Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

527.150 Shows6.365 Titel1.965 Ligen32.580 Biografien11.678 Teams und Stables5.761 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE: WWE-Interesse an AEW-Star, Comeback nach Karriereende?, Goldberg

Die Liste ehemaliger WWE-Stars, die inzwischen für Tony Khan bei All Elite Wrestling arbeiten, ist lang. Dieses Jahr feiert die Promotion aus Jacksonville ihren dritten Geburtstag und erstmals gibt es Gerüchte, dass WWE starkes Interesse habe, einen Wrestler von AEW zu verpflichten, der wichtiger Bestandteil von Dynamite ist. Laut WrestleVotes soll es sich dabei um Wardlow handeln. Der 33-jährige Koloss aus Cleveland würde mit seinen 1,91m und 121 Kilogramm tatsächlich gut in das Beuteschema von Vince McMahon passen. Angeblich seien mehrere WWE-Offizielle davon überzeugt, dass Wardlow großes Potential habe. Allerdings gab Wardlow gestern ein Interview und sagte, dass er sehr glücklich bei AEW sei und am liebsten sein ganzes Leben dort verbringen würde. Vince müsste also wohl ein unmoralisches Angebot machen, um eine Chance zu haben, Wardlow zu verpflichten.

Daniel Bryan hat es geschafft, Edge hat es geschafft. Das Comeback einige Jahre nach dem Karriereende aus gesundheitlichen Gründen. Der nächste in der Reihe könnte nun RAW-Kommentator Corey Graves sein, denn laut einem Bericht von Fightfulselect habe er von den Ärzten grünes Licht bekommen und WWE habe ihn bereits von der "No Contact"-Liste genommen, auf der Angestellte stehen, die in den Shows nicht physisch angegangen werden dürfen. Passend dazu sagte Graves kürzlich in einem Interview, dass er gern Teil des Rumble Matches wäre. Der Saviour of Misbehaviour musste 2014 aufgrund einiger Gehirnerschütterungen seine Karriere beenden. 2013 konnte er an der Seite von Adrian Neville die NXT Tag Team Titles gewinnen. In den letzten sieben Jahren kommentierte Graves über 700 Shows für WWE.

Nachdem sich Goldberg nacheinander für Braun Strowman, Drew McIntyre und Bobby Lashley hinlegte, gelang ihm im Oktober zumindest gegen Lashley die Revanche, als er ihn in einem No Holds Barred Match mit seinem Spear besiegen durfte. In einem Interview mit der Sports Illustrated verriet der 55-Jährige, dass sein aktueller Vertrag noch genau ein Match vorsehe. Allerdings muss es das noch nicht gewesen sein, denn er sei offen für Gespräche über eine Vertragsverlängerung. Er sei sich bewusst, dass er jedes Mal das Risiko eingeht, an seiner Legende zu kratzen, wenn er wieder in den Ring steigt, doch er liebe die Herausforderung. Er würde nie zurück, sondern immer nur nach vorn schauen.


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
JSmellerM
13.01.2022, 7:31 Uhr
Einloggen und zitieren
Goldberg liebt also die Herausforderung? Ich glaube eher, er liebt das viele Geld, was so ein Vertrag im Gegensatz zu einem Legendenvertrag bedeutet, denn ansehnlich sind seine Matches schon länger nicht mehr.
Caldorus
13.01.2022, 7:49 Uhr
Einloggen und zitieren
Wardlow???? Da hat doch nur ein windiger Internetfan/ Wrestlingseite 1+1= hätte ich gerne.... mathematisch akribisch bewiesen.
Vielleicht gab es Backstage auch ein Gespräch wo WWE- Offizelle tatsächlich nur respektvoll über aktive Wrestler anderer Ligen geredet haben. Er wird doch nichtmal der Gast beim RR, sorry aber da fehlt mir die Vorstellungskraft.
Wenn er frei auf dem Markt wäre könnte er natürlich zu NXT gehen( 1+1 ist ja tatsächlich da), da er auch noch keine überregionalen Namen besitzt.

Corey Graves brauche ich nicht im Ring, der ist mir schon als Experte zuviel. Als Prügelopfer für seine Kommentare begrüße ich die "Yes Contact" Klausel selbstverständlich.

