Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

478.920 Shows5.846 Titel1.774 Ligen31.120 Biografien10.939 Teams und Stables5.209 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Gimmickmüll-Reboot: Kazuchika "Okato" Okada als Jobber bei TNA

Es gibt wohl derzeit keinen Wrestler auf der Welt wie Kazuchika Okada. Mit gerade mal Anfang 30 (beim Verfassen dieses Texts) gewann er bereits fünf Mal den IWGP Heavyweight Title und hat schon eine Stange an außergewöhnlich bis legendären Matches performt, die manch ein etablierter Wrestler im Leben nicht hinbekommen wird. Wenn man sich aber im örtlichen Forum die Reaktionen auf seinen ersten Titelgewinn bei The New Beginning 2012 anschaut, wird man mit einer Welle von Unverständnis und Vorwürfen des schlechten Bookings konfrontiert. Anscheinend sah niemand auch nur im Ansatz den Rainmaker als einen World Champion, weswegen dieses Event in Fankreisen und von New Japan selbst auch als „Rainmaker-Shock“ betitelt wurde. Aber woran lag das?

Der Grund dafür ist alles, was zuvor geschehen war. Zum einen hatte Okada zu dem Zeitpunkt nicht viel vorzuzeigen. In der vorangegangen Wrestle Kingdom-Veranstaltung besiegte er in einem schlechten Undercard-Match YOSHI-HASHI in weniger als fünf Minuten ziemlich holprig mit einer Clothesline, die weit entfernt von seinem jetzigen Rainmaker-Finisher gewesen ist. Hiroshi Tanahashi besiegte am selben Abend im Main Event Minoru Suzuki und festigte einmal mehr seinen Status als New Japan Pro Wrestlings hauseigener Super-Cena. Umso komischer kam es, als ausgerechnet Okada, ohne Augenbrauen und in einem viel zu großen Hemd, nach dem Match in den Ring kam und Ansprüche auf den Titel stellte.

Der andere Grund, und Thema dieser Gimmickmüll-Ausgabe, war Okadas Zeit in Amerika beim WWE-Konkurrenten Total Nonstop Action Wrestling. Okada hatte seine Zeit als Young Lion absolviert und wurde nun gemäß der ligeninternen Tradition auf Exkursion zu einer anderen Promotion in einem anderen Land geschickt. Er bekam einen Platz bei TNA, wurde aber wenig bis kaum eingesetzt und durfte, wenn überhaupt, den Job machen. Lange Zeit hatte er überhaupt keinen Charakter und tauchte lediglich an der Seite von Homicide oder Kiyoshi auf.

Im Januar 2011 durfte er kurz zurück nach Japan, um bei Wrestle Kingdom V an der Seite von Hirooki Goto zu jobben. TNA nahm diese kurze Abstinenz wohl zum Anlass, Okada neu zu verpacken. Man hat also einen Young Lion von New Japan in seiner Promotion, wohlgemerkt einen der ambitioniertesten und diszipliniertesten Rookies, den man aber kaum einsetzt… was kann man also machen?

A) Man steckt ihn eine sinnvolle Fehde mit einem wesentlich erfahreneren Wrestler, damit er den örtlichen Stil und Duktus kennenlernt.

B) Wenn schon keine Ideen da sind, lässt man ihn einfach öfter in zusammenhanglosen Matches antreten, damit er wenigstens praktische Erfahrung sammelt.

C) Man gibt ihm ein neues Outfit mit Maske und stellt ihn an die Seite von Samoa Joe, wo er weiterhin nichts anderes machen darf als in seltenen Matches zu jobben, nur dass er dabei ein lustiges Kostüm trägt.

Wer TNA um Anfang der 2010er-Jahre kennt, der weiß natürlich, dass letzteres gemacht wurde. Aus Okada wurde im Februar 2011 Okato und der Bodyguard/Partner von Samoa Joe. Anlass dazu war wahrscheinlich, dass nur wenige Wochen zuvor ein mit schlechten Kritiken überhäuftes Remake von dem Superhelden-Film The Green Hornet herauskam. Besagter Held Green Hornet hat hier einen asiatischen Sidekick namens Kato, welcher ein Kampfsportexperte ist. Kato wurde im Übrigen in der Original-Serie von niemand geringerem als Bruce Lee gespielt. Und so wurde wahrscheinlich der Bogen zu Okada gespannt, weil, nun ja, er ist ja auch Asiate, also muss er auch Karate oder was auch immer können, nicht? Nennen wir ihn einfach Okato, hihi, Wortspiel. Zwei Monate lang zog man im Land von Dixie Carter diese Scharade durch, bis er wieder seine alte Okada-Nicht-Persönlichkeit verkörpern durfte.

Im Juni 2011 bestritt er sein letztes Match für TNA. Der geneigte Wrestling-Zuschauer sollte ihn bis zum Ende des Jahres nicht mehr zu Gesicht bekommen, als New Japan seine Rückkehr in die Heimat ankündigte. Seine Haare waren nun blond gefärbt und er nahm 11 Kilo an Muskelmasse zu, um bei den Heavyweights mitmischen zu dürfen. Hier schließt sich der Kreis zum besagten schlechten Match gegen YOSHI-HASHI. Alles, was danach kam, war der Beginn der Rainmaker-Legende, die bis heute läuft und wahrscheinlich auch noch lange fortlaufen wird.

Die Okada-Episode bei TNA soll wohl laut Wrestling Observer einer der Gründe gewesen sein, weswegen es zwischen beiden Ligen seitdem keine große Kooperation mehr gegeben hat. Okada selbst bewertet seine dort verbrachte Zeit als nützlich, da er durch seine seltenen Auftritte hungriger und motivierter auf mehr geworden sei.


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Charles_Manson
26.04.2020, 15:07 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich meine mich zu erinnern, dass ich mal einen Kampf mit diesem "Japaner" mal bei TNA gesehen habe.
Hat mich damals nicht weiter interessiert und wird wohl eine nette Jobberkarriere bekommen.
Weit gefehlt Heute schon der beste aller Zeiten.

Toller Kolumne, toll geschrieben und danke für die Auffrischung der Exkursion des GoaT.

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Hannes Danker  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-20)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-20)  •  Impressum  •  Datenschutz