Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

562.649 Shows6.696 Titel2.130 Ligen33.296 Biografien12.138 Teams und Stables6.060 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
UNGELESENE NEWS:
 
WWE: Logan Pauls Verletzung, kontroverser Rückkehrer, Show in Indien

Es gibt ein neues Update zu der Verletzung, die sich Logan Paul im Main Event von "Crown Jewel" zugezogen hatte. Schon vor einigen Tagen hatten wir berichtet, dass sich der Schaden in seinem Knie als nicht ganz so schlimm herausgestellt hat, wie es zunächst befürchtet worden war. Statt des spekulierten Kreuzbandrisses hat er sich "nur" einen Riss des Innenbandes und Meniskus zugezogen. Inzwischen hat er in einem neuen Youtube-Video bekanntgegeben, dass endgültig beschlossen wurde, das Knie nicht zu operieren, sondern es stattdessen mit einer Schiene und mit anhaltenden Rehamaßnahmen zu behandeln. Laut Paul handelt es sich um eine "Verletzung dritten Grades", und gemäß Doktor Internet sollen solche Schäden eigentlich "auf jeden Fall operativ behandelt werden".

Da das Kreuzband nicht betroffen ist, hat sich auch die Verletzungspause deutlich verkürzt, die Logan Paul aussitzen muss. Nachdem anfangs noch gemutmaßt worden war, dass er nicht rechtzeitig bis "WrestleMania" fit werden würde, ist jetzt lediglich von einer Zeit von "mindestens sechs Wochen" die Rede, die es dauern wird, ehe die Verletzung vollständig verheilt sein wird. Logan Paul erzählte, dass er derzeit täglich zur Physiotherapie geht, dass die sportliche Reha gut verläuft, und dass seine Rückkehr zu World Wrestling Entertainment irgendwann im ... - und hier brach das Video (gezielt) zugunsten von Werbung für die neue Logan-Paul-Actionfigur ab, ehe Logan Paul den Monat spezifizierte.

Bei der Survivor Series war Brian Kendrick backstage anwesend und half bei der Produktion der Show. Laut dem Pro Wrestling Insider handelte es sich dabei um ein Tryout, während sich andere Quellen unsicher sind, ob es ein Tryout war oder er schon als Produzent eingestellt wurde. So oder so ist diese Personalie höchst überraschend ... um es vorsichtig auszudrücken. Zu Beginn des Jahres stand Kendrick eigentlich kurz vor einem Engagement bei All Elite Wrestling, ehe man dies aufgrund einer Kontroverse wieder verwarf (wir berichteten). Damals war ein Video aufgetaucht, in dem Kendrick unter anderem den Holocaust geleugnet haben soll. Zudem soll er behauptet haben, die Menschen in Konzentrationslagern seien lediglich "entlaust" worden, die Anschläge des 11. September 2001 seien von den Illuminati veranlasst worden, und den Amoklauf an der Sandy Hook Elementary School soll er auch in Frage gestellt haben.

World Wrestling Entertainment plant, am 18. Januar des kommenden Jahres eine Show "im großen Stil" im indischen Hyderabad zu veranstalten. Ein Jahr zuvor hatte es in Indien bereits das "Superstar Spectacle" gegeben, das ohne Zuschauer aufgenommen und am indischen Tag der Republik ausgestrahlt wurde. Das Ganze war Teil eines Deals, den WWE mit Sony abgeschlossen hat. Der Vertrag der beiden Unternehmen hat eine Laufzeit von fünf Jahren und schließt auch "größere Live-Events" mit ein. Die Show in Hyderabad wäre demnach der erste dieser Live-Events.

Abschließend noch eine kleine Personalie aus früheren Zeiten: Dreizehn Jahre sind inzwischen verstrichen, seitdem Ricky Steamboat für einige Zeit aus der Wrestlingrente zurückgekehrt war und einige Matches für World Wrestling Entertainment absolviert hatte. Damals hatte er jede Menge Lob für die wrestlerische Qualität bekommen, die er trotz fortgeschrittenen Alters und anderthalb Jahrzehnten Ringrost noch bieten konnte. 2010 hängte er die Wrestlingstiefel dann wieder an den Nagel. Inzwischen ist Steamboat 69 Jahre alt, und er hat es noch einmal getan: Bei einer Show von Big Time Wrestling war der einstige NWA- und WWE-Star an der Seite von FTR gegen das Team von Brock Anderson, Jay Lethal und Nick Aldis siegreich.


