Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

603.922 Shows7.232 Titel2.288 Ligen34.227 Biografien13.004 Teams und Stables6.392 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     

UNGELESENE NEWS:
 
Interviews

In dieser Rubrik findet ihr 696 Interviews mit Wrestlern und Offiziellen, die im Laufe der Jahre auf Genickbruch veröffentlicht wurden. 75 der hier gelisteten Befragungen wurden exklusiv von Genickbruch-Mitarbeitern durchgeführt.
Anzeigeart
Jahr
Interview

WWE: Hulk Hogan und Ric Flair würdigen WWE Hall of Famer "Superstar" Billy Graham


von Axel Saalbach
Nachdem "Superstar" Billy Graham in der vergangenen Woche gestorben war (wir berichteten), war Ric Flair der erste prominente Wrestler, der sich in den sozialen Medien zu Wort gemeldet hatte. Hulk Hogan ließ sich indessen mehr als einen Tag lang Zeit. Die Statements der beiden lebenden Legenden fielen jedoch relativ kurz aus. Die "Sports Illustrated" hat die beiden inzwischen noch einmal kontaktiert und deutlich ausführlicher mit ihnen gesprochen.

Flair erinnerte daran, dass schon allein Grahams Kleidung damals als vollkommen ausgefallen galt. Er trug einen Ohrring, gab unfassbare Interviews, und er hatte einen Körper, wie ihn keiner seiner Weggefährten mitbrachte. Durch sein Auftreten habe Graham eine ganze Generation von Wrestlern geformt, so Flair, und sich selbst schloss der Nature Boy darin ein. Man müsse sich nur einmal anschauen, wie viele Reaktionen es anlässlich seines Todes gegeben hat, und wie viel Liebe nach all der langen Zeit noch über Graham ausgeschüttet wurde. Dadurch könne man gut erkennen, wie groß sein Einfluss auf das Business war. Seinerzeit hielt Flair ihn und Dusty Rhodes für die beiden beeindruckendsten Männer, die man im Ring sehen konnten. Die beiden seien verflixt charismatisch gewesen.

Flair ergänzte, er habe immer versucht, so ähnlich wie der "Superstar" zu sein, aber letztlich gab es immer nur einen richtigen Billy Graham. Er könne sich noch an viele gemeinsame Momente erinnern. So sei er beispielsweise einige Zeit lang sein Chauffeur gewesen und fuhr ihn in einem weißen El Dorado herum, der eine elegante rote Innenausstattung hatte. Grahams Frau war die erste Person, die Flair die Haare gebleicht hatte.

Hulk Hogan erzählte, dass Graham seiner Zeit ganze Jahrzehnte voraus war. Als er ihn zum ersten Mal sah, verkörperte Graham eigentlich einen Bösewicht, und dennoch zog er die Massen an, als sei er ein Magnet. Eigentlich sah er aus wie ein Superheld, aber wenn der Babyface die Faust erhob und drohte, ihm ins Gesicht zu schlagen, fiel Billy Graham auf die Knie und begann zu betteln und zu flehen. Hogan bekannte, dass er sein Gimmick des "Hollywood" Hulk Hogan an diesem Vorbild orientiert hat. Man müsse sich nur einmal ein Match wie den Kampf von Hollwood Hogan gegen Sting bei World Championship Wrestling (Starrcade 1997) ansehen, und jeder würde viel von der Art und Weise wiederkennen, die Billy Graham schon zwanzig Jahre zuvor etabliert hatte. Der "Superstar" sei einfach ein ganz besonderer Mann gewesen, so Hogan.

Das erste, das ihn einst an Graham fasziniert hatte, fuhrt der Hulkster fort, sei der körperliche Aspekt gewesen. Damals war er gemeinsam mit seinem Vater ins "Fort Homer Hesterly Amory" von Tampa gegangen. "Superstar" Billy Graham stand dort auf dem zweiten Turnbuckle und ließ den Bizeps spielen. Hogan erinnerte sich, dass dies ein regelrechter Erweckungsmoment für ihn war. Er habe damals zu seinem Vater gesagt, dass er genauso sein möchte "wie dieser Typ". Zuvor sei er ein Dusty-Rhodes-Fan gewesen, doch Graham hatte seine Leidenschaft für den Sport auf eine ganz neue Ebene gehoben.

Hogan schilderte zudem das erste Mal, dass er mit Graham persönlich sprach. Damals war er selbst noch kein Wrestler, aber er wusste, dass viele Aktive den "Imperial Room" in der Armenia Avenue von Tampa besuchten. Dies sei die beste Country-Western-Bar der Stadt gewesen. Billy Graham saß damals dort mit allen bösen Jungs auf der einen Seite, während Dusty Rhodes, Mike Graham und Steve Keirn auf der anderen saßen. Mehrmals beobachtete er ihn dort, und eines Abends fasste er endlich den Mut, mit Billy Graham zu sprechen. Die Unterhaltung dauerte nur einen kurzen Moment, so Hogan, doch er kann sich noch sehr gut an seine damalige Aufregung erinnern.

Als er dann selbst Wrestler wurde, war er an dem Abend dabei, an dem sich Graham einen Wettstreit im Bankdrücken mit Jos LeDuc lieferte (Kayfabe Memories hat dazu einen Artikel). Auf dem Weg zum Bayfront Center in St. Petersburg, wo das Ganze stattfand, saß er gemeinsam mit Graham und Sir Oliver Humperdink in einem Auto. Der Hulkster berichtete, dass er während der Fahrt wie Espenlaub gezittert hatte. Später wurden er und Graham dann Freunde. Sie standen sich nahe, obwohl ihre Freundschaft im Laufe der Jahre "einige Wendungen nahm". [Anmerkung: Im Steroid-Skandal zu Beginn der neunziger Jahre vertraten die beiden nach außen hin - vorsichtig ausgedrückt - unterschiedliche Positionen.] Laut Hogan haben die beiden später wieder Frieden geschlossen, nachdem beide zu Gott gefunden hatten. Hogan schloss damit, dass er Graham als einen wunderbaren Menschen betrachtet und dankbar ist, dass er ihn kennenlernen durfte.


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Bis jetzt hat noch kein angemeldeter User von Genickbruch.com einen Kommentar zu dieser Newsmeldung verfasst. Wie wäre es denn, wenn du mal einen schreiben würdest?

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Folgt uns doch auch bei ...
 
Neuigkeit teilen
Twitter
Facebook
Telegram
WhatsApp
 
Aktuelle Tippspiele
K and Q of the Ring
Double or Nothing

Aktuelle Neuigkeiten
 

Aktuelle Neuigkeiten
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Alle Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
WWE-Newsnach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
AEW-Newsnach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
Puroresu-News VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKarrierenHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderCelebrity DeathmatchGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWVideo-ReviewsBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesCD-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesTheme SongsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-24)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-24)  •  Impressum  •  Datenschutz