Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

594.432 Shows7.075 Titel2.231 Ligen34.033 Biografien12.765 Teams und Stables6.341 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     

UNGELESENE NEWS:
 

WWE: Vorbehalte gegenüber CM Punk, vierzehn neue Talente, Kürzungen bei den House Shows, Wes Lees Verletzung, Brock Lesnars Tochter, RAW-Quote


von Axel Saalbach

In einem abendlichen Block an WWE-News berichten wir von Vorbehalten einiger Kollegen gegenüber CM Punk, von vierzehn hoffnungsvollen Neulingen, von geplanten Kürzungen bei Liveshows, von einer Verletzung, von einer erfolgreichen Wrestlertochter sowie von einer gesunkenen Einschaltquote.

Vorbehalte gegenüber CM Punk

Bobby Lashley wurde dieser Tage von Steve Fall für "WrestlingNewsCo" interviewt und traf dabei einige interessante Aussagen. Als die große Zeit von CM Punk am Anbrechen war, hatte er selbst die Liga gerade verlassen, so Lashley. Um sich ein Bild von der Lage zu verschaffen, habe er inzwischen mit seinen Kollegen darüber gesprochen, was von Punks Rückkehr zu halten sei. Demnach gibt es einige Kollegen, die "sehr stark gegen" die erneute Verpflichtung sind. Andere hätten mit der Schulter gezuckt.

Seiner eigenen Meinung nach sei indessen nur die Frage wichtig, ob Punks Anwesenheit den Shows hilft und sie wirtschaftlich sinnvoll ist. Lashley hofft, dass Punk die Möglichkeit gegeben wird, seine Loyalität gegenüber dem Business unter Beweis zu stellen und dass er die Vorbehalte vom Tisch wischt, die einige Kollegen ihm gegenüber haben. Weiterhin drückte Lashley seine Hoffnung aus, dass sich Punk erstmal wieder nach oben arbeiten muss und nicht alles geschenkt bekommt, weil er einen guten Vertrag ausgehandelt hat.

Augenzwinkernd merkte Lashley an, Punk würde ihm auf indirekte Weise Geld schulden: Als sich dieser bei Ultimate Fighting Championship als MMA-Kämpfer versucht hatte, hat er zweimal Geld auf einen Sieg Punk gesetzt und dadurch zweimal gemeinsam mit ihm verloren.

Vierzehn neue Talente

World Wrestling Entertainment hat vierzehn frische Talente mit einem "NIL"-Vertrag ("Next in Line") ausgestattet. Es handelt sich um die vierte "Klasse" an Newcomern, die auf diesem Wege erste Gehversuche im Wrestlinggeschäft unternehmen möchte. Im Einzelnen handelt es sich um:
Adam Berghorst, ein zwei Meter großer Baseballspieler von der Indiana State University (Profil)
Bayley Humphrey, eine Sportakrobatin (Cheerleaderin) der Baylor Bears (Profil)
Darci Khan, eine Leichtathletin von der Howard University (Profil)
Desmond Coleman, ein Kugelstoßer, Diskuswerfer und Hochspringer von der Liberty University (Profil)
Grace Stephens, eine Leichtathletin von den Monmouth Hawks (Profil)
Jeremy Cody, ein Hoch- und Weitspringer von den Miami Hurricanes (Profil)
Josh Pearcy, ein Footballer von der Rice University (Profil)
Kali Terza, eine Hammerwerferin und Gewichtweitwerferin von der Kennesaw State University (Profil)
Lucas Davison, ein Ringer von der University of Michigan (Profil)
Momen Zahid , ein 135 Kilogramm schwerer Footballer (Defensive Lineman) der William & Mary University in Virginia (Profil)
Sirena Linton, eine Gymnastin der Arkansas Razrobacks (Profil)
Skyla Schulte, eine Gymnastin der Michigan State Spartans (Profil)
Slane Glover, ein männlicher Cheerleader von der Ohio State University (Profil)
Stephen Buchanan, ein Ringer und Gewinner des "Big 12 Wrestling Championship" von der University of Oklahoma (Profil)

Kurzmeldungen

• Die TKO Group hat angekündigt, dass man die Zahl der House Shows von World Wrestling Entertainment reduzieren wird, um Kosten zu sparen. Gleichzeitig wurde verkündet, dass es in Zukunft mehr "Fight Nights" von Ultimate Fighting Championship geben wird.

Wes Lee, der gestern auf Krücken gestützt bei NXT auftrat und seinen geplanten Kampf gegen Dominik Mysterio absagte, ist tatsächlich verletzt. Offenbar handelt es sich bei seiner Verletzung um ein nicht näher spezifiziertes "Rückenproblem".

Brock Lesnars Tochter Mya, die ihrem Vater offensichtlich nicht nur ziemlich ähnlich sieht, sondern auch ähnlich sportlich ist, hat an der Colorado State University mit 18,50 Metern einen neuen Allzeitrekord im Kugelstoßen der Damen aufgestellt und wurde von ihrer Universität zur "Athletin der Woche" bestimmt.

• Das aus Ehefrau und Ehemann bestehende Singer-Songwriter-Duo "The War and Treaty", das zwei Nominierungen für die kommende Grammy-Verleihung erhalten hat, wird am Freitag bei "SmackDown" live auftreten, wenn das diesjährige "Tribute to the Troops" ansteht.

• Nachdem RAW in der vergangenen Woche dank der Comebacks von Randy Orton und CM Punk mit sehr starken Zuschauerzahlen aufgewartet hatte, landete die dieswöchige Episode wieder im normalen Bereich. 1.533.000 Fans sahen zu, was gegenüber dem letzten Mal einen Rückgang um 351.000 Zuschauer bedeutete. In der werberelevanten Zielgruppe der 18- bis 49jährigen wurde ein Rating in Höhe von 0,49 Punkten erzielt.


