Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

527.150 Shows6.365 Titel1.965 Ligen32.580 Biografien11.678 Teams und Stables5.761 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE: Big E enttäuscht, Pläne für Day 1 & WM, Hogan mit Shitstorm

Dem Magazin Sports Illustrated gab Big E vor wenigen Tagen ein Interview und sprach über seine Enttäuschung, den WWE Title verloren zu haben. Dabei habe Big E gar nichts gegen Brock Lesnar, denn dieser sei einfach ein spezieller Performer und Mensch, sodass es keine Schande sei gegen jenen zu verlieren. Dennoch habe ihn die Niederlage bei "Day 1" und damit die beendete Titelregentschaft heruntergezogen. Dennoch denke er auch an andere Momente wie den Gewinn des Money in the Bank Koffers oder eben des WWE Titles und er habe noch einiges vor sich. Falls sich Big E damit trösten kann: Immerhin hielt er es in dem Match mit Brock Lesnar länger aus, als sein Kumpel Kofi Kingston, der den WWE Title im Oktober 2019 innerhalb von neun Sekunden verlor.

Und wo wir gerade bei Day 1 sind, laut den Kollegen des Wrestling Observer Radios, gab es ganz andere Pläne für dieses Premium Live Event. So sollte eigentlich Seth Rollins den WWE Title von Big E gewinnen, ehe nach und nach Kevin Owens, Bobby Lashley und nun neuer Champion Brock Lesnar in das Match gesteckt wurden. Für Lesnar gab es bekanntermaßen auch andere Pläne, sollte er gegen Roman Reigns um dessen WWE Universal Title antreten. Die weiteren Pläne sahen vor, dass Seth Rollins und Big E sich bei der Großveranstaltung "WrestleMania 38" in einem der Hauptkämpfe dann wiedersehen sollten. Dies könnte sich auch immer noch ergeben, nur dann um den WWE Universal Title, denn Rollins kämpft beim Royal Rumble mit Reigns um diesen und Big E wurde inzwischen für das Rumble-Match selbst angekündigt.

Einmal mehr in seiner Karriere sorgte Hulk Hogan in den vergangenen Tagen für negative Schlagzeilen. Nachdem in den letzten Tagen mit Betty White, Bob Saget und Sidney Poitier drei sehr beliebte und bekannte Persönlichkeiten von uns gegangen sind, machten Verschwörungstheoretiker nicht Halt davor, der Corona-Impfung die Schuld an den Toden zu geben. Auch Hogan mischte sich auf Facebook dabei ein und unterstützte eine der Querdenkerin, wobei er der Meinung war, dass die Impfung der Todesgrund sei und man nur nicht offiziell darüber sprechen würde. Zunächst editierte Hogan seinen Beitrag, wobei man dabei den Originalwort immer noch nachschlagen konnte, ehe er ihn komplett löschte - blöd nur, wenn das Internet niemals vergisst.

An dieser Stelle würde dir ein Tweet eingeblendet werden.
Damit er an dieser Stelle korrekt dargestellt werden kann, müsstest du leider vorher:


 


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
automatix
11.01.2022, 20:08 Uhr
Einloggen und zitieren
Ja, es soll vorkommen, daß Menschen sterben, die geimpft sind. Die Impfung macht nicht unsterblich....
Riddler
11.01.2022, 20:08 Uhr
Einloggen und zitieren
Hogan ist und bleibt ein Idiot, der sich aus der Öffentlichkeit und sozialen Medien raushalten sollte.
Paul Heyman Guy
11.01.2022, 20:15 Uhr
Einloggen und zitieren
Und schon das mit Betty White stimmt nicht. Denn die Todesursache ist bekannt. Sie starb an Komplikationen nach einem Schlaganfall. Genauer ist mir das zu schwer zu posten. Weil es im englisch da ein spezieller Begriff ist aber einen Schlaganfall hat sich gehabt.

Big E Enttäuschung kann ich verstehen aber auch wenn es nix bringt. Er ist wie Kofi Triple Crown Champion.
Robert123
11.01.2022, 20:50 Uhr
Einloggen und zitieren
-Hogan war früher ein Top Wrestler. Aber seit jahren fällt er immer wieder negativ auf,mit irgendwelchen total verletztenden(wie Jetzt) oder mit rassistischen Themen(wie vor ein paar Jahren)auf & WWE hat nix besseres zu tun,als ihn weiter als Legende & Held zu feiern. Hogan,denk mal nach,bevor du redest,immer der Impfung die Schuld zu geben,das stimmt einfach nicht,das immer die Impfung schuld ist.
TylerDurden
11.01.2022, 20:58 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Und schon das mit Betty White stimmt nicht. Denn die Todesursache ist bekannt.
 


