Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

498.463 Shows6.020 Titel1.854 Ligen31.607 Biografien11.237 Teams und Stables5.418 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE: The Rock ins Weiße Haus? MVP dementiert, schöne Überraschung

Vor ein paar Tagen feierte die NBC-Show "Young Rock" Premiere, die sich ganz dem Leben von Dwayne "The Rock" Johnson widmet. Die Show startet aber nicht in den frühen 80ern mit dem kleinen Röckchen, sondern wirft zu Beginn einen Blick ins Jahr 2032. Das Jahr, in dem Dwayne Johnson das erste Mal für das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika kandidiert. Was jetzt noch reine Fiktion ist, könnte aber tatsächlich eines Tages Realität werden, denn in einem Interview mit "USA Today Entertainment!" sagte der zehnmalige WWE World Champion ganz ohne Ironie, dass er dieses Amt irgendwann in Erwägung ziehen werde, wenn es das ist, was die Menschen wollen. Er liebe es, den Menschen auf unterschiedliche Art zu dienen und darum würde er stets den Finger am Puls der Zeit haben. Spätestens seit Donald Trump wissen wir, dass die USA tatsächlich das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist, also warum sollte der People's Champion nicht auch eines Tages die USA regieren?

Am Dienstag schrieben wir von der Knieverletzung, die MVP sich am Montag bei RAW zuzog und wie versprochen möchten wir euch ein kleines Update liefern. Via Instagram-Story teilte der 47-jährige Mr. Prime Time ein Foto, das ihn kurz nach einer MRT auf Krücken zeigte. Gleichzeitig beschwerte er sich via Twitter, dass die "dirtsheets" stets unrecht hätten und niemand lesen sollte, was diese Idioten schreiben, womit er dementierte, dass er sich nach RAW direkt auf den Weg zu Kniechirurgen nach Birmingham, Alabama, machte. Obwohl er uns als Idioten beschimpfte, wünschen wir trotzdem eine schnelle Genesung.

Wie wir am Montag berichteten, wurde den WWE-Mitarbeitern mitgeteilt, dass es dieses Jahr keine Gehaltserhöhungen und Boni geben werde, was Wut und Enttäuschung bei den Angestellten ausgelöst haben soll. Nur einige Tage später gab es aber trotzdem eine große Überraschung, denn fast allen Mitarbeitern sei ein Aktienpaket versprochen worden, das je 3.000 Dollar wert sei. Welche Mitarbeiter leer ausgingen, wurde nicht kommuniziert.

An dieser Stelle würde dir ein Youtube-Video eingeblendet werden.
Damit es an dieser Stelle korrekt dargestellt werden kann, müsstest du leider vorher:


 
An dieser Stelle würde dir ein Tweet eingeblendet werden.
Damit er an dieser Stelle korrekt dargestellt werden kann, müsstest du leider vorher:


 
An dieser Stelle würde dir ein Tweet eingeblendet werden.
Damit er an dieser Stelle korrekt dargestellt werden kann, müsstest du leider vorher:


 


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Thomas Jay
19.02.2021, 18:14 Uhr
Einloggen und zitieren
Ein sympathischer, charismatischer, farbiger republikanischer Präsident am Puls der Zeit klingt spannend. Vielleicht kann so die immer weiter auseinandergehende Kluft zwischen Reps und Dems verkleinert werden.
Blast
19.02.2021, 18:19 Uhr
Einloggen und zitieren
Vielleicht sollte man mal von der Idee absehen, irgendwelche Prominente in wichtige Ämter zu packen und stattdessen Leute wählen, die Ahnung von Gesetz, Wirtschaft etc. haben?

Sicher, von allen Prominenten ist The Rock wahrscheinlich am unbedenklichsten und 10x lieber als Donald Trump, aber nope, ist nicht meins.
Manbis
19.02.2021, 19:20 Uhr
Einloggen und zitieren
Weiß ja net. Wenn man so liest welchen Schwachsinn Kane als Politiker erzählt und glaubt...
Kiez Richards
19.02.2021, 19:23 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Weiß ja net. Wenn man so liest welchen Schwachsinn Kane als Politiker erzählt und glaubt...
 


Und was hat das mit The Rock zu tun?
Erwin
19.02.2021, 20:14 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Vielleicht sollte man mal von der Idee absehen, irgendwelche Prominente in wichtige Ämter zu packen und stattdessen Leute wählen, die Ahnung von Gesetz, Wirtschaft etc. haben?
 


...also Spahn, Scheuer und Co.

Andererseits, unsere Politiker sind - von Ausnahmen wie Guttenberg, Merz oder Leyen abgesehen - zumindest Menschen aus der Mitte der Lebensrealität, was man von Millionärssohn Trump oder dem schon recht privilegiert geborenen Dwayne Johnson nicht gerade behaupten kann - wiederum ganz abgesehen davon, dass sie sich von dieser Lebensrealität mittlerweile Lichtjahre entfernt haben.
Riddler
19.02.2021, 20:22 Uhr
Einloggen und zitieren
Hatte Rocky nicht auch in seiner Jugend hin und wieder Stress mit dem Gesetz? Also "privilegiert" ist er da wohl erst jetzt.
Hardcore Mr.A
19.02.2021, 20:39 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ein sympathischer, charismatischer, farbiger republikanischer Präsident am Puls der Zeit klingt spannend. Vielleicht kann so die immer weiter auseinandergehende Kluft zwischen Reps und Dems verkleinert werden.
 