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Paul Heyman Guy
06.12.2023, 22:58 Uhr
Einloggen und zitieren
Was heißt jetzt Next in Line Vertrag. Werden diese Leute zu einem späteren Zeitpunkt bei NXT eingesetzt?
Axel Saalbach
06.12.2023, 23:16 Uhr
Einloggen und zitieren
Nicht zwingend, aber wenn sie überzeugen. Gable Steveson war Teil der 2021er NIL-Klasse, Tank Ledger kam auf diesem Weg in die Liga, und Ende Oktober haben wir berichtet, dass Peyton Prussian als neueste Wrestlerin, die über das NIL-Programm in die Liga kam, einen "richtigen" NXT-Vertrag unterschrieben hat.
Unleben
06.12.2023, 23:21 Uhr
Einloggen und zitieren
Wenn man sich den Hintergrund derjenigen ansieht, dann sind das absolute Wrestling Neulinge, aber alle mit sportlichen Hintergrund. Bei NXT kommen ja in der Regel Leute mit Wrestling Erfahrung die gezeigt haben, das sie etwas Talent haben.
Blast
07.12.2023, 8:19 Uhr
Einloggen und zitieren
Das mit der Reduktion der Hausshows ist ja irgendwie zweierlei:

- Auf der einen Seite zu begrüßen, weil z. B. in Corona und der kurzen Phase ohne House Shows die Verletzungsraten deutlich niedriger waren.

- Auf der anderen Seite frage ich mich, ob diese Bevorzugung von UFC nicht ein gewisse Schwerpunktsetzung und Benachteiligung des Wrestling-Sektors darstellt.

- Auf der anderen Seite davon könnte genau das für uns Fans aber auch nicht schlecht sein, weil von ganz oben mal Druck gemacht wird, die Shows noch besser zu gestalten um wieder mehr Nachfrage nach House Shows zu generieren.
The Showstopper
07.12.2023, 8:27 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Was heißt jetzt Next in Line Vertrag. Werden diese Leute zu einem späteren Zeitpunkt bei NXT eingesetzt?
 


https://recruit.wwe.com/wwe-nil

Grundsätzlich basiert Next in Line auf der Möglichkeit, dass College-Athleten inzwischen NIL-Verträge (Name, Image, Likeness) mit Unternehmen abschließen dürfen, um sich in einem gewissen Umfang selbst zu vermarkten und Geld mit ihrem Image zu verdienen (afaik waren College-Sportler bis zur Entscheidung für NIL komplette Amateure und waren auf Stipendien angewiesen oder mussten ihren Lebensunterhalt über Jobs oder über ihre Familien sichern).

WWE geht mit seinem NIL-Programm noch eine Stufe weiter und gibt den Teilnehmern an ihrem Programm nicht nur Geld dafür, dass sie sich im Rahmen von WWE-Events präsentieren (so war Gable Steveson ja inzwischen mehrfach bei RAW und NXT zu sehen, und auch die Cavinder-Zwillinge hatten schon einen Gastauftritt bei NXT), sondern bietet ihnen auch die Möglichkeit, das Performance Center zu nutzen. Zudem besteht die Option, dass sie Development-Verträge abschließen und eine Karriere im Wrestling starten können, wenn sie überzeugt haben und darin auch ihre Zukunft sehen.
Murckel
07.12.2023, 16:35 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Das mit der Reduktion der Hausshows ist ja irgendwie zweierlei:

- Auf der einen Seite zu begrüßen, weil z. B. in Corona und der kurzen Phase ohne House Shows die Verletzungsraten deutlich niedriger waren.

- Auf der anderen Seite frage ich mich, ob diese Bevorzugung von UFC nicht ein gewisse Schwerpunktsetzung und Benachteiligung des Wrestling-Sektors darstellt.

- Auf der anderen Seite davon könnte genau das für uns Fans aber auch nicht schlecht sein, weil von ganz oben mal Druck gemacht wird, die Shows noch besser zu gestalten um wieder mehr Nachfrage nach House Shows zu generieren.
 


TCO ist eben hauptsächlich UFC. Die werden, nur weil sie WWE geschluckt haben, nicht ihr Hauptgeschäft vernachlässigen.

Als die WWE übernommen wurde, müsste eigentlich allen klar gewesen sein, das da die Schere angesetzt werden wird.

Und es geht sicher nicht darum, wieder mehr Interesse für die Houseshows zu generieren. Das könnte man auch so erreichen, in dem man die Worker nicht 1 1/2 Stunden rumlabern lässt und nur 30 Minuten Wrestling zeigt, sondern umgekehrt.

Ich gehe mal davon aus, das die Veranstaltungen einfach nichts bzw. zu wenig zählbares einbringen. Ich lese ja nur oberflächlich mit. Aber von einer vernünftigen SL - außer Reigns - fällt mir keine ein. Und was ich so mitbekomme, zieht die auch niemanden (mehr) vom Hocker

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Neuigkeit teilen
Twitter
Facebook
Telegram
WhatsApp
 
Aktuelle Neuigkeiten
 

Aktuelle Neuigkeiten
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Alle Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
WWE-Newsnach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
AEW-Newsnach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
Puroresu-News VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKarrierenHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderCelebrity DeathmatchGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWVideo-ReviewsBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesCD-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesTheme SongsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-24)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-24)  •  Impressum  •  Datenschutz