…welcher wiederum von der Impfung verursacht wurde. Komme doch diesen Spinnern nicht mit Fakten.
Sirpopp
11.01.2022, 21:46 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
-Hogan war früher ein Top Wrestler. Aber seit jahren fällt er immer wieder negativ auf,mit irgendwelchen total verletztenden(wie Jetzt) oder mit rassistischen Themen(wie vor ein paar Jahren)auf & WWE hat nix besseres zu tun,als ihn weiter als Legende & Held zu feiern. Hogan,denk mal nach,bevor du redest,immer der Impfung die Schuld zu geben,das stimmt einfach nicht,das immer die Impfung schuld ist.
 


Damit reiht er sich aber gut in eine ganze Reihe ehemaliger und teilweiser noch aktiver Sportler und Funktionäre aus Deutschland ein bei denen ich mir auch oft wünschen würde sie würden sich auf Themen konzentrieren von denen sie Ahnung haben (um das mal ganz vorsichtig auszudrücken)
Sniper Wolf
11.01.2022, 22:58 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Damit reiht er sich aber gut in eine ganze Reihe ehemaliger und teilweiser noch aktiver Sportler und Funktionäre aus Deutschland ein bei denen ich mir auch oft wünschen würde sie würden sich auf Themen konzentrieren von denen sie Ahnung haben (um das mal ganz vorsichtig auszudrücken)
 



Jeder der kritisch ist bzw. hinterfragt und eine andere Meinung vertritt als die eigene, hat keine Ahnung und hat gefälligst die Klappe zu halten.
So einfach ist das heutzutage in Deutschland.
Miserables Demokratieverständnis und zudem ganz schön überheblich.

Ich persönlich habe großen Respekt vor jedem Prominenten der sich mittlerweile noch traut, offen zu seiner eigenen Meinung zu stehen.
Wohl wissend, dass dies dank medialer Ausschlachtung(Kimmich,AllesDichtMachen-Kampagne,Novak Djokovic,Aaron Rodgers,Nena u.v.m.) auch gern mal das Ende der Karriere bedeuten kann.
Magmadrag
11.01.2022, 23:26 Uhr
Einloggen und zitieren
Es ist schon SEHR ungewöhnlich, daß Menschen von beinahe 100 Jahren plötzlich einfach so sterben! Daß daran dann einzig und allein die Impfung schuld sein muß - bei diesem jugendlichen Alter - das leuchtet dem Hulkster natürlich ein.
Duke Skywalker
11.01.2022, 23:28 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Jeder der kritisch ist bzw. hinterfragt und eine andere Meinung vertritt als die eigene, hat keine Ahnung und hat gefälligst die Klappe zu halten.
So einfach ist das heutzutage in Deutschland.
Miserables Demokratieverständnis und zudem ganz schön überheblich.
 


"1+1 = 3" ist keine Meinung. Egal wie vage man es auch versucht zu formulieren. Die Wirksamkeit des Virus ist bewiesen. Der Beweis liegt auf den Intensivstation der Welt. Auf der anderen Seite der Beweissführung stehen Menschen wie unser Fußballweltmeister Thomas Berthold, der es schafft in einer einzigen Empfehlung seine gesamte Argumentation zu torpedieren. Er empfiehlt nämlich seinen Jüngern sich einfach mit dem "Phantomvirus zu infizieren". Finde den Fehler.

Im übrigen ist Meinungsfreiheit keine Einbahnstraße. Du darfst was sagen und ich darf antworten. Diese Antwort ist aber offensichtlich von dir nicht gewünscht und wird daher als Meinungsunterdrückung abgetan. Damit macht man sich dann allerdings selber zum Zensor.
Blast
11.01.2022, 23:42 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Jeder der kritisch ist bzw. hinterfragt und eine andere Meinung vertritt als die eigene, hat keine Ahnung und hat gefälligst die Klappe zu halten. So einfach ist das heutzutage in Deutschland.
 


Es geht hier nicht um Meinungen, sondern um Fakten. Und zwar um welche, die seit Jahren schon wissenschaftliche erhoben werden. Verschwörungserzählungen sind weder Meinungen noch Fakten, noch nicht mal irgendwas dazwischen.

Zitat:
Miserables Demokratieverständnis und zudem ganz schön überheblich.
 


