Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

514.000 Shows6.279 Titel1.934 Ligen32.209 Biografien11.556 Teams und Stables5.601 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE: Strowman über Karriereende, HIAC, Hurricane vs. Road Dogg

In einem Interview mit Lilián García für ihren Podcast sprach der ehemalige WWE Universal Champion Braun Strowman über seine Wrestling-Karriere und sagte dabei sehr deutlich, dass er niemals für eine andere Firma in den Ring steigen würde. An dem Tag, an dem er seine Stiefel ausziehen und nicht mehr für WWE antreten würde, würde er auch seine Wrestlingkarriere beenden. Er habe von Vince McMahon eine Chance bekommen, die ihm Niemand sonst geben wollte. Dafür sei er McMahon auf ewig dankbar.

Dank Mike Johnson vom PWInsider ist durchgesickert, welcher der WWE-Offiziellen für die Produktion von welchem Hell in a Cell Match bei der Veranstaltung vor wenigen Tagen zuständig war: So produzierte der langjährige Mitarbeiter Michael Hayes den Kampf zwischen Roman Reigns und Jey Uso um den WWE Universal Title, Tyson Kidd und Pat Buck waren für das Match zwischen Sasha Banks und Bayley um den WWE SmackDown Women’s Title zuständig und der ehemalige Impact Wrestling-Superstar Chris Parks produzierte das WWE Title Match zwischen Randy Orton und Drew McIntyre. Welcher der drei Kämpfe hat euch am Besten gefallen?

Bis zum Frühjahr war auch Shane Helms als Produzent und Agent bei WWE angestellt, wurde aber im Rahmen der Sparmaßnahmen zu Beginn der Corona-Pandemie entlassen. Auf Twitter diskutierte der ehemalige Hurricane mit dem Road Dogg über die Maßnahmen, da der mehrfache WWE Tag Team Champion das alles eher als Panikmache interpretiert. Road Dogg antwortete hier auf einen User, der schrieb, dass "die Linke" es so aussehen lassen würde, als würde man direkt COVID-19 bekommen, wenn man ohne Maske in einen Supermarkt gehen würde, da sie nichts anderes als Angst verbreiten wollen und sagte, dass es einfach nur von gesundem Menschenverstand zeugen würde, wenn man dies nicht glauben würde. Shane Helms antwortete darauf, dass es auch zu gesundem Menschenverstand gehören würde, dass Menschen trotz eines Sicherheitsgurtes in Autounfällen sterben würden, allerdings die Überlebenschancen einfach höher wären, wenn man diesen dennoch tragen würde. Road Dogg antwortete darauf simpel, dass die Beiden einfach nicht die gleiche Meinung teilen würden mit dem bekannten Spruch "Agree to Disagree", woraufhin Helms erst richtig ausholte und antwortete, dass er durchaus zustimmen würde, dass Road Dogg nicht verstehen würde, wie Statistiken funktionieren. Auch Danny Burch meldete sich zu Wort und schrieb in einem mittlerweile gelöschten Tweet, dass nicht jeder, der COVID bekommen würde, auch daran sterben würde. Helms antwortete hier, dass auch nicht alle, die HIV bekommen, daran heutzutage sterben würden, dennoch wolle er sich diesen Virus auch nicht einfangen.


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Kain
27.10.2020, 16:53 Uhr
Einloggen und zitieren
Pluspunkte für Helms. Wer Road Doggs Twitter eine Weile verfolgt merkt recht deutlich, aus welcher Ecke der Wind weht. Und, dass er nicht die hellste Kerze auf der Torte ist.
DieGoldeneBanane
27.10.2020, 20:23 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Pluspunkte für Helms. Wer Road Doggs Twitter eine Weile verfolgt merkt recht deutlich, aus welcher Ecke der Wind weht. Und, dass er nicht die hellste Kerze auf der Torte ist.
 