Liest sich auf dem Papier eigentlich wie die Idealbesetzung, so platt überschaut ein Mann der tatsächlich das Volk einen könnte.
Biden wird das nicht können, da braucht man sich gar keinen Illusionen hinzugeben.
Einem Rock würde ich es zutrauen, der sich (schätzungsweise) praktisch bei allen "Hautfarben" großer Beliebtheit erfreut.
Dann kommt man aber zum Punkt wo man seine Wrestler/Schauspiel Karriere von seiner Politik (wie auch immer die sein mag) trennen muss, und ob das ausgerechnet den Crazy Americans gelingt? Zweifelhaft. Die Frage was er denn überhaupt für Politik machen möchte, machen würde stellt sich da noch gar nicht erst.
Auf der anderen Seite wieder, es gab in der Vergangenheit mehr als genug grottenschlechte "echte" Politiker, warum soll also ein nicht Vollblutpolitiker nicht trotzdem ein guter werden können?
Heutzutage ist alles denkbar, also würde ich hier einfach mal sagen, warten wirs mal ab.
JerryFlynnFan
19.02.2021, 22:59 Uhr
Einloggen und zitieren
Om
Zitat:
Hatte Rocky nicht auch in seiner Jugend hin und wieder Stress mit dem Gesetz? Also "privilegiert" ist er da wohl erst jetzt.
 


Ist das so?? Hab ich noch nie gehört aber waren doch wenn bestimmt auch eher kleine Angelegenheiten oder? Um ein Haar hätte er ja auch eine Football Karriere gemacht, hat seine Jugendliebe geheiratet und ist jung Vater geworden. Aber abgesehen davon denke ich auch das er von diversen anderen amerikanischen Kandidaten wohl noch ein geringeres Übel sein wird. Wir dürfen sowieso nicht unsere Maßstäbe was Figuren der Politik angeht mit denen der Amis vergleichen. Amtierende Staatsoberhäupter die sich per Twitter beleidigen?? Nein danke, (noch) unvorstellbar hierzulande
Riddler
19.02.2021, 23:04 Uhr
Einloggen und zitieren
Zwei Worte: Ronald Reagan.

Aber letztendlich braucht man sich da noch nicht das Hirn zu zermartern, ob und wann es einen US Präsidenten Dwayne Johnson geben könnte.

Das haben schon so viele irgendwann einmal geäußert. Ob es nun ein Hulk Hogan oder ein Kanye West war.

Man braucht nicht über die Qualität der Milch von morgen zu reden, wenn man die Kuh noch nicht mal gemolken hat.
dpst
20.02.2021, 2:30 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Om

Ist das so?? Hab ich noch nie gehört aber waren doch wenn bestimmt auch eher kleine Angelegenheiten oder? Um ein Haar hätte er ja auch eine Football Karriere gemacht, hat seine Jugendliebe geheiratet und ist jung Vater geworden. Aber abgesehen davon denke ich auch das er von diversen anderen amerikanischen Kandidaten wohl noch ein geringeres Übel sein wird. Wir dürfen sowieso nicht unsere Maßstäbe was Figuren der Politik angeht mit denen der Amis vergleichen. Amtierende Staatsoberhäupter die sich per Twitter beleidigen?? Nein danke, (noch) unvorstellbar hierzulande
 


Jo, Rocky wurde in seiner Jugend öfter mal Verhaftet wegen Diebstahl, Scheckbetrug und anderer "kleiner" Dinge. Er hat ein wenig auch in dem neusten Interview, was bezogen auf die Serie Young Rock, mit Jimmy Fallon erzählt und auch sonst hat er das schon des öfteren erwähnt.

btw: erste folge von Young Rock hat mir echt gut gefallen. Kann ich jedem nur empfehlen
Erziraphael
20.02.2021, 9:46 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich bin seit Jahren davon überzeugt, dass The Rock irgendwann Präsident der USA wird. Wenn man seinen politischen Aussagen in den letzten Jahren folgt, wäre er dafür meiner Meinung nach auch super geeignet
Jake
20.02.2021, 11:52 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich bin ein großer Fan von The Rock, ehrlich! Allerdings sollten weder er, noch Oprah oder erneut Donald Trump ins Weiße Hause einziehen. Diesen Job sollte man Leuten überlassen, die bereits politisch in verantwortungsvollen Ämtern wie Bürgermeister oder Gouverneur tätig waren. War z.B. auch so bei Ronald Reagan. Von 0 auf 100 sollte man nicht in eine so verantwortungsvolle Position geschossen werden.
Pactser
21.02.2021, 3:04 Uhr
Einloggen und zitieren
Nach Trump kann es ja kaum noch schlimmer werden. Allerdings habe ich von The Rock jetzt auch nur wenig gehört, was mehr als Selbstdarstellung war. Dazu dann noch die Ego-Nummer rund um Vin Diesel. Ich weiß nicht. Als Bürgermesiter irgendeiner Kleinstadt, okay...aber auf höchstem politischen Parkett?
Außerdem würde Putin neben ihm wie ein Zwerg wirken...und mit gekränkten Egos kann man schlecht verhandeln. ;-)

Die Hürden sind schon recht hoch...
Riddler
21.02.2021, 13:29 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Nach Trump kann es ja kaum noch schlimmer werden.
 


Naja, das hatte man seinerzeit auch schon über George Dabbeljuh Bush gesagt und jetzt weiß man, dass es noch schlimmer ging .

Es fällt mir schwer, den Ernst hinter Rockys Äußerung zu sehen, da es hierfür keinerlei Grundlagen gibt.

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Hannes Danker  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-21)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-21)  •  Impressum  •  Datenschutz