment.
Hechti
07.02.2024, 23:46 Uhr
Einloggen und zitieren
Hört sich für mich danach an,.dass D'amore sich dem Einfluss von außen entgegengestellt hat und nun dafür gehen muss. Frage mich was diese Potenziale und wer die einzelnen Parteien sein sollen.
EnemyWithin
08.02.2024, 7:10 Uhr
Einloggen und zitieren
TNA doin TNA things..... unbeschreiblich mal wieder
Kyklos
08.02.2024, 7:11 Uhr
Einloggen und zitieren
Sehr schade. Scott D'Amore hat Impact/TNA in seiner Zeit eigentlich ideal geführt. Mit den geringeren Mitteln - die man im Vergleich zu WWE und AEW hat - konnte man bei Impact doch mit das beste herausholen. Gutes Wrestling, dazu ein paar Ideen und Gimmicks, die für die beiden großen Ligen vielleicht zu abgedreht waren, bei Impact aber genau die richtige Nische fanden.

Hoffentlich heißt die Anpassung nicht, dass TNA jetzt zu 'corporate' werden muss, damit man in die Unterhaltungsschiene passt. Wrestling ist eine eigene Welt und was in der normalen Unterhaltungswelt funktioniert, muss im Wrestling nicht zwangsläufig funktionieren. Man konnte eine gewisse Aufbruchstimmung bei TNA spüren und D'Amore war sicherlich nicht unbeteiligt daran. Wäre schade, wenn das jetzt wegbricht.
henry007
08.02.2024, 7:15 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Puh. Komischer Zeitpunkt, wo gerade vieles gut lief.
 


Wobei die Ratings nach der TNA Rückkehr genauso sind wie letzten Sommer. Vielleicht hatten die gedacht, jetzt gibt es durch den Namen einen Boost und der kam nicht.
Nani
08.02.2024, 9:36 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Wobei die Ratings nach der TNA Rückkehr genauso sind wie letzten Sommer. Vielleicht hatten die gedacht, jetzt gibt es durch den Namen einen Boost und der kam nicht.
 


Wenn man da weiter nach oben möchte, braucht man erstmal eine deutliche Überarbeitung der Produktion und Präsentation. Vor dem Hintergrund würde ich auch verstehen, dass der Inhaber mehr erwartet und dafür organisatorische Entscheidungen trifft.

Ob es dafür D'Amore treffen muss, dafür bin ich bzw. sind wir alle zu weit weg.
Aus der Perspektive der kreativen und personellen Leitung war er aber ein richtig guter Mann. Insofern bin ich da erstmal kritisch.
Riddler
08.02.2024, 13:43 Uhr
Einloggen und zitieren
Eine seltsam anmutende Aktion ist es in jedem Fall. Bin mal gespannt, ob es da noch weitere Informationen geben wird.

Man könnte jetzt wild spekulieren, aber dazu verspüre ich erstmal keinen Drang.
Zed
08.02.2024, 13:53 Uhr
Einloggen und zitieren
Das komische daran ist halt dass man D'Amore ohne Begründung entlässt, und das mit sofortiger Wirkung.
Axel Saalbach
08.02.2024, 14:46 Uhr
Einloggen und zitieren
Ergänzende Meldung:

[NB] Wrestler wütend über Entlassung des TNA-Präsidenten, Konferenz der Wrestler und des neuen Vorstands, zahlreiche bestützte Wortmeldungen

Gestern haben wir berichtet, dass Total Nonstop Action Wrestlings Präsident Scott D'Amore mit sofortiger Wirkung von Anthem Sports and Entertainment, dem Mutterunternehmen der Wrestlingliga, entlassen wurde. Inzwischen sind einige weitere Dinge geschehen, von denen wir berichten können.

Wie es inzwischen laut Gerüchten heißt, soll Total Nonstop Action Wrestling in Zukunft mehr "auf Linie" des gesamten Unternehmens geführt werden, nachdem die Liga zuletzt zu "D'Amore-zentriert" gewesen sei. D'Amore war nicht nur der Präsident der Liga und der Chef des Kreativteams, er wurde auch als eine Art "oberster Cheerleader" der Liga angesehen. Angeblich gab es deshalb schon seit Wochen hinter den Kulissen Gerüchte über einen möglichen Führungswechsel, zumal Verantwortliche von Anthem offenbar diverse Gespräche mit TNA-Wrestlern und anderen Mitarbeitern geführt haben, um in Erfahrung zu bringen, wie die Dinge ihrer Meinung nach liefen.

Im Verlauf des gestrigen Tages wurde eine Zoom-Konferenz einberufen, in der den Wrestlern und anderen Angestellten von Total Nonstop Action Wrestling erläutert wurde, was geschehen ist. Geleitet wurde die Konferenz vom neuen TNA-Präsidenten Anthony Cicone, und auch Anthems "oberster Boss" Len Asper war zugeschaltet. Einige Wrestler sollen zunächst "extrem wütend" aufgetreten sein, woraufhin einige Veteranen versuchten, die Wogen zu glätten, damit der neue Chef wenigstens eine Chance zum Reden hatte.