Wow dein Totschlagargument ist von armseeliger Diskussionskultur geprägt
Cockney
27.10.2020, 21:59 Uhr
Einloggen und zitieren
Warum? Weil Kain nicht zum zigfachsten Mal erläutert, wieso man Corona nicht auf die leichte Schulter nehmen kann, sondern einfach Shane Helms recht gibt? Der zeigt eben die Engstirnigkeit von Road Doggs Denken auf und weißt darauf hin, dass eine solche Pandemie kein Kinderspiel ist.
zeppy86
28.10.2020, 2:16 Uhr
Einloggen und zitieren
Road Dogg und Burch sind halt beide etwas dümmlich. Finde den AIDS Vergleich ganz passend.
DaDamien86
28.10.2020, 9:13 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Wow dein Totschlagargument ist von armseeliger Diskussionskultur geprägt
 


Troll? Gerade in den USA ohne vernünftiges Gesundheitssystem sind die Hygieneregeln doch noch wichtiger, wenn sich ein erheblicher Teil der Bevölkerung den arztbesuch nicht leisten kann. Oder wie erklärst du dir, warum ausgerechnet in den USA die Fall zahlen so durch die Decke gingen? Und warum da so viele dran sterben? Und dann noch der Präsident dazu, der so tut als wenn alles im Lack ist? Die Situation dort hat mit unserer exakt nichts zu tun.

Das hat nichts mit Diskussionen zu tun. Das hat auch nichts mit Meinungen zu tun. Zahlen lügen nicht.
Nani
28.10.2020, 11:38 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Pluspunkte für Helms. Wer Road Doggs Twitter eine Weile verfolgt merkt recht deutlich, aus welcher Ecke der Wind weht. Und, dass er nicht die hellste Kerze auf der Torte ist.
 


Dem schließe ich mich an.

Leider ist das gleich ein doppeltes Beispiel für Dummheit. Einerseits der Corona-Ist-Panikmache-Narrativ, andererseits das typisch amerikanische polarisierte Polit-Weltbild. "Die Linken" sind böse und wir wissen alles besser, oder umgekehrt. Wenn Leute kritiklos eine Massenmeinung absorbieren, führt das eigentlich immer zu Dummheit.
Wölfpack
28.10.2020, 11:52 Uhr
Einloggen und zitieren
Strowman ist und bleibt ein Idiot. Wessen Hand ihn füttert, den verärgert er nicht.

Er würde woanders „richtig“ worken müssen für sein Gehalt und die Höhe, die er momentan bekommt, bekommt er eh woanders nirgends.
Donetger
28.10.2020, 13:15 Uhr
Einloggen und zitieren
Warum ist Strowman ein Idiot? Ich verstehe auch den ganzen Zusammenhang deines Postings nicht.

Verwundert bin ich immer darüber, wieviele Wrestler doch scheinbar richtige Vollidioten sind und dann frage ich mich, warum ich all die Jahre eigentlich diese Leute gefeiert habe. Hogan, Warrior, McMahon, Jericho, etc. Natürlich geht es im Wrestling immer um den dargestellten Charakter aber dahinter ist ja auch der Mensch. Im Wrestling scheinen lauter Schwachköpfe zugegen zu sein und das betrübt mich. Solche Leute möchte ich nicht unterstützen, weder mit Geld noch mit Klicks.
H2SO4
28.10.2020, 14:31 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Verwundert bin ich immer darüber, wieviele Wrestler doch scheinbar richtige Vollidioten sind und dann frage ich mich, warum ich all die Jahre eigentlich diese Leute gefeiert habe. Hogan, Warrior, McMahon, Jericho, etc. Natürlich geht es im Wrestling immer um den dargestellten Charakter aber dahinter ist ja auch der Mensch. Im Wrestling scheinen lauter Schwachköpfe zugegen zu sein und das betrübt mich. Solche Leute möchte ich nicht unterstützen, weder mit Geld noch mit Klicks.
 



Wenn es wenigstens nur Schwachköpfe wären. Ich erinnere da nur mal an die Herren Snuka (zugekokst seine Lebensgefährtin umgebracht - Wurde von Vince McMahon persönlich vertuscht bzw. zu einem Unfall umgelogen) und Zuhofe (Wegen Sexualdelikten zu Lasten von Kindern mehrfach eingeknastet worden und trotzdem noch weitere zehn Jahre von AWA und WWF gebucht worden).
Pactser
28.10.2020, 15:27 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Warum ist Strowman ein Idiot? Ich verstehe auch den ganzen Zusammenhang deines Postings nicht.
 