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Benshaw
28.11.2022, 13:53 Uhr
Einloggen und zitieren
Was ich gesellschaftlich mittlerweile so schwierig finde: Dass die Leute die ihre Meinung kundtun - egal wie schwachsinnig es ist oder auch nicht - direkt am Besten komplett von allem ausgeschlossen werden sollen. Kendrick ist so ein Fall: Lasst ihn doch den Holocaust leugnen und seine tollen Theorien aufstellen - wem tut er letztendlich damit was? Niemanden. Er macht sich einfach nur zum Vollhonk damit in Hinsicht auf die Privatperson, er macht sich lächerlich. Aber das schließt ja nicht aus, dass er einen guten Job machen kann. Und er wird ja nicht bei WWE Backstage rumlaufen und da rum schwurbeln. Anhand meiner Wortwahl wird man denke ich recht schnell erkennen was ich von seinen Aussagen halte, aber trotzdem halte ich es nicht für sinnvoll solchen Menschen keinen Job mehr zu geben, wenn sie diesen gut machen und ihre Schwurbeleien in ihren Bubbles lassen. Was die Repräsentation des Unternehmens angeht, ist das sicherlich wieder was anderes. Aber juckt sich denn noch Jemand ernsthaft für Jemanden wie Kendrick?
Riddler
28.11.2022, 14:04 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Was ich gesellschaftlich mittlerweile so schwierig finde: Dass die Leute die ihre Meinung kundtun - egal wie schwachsinnig es ist oder auch nicht - direkt am Besten komplett von allem ausgeschlossen werden sollen. Kendrick ist so ein Fall: Lasst ihn doch den Holocaust leugnen und seine tollen Theorien aufstellen - wem tut er letztendlich damit was? Niemanden. Er macht sich einfach nur zum Vollhonk damit in Hinsicht auf die Privatperson, er macht sich lächerlich. Aber das schließt ja nicht aus, dass er einen guten Job machen kann. Und er wird ja nicht bei WWE Backstage rumlaufen und da rum schwurbeln. Anhand meiner Wortwahl wird man denke ich recht schnell erkennen was ich von seinen Aussagen halte, aber trotzdem halte ich es nicht für sinnvoll solchen Menschen keinen Job mehr zu geben, wenn sie diesen gut machen und ihre Schwurbeleien in ihren Bubbles lassen. Was die Repräsentation des Unternehmens angeht, ist das sicherlich wieder was anderes. Aber juckt sich denn noch Jemand ernsthaft für Jemanden wie Kendrick?
 


Wem er damit weh tut? Den vielen Hinterbliebenen der Opfer natürlich. Man stellt sich ja auch nicht vor die Witwe eines Mordopfers und sagt ihr ins Gesicht, dass das gar kein Mord war.
Jemand sollte sich Kendrick Mal unter den Arm klemmen und mit ihm ein paar KZ-Gedenkstätten besuchen, damit ihm mal etwas Bildung ins Hirn geprügelt wird.
-ZerO-
28.11.2022, 14:14 Uhr
Einloggen und zitieren
Geschichtliche oder gesellschaftliche Fakten verneinen ist kein "Meinung kundtun". Das Wort Meinung wird in den letzten Jahren schwer mißbraucht.
"Ich fand dies gut, ich fand das schlecht." So sieht eine Meinung aus.
Schwurbeln ist kein Meinung kundtun, sondern ein schwerer Schaden im Kopf.
Unleben
28.11.2022, 16:47 Uhr
Einloggen und zitieren
Das hat nichts mit Schaden im Kopf zu tun. Wenn das so wäre, könnte man ihm ja nix direkt vorwerfen.
Gerade in den USA wird man mehr als bei uns mit Verschwörungstheorien konfrontiert. Kombiniert mit schlechter Bildung wird das halt zum Aufhänger.
Aber irgendwie ist die Vorstellung, dass die Nazis KZs gebaut und millionen Juden systematisch verfolgt haben, nur um sie zu entlausen, schon etwas witzig.
Zed
28.11.2022, 17:19 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Wem er damit weh tut? Den vielen Hinterbliebenen der Opfer natürlich. Man stellt sich ja auch nicht vor die Witwe eines Mordopfers und sagt ihr ins Gesicht, dass das gar kein Mord war.
Jemand sollte sich Kendrick Mal unter den Arm klemmen und mit ihm ein paar KZ-Gedenkstätten besuchen, damit ihm mal etwas Bildung ins Hirn geprügelt wird.
 