Überheblich ist es eigentlich, wenn man seine eigene oder die Meinung anderer über Fakten stellt. Und wenn man besseren Wissens Falschinformationen verbreitet und sich dann noch wundert, wenn das nach hinten losgeht. Undemokratisch und rückständig wäre es, jedem Prominenten zu glauben, nur weil er eine Ansicht oder Aussage fern des Konsens äußert.


Zitat:
Ich persönlich habe großen Respekt vor jedem Prominenten der sich mittlerweile noch traut, offen zu seiner eigenen Meinung zu stehen.
Wohl wissend, dass dies dank medialer Ausschlachtung(Kimmich,AllesDichtMachen-Kampagne,Novak Djokovic,Aaron Rodgers,Nena u.v.m.) auch gern mal das Ende der Karriere bedeuten kann.
 


Ich sehe jetzt nicht, inwiefern die Karrieren dieser Leute beendet worden sein sollten. Viele davon kriegten dadurch Beifall, andere sogar einen Aufschub an Popularität, da über sie berichtet wurde und einige sogar als Instanzen bei Talkshows sitzen dürfen. Keiner von denen muss eine Schnitte weniger essen.
Duke Skywalker
12.01.2022, 0:08 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ich persönlich habe großen Respekt vor jedem Prominenten der sich mittlerweile noch traut, offen zu seiner eigenen Meinung zu stehen.
Wohl wissend, dass dies dank medialer Ausschlachtung(Kimmich,AllesDichtMachen-Kampagne,Novak Djokovic,Aaron Rodgers,Nena u.v.m.) auch gern mal das Ende der Karriere bedeuten kann.
 


Wüsste nicht, dass die Karriere dieser Menschen beendet ist. Schaden genommen vielleicht. Allerdings weniger der reinen Meinungsäußerung wegen, sondern vielmehr aufgrund des unprofessionellen Verhaltens, bei dem sie übrigens auch wenig Toleranz anderen Meinungen gegenüber zeigen. Wenn Nena z. B. mitten im Konzert eigenmächtig die Hygienemaßnahmen (die nun mal da sind) aufhebt, dann ist das so als würde sie in meinem Haus ihren nackten Arsch auf meinem Esstisch reiben. Weil ihr meine Hausregeln nicht gefallen.
Dieser Babylon Berlin Hauptdarsteller weigerte sich AFAIK am Set Maske zu tragen und gefährdet damit die komplette Produktion.
Vielleicht zündet er sich auch im Restaurant einfach eine Kippe an.
Die Menschen entlarven sich als komplette Egomanen und weniger als kritische Geister.
Es wundert nicht, dass man bei vielen Querdenkern weitere Leichen im Keller findet.
Sniper Wolf
12.01.2022, 0:19 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Wüsste nicht, dass die Karriere dieser Menschen beendet ist.
 



Das waren prominente Beispiele (Der beste Tennisspieler der Welt ,Deutschlands bester Fußballspieler, Der vielleicht beste Quaterback der NFL)
Logischerweise ist deren Karriere nicht am Ende.
Dafür sind sie viel zu bedeutend.
Umso beeindruckender, dass sie Ihre Reichweite nutzen, um teilweise auch auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam machen.
Mit 9-stelligen Beträgen auf dem Konto haben die das nicht nötig.

Bei den Schauspielern von AllesDichtMachen war das schon anders.
Wie schnell kam da ein Mitglied des WDR Rundfunkrats aus seinem Loch gekrochen und hat gefordert, dass die Tatortschauspieler Ihren Job verlieren, nur weil sie Kritik an der Regierungspolitik geäussert haben.

Und dann gibt es ja auch noch weniger populäre Menschen wie Wendler Hildmann und Co.
Auch die haben ihre Taler bis März 2020 durch die Öffentlichkeit verdient und die werden nun im toleranten Deutschland keinen Fuß mehr auf den Boden setzen können.
Insofern ist zumindest deren Karriere mehr oder weniger vorbei.

Das bedeutet übrigens nicht, dass ich alle hier genannten unterstütze.
Abgesehen davon merke ich auch gerade, dass ich etwas abgeschweift bin.
Insofern also bitte zurück zu Hogan und Co. Sorry

EDIT: Ich wollte übrigens ursprünglich den Kommentar von Blast zitieren und nicht den von Duke Skywalker.Hab mich schon gewundert,warum der Kommentar plötzlich so anders war Auch hier nochmal ein sorry.
makanter
12.01.2022, 0:24 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Und dann gibt es ja auch noch weniger populäre Menschen wie Wendler Hildmann und Co.
Auch die haben ihre Taler bis März 2020 durch die Öffentlichkeit verdient und die werden nun im toleranten Deutschland keinen Fuß mehr auf den Boden setzen können.
Insofern ist zumindest deren Karriere mehr oder weniger vorbei.
 