Laut einigen Wrestlern, die anschließend mit den Journalisten des "Pro Wrestling Insider" sprachen, wurde während der Konferenz die Behauptung aufgestellt, dass Scott D'Amore "zurückgetreten" sei, was jedoch gar nicht der Fall ist. Selbst in der offiziellen Pressemitteilung zur Entlassung des Präsidenten war dies nicht behauptet worden. Dass es nun auf diese Weise formuliert wurde, soll nicht sonderlich gut angekommen sein. Ein Wrestler soll den Kommentar abgegeben haben, dass dies nicht der richtige Weg sei, mit der man eine Beziehung zwischen einem neuen Vorstand und dem Ligakader aufbaut.

Der Großteil der Konferenz bestand demnach daraus, dass Cicone ein vorbereitetes Statement verlas. Bei einigen Wrestlern soll es nicht gut angekommen sein, andere merkten an, dass Cicone damit aufgrund D'Amores Beliebtheit von Anfang an auf verlorenem Posten stand. Cicone teilte den Wrestlern nicht mit, wie ab sofort kreative Entscheidungen getroffen werden sollen, wobei das Autorenteam der Liga (mit Ausnahme des entlassenen D'Amore) weiter bei Total Nonstop Action Wrestling beschäftigt ist. Den Wrestlern war es während der Konferenz nicht erlaubt, Fragen zu stellen.

Viele Wrestler der Liga und ihr nahestehende Personen haben sich anschließend bei Twitter & Co. öffentlich geäußert und dabei deutlich gemacht, dass sie auf der Seite von Scott D'Amore stehen:
Jordynne Grace bezeichnete den geschassten Chef als "Herz und Seele von TNA" und als "unersetzlich".
Jake Something stellte klar, dass er stolz darauf sei, "ein Scott-D'Amore-Mann" zu sein.
• TNA World Champion Moose schrieb, dass ihm die Worte fehlen und er sich deshalb erstmal für einige Tage zurückziehen wird.
Frankie Kazarian hielt fest, dass Wrestler und Fans dem entlassenen Präsidenten gleichermaßen zu großem Dank verpflichtet seien. Er lobte die mühsame, langwierige und schwierige Arbeit, die D'Amore geleistet hat.
Josh Alexander drückte seine Zuneigung mit einem vielsagenden "Danke, Trainer!" aus.
Dave Penzer bezeichnete D'Amores Abgang als "massiven Verlust". Ohne D'Amores Einsatz wäre Total Nonstop Action Wrestling heute vermutlich nur noch ein Haufen Videokassetten im Archiv von WWE.
• Ihn die gleiche Kerbe schlugen Tweets von Jody Threat, die D'Amore als "wahren Anführer" lobte, Jade Chung (Tweet) und dem sehr dankbaren Ringrichter Brandon Tolle.

Anthony Cicone, der neue Chef der Liga, hat seine Amtsübernahme indessen in einer langen Pressemitteilung bekanntgegeben. Auf den genauen Wortlaut verzichten wir an dieser Stelle, da es sich um einen sehr geschäftsmännischen Artikel handelt, in dem zwar viel geschrieben, aber wenig tatsächlich gesagt wurde. Im Wesentlichen gab Cicone zu verstehen, dass er sich auf seine neue Rolle freut, und er lobte die Vergangenheit und das zukünftige Potenzial der Liga. Warum Scott D'Amore nicht unternehmensintern verschoben wurde, sondern auf eine solch radikale Weise komplett entfernt wurde, ließ er indessen unbeantwortet.
Riddler
08.02.2024, 14:58 Uhr
Einloggen und zitieren
Damit bestätigt sich für mich der erste Impuls, dass hier offenbar irgendein Sesselpupser sich aufspielen wollte und sich im Grunde genommen einen Scheiß um die bisherigen Strukturen schert.

Leere Worthülsen von einem reinen Zahlenanalytiker, dem seine Angestellten komplett egal sind. Alleine schon der Umstand, dass keine Fragen zugelassen wurden, spricht Bände.

Einfach nur abstoßend.
Nani
08.02.2024, 15:10 Uhr
Einloggen und zitieren
Hat ihn bzw. Anthem eigentlich mal jemand aufgeklärt, wie in der Vergangenheit die Versuche gelaufen sind, wenn Business-Außenseiter ohne Wrestling-Bezug versucht haben eine Wrestling-Promotion zu leiten?

Ist jetzt nicht unbedingt das leichteste Umfeld für einen Quereinsteiger.
MrBenni
08.02.2024, 15:11 Uhr
Einloggen und zitieren
Das wars dann wohl mit TNA. Wo das hinführt wenn der Chef keine Ahnung hat erlebten wir ja bereits mit Dixie Carter. Dieses Mal wird sich die Liga jedoch nicht davon erholen können
Seite: 1 2

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Neuigkeit teilen
Twitter
Facebook
Telegram
WhatsApp
 
Aktuelle Neuigkeiten
 

Aktuelle Neuigkeiten
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Alle Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
WWE-Newsnach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
AEW-Newsnach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
Puroresu-News VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKarrierenHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderCelebrity DeathmatchGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWVideo-ReviewsBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesCD-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesTheme SongsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-24)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-24)  •  Impressum  •  Datenschutz