Ich kann das schon nachvollziehen, was mir da dann widerum missfällt ist dass man ihm nicht eine zweite chance gibt. So viel ich weiß hat er sich entschuldigt und solche Zwischenfällr sind nicht mehr vorgekommen. Ihm das dann immer noch unter die Nase zu halten, dann frag ich mich wieso man von ihm eine entschuldigung gefordert hat, wenn das nicht ausreicht ?

Soll man für seine fehler jetzt ein leben lang gerade stehen müssen, Wo doch jeder mal fas falsch macht ?
Riddler
28.11.2022, 18:40 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ich kann das schon nachvollziehen, was mir da dann widerum missfällt ist dass man ihm nicht eine zweite chance gibt. So viel ich weiß hat er sich entschuldigt und solche Zwischenfällr sind nicht mehr vorgekommen. Ihm das dann immer noch unter die Nase zu halten, dann frag ich mich wieso man von ihm eine entschuldigung gefordert hat, wenn das nicht ausreicht ?

Soll man für seine fehler jetzt ein leben lang gerade stehen müssen, Wo doch jeder mal fas falsch macht ?
 


Tut mir leid, aber ich sehe nichts in meinem vorherigen Beitrag, welches dies fordert? Wäre es möglich, dass du da zwischen den Zeilen etwa herausliest, was gar nicht vorhanden ist?
Zed
28.11.2022, 20:10 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Tut mir leid, aber ich sehe nichts in meinem vorherigen Beitrag, welches dies fordert? Wäre es möglich, dass du da zwischen den Zeilen etwa herausliest, was gar nicht vorhanden ist?
 


War halt auch nicht auf deinen Beitrag bezogen, hätte ich dazu schreiben können
JSmellerM
28.11.2022, 20:17 Uhr
Einloggen und zitieren
Brian Kendrick ist durch seinen Job eine Person des öffentlichen Interesses und eine solche Position gibt ihm eine Plattform, die er nicht haben sollte.
Zed
28.11.2022, 20:54 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Brian Kendrick ist durch seinen Job eine Person des öffentlichen Interesses und eine solche Position gibt ihm eine Plattform, die er nicht haben sollte.
 


Dürfen Personen des öffentlichen Lebens Fehler machen?
Moonshadow
28.11.2022, 20:56 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Was ich gesellschaftlich mittlerweile so schwierig finde: Dass die Leute die ihre Meinung kundtun - egal wie schwachsinnig es ist oder auch nicht - direkt am Besten komplett von allem ausgeschlossen werden sollen. Kendrick ist so ein Fall: Lasst ihn doch den Holocaust leugnen und seine tollen Theorien aufstellen - wem tut er letztendlich damit was? Niemanden.
 


Naja nach der von Gregory H Stanton 1998 entwickelten "10 Stufen eines Genozides" ist die letzte Stufe seine Leugung. Schon deshalb ist die Leugung problematisch, weil man sich der Arguemtation folgend am Genozid beteiligt. Selbst wenn man dieser Argumentation nicht folgt, so ist es verletzend für Opfer und Überlebende. Hinzu kommt, dass Kendrick als eine Person des öffentlichen Lebens eine gewisse Reichweite hat und diese verantwortungsvoll nutzen sollte.
SDL
28.11.2022, 21:26 Uhr
Einloggen und zitieren
Das ist kein Fehler sondern eine Straftat gewesen. Zumindest bei uns.
Spannung23
28.11.2022, 21:51 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Dürfen Personen des öffentlichen Lebens Fehler machen?
 