Goldberg als GM oder "Manager" fände ich grandios, für längere oder brauchbare Matches reicht es aber seit 5 Jahren nicht mehr.
Robert123
13.01.2022, 7:55 Uhr
Einloggen und zitieren
-Hoffe mal,das das nicht stimmt. WWE will Wardlow, er sollte bei AEW bleiben,dort kann er sich wenigstens präsentieren,wie er es für richtig hält.Bei WWE als mögliches Monster & dannhalbes Jahr später dann wieder entlassen,oder, dann geht er unter. Nö,das er braucht er nicht. Toni Khan schau bloss,das Wardlow bei AEW bleibt
Pactser
13.01.2022, 7:56 Uhr
Einloggen und zitieren
Goldbergs Problem war schon immer, das man erstmal jemanden finden muss, der das Können und die Physis hat um ihn zu einem halbwegs ansehnlichen Match zu ziehen. Seine Legende wurde eh passendweise(und unfreiwillig) vom Undertaker begraben. ;-)
Zed
13.01.2022, 8:32 Uhr
Einloggen und zitieren
Wardlow ist keine große Nummer, da wäre Brian Cage wohl eher ein Kandidat.
Keltanestro
13.01.2022, 8:39 Uhr
Einloggen und zitieren
Wardlows Babyfacemegastarkarriere schreibt sich bei AEW ja eh von selbst. MJF / Wardlow = HHH / Batista = HBK / Diesel. Und das weiß er auch. Dieses oder spätestens nächstes Jahr ist MJF mit dem Titel dran und dann kommt Wardlow, bis dahin wird er noch ordentlich aufgebaut. Toni Khan weiß was er tut. Wardlow / MJF ist genauso ein mehrjähriger langer Aufbau wie Omega / Hangman Page.
Vince Black
13.01.2022, 8:40 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Wardlow???? Da hat doch nur ein windiger Internetfan/ Wrestlingseite 1+1= hätte ich gerne.... mathematisch akribisch bewiesen.
Vielleicht gab es Backstage auch ein Gespräch wo WWE- Offizelle tatsächlich nur respektvoll über aktive Wrestler anderer Ligen geredet haben. Er wird doch nichtmal der Gast beim RR, sorry aber da fehlt mir die Vorstellungskraft.
Wenn er frei auf dem Markt wäre könnte er natürlich zu NXT gehen( 1+1 ist ja tatsächlich da), da er auch noch keine überregionalen Namen besitzt.

Corey Graves brauche ich nicht im Ring, der ist mir schon als Experte zuviel. Als Prügelopfer für seine Kommentare begrüße ich die "Yes Contact" Klausel selbstverständlich.

Goldberg als GM oder "Manager" fände ich grandios, für längere oder brauchbare Matches reicht es aber seit 5 Jahren nicht mehr.
 



Absolute Zustimmung bei allen Punkten. Vor allem das 1+1= habe ich mir auch sofort gedacht, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen warum die WWE jetzt an einen Wardlow interessiert sein könnte, respektive grosses Potential sehen würde. Kross hat man auch abserviert, sehe 0 welchen Mehrwert er der WWE bringen würde. Es gibt schon den ein oder anderen von AEW den ich mir vorstellen kann, aber doch nicht MJF's Bodyguard.
ZDeeV
13.01.2022, 9:14 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Absolute Zustimmung bei allen Punkten. Vor allem das 1+1= habe ich mir auch sofort gedacht, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen warum die WWE jetzt an einen Wardlow interessiert sein könnte, respektive grosses Potential sehen würde. Kross hat man auch abserviert, sehe 0 welchen Mehrwert er der WWE bringen würde. Es gibt schon den ein oder anderen von AEW den ich mir vorstellen kann, aber doch nicht MJF's Bodyguard.
 

MJFs Bodyguard alleine ist er schon längst nicht mehr. Vom Körperbau und Auftreten kann ich ihn mir persönlich gut bei WWE vorstellen, wenn auch natürlich nicht als Main Eventer, dafür hat er noch nicht den Namen. Vince würde ihn wohl erstmal nach Schema F als Monster einsetzen. Den Vergleich zu Kross sehe ich hier nicht, denn der ist vom Typus her schon etwas anders.

Was Wardlow einem Brian Cage voraus hat, ist dass er noch ein paar Jahre jünger ist. Cage geht nun auch bald schon auf die 40 zu, das würde möglicherweise der neuen Ausrichtung von WWE nicht mehr entsprechen. Aber auch Wardlow ist schon 33, von dem her würde man ihn wohl auch nicht mehr zu NXT2.0 holen. Da würde ich möglicherweise eher noch Powerhouse Hobbs sehen, aber so einen Typus hat man ja eigentlich mit Odyssey Jones.
Vince Black
13.01.2022, 9:22 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
MJFs Bodyguard alleine ist er schon längst nicht mehr. Vom Körperbau und Auftreten kann ich ihn mir persönlich gut bei WWE vorstellen, wenn auch natürlich nicht als Main Eventer, dafür hat er noch nicht den Namen. Vince würde ihn wohl erstmal nach Schema F als Monster einsetzen. Den Vergleich zu Kross sehe ich hier nicht, denn der ist vom Typus her schon etwas anders.

Was Wardlow einem Brian Cage voraus hat, ist dass er noch ein paar Jahre jünger ist. Cage geht nun auch bald schon auf die 40 zu, das würde möglicherweise der neuen Ausrichtung von WWE nicht mehr entsprechen. Aber auch Wardlow ist schon 33, von dem her würde man ihn wohl auch nicht mehr zu NXT2.0 holen. Da würde ich möglicherweise eher noch Powerhouse Hobbs sehen, aber so einen Typus hat man ja eigentlich mit Odyssey Jones.
 