Er meinte es wohl in dem Sinne, dass Strowman mit solchen Aussagen sehr opportunistisch wirkt. Zumal man auch weiß, dass es in 5 Jahren ganz anders aussehen kann.
Das Strowman Vince sehr dankbar ist, verstehe ich...schließlich war er ja nicht mehr gerade jung und sportlich auf dem besten Weg zum Abstellgleis. Der wird sich zu dem Zeitpunkt vermutlich schon Sorgen um seine Zukunft gemacht haben...und wurde dann zum Millionär gemacht. Ob man aus Dankbarkeit vollkommen unkritisch werden muss/sollte, ist eine andere Frage...
General Nek.F.U.
28.10.2020, 17:25 Uhr
Einloggen und zitieren
Ist doch beim Fußball nicht anders, einige sollten lieber nicht an ein Micro treten, ist mir aber egal, sollen Fußball spielen.
El Clon
29.10.2020, 0:29 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Verwundert bin ich immer darüber, wieviele Wrestler doch scheinbar richtige Vollidioten sind und dann frage ich mich, warum ich all die Jahre eigentlich diese Leute gefeiert habe. Hogan, Warrior, McMahon, Jericho, etc. Natürlich geht es im Wrestling immer um den dargestellten Charakter aber dahinter ist ja auch der Mensch. Im Wrestling scheinen lauter Schwachköpfe zugegen zu sein und das betrübt mich. Solche Leute möchte ich nicht unterstützen, weder mit Geld noch mit Klicks.
 


Wrestler machen ungeschützte Stunts für meist wenig Geld für ein Publikum, dass ihre Arbeit nicht respektiert (nein, Wrestling war zwar durchaus Mainstream, aber wirklich ernst genommen wird es spätestens seit den 80ern nicht mehr). Die einzige Sorte Mensch, die so etwas ernsthaft als Beruf in Erwägung zieht ist diejenige, die, wenn man mir mal die disablismistische Sprache verzeiht, mehr als nur einen Sprung in der Schüssel haben. Wenn man "Glück" hat, äußert sich das nur als katastrophales Selbstbewusstsein (z.B. Mick Foley, Hulk Hogan). Wenn man "Pech" hat, kriegt man solche menschlichen Katastrophen wie die Hart-Familie oder Joey Ryan.

Zudem ist Wrestling wortwörtlich aus den Abzockshows der Karnevals um die Jahrhundertwende entstanden, das heißt ein Mangel an Ethik liegt in der DNA des Sports, was, kombiniert mit den teilweise grausamen Trainingsmethoden, ebenfalls nicht hilft.

Wer ethisch akzeptable Unterhaltung möchte, liegt beim Wrestling so falsch, dass es schon wieder lustig ist.
Humppathetic
29.10.2020, 3:52 Uhr
Einloggen und zitieren
Also, abgesehen davon, dass ich es merkwürdig finde, dass Strowman hier für eine simple Aussage so in die Mangel genommen wird, frage ich mich gerade, was er denn auch anderes sagen sollte?
Sirius
29.10.2020, 7:31 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Strowman ist und bleibt ein Idiot. Wessen Hand ihn füttert, den verärgert er nicht.
 


Wäre es nicht eher dämlich seinen Arbeitgeber öffentlich zu brüskieren? Ich würde auch nicht auf Facebook und Co. posten, wie blöd mein Arbeitgeber ist und das ein anderer viel besser ist, weil ich dort für weniger Geld evtl. noch mehr arbeiten müsste, wie es ja hier der Fall zu sein scheint.
Nani
29.10.2020, 13:17 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Wäre es nicht eher dämlich seinen Arbeitgeber öffentlich zu brüskieren? Ich würde auch nicht auf Facebook und Co. posten, wie blöd mein Arbeitgeber ist und das ein anderer viel besser ist, weil ich dort für weniger Geld evtl. noch mehr arbeiten müsste, wie es ja hier der Fall zu sein scheint.
 


Ich finde die Aussage eigentlich ziemlich klug.

Wenn er es so meint, ist das doch schön. Und wenn er es doch nicht durchzieht, dann tut das auch keinem weh.
Mal abgesehen davon, dass ich Strowman für jemanden halte, der außerhalb des WWE Universe eh nicht die großen Scheine verdienen wird.
Seite: 1 2

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2015
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Virgile Dutrannoy  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-21)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-21)  •  Impressum  •  Datenschutz