Wirklich gemein, dass auf antisemitische Volksverhetzer von der breiten Öffentlichkeit nicht mit Toleranz reagiert wird.
Riddler
12.01.2022, 1:31 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
.

Bei den Schauspielern von AllesDichtMachen war das schon anders.
Wie schnell kam da ein Mitglied des WDR Rundfunkrats aus seinem Loch gekrochen und hat gefordert, dass die Tatortschauspieler Ihren Job verlieren, nur weil sie Kritik an der Regierungspolitik geäussert haben.

Und dann gibt es ja auch noch weniger populäre Menschen wie Wendler Hildmann und Co.
Auch die haben ihre Taler bis März 2020 durch die Öffentlichkeit verdient und die werden nun im toleranten Deutschland keinen Fuß mehr auf den Boden setzen können.
Insofern ist zumindest deren Karriere mehr oder weniger vorbei.
 


Auch wenn ich nicht vorhatte, näher darauf einzusteigen:

#Allesdichtmachen war in der gezeigten Form leider zu ironisch-sarkastisch ausgelegt, so dass es nur polemisch und weniger konstruktive Kritik war. Und das war zu dem Zeitpunkt der Pandemie schlichtweg über das Ziel hinausgeschossen.

Nena (weiter oben von dir aufgeführt) lebt in ihrer eigenen "Welt der Liebe", wo alles total schön ist, wenn man alle Mitmenschen mit Liebe überhäuft. Kraft durch Suggestion funktioniert leider alleine nicht in einer Gesellschaft.

Der Wendler ist einfach nur ein Idiot, der auf den Verschwörer-Zug aufgesprungen ist, in der Hoffnung, wieder halbwegs relevant zu werden. Wahrscheinlich hatte er den Fall Xaver Naidoo nicht so ganz mitbekommen.

Attila Hildmann ist das Paradebeispiel für einen verlogenen, mit Doppelmoral (veganer Lebensstil, aber Porsche mit Ledersitzen fahren) lebenden Faschisten und Antisemit, der zu seinem Kumpel Erdogan geflohen ist, als klar wurde, dass er wegen seines verfassungsfeindlichen Verhaltens hierzulande eh bald eingeknastet worden wäre (zu Recht).


Haben diese Personen irgendwas gemeinsam? Nein, die alle versammeln sich nur unter dem Banner der Querdenker und Impfgegner und verfolgen alle eigene Ziele. Dies geschieht in der Hoffnung, dass man durch die Illusion einer - vermeintlich - großen Gruppe, Druck und Macht ausüben kann.

Kritik sollte in einer Demokratie immer möglich sein und - welch Überraschung - sie ist auch weiterhin möglich.
Man sollte sich dafür aber vielleicht nicht unbedingt Seite an Seite mit Neonazis, geisteskranken Verschwörungstheoretikern oder anderen, vom Leben frustrierten Idioten stellen.
Wenn man nur noch alles nachplappert, muss man ja nicht mehr selber denken.
DieGoldeneBanane
12.01.2022, 6:11 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Jeder der kritisch ist bzw. hinterfragt und eine andere Meinung vertritt als die eigene, hat keine Ahnung und hat gefälligst die Klappe zu halten.
So einfach ist das heutzutage in Deutschland.
Miserables Demokratieverständnis und zudem ganz schön überheblich.

Ich persönlich habe großen Respekt vor jedem Prominenten der sich mittlerweile noch traut, offen zu seiner eigenen Meinung zu stehen.
Wohl wissend, dass dies dank medialer Ausschlachtung(Kimmich,AllesDichtMachen-Kampagne,Novak Djokovic,Aaron Rodgers,Nena u.v.m.) auch gern mal das Ende der Karriere bedeuten kann.
 


Volle Zustimmung

Zitat:
Es ist schon SEHR ungewöhnlich, daß Menschen von beinahe 100 Jahren plötzlich einfach so sterben! Daß daran dann einzig und allein die Impfung schuld sein muß - bei diesem jugendlichen Alter - das leuchtet dem Hulkster natürlich ein.
 


... und genau dieser Fakt zählte 2020/ 21 nicht, bei älteren Menschen die mit einer positiven Testung verstarben. Da war es das Virus.
Seite: 1 2

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Dennis Zahl  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-22)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-22)  •  Impressum  •  Datenschutz