Ja, ich habe schon gesehen das er nun mehr im Ring steht und wohl bald der Turn gegen MJF kommt. Kann der Promos? Ich habe nichts dergleichen gesehen, kann dies so also nicht beurteilen. Ich würde eher Cage holen aber der wird keinen Test bestehen und Promos kann der auch nicht wirklich Körperbau unabhängig sehe ich Potential in Sammy über AEW hinaus, die Vorschritte sind gewaltig nachdem er erst in dieser hohlen Panda Maske auftrat.
ZDeeV
13.01.2022, 9:44 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ja, ich habe schon gesehen das er nun mehr im Ring steht und wohl bald der Turn gegen MJF kommt. Kann der Promos? Ich habe nichts dergleichen gesehen, kann dies so also nicht beurteilen. Ich würde eher Cage holen aber der wird keinen Test bestehen und Promos kann der auch nicht wirklich Körperbau unabhängig sehe ich Potential in Sammy über AEW hinaus, die Vorschritte sind gewaltig nachdem er erst in dieser hohlen Panda Maske auftrat.
 

Ja, ich fand das wenige was er gesagt hat bislang schon in Ordnung und dabei hat er auch Glaubwürdigkeit ausgestrahlt. Man darf halt von ihm keine MJF/CM Punk/Chris Jericho-10 Minuten-Promos erwarten, aber als Midcard-NoNonsense-Monster passt er schon-
Cage könnte ich mir ähnlich bei WWE vorstellen, wobei ich Wardlow in Punkto Ausstrahlung noch vor Cage sehe. BC ist nur leider seit Monaten bei AEW kaum noch zu sehen, was ich echt schade finde.
Sammy hat sich in der Tat deutlich weiterentwickelt und hatte den Titelgewinn auch durchaus verdient, nur würde er bei WWE maximal eine Underdog-Storyline bekommen, dann von Brock Lesnar in 30 Sekunden gesquasht und anschließend nur noch verjobbt in der Undercard. Gut, dass er sich bei AEW weiter zeigen darf.
Blast
13.01.2022, 10:55 Uhr
Einloggen und zitieren
Bevor WWE sich das zehnte Monster ins Roster holt, sollten sie mit denen, die nicht Brock Lesnar heißen, vielleicht mal adäquater arbeiten. Ich sehe persönlich nicht, wie Wardlow das Produkt aufwerten könnte, ich befürchte eher einen ähnlichen Verlauf wie bei Killer Kross und Tanzbär-Gimmick (was wir verdächtig ewig nicht mehr hatten). Im Titanland ist man mit den jetzigen Big Men gut genug aufgestellt und im NXT-Roster hat man jetzt noch Harland als besseren Lars Sullivan und Odyssey Jones als besseren Omos.
makanter
13.01.2022, 11:40 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Bevor WWE sich das zehnte Monster ins Roster holt, sollten sie mit denen, die nicht Brock Lesnar heißen, vielleicht mal adäquater arbeiten. Ich sehe persönlich nicht, wie Wardlow das Produkt aufwerten könnte, ich befürchte eher einen ähnlichen Verlauf wie bei Killer Kross und Tanzbär-Gimmick (was wir verdächtig ewig nicht mehr hatten). Im Titanland ist man mit den jetzigen Big Men gut genug aufgestellt und im NXT-Roster hat man jetzt noch Harland als besseren Lars Sullivan und Odyssey Jones als besseren Omos.
 


Und WALTER als besseren *hier jeden beliebigen Big Man einfügen*-
Murckel
13.01.2022, 20:18 Uhr
Einloggen und zitieren
Wie bescheuert müsste Wardlow sein, zur WWE zu wechseln?

Das Geld wird bei Tony Khan sicher stimmen, er überarbeitet sich nicht, weiß aber, das er regelmäßig eingesetzt wird, und nicht jeden Monat Angst haben muss, von der Gehaltsliste zu fliegen.
RainMaker
13.01.2022, 20:34 Uhr
Einloggen und zitieren
Der Wortlaut des Tweets von WrestleVotes:

Zitat:
With his biggest match to date happening later tonight, I can confirm, without hesitation, that WWE will be extremely interested in luring Wardlow away from AEW when his contract is due. There are several people within World Wrestling Entertainment that LOVE his potential.
 


Das ergibt dann:

Zitat:
Da sein bisher größtes Match heute Abend stattfindet, kann ich ohne zu zögern bestätigen, dass die WWE sehr daran interessiert sein wird, Wardlow von AEW wegzulocken, wenn sein Vertrag fällig wird. Es gibt mehrere Leute bei World Wrestling Entertainment, die sein Potenzial LIEBEN.
 


Das ist ein Clickbaiter dabei etwas anzunehmen und aufeinmal ist es auf GB Gospel? Shame.

Edit: WrestleVotes ist auf Reddit gebannt. Tolle Quelle

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Hannes Danker  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-22)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-22)  •  Impressum  •  Datenschutz