Definiere Fehler. Eines der schlimmsten Verbrechen der Menschheit. Das schlimmste Verbrechen in Deutschland zu verharmlosen ist kein Fehler in dem Sinne mehr. Vor allem nicht wenn man zu der Zeit schon 30 Jahre alt ist und schon lange im Rampenlicht steht. Das ist keine flapsige Bemerkung die im jugendlichen Wahn geäußert wurde.

Sandy Hook zu leugnen (war es doch damals). Mit Plattform ist das auch ein Vergehen, wie man an dem Fall Alex Jones gesehen hat. Das ist auch keine Kleinigkeit.

Und selbst wenn man von einem Fehler redet, waren bei den Behauptungen schon mindestens drei Fehler. Jemand mit solchen Fehlern darf man nicht mehr irgend eine Art von Kredibilität schenken.
Vince Black
29.11.2022, 12:35 Uhr
Einloggen und zitieren
Finde das eine interessante Thematik, die man vielleicht im Weisheiten Forum besprechen könnte, sie ist sicherlich sehr heikel. Wie geht man mit Schwurbler um, die in ihrem Wahn gefangen sind? Ist es sinnvoll sie auszugrenzen wenn sie zur Besinnung gekommen sind? Ich denke nicht denn es gibt wirklich Leute die so labil sind und wirklich alles glauben, hat man nun ja gesehen bei Corona. Kendrick einstellen ja, aber nur wenn der sich zu 100 % gewandelt hat und eingesehen hat das er im Verschwörungs Sumpf gefangen war.
Murckel
29.11.2022, 20:38 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Was ich gesellschaftlich mittlerweile so schwierig finde: Dass die Leute die ihre Meinung kundtun - egal wie schwachsinnig es ist oder auch nicht - direkt am Besten komplett von allem ausgeschlossen werden sollen. Kendrick ist so ein Fall: Lasst ihn doch den Holocaust leugnen und seine tollen Theorien aufstellen - wem tut er letztendlich damit was? Niemanden. Er macht sich einfach nur zum Vollhonk damit in Hinsicht auf die Privatperson, er macht sich lächerlich. Aber das schließt ja nicht aus, dass er einen guten Job machen kann. Und er wird ja nicht bei WWE Backstage rumlaufen und da rum schwurbeln. Anhand meiner Wortwahl wird man denke ich recht schnell erkennen was ich von seinen Aussagen halte, aber trotzdem halte ich es nicht für sinnvoll solchen Menschen keinen Job mehr zu geben, wenn sie diesen gut machen und ihre Schwurbeleien in ihren Bubbles lassen. Was die Repräsentation des Unternehmens angeht, ist das sicherlich wieder was anderes. Aber juckt sich denn noch Jemand ernsthaft für Jemanden wie Kendrick?
 


Aber die 'Meinungen' bleiben eben nicht 'in den 'Blasen', weil sie auf twitter, instagram und Co für jedermann nachzulesen sind.

Es hat schon seine(n) Grund / Gründe, warum das Leugnen des Holocaust strafbar ist - und das nicht nur hierzulande.
matzehbs
30.11.2022, 7:41 Uhr
Einloggen und zitieren
Also in diesem Fall muss man mal wirklich sagen: Get over it. Es ist un 9 Jahre her. Er hat sich dafür entschuldigt und hat sogar gesagt, dass die Aussagen nicht seinem Verständnis und Gedankengut entsprechen. Mehr Reue kann er doch nun nicht zum Ausdruck bringen.

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Neuigkeit teilen
Twitter
Facebook
 
Aktuelle Neuigkeiten
 

Aktuelle Neuigkeiten
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Alle Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
WWE-Newsnach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
AEW-Newsnach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
Puroresu-News VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-23)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-23)  •  Impressum  •  Datenschutz